Home / Forum / Mein Baby / Er spuckt und will ständig die Brust was tun

Er spuckt und will ständig die Brust was tun

7. Dezember 2008 um 10:38 Letzte Antwort: 24. Juli 2009 um 10:52

Hallo Ihr Lieben!

mein Kleiner ist heut 5 Wochen alt. Seit zwei Wochen ist er ständig am Spucken und das richtig schwallartig mit starkem Schluckauf verbunden. Er schläft kaum noch vielleicht 3 Stunden am Tag wenn überhaupt.
Er trinkt schläft dann leicht ein wird vom Spucken wieder wach bekomm anschließend Schluckauf und will dann gleich wieder Essen und dann geht das ganze wieder von vorne los. Er verliert aber auch kein Gewicht er hat eher zu viel zugenommen bei der Geburt hatte er 3070g und jetzt hat er 4250g. Der Arzt mein ich soll ihn auch 2 stündlichen Stillabstand bringen nur in diesem Abstandt schreit er dann wie am Spieß auch herumtragen hilft nicht. Schnuller oder Ähnliches helfen leider auch nicht(spuckt er einfach aus) meine Nerven liegen langsam blank weil ich nicht weiß wie ich ihm helfen soll und das schrein tut mir auch innerlich weh.

Hoffe sehr jemand von euch hat einen Tipp für mich da ich ja so auch keinen Schlaft mehr bekomm.

Danke

Mehr lesen

7. Februar 2009 um 11:45


Mein Kleiner Leon macht das auch.
Mir ist aufgefallen, dass es Ihm sehr hilft, wenn ich innerlich ruhig bleibe. Dann merkt er vielleicht, das alles nicht so schlimm ist.
Ich würde es aber weiterhin beobachten.
Ich werde heute mal banane zerdrückt probieren. Jeden tag ein bisschen. Wenn es was geholfen hat, werde ich Dir Bescheid geben.
Versuche aufjedenfall ruhig zu bleiben.
Mit dem Stillen...ich stelle meinen Wecker (weil ich mir noch zu unsicher bin, alle vier Stunden) ansonsten gebe ich Ihm, wenn er schreit, mit Ihm zusammen kuschel...
Ihr zwei seit die einzigen, die darüber entscheiden können.
Irgendwie glaube ich auch, wenn er mir vertraut, dann spielt sich das schon ein!

2 LikesGefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
22. Februar 2009 um 11:58
In Antwort auf manon_11920831


Mein Kleiner Leon macht das auch.
Mir ist aufgefallen, dass es Ihm sehr hilft, wenn ich innerlich ruhig bleibe. Dann merkt er vielleicht, das alles nicht so schlimm ist.
Ich würde es aber weiterhin beobachten.
Ich werde heute mal banane zerdrückt probieren. Jeden tag ein bisschen. Wenn es was geholfen hat, werde ich Dir Bescheid geben.
Versuche aufjedenfall ruhig zu bleiben.
Mit dem Stillen...ich stelle meinen Wecker (weil ich mir noch zu unsicher bin, alle vier Stunden) ansonsten gebe ich Ihm, wenn er schreit, mit Ihm zusammen kuschel...
Ihr zwei seit die einzigen, die darüber entscheiden können.
Irgendwie glaube ich auch, wenn er mir vertraut, dann spielt sich das schon ein!

Bei uns ist es genauso -verzweifel....
Hi,
bei unserem Sohn (jetzt 6 Wochen alt) ist es genau so. Seit ca. 2 Wochen kann man von Stillrythmus überhaupt nicht sprechen. vorher kam er so alle3 Stunden. Abends und Nachts halt öfter. Jetzt will er fast ununterbrochen trinken, spuckt hinterher und hat Bauchweh. Seit ca. 4 Tagen ist der Stuhlgang fast immer spinatartig grün.
Auch schläft er viel weniger, was ihn sehr unzufrieden und unruhig macht. falls jemand einen rat hat wäre ich dankbar!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
26. Februar 2009 um 19:41

Das ist ein Wachstumsschub
Hallo,

mein Kleiner ist jetzt 4 Monate alt.
Sowas tritt regelmäßig auf bei Wachstumsschüben.
Der erste Schub ist um die 6. Woche (da habe ich auch stündlich gestillt), der zweite umd die 12. Woche (da war das Schlafen eine Katastophe), etc.
Ganz hilfreich und auch beruhigend zu lesen ist das Buch "Oje, ich wachse".
Darin ist alles schön beschrieben.
Die Babys haben in dieser Zeit mehr Hunger, brauchen mehr Körperkontakt und ZUwendung etc.
Also alles normal. Das relativiert sich nach dem Schub wieder bis zum nächsten Mal...

Alles Gute und liebe Grüße.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
1. Juli 2009 um 14:50

Hallo Ihr Lieben
Mein Sohn ist auch 5 Wochen und wir haben das gleiche Problem
Ich kann auch nur den Tipp geben das Ruhig bleiben am besten hilft
ich bin auch mit den Nerven am Ende
Es ist bei meinem Sohn genauso wie bei deinem Baby
ständig spucken und das schwallartig und so viel das alles voller Milch
ist, mein Sohn, ich und die Couch oder der Boden...
Schluckauf, ständiges würgen, hinterher heißhunger
und alle Stunden trinken weil er sonst ausflippt
ich dachte ich bin beim 2 Baby gelassener denn mein 1 Sohn war auch
ein extremes Speikind, ich mache das schon zum 2 Mal durch
aber man kann sich da irgendwie nicht dran gewöhnen
mein 1 Sohn hatte sogar noch die Hipp-Gläschen im schwall gespukt
und er spukt heute immer noch ganz leicht wenn ihm was in die Kehle kommt
und er ist schon 5

Meine Hebamme meint solange er gut gedeiht braucht man sich keine
Sorgen machen und mein Baby wiegt auch eher mehr als zu wenig
und mein ältester Sohn ist heute auch kerngesund

aber trotzdem es ist halt echt nervig und die Kleinen tun einem unendlich leid!

Ich wünsch dir viel Glück

didina

5 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
24. Juli 2009 um 10:52

Durchhalten
Bei uns war genauso, er spuckt immer noch wenne er zu viel trinkt, aber nicht mehr in der Maße wie von euch beschrieben (und wie bis zur letzen Woche bei uns auch gewöhnlich).
Er ist jetzt 8 Woche alt.
Cool bleiben und eine gute Waschmaschine kaufen

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Frühere Diskussionen
2 Antworten 2
|
23. Juli 2009 um 22:07
4 Antworten 4
|
23. Juli 2009 um 21:48
3 Antworten 3
|
23. Juli 2009 um 15:19
8 Antworten 8
|
23. Juli 2009 um 14:56
Von: shifra_12826577
4 Antworten 4
|
23. Juli 2009 um 13:53
Diskussionen dieses Nutzers
Von: qitura_12889660
1 Antworten 1
|
12. Oktober 2008 um 18:31
1 Antworten 1
|
7. Dezember 2008 um 12:03
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook