Home / Forum / Mein Baby / Erfahrungen Sab Simplex und Carum Carvi

Erfahrungen Sab Simplex und Carum Carvi

6. April 2012 um 23:16

Guten Abend,
mein kleiner Sohn ist jetzt 11 Wochen alt und hat öfter Probleme mit Blähungen. Die Hebamme hat uns Carum Carvi und Sab Simplex empfohlen. Wenn er die Tropfen bekommt sind die Beschwerden auch besser aber er hat dadurch dünneren häufigeren Stuhlgang, wenn ich die Tropfen einen Tag absetze sind die Blähungen wieder da aber der Stuhlgang ist wieder OK . Wenn ich bei Blähungen die Zäpfchen Carum Carvi gebe kommt nach ca 10 MIn auch sehr dünner Stuhlgang. JETZT die Frage haben eure Mäuse danach auch so dünn ge... , oder hat er vielleicht ne Allergie? Als Nahrung bekommt er die Aptamil HA Pre die er eigentlich ganz gut verträgt. Hab auch schon überlegt ob ich ihm Aptamil Compfort füttertn sollte (gegen Blähungen und Verstopfung).
LG und schönen Abend

Mehr lesen

6. April 2012 um 23:24

Danke für die schnelle Antwort
wie alt ist deine kleine? hab auch schon gelesen das manche Kinder gegen den Süßstoff im Sab S alergisch sind, oder ist der dünne Stuhlgang vielleicht auch erwünscht das die Blähungen leichter verschwinden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. April 2012 um 23:26

Unser Kleiner jetzt 21 Wochen
bekam Sab Simplex, hat es sehr gut vertragen und war SUPER! Jetzt benötigen wir es nicht mehr.

Das andere Mittel kenne ich nicht.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. April 2012 um 23:29

Hoffentlich ...
ist es mir der 12. Woche vorbei, die verflixte 3 Monatskolik
Er brüllt ja gsd nicht wenn er Blähungen hat aber ich merke das er sich nicht wohl fühlt und ihm etwas im Bäuchlein drückt, möchte ihm halt gerne dabei etwas helfen das es ihm besser geht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2012 um 0:08

Carum carvi
sollte man FRÜHESTENS ab vollendeten 12 Wochen geben- wegen Unverträglichkeit gegenüber der Tollkirsche.

Durchfall könnte ein Symptom sein,sowie Krämpfe...

Stillst du oder bekommt er nur Kunstmilch?

Denn Muttermilchstuhl ist ja eh sehr flüssig und bei Pre könnte es auch so sein,kenn mich damit aber nicht aus,da ich nur Stille

Ich würde Sab simplex geben und die erstmal nicht mehr absetzen,die schaden wirklich nicht!
Wenn die helfen ist es besser das zu geben als die Zäpfchen!

lg,sabrina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2012 um 9:53

Meiner hatte zwa nicht soo extreme blähungen
Oder vllt half ja auch sab simplex hab vor jeder mahlzeit gegeben und ab ca 3 monat brauchten wir es nicht mehr.

Die zäpfchen hab ich benutz wenn er verstopfung hatte und bauchkrämpfe hat richtig geweint, und nach der zäpfchen kam alles raus und er war erleichtert.
Es ist normal das er danach dünnen stuhl hat, den er will die zäpfchen wieder rausschieben und presst sozusagen alles raus...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2012 um 11:25

Sab Simplex
Nehmen wir bei unsere Tochter auch.
Sie hat auch sehr oft Blähungen und haben festgestellt wenn wir die Tropfen ihr geben mit der Milch trinkt sie besser und hat keine Blähungen.
Also wir schwören auf die Tropfen,mussten jetzt wieder welche kaufen damit wir das sch.... Ostern überstehen.

lg chrissi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2012 um 13:52

Sab
Simplex hilft nur bei zugabe in JEDER flasche. Carvum sollte man finde ich nur bei verstopfungen oder argen beschwerden nehmen und nicht immer mal wieder.
Wenn sie so klein sind empfiehlt sich ein halbes zu nehmen! Ich hanr meiner tochter die flasche mit fenchel-kümmel-anis tee angemischt, anstatt mit wasser. Das wirkt wunder!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2012 um 15:17


Ist schon normal so das der stuhl von sab oder den zäpfchen weicher wird! Wir hatten mit aptamil pre ha mit verstopfung zu tun und haben auf beba pre ha umgestellt.. Der stuhl sollte weich sein.... Bei flaschenkindern ist er von der nahrung oft fester... Haben dann milchzucker dazu wenns zu fest war!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2012 um 18:17

Hallo.....
...habs jetzt mal mit 12 Tropfen Sab Simplex probiert und die Blähungen sind besser und der Stuhlgang ist nicht ganz so dünn ( und ein bissel breiig soll er ja sein, das es keine Verstopfung gibt)
Möchte jetzt auchmal probieren seine Milch mit Fencheltee von Hipp zuzubereiten (Instantpulver). dadurch soll es ja auch besser werden.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2012 um 18:19
In Antwort auf bienshaen


Ist schon normal so das der stuhl von sab oder den zäpfchen weicher wird! Wir hatten mit aptamil pre ha mit verstopfung zu tun und haben auf beba pre ha umgestellt.. Der stuhl sollte weich sein.... Bei flaschenkindern ist er von der nahrung oft fester... Haben dann milchzucker dazu wenns zu fest war!

Huhu
welchen Milchzucker hast du genommen und wo gibt es diesen? Ist ja auch besser es mit Milchzucker zu probieren bevor man es mit Medkamenten versucht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. April 2012 um 2:47

Ist ja auch nicht wirklich für
3 monatskoliken!

eher für verstopfung und so sachen.

steht sogar in der packungsbeilage dass die erst ab 12 wochen sind und dann auch nur ein halbes zäpfchen.

Selbst dann würd ich die nur im Ausnahmefall geben,sind nicht ohne.

Oder gibt es noch andere Carum Carvi?
So ne weiß-rote packung,oder???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. April 2012 um 7:21
In Antwort auf merle_12636718

Hallo.....
...habs jetzt mal mit 12 Tropfen Sab Simplex probiert und die Blähungen sind besser und der Stuhlgang ist nicht ganz so dünn ( und ein bissel breiig soll er ja sein, das es keine Verstopfung gibt)
Möchte jetzt auchmal probieren seine Milch mit Fencheltee von Hipp zuzubereiten (Instantpulver). dadurch soll es ja auch besser werden.
LG

Bloß
Nicht der fencheltee vin hipp. Da ist zucker drin, auch wenns nicht drauf steht. Nimm einfachen tee von erwachsenen. Oder von alnatura den fenchel-kümmel-anis tee! Mit noch kochendem wasser aufbrühen ist wichtig!! Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. April 2012 um 18:31

HA....
weil die es im Krankehaus empfohlen haben, ich selbst hab nur ne Nickelallergie und eine Unverträglichkeit bei Penicillin.
Mein Freund hat eine Bienenallergie. hab auch schon überlegt umzustellen aber ich trau mich nicgt
LG Nicole

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. April 2012 um 18:38

Huhu
hab drauf geachtet das der Zuckerfrei ist, da ist sogar das Zahnmännchen drauf (dass müsste eigentlich Zuckerfrei sein, dh. auch ohne Fructosefrei) und auf dem Glas steht nur Zutaten: Extrakte aus Fenchel, Kamille und Anis hab da extra drauf geachtet. Aber es ist oft der Fall das ZUckerfrei drauf steht und doch welcher in Form von Fructose drin ist.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. April 2012 um 20:05

Na weil
pflanzlich nicht ungefährlich bedeutet!

Wenn du dir mal die Inhaltsstoffe anguckst,siehst du das belladonna(Tollkirsche) und nicotiana tabaccum(Tabak) enthalten ist.
Außerdem ist auch Glycerol enthalten.

Diese Sachen können zu Allergie,bzw einem Allergieschock führen und zu Unverträglichkeitsreaktion,Ate mproblemen und sind nicht harmlos nur weil sie pflanzlich sind!

Im Beipackzettel steht auch das sie erst ab 12 wochen gegeben werden sollen.
Natürlich kann man sie unter Umständen etwas früher geben,sollte die Wirkung aber nicht verharmlosen.


z.B. ist die Tollkirsche ein Gift,wenn es aber gut dosiert wird kann sie auch helfen.
Die Menge machts einfach und ein par Wochen altes Baby ist natürlich empfindlicher als ein 3 Monatiges Baby.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. April 2012 um 21:17


Hab ein stall voll allergien daher geb ich ha

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. April 2012 um 22:04

Hatten auch sab und carum carvi
Aber das beste war die "Windsalbe"aus der Apotheke! Einreiben Windel zu und das pupsen ging los und mit jedem merkte man das es ihr besser ging

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. April 2012 um 13:34

Hihi
ich kann mir schon vorstellen dass es ein der wippe liegt. Oft hilft bei meinem kleinen auch wenn ich die Beine etwas anhebe oder in der Luft mit den Beinen Fahrad fahre

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen