Home / Forum / Mein Baby / Erfahrung mit Mönchspfeffer?

Erfahrung mit Mönchspfeffer?

1. November 2012 um 13:43

Hallo zusammen!

Ich hatte im Juni eine AS und seither einen Zyklus, der ganz durcheinander ist. Hatte alles zwischen 28 und 36 Tagen bisher. Da wir uns ein Geschwisterchen für unser Mädel wünschen, ist das nicht immer ganz einfach mit einem unregelmässigen Zyklus. Habe bisher Ovaria Comp und Bryophyllum Comp genommen, was aber nichts am Zyklus verändert hat.
Heute in der Apotheke wurde mir Mönchspfeffer empfohlen und ich hab mal ein Pack gekauft.

Was hat das bei euch bewirkt? Wie veränderte sich der Zyklus und wie lange ging es bis sich was veränderte?
Wurde jemand damit schwanger?

Danke!

Ganz liebe Grüsse!

Mehr lesen

1. November 2012 um 13:47

Ich
Bei mir hat es leider alles verschlimmert,ich hatte etwas längere zyklen...so ca 32-34 tage...dachte ich kann ihn mit mönchspfeffer auf 28 einpendeln.
Doch plötzlich hatte ich dann 45 bis über 50 tage

Musst du ausprobieren,bei manchen hilft es.
Am besten nimmst du vorher rücksprache mit deinem arzt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2012 um 13:50
In Antwort auf frannn11

Ich
Bei mir hat es leider alles verschlimmert,ich hatte etwas längere zyklen...so ca 32-34 tage...dachte ich kann ihn mit mönchspfeffer auf 28 einpendeln.
Doch plötzlich hatte ich dann 45 bis über 50 tage

Musst du ausprobieren,bei manchen hilft es.
Am besten nimmst du vorher rücksprache mit deinem arzt


Uiii! Du machst mir Angst! Das wäre die Hölle für mich, wenn der Zyklus noch länger wird!
Ich hatte gehofft, er wird kürzer!!! Mist, jetzt habe ich heute genommen und weiss gar nicht, ob ich es weiterhin nehmen soll!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2012 um 13:59

Du
Kannst es zumindest mal versuchen...es gibt ja auch viele positive berichte

Bei mir hat letztenendes leider nur clomifen geholfen,weil ich keinen richtigen eisprung hatte.
Nun bin ich morgen in der 35. ssw

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2012 um 15:06

Bluememeitli
Also nicht Frauenmanteltee? Ist die Tinktur konzentrierter?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2012 um 15:10

Puzzekazze
Ich hab Ovaria jetzt drei Zyklen genommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2012 um 15:11

Hab gerade bei meinem FA angerufen
Die Sprechstundenhilfe fragt nach und ruft zurück.

Wenn ich allerdings von so vielen höre, dass der Zyklus noch länger wird, dann nein danke! Dann lass ich das lieber und bleibe beim Ovaria und Bryo.
Mal abwarten was die Dame meint.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2012 um 19:59


Habe gerade noch diesen Beitrag gefunden:
Meine Mens ist nie wirklich stark, deshalb muss ich wohl die Finger davon lassen!


Mangelnde Voraussetzung um bei Kinderwunsch Mönchspfeffer zu verwende und mögliche Nebenwirkungen

Leidet eine Frau monatelang unter starken Schwankungen oder generell blutungsfreien Zyklen, so sollte in jedem Fall von schweren hormonellen Ursachen ausgegangen werden, welche sich nicht durch die Einnahme des Naturheilmittels ausgleichen lassen und Anlass für eine fachärztliche Untersuchung darstellen. Eine Behandlung mit Mönchspfeffer könnte noch zusätzlich die schon ganz schwache Monatsblutung vollständig unterdrücken. Auch die Behandlung mit Mönchspfeffer kann unerwünschte Nebenwirkungen hervorrufen. Nicht selten kommt es zu Magenbeschwerden, Durchfall, oder Juckreiz auf der Haut. Sexuelle Unlust oder die Verstärkungen von psychischen Beschwerden können Folgen der Einnahme sein. Abschließend lässt sich feststellen, dass bei Kinderwunsch Mönchspfeffer eine Behandlungalternative zu konventionellen Hormonbehandlungen sein kann, welche oft bei Unfruchtbarkeit durchgeführt werden. Der Arzt sollte über alle Behandlungsmethoden immer informiert sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook