Forum / Mein Baby

Erfahrungen Milchzucker

Letzte Nachricht: 2. Mai 2008 um 20:48
N
noah_12558413
02.05.08 um 16:07

Ich möchte mal eure ERFAHRUNGEN mit Milchzucker zur Stuhlauflockerung wissen.
Meine Tochter hat seit der Beikosteinführung immer sehr harten Stuhl. Heute hat sie beim Drücken richtig geweint. Und das Problem scheint wirklich die Härte der Wurst (und Dicke) beim rausdrücken zu sein (sie hat beim Wickeln gekackert).
Ich verwende schon nur auflockernde und regulierende Lebensmittel. Trinken tut sie auch genug und Pflanzenöl gibts auch ins selbstgekochte.
Meine Schwägerin (2 Kinder und Kinderkrankenschwester) meint, ich soll mal jeden Tag nen Löffel Milchzucker ins Essen tun. Ich hab hier aber auch schon negatives darüber gelesen und möchte deshalb gerne eure Erfahrungswerte haben.

LG
Morgaine

Mehr lesen

P
phoebe_12828027
02.05.08 um 16:09

Wie alt
ist denn deine Tochter?

Das wüsste ich gern!
LG,
Zirbe

Gefällt mir

N
noah_12558413
02.05.08 um 16:16
In Antwort auf phoebe_12828027

Wie alt
ist denn deine Tochter?

Das wüsste ich gern!
LG,
Zirbe

Sorry, vergessen
Dabei ärgere ich mich selbst immer, wenn jemand ne Frage stellt und nicht dazu schreibt, wie alt das Kind ist.

Sie ist jetzt 7,5 Monate.
Als sie noch voll gestillt wurde (die ersten 6 Monate) hatte sie nie Stuhlgangprobleme.
Jetzt wird sie noch teilgestillt.

LG
Morgaine

Gefällt mir

N
noah_12558413
02.05.08 um 18:54

Hochschieb
...

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

N
noah_12558413
02.05.08 um 20:39

Hat sonst
wirklich keiner Erfahrung mit Milchzucker????

Gefällt mir

P
phoebe_12828027
02.05.08 um 20:48
In Antwort auf noah_12558413

Sorry, vergessen
Dabei ärgere ich mich selbst immer, wenn jemand ne Frage stellt und nicht dazu schreibt, wie alt das Kind ist.

Sie ist jetzt 7,5 Monate.
Als sie noch voll gestillt wurde (die ersten 6 Monate) hatte sie nie Stuhlgangprobleme.
Jetzt wird sie noch teilgestillt.

LG
Morgaine

Also, ich denk mal
... dass auch, wenn hier jetzt ein paar sich dafür ausgesprochen haben - dass es nicht so gut ist, noch zusätzlich Milchzucker ins Fläschchen zu geben.

und außerdem: Milchzuckerzugabe hat folgende unerwünschte Nebeneffekte:
1 TL Milchzucker fasst 3 g = plus 12 kcal
Die Milch schmeckt süßer -> Süßtrimmung
Zu Blähungen:
Das ganze führt zu Blähungen, Darmgase werden gebildet.
Milchzucker entzieht dem Darm Wasser -> verlagert es in die zu verdauende Masse und das ergibt weichen bis spritzenden Stuhl. Man nimmt dem Kind nicht die Blähungen, sondern verstärkt sie, bis das Baby schier explodiert.
Ausserdem macht er dick!
Dass er aber auch zusätzlich Verstopfung verursachen kann, durch das Binden von Flüssigkeit, hab ich auch nachgelesen, weil er eben FLüssigkeit bindet.
(hab die Info jetzt auch direkt von einer Krankenschwester)
Ich würde das wirklich lassen!

Zum Alter Deiner Zwergin, ihr habt ja gerade erst mit Beikost begonnen - ich denke, dass ihr Verdauungssystem da einfach auch noch reifen muss. Versuch ihr neben den nichtstopfenden Sachen viel Flüssigkeit anzubieten, vielleicht auch noch ein bisschen Wasser zusätzlich in das Essen. Das wird dann schon werden. Und viel Stillen Mumi wirkt ja auch abführend!
Wenn sie sonst nicht so gern trinkt - Wasser löffeln probieren!


Dennoch Mahlzeit!
Zirbe

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers