Home / Forum / Mein Baby / Erzieherinnen hier???

Erzieherinnen hier???

11. November 2009 um 21:43

hallo,

möchte eventuell nächstes Jahr zur Erzieherin umschulen bzw. neue Ausbildung anfangen.
Macht euch euer Beruf Spaß und könnt ihr alles gut mit Familie vereinbaren??
Ich muss erstmal mit dem Arbeitsamt sprechen und gucken ob sie mir diese Umschulung genehmigen.
Ich habe selber einen kleinen Sohn von 19 Monaten und habe gemerkt das ist es was ich machen will.
Ich mach mir aber gerade einen kopf wie das dann finanziell laufen soll. Meistens läüft es mit Bildungsgutschein, aber was bekomme ich sonst so??
Im Moment bekomme ich seit 2 Monaten Arbeitslosengeld, also bis nächstes Jahr August.
Kennt sich jemand aus???

Mehr lesen

11. November 2009 um 22:03

Hallöchen...
....also ich bin zwar schon fast Erzieherin, jedoch hab ich bezügl. des Bildungsgutscheins keine Ahung.

Wie das mit der Umschulung ausschaut kann ich dir auch nicht sagen.

Ich weiß nur, dass die Ausbildung im Normalfall 4-5 Jahre dauert. Am Anfang steht das Vorpraktikum. Das heißt ein Jahr eine 39 Stunden Woche in einer Einrichtung. Dann folgen 2 oder 3 Jahre Schule. Und dann kommt wiederum ein Jahr Anerkennungsjahr auch mit einer 39 Stunden Woche.

Vergütet wird mit Glück das 1 Jahr mit einem kleinen Taschengeld.

Im letzten Jahr hat man hier in der Gegend so um die 900 raus.

Ich selbst habe die Ausbildung als Doppelqualifikation gemacht. Das heißt, ich habe gleichzeitig auch die allgmeine Hochschulreife erworben. Ich musste kein Vorpraktikum machen und hatte 3 Jahre Schule in die insgesamt 14 Wochen Praktika eingegliedert waren. In der 13 bin ich dan Schwanger geworden und habe deshalb mein Anerkennungsjahr auf 22 Monate aufgeteilt, da ich nicht pausieren wollte. Habe somit eine 25 Stundenwoche.
Mehr würde auch nicht gehen. Neben den 6 Stunden, die mein Sohn ja täglich in der Krippe ist, muss natürlich auch noch was für die Schule gemacht werden und naja ein Tag hat nunmal nur 24 Stunden.

Insgesamt ist es ein schwieriger Beruf. Und leider auch nicht immer von Erfolg gekrönt.
Auch die Ausbildung an sich ist nicht wenig Anspruchsvoll und Arbeitsintensiv.

Aber wenn du das wirklich willst, wird es eine Lösung geben, wie du das umsetzen kannst.

Hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen.
LG LIn

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Unterhalt, Alimente? Wie viel muss er denn zahlen??
Von: callie_12658116
neu
11. November 2009 um 3:12
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen