Home / Forum / Mein Baby / Er will nichts essen

Er will nichts essen

23. Januar um 20:23

Hallo zusammen,

unser Sohn ist jetzt 2 Jahre und 4 Monate alt.
Er hat bis zum Kindergartenstart noch gestillt, aber dem KiTa (1,75 Jahre) nicht mehr.

Er ist so gut wie nie, sehr selten isst er aber dann gut.
Aber zwischen diesem liegen manchmal 4-7 Tage

Morgens will er immer seine Milch oder seinen Kakao, wenn er den getrunken hat ist er wach, fit, läuft viel, etc. KiTa mag er auch sehr.

Aber auch dort ist er nichts.
KiTa Frühstück kaufe wir ein Wäckchen, dass er halb oder 3/4 aufisst.

Trinken ist sehr gut, Milch, Kakao, Wasser, Fruchtsäfte (keine Fanta).
Er rennt auch den ganzen Tag, geht sehr gerne raus und rennt draussen auch sehr viel herum.

Süssigkeiten wie Schokolade, Kekse, etc. könnte er ständig essen, dass haben wir sehr begrenzt. Pomfrit lassen wir ihn essen, diese mag er sehr und Eis.

Kinderarzt sagt auch das alles in Ordnung mit ihm ist.

Wir machen uns Sorgen, ihn zum Essen zwingen können wir nicht und selbstverständlich werden wir das auch nicht.

Was sind eure Erfahrungen, Meinungen, Empfehlungen?

Danke euch.

VG Mirko

Mehr lesen

23. Januar um 20:24

Schlafen ist sehr gut, wenn er eingeschlafen ist sehr selten das er nachts wach wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar um 20:30

Also er wurde bis 1,75 Jahren gestillt und was war in der Zeit mit essen? Oder willst du damit sagen, er hat erst dann überhaupt angefangen zu essen?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar um 21:27

Ich kann kann dir ein paar Ratschläge geben
Milch nur zum Frühstück 
Milch ist kein Getränk und ist auch schnell sättigen 
Keine Süßigkeit, Kekse zwischendurch wenn nur direkt nach den Hauptmahlzeiten und dann nur wenn wirklich ordentlich gegessen wurde.
5 Mahlzeit  nichts zwischendurch anbieten. feste Zeiten
Der Wäcken ist das ein normales belegtes Brötchen?
Zwischenmahlzeiten aus Obst und Gemüse anbieten, 
Starke Nerven für Euch das ihr konsequent seit.
Ehrlich das er so schlecht ißt liegt nicht an ihm sondern daran wie ihr ihn es vorlebt und erlaubt. Sorry wenn ich das so sage, aber das ist es was ich aus eigener Erfahrung weitergeben kann und auch so in Vorträgen in Kindergärten vermittel und immer wieder aufs neue Erfahre

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar um 9:00
In Antwort auf djcroatia

Schlafen ist sehr gut, wenn er eingeschlafen ist sehr selten das er nachts wach wird.

Meine Frau hatte ihn gestillt und er hatte immer wieder auch was gegessen.
Verschiedene HIPPs, Eier, Käse, etc.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar um 9:07

Egal was wir ihm mitgeben für die KiTa - ausser Kekse - es kommt zu 50% immer zurück.
Dass das Weckchen süss weis ich, aber lieber war/ist uns das er das ist als nichts

Er ist fit, läuft viel, beschäftigt sich mit vielen Sachen (Verkehrsschildern Ampeln, Flugzeuge sieht er früher als wir ) und schläft auch super

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar um 9:11
In Antwort auf friesenherz

Ich kann kann dir ein paar Ratschläge geben
Milch nur zum Frühstück 
Milch ist kein Getränk und ist auch schnell sättigen 
Keine Süßigkeit, Kekse zwischendurch wenn nur direkt nach den Hauptmahlzeiten und dann nur wenn wirklich ordentlich gegessen wurde.
5 Mahlzeit  nichts zwischendurch anbieten. feste Zeiten
Der Wäcken ist das ein normales belegtes Brötchen?
Zwischenmahlzeiten aus Obst und Gemüse anbieten, 
Starke Nerven für Euch das ihr konsequent seit.
Ehrlich das er so schlecht ißt liegt nicht an ihm sondern daran wie ihr ihn es vorlebt und erlaubt. Sorry wenn ich das so sage, aber das ist es was ich aus eigener Erfahrung weitergeben kann und auch so in Vorträgen in Kindergärten vermittel und immer wieder aufs neue Erfahre

Was meinst du mit "vorleben"

Wir sitzen alle zusammen am Tisch, aber er rührt seines nicht an, egal  was es ist. Nachn paar Tagen ist er dann das was aufm Teller ist (egal was) und dann ordentlich.

Omas kann man nicht 24h lang kontrolieren, auch wenn wir es untersagen.

Wäckchen ist wie ein Brötchen, nur das es nicht hart ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar um 9:14

Er isst ja anscheinend doch. 
Und wenn die Menge für ihn okay ist, ist alles okay.
Nur nicht mit süßem Zeug versuchen, ihn zum essen zu bringen.

In dem Alter haben meine zum Frühstück immer nur 1/4 - 1/2 Brot gegessen. 
Dann waren sie Satt. Das hat gereicht. 
Mein großer isst heute als Schulkind noch nicht so viel, wie manche schon in ihre Babys schieben wollen. 

Lass den Kakao und den Saft weg. 
Die Milch sattigt auch. 
Das könnt ihr am Wochenende zum Frühstück auftischen. 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar um 9:34
In Antwort auf adenin

Er isst ja anscheinend doch. 
Und wenn die Menge für ihn okay ist, ist alles okay.
Nur nicht mit süßem Zeug versuchen, ihn zum essen zu bringen.

In dem Alter haben meine zum Frühstück immer nur 1/4 - 1/2 Brot gegessen. 
Dann waren sie Satt. Das hat gereicht. 
Mein großer isst heute als Schulkind noch nicht so viel, wie manche schon in ihre Babys schieben wollen. 

Lass den Kakao und den Saft weg. 
Die Milch sattigt auch. 
Das könnt ihr am Wochenende zum Frühstück auftischen. 

Hatte ich ja geschrieben, 4-7 Tage dann isst er.
Aber dazwischen sehr sehr wenig.

Wenn ich meine Nichte sehe, Unterschied ist Tag und Nacht.
Aber dick ist sie auch nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar um 9:40

Was isst er denn durchschnittlich an einem Tag?
Er scheint ja keine Probleme zu haben. 
Die Kinder meiner Cousinen würden mit Beikost gemastet.
Die haben mit nem Jahr gegessen, was ich als Erwachsene esse.

Guck nicht, was andere machen, guck was dein Kind braucht. 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar um 9:55
In Antwort auf adenin

Was isst er denn durchschnittlich an einem Tag?
Er scheint ja keine Probleme zu haben. 
Die Kinder meiner Cousinen würden mit Beikost gemastet.
Die haben mit nem Jahr gegessen, was ich als Erwachsene esse.

Guck nicht, was andere machen, guck was dein Kind braucht. 

Morgens Milch/Kakao immer.
Über den Tag verteilt - sehr wenig was wir von anderen hören/sehen.

1/3 vom Wäckchen, oder bischen Brot (2x1cm) mit butter (Oma schneidet mehrere in kleine Hälften in dieser Grösse 2x1cm, davon kommt aber 90% wieder zurück. 1/3 einer Banane

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar um 10:22
In Antwort auf djcroatia

Morgens Milch/Kakao immer.
Über den Tag verteilt - sehr wenig was wir von anderen hören/sehen.

1/3 vom Wäckchen, oder bischen Brot (2x1cm) mit butter (Oma schneidet mehrere in kleine Hälften in dieser Grösse 2x1cm, davon kommt aber 90% wieder zurück. 1/3 einer Banane

Also Häppchen, über den Tag verteilt. 
Schreib dir zuhause mal wirklich alles auf.
Jeden Snack, jedes Zwischendurch, auch Getränke.
Da kommt dann bestimmt einiges zusammen.

Und wie gesagt, er scheint ja keine Probleme zu haben und nicht jedes Kind isst viel. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar um 14:24

Die essen doch in dem Alter oft so schubweise, wie sie eben wachsen. Meiner trinkt beispielsweise überhaupt keine Milch und isst aich kaum Milchprodukte... na dann ist das eben so. Ich weiß, Kinder sollten,... aber es wird schon seinen Grund haben, evtl hat er die Unverträglichkeit vom Papa geerbt und spürt das instinktiv?!? Er rührt auch keine Fischstäbchen mehr an, obwohl sie im Kindi immer wieder vergessen, dass er davon brechen muss. Er isst dann von sich aus nichts, er weiß wohl, was ihm guttut.
Und an manchen Tage, da isst er gefühlt 3 Bissrn und ist satt. Aber in Wirklichkeit ist dann noch da ein Apfelschnitz dabei und dort ein Bissen Banane und dann eine Gurkenscheibe, ein Stückchen Brot. Manchmal hat er aber auch einfach keinen Hunger. Ich biete ihm dann alle Mahlzeiten wie immer an und er nimmt sich oder auch nicht. Solange er Wasser trinkt unf fit ist, würde ich mir definitiv keine Sorgen machen! Manchmal isst er dafür dann doppelte Portionen und eine Woche später brauchen wir dann neue Schuhe und/oder Klamotten!😂
Keep cool! Erstens brauchen die Kurzen oft viel weniger, als wir denken, weil wir Portionen oft falsch einschätzen, und zweitens sind fitte, neugierige, aktive Kinder gesunde Kinder. Die holen sich, was sie brauchen, wenn man ihnen genügend anbietet und sie einfach machen lässt.
Was ich allerdings auch reduzieren würde, nicht wegen den Essgewohnheiten, sondern allgemein weils ungesund ist, sind Süßigkeiten. Kakao und Weißmehlbrot ist doch schon genug. Wenn du da noch leckeres Obst dazu schnippelst, brauchst du keine Kekse mehr! (Aber das ist nur meine Meinung)

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar um 19:09

Stimmt, aber wenn sie dann noch gerne Kekse, Gummibärchen, Fruchtzwerge, Pudding, Lollies etc essen und dazu Saft oder Saftschorle trinken, dann ist es in Summe für so einen kleinen Körper eben doch sehr viel. Und selbst gemachter Kakao schmeckt sogar mehr nach Schoki als Nesquik! Also ich find, man kann schon bissl steuern. Am liebsten essen Kinder genetisch bedingt süß, aber dass das eben nur Industriezucker sein muss, ist nicht gut und nicht gesund... kann man doch gut ersetzen, wieso denn nicht?!?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar um 21:23

Überhaupt nicht, der Text hätte von mir sein können.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar um 21:26

Ach nicht nur hier, sondern auch im wahren Leben Ich erinnere mich an mein ehem. Fitesscenter mit Kinderbetreuung. Getränke musste man mitgeben. Im Regal standen hauptsächlich Saftflaschen. Und Mama hat nebenan Sport gemacht

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar um 22:50

Meine Kinder kommen wohl zu ihren Süssigkeiten. Dazu zählt auch ein "Fruchtyogurt" bei Oma oder der Geburtstagskuchen im Kindergarten, wenn ein anderes Kind Geburtstag hat. Im Urlaub gibts immer Eis und mit Papa gehts auch mal zu Mc Doof.

Aber diese Sache gehören halt nicht zu unserem Alltag und ich fühle mich gut damit. Wir sind keine Ökos, nur weil ich nichts von verarbeiteten Lebensmitteln halten und keinen Industriezucker verwenden.

Ich weiss natürlich, dass auch gesund lebende Menschen krank werden. Aber dann habe ich wenigstens meinen Teil dazu beigetragen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar um 6:27

Wir haben verschiedene ausprobiert (- mit Honig, -mit Butter, Rühreier, etc.), aber versuchen weiteres. Zwieback mag er, aber ohne was drauf.

KiTa hat jedan Tag Mittagsessen, aber da isst er 1x in 2 Wochen. Die Erzieherinnen sagen uns tagtäglich das er zu Mittag nichts gegessen hat.

Er trinkt aber gut.
So ein mist wie Nesquik NEIN, aus Kroatien Kakao, klar ist da auch Zucker drinnen (wo ist er nicht), aber geschmaklich eine andere Liga und bei weitem nicht so schlimm wie Nesquik.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar um 6:30

Welcher ist das?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar um 6:31

Er hat seinen kleinen Teller (von "Cars" mit Besteck was er sehr mag) und nein, kleinen Portionen geben wir.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar um 8:52

Genau der
KiTa seit 08/2018, anfangs war die Zeit der Eingewöhnung, aber mittlerweile steht er morgens auf, guckt aus dem Fenster und sagt Kindergarten.

Als wir im Dezember 2 Wochen nicht da waren, kam er in die KiTa und wollte unbedingt zu einer der Betreuerinnen und ihr - in babysprache - vom Urlaub erzählen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar um 8:53

Kakao komt ein kleiner Löffel rein, nicht soviel dass man von "heisser" Schokolade schon spricht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar um 10:51

Aber die Appetitlosigkeit auf eine Tasse Kakao - die nicht jeden Tag ist - zu schieben wäre aber auch nicht richtig

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar um 18:53
In Antwort auf djcroatia

Aber die Appetitlosigkeit auf eine Tasse Kakao - die nicht jeden Tag ist - zu schieben wäre aber auch nicht richtig

Nein die Appetitlosigkeit kommt sicher nicht vom Kakao.

Aber dein Kind nimmt so schon kaum Vitamine und Mineralstoffe zu sich, da muss man das mit einem Löffel Zucker zum Frühstück nicht auch noch fördern. Und dieses Brötchen, von dem du geschrieben hast (habs gegooglet) sieht auch nach Zucker aus.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar um 21:17

Nein ist es nicht Lana. Es ist nicht ok, wenn sich ein so kleines Kind im Wachstum nur von Süsskram ernährt.

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar um 23:03

Blödsinn. Purer Zucker morgens lässt das Kind hohl drehen und spätestens ab Grundschule sind das die Kids die ab Stunde 2 im Unterricht pennen weil der Blutzuckerspiegel im Keller ist! Und das ist nicht okay! Kein Mensch ist Leistung fähig und hat gegessen wenn er morgens süsskram futtert. Wie haben das durch mit der kleinen. Mittlerweile, gibt es morgens nen obst Teller zum Frühstück denn sie isst kein Brot kein Müsli nix wollte immer nur süßes. Und ist dann schon um 8 müde.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Januar um 12:02

Die verdammten Blagen haben zu essen was auf den Tisch kommt!
Wo kommen wir denn da hin, wenn die jedes mal ne Extrawurst kriegen, wenn sie sich verweigern!
Aber Kakao geht.

Opportunismus um jeden Preis kann schonmal zu Konflikten mit dem Spiegel führen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Januar um 12:59

Aus der Ecke, die lesen kann liebe Lana.

Lies nochmals den Eingangspost des Papas.

"Morgens will er immer seine Milch oder seinen Kakao"

"KiTa ">Frühstück kaufe wir ein Wäckchen, dass er halb oder 3/4 aufisst."

"Trinken ist sehr gut, Milch, Kakao, Wasser, Fruchtsäfte (keine Fanta)."

"Süssigkeiten wie Schokolade, Kekse, etc. könnte er ständig essen, dass haben wir sehr begrenzt. Pomfrit lassen wir ihn essen, diese mag er sehr und Eis."

Noch Fragen?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Januar um 16:47

Wenn sie nichts essen und nur Süßes wollen, klar. 
Haben ja noch was richtiges zum Frühstücken in der Tasche.
Können also jederzeit darauf zurückgreifen.
Bei mir ist noch keiner verhungert.

Aber mir ging es da eher um die Doppelmoral, die du je nach Tenor der Anderen an den Tag legst.
Bekommt das Kind zu Weihnachten Apfelmus zu den Kartoffeln gereicht, weil es das Fleisch nicht mag und die Mehrheit hält es ähnlich, ist das ein Unding. Gibt man dem Kind Süßes, weil es sonst verweigert und die Mehrheit sagt, lass das Süße weg, ist das Süße legitim.... 🤔

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Januar um 19:13

Nee. 
Ist genau das gleiche, nur in ausgearteter Dimension. 
Das Kind hat nicht den ganzen Tag keinen Hunger.
Lies nochmal nach, was es so kriegt, weil es die normalen Sachen stehen lässt.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Januar um 21:50

Es geht aber nicht um dich. Sondern darum, was ich geschrieben habe. Das Kind isst nunmal durch's Band Süsskram und nichts Gescheites.

Uns selbstverständlich wirkt sich so eine Ernährung auf die Entwicklung und die Gesundheit aus. Denn wir sprechen hier nicht vom Nachtisch am Sonntag oder dem täglichen Eis in den Sommerferien. Sondern vom ALLTAG.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar um 18:56

Nein, vielleicht sollten mal die Eltern ihre Ess- und Einkaufsgewohnheiten umstellen.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Januar um 7:59
In Antwort auf lori1223

Nein, vielleicht sollten mal die Eltern ihre Ess- und Einkaufsgewohnheiten umstellen.

Da hast du vollkommen recht
Die Eltern machen sich die Probleme selber
Es ist ja auch einfacher die ungesunden süßen Lebensmittel zu geben als auf eine Ausgewogene Ernährung zu achten.
nebenbei reicht eine Kinderhand an Süßkram für den ganzen Tag 
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Januar um 16:28

Fleischlos?? Wohl kaum..

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Januar um 18:09

Na wie deine Ernährung aussieht, kann man sich nach solchen Aussagen auch vorstellen...

Ach und wir sind alle Fleischesser. Kein Bio. Aber vom Bauern um die Ecke.
Und ein anderer Bauer hat Eier. Kein Bio, aber Freiland.
Und das Brot vom Bäcker. Kein Bio, hat sicher auch etwas Zucker drin. Aber nicht diese Industriescheisse aus dem Supermarkt.
Und im Alltag trinken wir auch nur Wasser. Aber meine Kinder freuen sich immerhin noch, wenn sie im Restaurant oder in den Ferien einen Sirup und ein Eis bekommen.

Ach übrigens: Ich hatte noch nie das Problem, dass meine Kinder tagelang nichts essen. Und wir sind auch nicht andauernd krank.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar um 16:50

Na todkrank vielleicht nicht, aber ein schlechtes Immunsystem, fehlende Konzentrationsfähigkeit und evtl. ein Entwicklungsverzögerung liegen da schon drin.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar um 18:12

ich verstehe echt nicht, wie es soo wichtig sein kann, hier die threads auseinanderzupflücken, anstatt auf den TE einzugehen. 


@djcroatia:
darf ich mal genau fragen, wie das läuft, wenn ihr das "gesunde" Essen versucht? Er will es dann nicht und bekommt dann Kakao?

Überlegt mal, ob ihr vielleicht nicht zu schnell nachgebt.
Wenn der Kleine checkt, dass die Alternative nicht Kakao sondern NIX ist, wird er bald seine Meinung ändern. Wichtig ist, ihm viel Auswahl zu lassen, weil man will ihn ja auch nicht dazu zwingen, aus Hunger etwas zu essen, was er nicht mag (also generell).

Wie ist er denn beisammen, also ist er normalgewichtig? Wacht er nachts noch zum stillen oder essen auf? 
Wenn er ganz normalgewichtig ist und gesund, kann man ihn ruhig mal ein bisschen "hungern" lassen. 
UNd: Auch wenn er noch klein ist, redet mit ihm, teilt ihm mit, "ab jetzt gibts keinen kakao mehr, wenn du das nichts ist, hast du Hunger." Ihr müsst euch auch wirklich mal hinsetzen und auch dahinterstehen, also innerlich. Das wird der Kleine merken.
Wenn er ein paar Tage wenig isst, wird er sicher nicht traumatisiert sein 

Er hat halt keinen wirklichen Grund, sich mit dem Essen auseinanderzusetzen, da ihr ihm ja immer die Alternative gebt. 

Das wird schon!
Oder kennt ihr Erwachsene, die nur Milchbrötchen essen und Kakao trinken? Ne oder?
Also! Nur Mut!

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar um 22:37

Habt ihr schonmal dieses Kindermüsli probiert? ist glaub ich von Alnatura?
Das macht die Milch zu so einer Haferschlampe , meine Mäkeltochter hat das runtergeputzt wie nix. Hat durch das Obst dadrin auch nicht fad sondern "süss" geschmeckt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar um 10:14
In Antwort auf djcroatia

Hallo zusammen,

unser Sohn ist jetzt 2 Jahre und 4 Monate alt.
Er hat bis zum Kindergartenstart noch gestillt, aber dem KiTa (1,75 Jahre) nicht mehr.

Er ist so gut wie nie, sehr selten isst er aber dann gut.
Aber zwischen diesem liegen manchmal 4-7 Tage

Morgens will er immer seine Milch oder seinen Kakao, wenn er den getrunken hat ist er wach, fit, läuft viel, etc. KiTa mag er auch sehr.

Aber auch dort ist er nichts.
KiTa Frühstück kaufe wir ein Wäckchen, dass er halb oder 3/4 aufisst.

Trinken ist sehr gut, Milch, Kakao, Wasser, Fruchtsäfte (keine Fanta).
Er rennt auch den ganzen Tag, geht sehr gerne raus und rennt draussen auch sehr viel herum.

Süssigkeiten wie Schokolade, Kekse, etc. könnte er ständig essen, dass haben wir sehr begrenzt. Pomfrit lassen wir ihn essen, diese mag er sehr und Eis.

Kinderarzt sagt auch das alles in Ordnung mit ihm ist.

Wir machen uns Sorgen, ihn zum Essen zwingen können wir nicht und selbstverständlich werden wir das auch nicht.

Was sind eure Erfahrungen, Meinungen, Empfehlungen?

Danke euch.

VG Mirko

Hallo
Ich habe hier auch so einen kleinen futterverweigerer.
Ich leide also mit dir.
Bei uns fing das ganze schon beim abstillen an. Er hat dann plötzlich alles verweigert. Das hielt allerdings nicht sehr lange zum Glück.
Mein Sohn ist jetzt 4 und isst immer noch sehr eingeschränkt. Nur bestimmte Sachen wie Nudeln pur usw. Das ist sehr anstrengend 
Wir haben jetzt schon alles mögliche probiert bis hin zur Ernährungsberatung. Sie gab mir am Ende den Tipp einfach erstmal Ruhe reinzubringen. Man kann die Kinder nicht zwingen.
Das ganze hat uns sehr viel Geld gekostet und so weit waren wir auch schon
Aber ja so nach und nach wird es jetzt hoffentlich besser.
Mit Druck geht bei uns übrigens gar nichts.
Also tut mir leid dass ich dir nicht wirklich helfen kann, aber vielleicht ist es schon Hilfe. Versuche dich einfach nicht zu sehr darauf zu versteigern.
Ganz liebe Grüße 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar um 14:24

Brot mit Leberwurst... Jeden einzelnen Morgen. Seitdem er Brot isst.  

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar um 14:47

Also so ein Quatsch du hast echt null Ahnung lass es lieber....🙄schon als mein großes Kind in die Schule kam wurde gesundes Frühstück propagiert und am besten darunter schnitten Haferflocken und Obst darin ab. Das ist nahrhaft und gibt die nötige power über dies hinaus kann man damit gut aufs Klo. Auch heutzutage ist die Empfehlung nicht anders in der Ernährung Pyramide dargestellt zb was die Zusammensetzung vom Pausenbrot betrifft und überhaupt der Nahrung am Tag. Kinder brauchen cerealien Nüsse Obst und Gemüse. Nüsse zb sind Gehirn Nahrung und wichtig für die Ausdauer beim lernen etc. Erzähl hier keinen Mist Müsli sei nicht optimal 🙄

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar um 18:06

sagt ja auch keiner, dass man jetzt das mega super duper Frühstück, was allen Kritiken gerecht werden muss, dem Kind vorsetzen muss.
Aber alles andere ist halt schonmal besser als NUR KAKAO.

es geht ja auch erstmal prinzipiell darum, dass der Kleine mal was anderes probiert / akzeptiert/ toleriert und man die Situation zumindest verbessert.


davon abgesehen, hier trinkt meine Tochter morgens auch mal ne Tasse Kakao, bzw nimmt ihn morgens in den Hort mit, na und? Die 200ml werden sie nicht umbringen. 
aber sie isst halt sonst aber auch andere Sachen und es ist morgens nicht IMMER Kakao.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar um 18:16

Du ich diskutiere nicht mit unbelehrbaren provozierern. Wichtig ist nur dass ich weiß dass sich mein Kind damit besser ernährt statt mit Nutella Brot. Wie du darüber denkst ist mir ehrlich gesagt recht egal. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar um 18:44
In Antwort auf djcroatia

Hallo zusammen,

unser Sohn ist jetzt 2 Jahre und 4 Monate alt.
Er hat bis zum Kindergartenstart noch gestillt, aber dem KiTa (1,75 Jahre) nicht mehr.

Er ist so gut wie nie, sehr selten isst er aber dann gut.
Aber zwischen diesem liegen manchmal 4-7 Tage

Morgens will er immer seine Milch oder seinen Kakao, wenn er den getrunken hat ist er wach, fit, läuft viel, etc. KiTa mag er auch sehr.

Aber auch dort ist er nichts.
KiTa Frühstück kaufe wir ein Wäckchen, dass er halb oder 3/4 aufisst.

Trinken ist sehr gut, Milch, Kakao, Wasser, Fruchtsäfte (keine Fanta).
Er rennt auch den ganzen Tag, geht sehr gerne raus und rennt draussen auch sehr viel herum.

Süssigkeiten wie Schokolade, Kekse, etc. könnte er ständig essen, dass haben wir sehr begrenzt. Pomfrit lassen wir ihn essen, diese mag er sehr und Eis.

Kinderarzt sagt auch das alles in Ordnung mit ihm ist.

Wir machen uns Sorgen, ihn zum Essen zwingen können wir nicht und selbstverständlich werden wir das auch nicht.

Was sind eure Erfahrungen, Meinungen, Empfehlungen?

Danke euch.

VG Mirko

Lana, du erinnerst einen ein wenig an diese Retro Klick Fernseher.Werden gerne als Souvenir verkauft.
Immer die gleichen paar staubigen Bildchen (Meinungen) zu Müttern und ihrer Unfähigkeit auch nur irgendwas richtig zu machen.

Wobei deine Erkenntnisse eigentlich nur daher führen, weil sich deine Gedankengänge im Dauerschleifenmodus eines 8 mm Filmformats befinden.
Ob jetzt hier, bei dem TV Thread oder sonstwo.
Selbst das gute alte Testbild war weiterentwickelt wie deine Einstellung zu anderen Menschen, überwiegend Frauen.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar um 4:55

mal schauen ob ich es schaffen kann auf alles zu antworten, auch auf unverschämte Antworten/Meinungen ........

In der KiTa gibt es einen Caterer, der täglich frisches Essen bringt. Eine Küche (+Köchin) in der KiTa ist vorhanden, jeden Montag sollen die Kinder einen Joguhrt essen (nein kein Scheissschokopuding oder so nen Mist).

Was frühstücken wir bzw unserer?
Wochenende wird vieles und abwechselungsreich gedeckt, mal gibt es Eier, mal gibt es Müsli, mal Gries, mal belegte Bröttchen, etc.
Banane, Äpfel, Mandarinen schneiden wir immer etwas und legen es aufm Tisch, Essen natürlich mit.

Unterentwicklung (wie manche hier schreiben)
Keine Ahnung wie ihr D..... das beurteilen wollt, aber unser Sohnemann ist laut Kinderarzt kerngesund, hat keine Allergien, etc.

Trotz des - für uns - wenigen Essens ist unserer sehr aktiv, er läuft sehr viel, springt sehr viel, ist nicht dick, schläft sehr gut (8-12 Std. am Stück), Kontakt zu anderen Menschen, Kindern und Tieren vorhanden (Also Sozialverhalten). Trinken tut er den ganzen Tag über viel. Seit seinem 4. Monat steht und lief er bereits an Schränken, Sofa.
Wenn die Omas mit ihm draussen spazieren gehen, kommt die Oma nach 3-4 km erschöpft an weil "er" sehr viel läuft.

Sprechen tut er 2 sprachen (Deutsch und unsere Muttersprache).
Farben und Zahlen - warum auch immer, aber wir freuen uns - auf Englisch.

An die paar D.............., ich wollte nach Erfahrungen fragen, nicht mir anhören das wir als Eltern versagt haben und die grössten Idioten sind.

Diejenigen die mir Tipps, etc. gegeben haben bedanke ich mich sehr, versuchen es bestmöglichst umzusetzen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar um 7:27
In Antwort auf djcroatia

mal schauen ob ich es schaffen kann auf alles zu antworten, auch auf unverschämte Antworten/Meinungen ........

In der KiTa gibt es einen Caterer, der täglich frisches Essen bringt. Eine Küche (+Köchin) in der KiTa ist vorhanden, jeden Montag sollen die Kinder einen Joguhrt essen (nein kein Scheissschokopuding oder so nen Mist).

Was frühstücken wir bzw unserer?
Wochenende wird vieles und abwechselungsreich gedeckt, mal gibt es Eier, mal gibt es Müsli, mal Gries, mal belegte Bröttchen, etc.
Banane, Äpfel, Mandarinen schneiden wir immer etwas und legen es aufm Tisch, Essen natürlich mit.

Unterentwicklung (wie manche hier schreiben)
Keine Ahnung wie ihr D..... das beurteilen wollt, aber unser Sohnemann ist laut Kinderarzt kerngesund, hat keine Allergien, etc.

Trotz des - für uns - wenigen Essens ist unserer sehr aktiv, er läuft sehr viel, springt sehr viel, ist nicht dick, schläft sehr gut (8-12 Std. am Stück), Kontakt zu anderen Menschen, Kindern und Tieren vorhanden (Also Sozialverhalten). Trinken tut er den ganzen Tag über viel. Seit seinem 4. Monat steht und lief er bereits an Schränken, Sofa.
Wenn die Omas mit ihm draussen spazieren gehen, kommt die Oma nach 3-4 km erschöpft an weil "er" sehr viel läuft.

Sprechen tut er 2 sprachen (Deutsch und unsere Muttersprache).
Farben und Zahlen - warum auch immer, aber wir freuen uns - auf Englisch.

An die paar D.............., ich wollte nach Erfahrungen fragen, nicht mir anhören das wir als Eltern versagt haben und die grössten Idioten sind.

Diejenigen die mir Tipps, etc. gegeben haben bedanke ich mich sehr, versuchen es bestmöglichst umzusetzen.

Ich glaube, du bist mit der Dynamik im Babyforum nicht vertraut.
Alles, was da rund um theola geschrieben wird, hat mit dir und deiner Situation nichts mehr zu tun.
Mit Glück hangeln sich diese Zankereien noch grob, James Bond-mäßig am Ausgangsthema entlang, aber sie  beziehen sich nicht mehr auf den konkreten Fall.


Wie gesagt, wenn er fit ist, mach dir nicht so viele Sorgen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar um 13:25
In Antwort auf djcroatia

mal schauen ob ich es schaffen kann auf alles zu antworten, auch auf unverschämte Antworten/Meinungen ........

In der KiTa gibt es einen Caterer, der täglich frisches Essen bringt. Eine Küche (+Köchin) in der KiTa ist vorhanden, jeden Montag sollen die Kinder einen Joguhrt essen (nein kein Scheissschokopuding oder so nen Mist).

Was frühstücken wir bzw unserer?
Wochenende wird vieles und abwechselungsreich gedeckt, mal gibt es Eier, mal gibt es Müsli, mal Gries, mal belegte Bröttchen, etc.
Banane, Äpfel, Mandarinen schneiden wir immer etwas und legen es aufm Tisch, Essen natürlich mit.

Unterentwicklung (wie manche hier schreiben)
Keine Ahnung wie ihr D..... das beurteilen wollt, aber unser Sohnemann ist laut Kinderarzt kerngesund, hat keine Allergien, etc.

Trotz des - für uns - wenigen Essens ist unserer sehr aktiv, er läuft sehr viel, springt sehr viel, ist nicht dick, schläft sehr gut (8-12 Std. am Stück), Kontakt zu anderen Menschen, Kindern und Tieren vorhanden (Also Sozialverhalten). Trinken tut er den ganzen Tag über viel. Seit seinem 4. Monat steht und lief er bereits an Schränken, Sofa.
Wenn die Omas mit ihm draussen spazieren gehen, kommt die Oma nach 3-4 km erschöpft an weil "er" sehr viel läuft.

Sprechen tut er 2 sprachen (Deutsch und unsere Muttersprache).
Farben und Zahlen - warum auch immer, aber wir freuen uns - auf Englisch.

An die paar D.............., ich wollte nach Erfahrungen fragen, nicht mir anhören das wir als Eltern versagt haben und die grössten Idioten sind.

Diejenigen die mir Tipps, etc. gegeben haben bedanke ich mich sehr, versuchen es bestmöglichst umzusetzen.

Viel schlimmer finde ich die Tatsache dass hier auf kulturelle Gewohnheiten von Kroaten rumgehackt wird wo doch liest man deinen nick eigentlich klar sei müsste dass dies beleidigend für dich ist. Taktgefühl hier bei manchen vor allem Lana fehl am Platz wenn die über Frauen Kinder und Ausländer herziehen kann kennt sie kein halten mehr. Was ihr auch probieren könnt ist alle möglichen Sorten an Beeren ab Beeren Saison darauf fährt meine zb voll ab. Beeren pur die könnte drin baden. Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar um 13:27
In Antwort auf cathi67

Viel schlimmer finde ich die Tatsache dass hier auf kulturelle Gewohnheiten von Kroaten rumgehackt wird wo doch liest man deinen nick eigentlich klar sei müsste dass dies beleidigend für dich ist. Taktgefühl hier bei manchen vor allem Lana fehl am Platz wenn die über Frauen Kinder und Ausländer herziehen kann kennt sie kein halten mehr. Was ihr auch probieren könnt ist alle möglichen Sorten an Beeren ab Beeren Saison darauf fährt meine zb voll ab. Beeren pur die könnte drin baden. Lg

Ach jetzt bin ich im Thread verkommen das war der mit der Bekannten sorry 😳

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar um 17:26

Ich hab hier auch so einen wenig-esser...er ist mittlerweile 4 und war schon immer schwierig mit dem essen...er ist sehr zart knapp 14kg...Ich bin da manchmal echt froh, wenn er morgens einen kakao trinkt, denn oft will er gar nichts...mittags ist er meist auch nach ein paar löffelchen satt und er ist nur ausgewählte sachen, obwohl wir echt gerne und ausgewogen essen....fleisch und gemüse ist schwierig. Dafür ist er gerne obst und das bekommt er auch immer zwischendurch...ich hoffe das es irgendwann besser wird. Ich versuche es entspannt zu sehen, wenn er hunger hat, wird er schon essen. Aber es ist nicht immer leicht...er ist gott sei dank echt kaum krank und auch sehr fit.

Der kleine bruder ist witzigerweise genau das gegenteil und isst für sein leben gerne..da gibt es auch kaum sachen die er nicht isst. Aber er ist erst 1,5 und man weiss nicht wie es noch wird...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar um 14:21
In Antwort auf cathi67

Viel schlimmer finde ich die Tatsache dass hier auf kulturelle Gewohnheiten von Kroaten rumgehackt wird wo doch liest man deinen nick eigentlich klar sei müsste dass dies beleidigend für dich ist. Taktgefühl hier bei manchen vor allem Lana fehl am Platz wenn die über Frauen Kinder und Ausländer herziehen kann kennt sie kein halten mehr. Was ihr auch probieren könnt ist alle möglichen Sorten an Beeren ab Beeren Saison darauf fährt meine zb voll ab. Beeren pur die könnte drin baden. Lg

Erbeeren zum selber pflücken, ein Megaspass für unseren kleinen und bei unserem Sohn landet die Hälfte im Magen. Kaufen wir welche im Supermarkt ist er sie nicht

Nick verrät das Herkunftsland meiner Eltern

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen