Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / Erfahrung mit Rückentragen?

Erfahrung mit Rückentragen?

13. März 2007 um 15:13 Letzte Antwort: 15. März 2007 um 13:05

Hallo,

unsere Kleine ist nun schon 19 Monate und kann gut laufen. Wenn wir unterwegs sind, kommt sie in den Buggy. Den Baby Björn benutzen wir nicht mehr, weil sie dafür einfach zu schwer ist.

Nun wollen wir in absehbarer Zeit Urlaub machen und uns auch unterwegs mal ein Museum oder Schloss etc. anschauen. Im Buggy hat man da wohl nicht soviele Chancen, gerade bei alten Gebäuden. Deswegen überlegen wir uns, eine Rückentrage zu benutzen.

Mich würde interessieren, ob Ihr damit irgendwelche Erfahrungen habt. Kann man diese Teile eigentlich alleine benutzen oder braucht man immer Unterstützung?

Mehr lesen

13. März 2007 um 16:19

Hi!
Hallo derpapa!

Wir haben kürzlich Urlaub im Kleinwalsertal gemacht und haben uns zu diesem Zweck eine Rückentrage von Jack-Wolfskin ausgeliehen. Die Leihgebühr betrug 15 Euro pro Woche, also wirklich nicht viel Geld!

Unser Sohn ist 14 Monate und wiegt 12kg! Am Anfang hatten wir auch Bedenken, dass man als Ungeübter relativ schnell mit Rucksack und Kind auf dem Rücken schlappmachen könnte und waren entsprechend begeistert, dass dies (zumindest bei uns) nicht der Fall gewesen ist.
Wir haben an drei Tagen (von einer Woche Urlaub) längere Wanderungen von 3-4 Stunden in leichtem bis schwerem Gelände (400m Höhenaufstieg mit teils ziemlichen tiefem Schnee) unternommen und mein Mann hat unserem Sohn relativ bequem im Tragegestell herumtragen können. Ich selbst habe Gestell nicht getestet, was nicht daran gelegen hat, dass ich es mir nicht zugetraut hätte, sondern schlichtweg nicht tragen durfte, da ich in der 14. SSW bin. Ansonsten hätte ich das Gestell aber bestimmt auch mal getestet!

Zu unserem Erstaunen ist unser Sohn in dem Tragegestellt sogar eingeschlafen.

Allerdings habe ich schon gehört, dass solche Gestelle nicht jedermann Geschmack sind. Ich denke, dass es zum einen wichtig ist, dass man ein wirklich gutes Gestell erwischt, bei dem das größte Gewicht über das Becken auf die Hüften/Beine übertragen wird.
Zum anderen muss das Kind mitspielen. Nichts alle Kinder mögen solche Tragegestelle.

Bei unserem Jack-Wolfskin-Geschäft ist es so, dass man die Gestelle zum einen kostenlos für zwei Stunden testen kann, zum anderen gegen eine Leihgebühr für mehrere Tage/Wochen ausleihen kann. Das ist natürlich die optimalste Lösung. Vielleicht findet Ihr ja auch Geschäft, das denselben Service bietet!

Wie gesagt: wir sind nach unserem Uralub von einem solchen Gestell total angetan und überlegen uns schon, uns selbst so ein Gestell zuzulegen.

Viel Spaß auf jeden Fall in Eurem Urlaub, der hoffentlich zum vollen Erfolg wird!
---
Findus

P.S.: In dem Tragegestell, das wir getestet haben, können Kinder bis 20kg Körpergewicht transportiert werden.

Gefällt mir
13. März 2007 um 20:22

Danke
Danke für Eure Berichte - klingt ja ganz gut. Vielleicht lässt sich ja so sogar eine Wanderung machen? Für eine Schloss-Besichtigung müsste es auf jeden Fall gehen.

Das mit dem Jack-Wolfskin-Store ist ein klasse Tip. Wir haben einen in der Stadt, vielleicht geht das ja dort auch.

Gefällt mir
13. März 2007 um 20:29
In Antwort auf zeus_12440067

Danke
Danke für Eure Berichte - klingt ja ganz gut. Vielleicht lässt sich ja so sogar eine Wanderung machen? Für eine Schloss-Besichtigung müsste es auf jeden Fall gehen.

Das mit dem Jack-Wolfskin-Store ist ein klasse Tip. Wir haben einen in der Stadt, vielleicht geht das ja dort auch.

Ja...
...fragt da mal nach!

Wir kommen aus Göttingen, und hier konnten wir problemlos leihen!

Viel Glück!
---
Findus

P.S.: Wenn Ihr nicht unbedingt zu den Rückengeschädigten gehört, könnt bestimmt die eine oder andere Wanderung unternehmen. Ich bin in dieser Hinsicht zuversichtlich!

Gefällt mir
14. März 2007 um 0:13
In Antwort auf cenga_11902921

Ja...
...fragt da mal nach!

Wir kommen aus Göttingen, und hier konnten wir problemlos leihen!

Viel Glück!
---
Findus

P.S.: Wenn Ihr nicht unbedingt zu den Rückengeschädigten gehört, könnt bestimmt die eine oder andere Wanderung unternehmen. Ich bin in dieser Hinsicht zuversichtlich!

Bergwandern
Wir hatten anfangs unsere Kinder in Tragetüchern, mit 10 Monaten sind wir auf eine Trage umgestiegen, weil wir jedes Wochenende in den Bergen waren. die Kinder mochten es sehr gerne, ich habe die Trage auch alleiné benutzt als ich schwanger war und meinen Ersten auf den Berg schleppte, alleine weil mein Mann arbietete - wir hatten es auch lieber als Kinderwagen und bei allen Gelegenheiten verwendet, mit 2 sind die Kinder dann aber schon sehr schwer geworden.

Kelly

Gefällt mir
15. März 2007 um 13:05

Super Teil...
Hallo "derpapa"!

Wollte nur auch noch schnell meinen Senf zu dem Thema dazugeben: wir besitzen auch schon seit längerem eine Kraxe (bzw. Rückentrage) weil wir gerne in die Berge gehen. Unser Sohn liebt das Teil und schläft z.B. auch schon mal darin. Ist halt wichtig, daß es sich um gute Qualität handelt.
Was ich aber unbedingt noch loswerden möchte: die Kinder sollten meines Wissens nicht länger als 1-1,5 Std. am Stück darin sitzen (also immer Pausen machen), weil sonst irgendwie die Blutzirkulation beeinträchtigt wird. Aber wenn ihr hauptsächlich Museumstouren damit machen wollt, dann werdet Ihr ja vermutlich sowieso nicht so lange damit unterwegs sein.
Ich wünsch' Euch jedenfalls viel Spaß damit!

LG,
Sonja

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers