Home / Forum / Mein Baby / Ergobag

Ergobag

23. Februar 2013 um 10:27 Letzte Antwort: 12. August 2013 um 19:38

Guten Morgen,

gleich wollen wir noch einmal nach einem Schulranzen für meine Tochter schauen - und evtl. auch gleich einen kaufen.
Bisher habe ich immer sehr mit dem Ergobag geliebäugelt, da sie zwar groß ist, aber auch wirklich sehr schmal und leicht, mit sehr schmalen Schultern.
Insgesamt finde ich das Ergobag-Konzept sehr gut und durchdacht, wir konnten ihn auch schon "in echt" begutachten und meines Erachtens saß er ziemlich gut auf dem Rücken meiner Tochter.

Also war die Kaufentscheidung eigentlich schon fast gefallen. Nun habe ich mir aber den aktuellen Test von Stiftung Warentest angesehen und das gibt mir wieder zu denken.
Deren Hauptkritikpunkt ist ja die Sicherheit, ich denke, das kann man mit den orangen Flächen und generell heller Kleidung in den Wintermonaten ganz gut in den Griff bekommen.
Was mir aber Sorge bereitet, ist deren Aussage, die Nähte würden selbst bei schwachen Regen Wasser durchlassen. Weil auch wenn es das Regencover gibt, ist das doch recht umständlich und es stellt sich die Frage, ob es auch wirklich genutzt wird.
Außerdem habe ich häufiger den Kritikpunkt gelesen, dass sich die Kinder auf den Ergobag nicht draufsetzen können. Nur kann ich irgendwie nicht einschätzen, muss sich ein Grundschüler auf seinen Ranzen setzen können? Ist das was wichtiges?

So wie ich es bisher mitbekommen habe, gab es hier doch einige, die auch mit dem Ergo geliebäugelt haben. Wie steht ihr denn zu den Kritikpunkten?

Mehr lesen

23. Februar 2013 um 10:54

...
Hm, schwierig das ganze...

Also meiner Tochter gefällt er auch gut, sie würde sich den türkis-rot karierten aussuchen.
So eine Verkehrsweste trägt sie im Dunkeln schon jetzt immer, wenn wir an der Straße laufen, würde das also so beibehalten.

Jaseble, meinst Du denn, der ließe sich in dem Fall reklamieren? Wäre die Argumentation dann nicht, dass er ja nur als "wasserabweisend" und nicht als "wasserdicht" deklariert wurde?

Wobei ich mir echt nicht so sicher bin, ob Stiftung Warentest in dem Fall wirklich neutral wertet. Ich habe das Gefühl, die mögen den Ergo einfach nicht, weil er "anders" ist, als es immer war - achso, und natürlich, weil er nicht der DIN Norm entspricht, typisch deutsch eben

Gefällt mir
23. Februar 2013 um 23:36

...
So, es wurde nun, nach langer Beratung - wirklich der Ergobag. Nur doch nicht der türkise, sondern der rote mit Blümchen, mit Pferde-Kletties und mit Sicherheitsset.
Und das, obwohl ich spontan auch den kleineren von Sammies für gut befunden hätte. Nur meine Tochter nicht, die hat alle bis auf den Ergo abgelehnt, weil sie sie unbequem fand bzw. weil sie gedrückt haben.
Wegen Regen etc. wurde mir erklärt, dass die Ranzen alle aus dem gleichen Material sind und alle nur wasserabweisend sind, wasserundurchlässig seie keiner. Und insofern würden die sich da nicht so wirklich unterscheiden.
Aber einen festen Boden hat der Ergo unten auch, ohne wäre der auch bei mir nicht in die Auswahl gekommen, weil ein Ranzen wird ja doch auch mal auf nassem Boden abgestellt.

Whaea, leider habe ich das Test-Heft nicht hier, sondern bei meinen Eltern. Wenn Du magst, kann ich Dir morgen Nachmittag aber noch einmal genau schreiben, was da zum Ergo und zum Scout Nano genau drin steht. Die Hauptkritikpunkte beim Ergo waren die nicht ausreichende Sichtbarkeit und die Regen-Dichtigkeit, was zu einem "mangelhaft" geführt hat. Ich meine, der Nano war im besseren Mittelfeld.

Gefällt mir
12. August 2013 um 19:38

Der Satch ist doch wenn ich mich
Recht entsinne ehe für Schüler, die eine weitergehende Schule besuchen geeignet. Also eher 10 Jahre +

Gefällt mir