Home / Forum / Mein Baby / Erst Abort, dann Abtreibung - später nochmal Chancen?

Erst Abort, dann Abtreibung - später nochmal Chancen?

23. April 2006 um 17:54 Letzte Antwort: 25. April 2006 um 11:29

Kennt sich wer aus?

Das erste Kind durch eine Fehlgeburt im 3. Monat verloren, jetzt wieder schwanger und der Wunsch abzutreiben...

Wie groß sind eig. die Chancen später nochmal eine Schwangerschaft neun Monate zu "überstehen" und ein Baby zu bekommen?

Danke für Eure Antworten!

i.A. dat Aki

Mehr lesen

23. April 2006 um 20:47

Hi
wünsch dir schonmal viel Spaß mit den Antworten...hab auch eine ähnliche Frage gestellt und darauf wurden dann alle Abtreibungsgegner aufmerksam und haben nur blöde Kommentare abgelassen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. April 2006 um 1:10

Ich denke,
dass kann man so pauschal nicht sagen...

aber ich würde mich da gut beraten lassen. Von verschiedenen Fachärzten. Ich persönlich würde sagen, dass danach nicht mehr allzuviel chancen auf eine neun monatige Schwangerschaft besteht...ich kenn mich aber auch nicht so gut wie Fachärzte aus.
In der wievielten Woche bist du denn?
Warum verspürst du den Wunsch nach der Abtreibung...wenn ich fragen darf...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. April 2006 um 8:14
In Antwort auf yannic_12907731

Ich denke,
dass kann man so pauschal nicht sagen...

aber ich würde mich da gut beraten lassen. Von verschiedenen Fachärzten. Ich persönlich würde sagen, dass danach nicht mehr allzuviel chancen auf eine neun monatige Schwangerschaft besteht...ich kenn mich aber auch nicht so gut wie Fachärzte aus.
In der wievielten Woche bist du denn?
Warum verspürst du den Wunsch nach der Abtreibung...wenn ich fragen darf...

Puh...
ich selbst bin nicht betroffen diese entscheidung fällen zu müssen, sondern meine beste freundin.

vor 3 jahren war sie bereits schwanger, wollte das kind haben, hat es aber im 3. monat verloren.

jetzt ist sie erneut schwanger, allerdings von einem anderen mann - die beziehung ist erst 3 monate alt; die nächste überlegung ist, dass dieser mann finanziell nicht annähernd so gut gestellt ist wie ihr ex.
ausserdem dieses - entschuldigung - unreife blabla, dass sie auf nichts verzichten will - was ja völlig utopisch ist wenn ein kind da ist!

hab ihr auch schon gesagt, dass "der richtige zeitpunkt" sowieso nie kommt, da wir ja keine glaskugel haben...
ob`s der richtige mann ist kann man ja vorher auch nicht sagen...
und eben, die chancen sinken doch mit jedem abort, jeder abtreibung.

letztendlich muss sie wissen was sie tut, aber da sie meine beste freundin ist möchte ich ihr schon helfen eine vernünftige, tragfähige entscheidung zu treffen...

schwierig.
sie wird heut erstmal zur fä gehen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. April 2006 um 14:13
In Antwort auf zilpah_12489582

Puh...
ich selbst bin nicht betroffen diese entscheidung fällen zu müssen, sondern meine beste freundin.

vor 3 jahren war sie bereits schwanger, wollte das kind haben, hat es aber im 3. monat verloren.

jetzt ist sie erneut schwanger, allerdings von einem anderen mann - die beziehung ist erst 3 monate alt; die nächste überlegung ist, dass dieser mann finanziell nicht annähernd so gut gestellt ist wie ihr ex.
ausserdem dieses - entschuldigung - unreife blabla, dass sie auf nichts verzichten will - was ja völlig utopisch ist wenn ein kind da ist!

hab ihr auch schon gesagt, dass "der richtige zeitpunkt" sowieso nie kommt, da wir ja keine glaskugel haben...
ob`s der richtige mann ist kann man ja vorher auch nicht sagen...
und eben, die chancen sinken doch mit jedem abort, jeder abtreibung.

letztendlich muss sie wissen was sie tut, aber da sie meine beste freundin ist möchte ich ihr schon helfen eine vernünftige, tragfähige entscheidung zu treffen...

schwierig.
sie wird heut erstmal zur fä gehen...

Ich finde
Abtreibung ist immer ein schwerer Eingriff...nicht nur in den Körper, auch in die Psyche eines Kindes.
Ich finde, dass jede Frau selbst entscheiden muss, ob sie fähig ist abzutreiben oder nicht, je nachdem, was sie damit verbindet. Aber ich finde eine nur 3 monatige Beziehung und ein Mann ohne Geld ist kein wirklicher GRund zum abtreiben. Sie spielt mit dem Risiko, nie wieder Kinder bekommen zu können...egal wie sie sich entscheidet...ich hoffe, sie wird ihre Entscheidung nie bereuen.
Die Entscheidung muss sie für sich ganz allein treffen, sollte sich pro und kontras gut anhören...es ist eine der wenigen Entscjeidunge im Leben, die man nicht rückgängig machen kann...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. April 2006 um 14:14
In Antwort auf yannic_12907731

Ich finde
Abtreibung ist immer ein schwerer Eingriff...nicht nur in den Körper, auch in die Psyche eines Kindes.
Ich finde, dass jede Frau selbst entscheiden muss, ob sie fähig ist abzutreiben oder nicht, je nachdem, was sie damit verbindet. Aber ich finde eine nur 3 monatige Beziehung und ein Mann ohne Geld ist kein wirklicher GRund zum abtreiben. Sie spielt mit dem Risiko, nie wieder Kinder bekommen zu können...egal wie sie sich entscheidet...ich hoffe, sie wird ihre Entscheidung nie bereuen.
Die Entscheidung muss sie für sich ganz allein treffen, sollte sich pro und kontras gut anhören...es ist eine der wenigen Entscjeidunge im Leben, die man nicht rückgängig machen kann...

Meinte
Psyche eines Menschen...nicht Kindes...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. April 2006 um 18:33
In Antwort auf yannic_12907731

Meinte
Psyche eines Menschen...nicht Kindes...

Ich bin auch der meinung
dass das alles keine wirklich handfesten gründe sind wo man sagt, dass eine abtreibung die beste entscheidung und unumgägnlich ist...

hab ihr gesagt, dass es bei profam gespräche gibt, die einen beraten welche finanziellen hilfen vom staat kommen können.

mein freund und ich wollen im herbst anfangen, haben dann wenn alles gut geht im sommer ein baby. dann ist das geschrei groß wenn sie jetzt abtreibt, das weiß ich jetzt schon.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. April 2006 um 11:29
In Antwort auf zilpah_12489582

Ich bin auch der meinung
dass das alles keine wirklich handfesten gründe sind wo man sagt, dass eine abtreibung die beste entscheidung und unumgägnlich ist...

hab ihr gesagt, dass es bei profam gespräche gibt, die einen beraten welche finanziellen hilfen vom staat kommen können.

mein freund und ich wollen im herbst anfangen, haben dann wenn alles gut geht im sommer ein baby. dann ist das geschrei groß wenn sie jetzt abtreibt, das weiß ich jetzt schon.

Da freu
ich mich aber für Euch!! Wünsch Euch jetzt schon viel Glück...

das wird dann wirklich schwer für deine Freundin...weit Du, Kinder sind kein paar Scuhe, die man zurückgeben kann...sie soll sich das wirklich gut überlegen.

Mein Freund und ich planen das schöne Ereignisse ca in einem Jahr...bin jetzt schon gespannt, welcher süßer Fratz uns anlachen wird...smile...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest