Home / Forum / Mein Baby / Erfahrungen mit Eileiterentzündungen?

Erfahrungen mit Eileiterentzündungen?

11. Februar 2011 um 12:42 Letzte Antwort: 11. Februar 2011 um 13:15

hallo,

so wie es aussieht habe ich eine Eileiterentzündung, habe zwar kein Fieber und auch die eierstöcke sind unauffällig, aber schmerzen...
Nehme jetzt Antibiotika, meine FA hat sobald Fieber dazukommt soll ich ab ins KH.

Aber wenn ich jetzt so lese was zu der Erkrankung steht wird mir schlecht.
Unfruchtbarkeit... chronisch... hatte schon ab und an mal schmerzen; am Mo hat mein Mann gezwungen zum Arzt zu gehen... Ich wollte eigentlich noch ein zweites Kind, was ist wenn ich das durch meine Sturheit aufs Spiel gesetzt habe? könnte nur heulen

Hatte jemand schon mal eine Eileiterentzündung?
Was für Symtome hattet ihr?
Seid ihr danach auf natürlichen Wegen schwanger geworden??

LG

Chrissi

Mehr lesen

11. Februar 2011 um 12:46


das ist schon was blödes so eine eileiterentzündung, ich hatte mal vor langer langer zeit eine und weiß es gar nimmer so richtig. aber zum schwanger werden mussten mir die eilleiter freigemacht werden die waren nämlich total verstopft, und das wir mittels einer bauchspiegelung gemacht, ist auch keine große sache. und dann war ich 5 monate später schwanger.aber du hast ja noch nen eileiter

Gefällt mir
11. Februar 2011 um 12:49
In Antwort auf itala_12760967


das ist schon was blödes so eine eileiterentzündung, ich hatte mal vor langer langer zeit eine und weiß es gar nimmer so richtig. aber zum schwanger werden mussten mir die eilleiter freigemacht werden die waren nämlich total verstopft, und das wir mittels einer bauchspiegelung gemacht, ist auch keine große sache. und dann war ich 5 monate später schwanger.aber du hast ja noch nen eileiter


danke für deine Antwort.

Das Problem ist, dass es so aussieht, als seien beide Seiten betroffen...

Gefällt mir
11. Februar 2011 um 13:15

Das kann auch genau andersrum passieren
Hallo!

Ich hatte 2009 ne Eierstockentzündung, das ist im Endeffekt ähnlich, kann auch zur Unfruchtbarkeit führen und wird beides zur Adnexitis gezählt.
Ich bin auch ewig nicht zum Arzt gegangen.
ABER:
Ich hab Antibiotikum bekommen, hab dann gerechnet wann die Pille wieder wirkt (ich bin ja nicht doof!), hab noch ein paar Tage als Sicherheit draufgezählt. - Trotzdem hatt ich nen Monat später nen positiven Test in der Hand.
Und ich kenne noch 2 Fälle in denen ne Adnexitis zum Wirkungsverlust der Pille geführt hat. Also schön bis zum nächsten Zyklus Kondome nehmen, sonst ist Dein 2. Kind schneller unterwegs als Dir lieb ist.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers