Home / Forum / Mein Baby / Erziehung, was ist euch wichtig?

Erziehung, was ist euch wichtig?

2. Januar 2012 um 21:09

Seid ihr eher die strengen Eltern, die wollen das ihre Kinder hören oder eher die antiautoritäre Version?
Welche Werte versucht ihr euren Kindern mit auf den Weg zu geben?

Würde mich mal interessieren.

Mehr lesen

2. Januar 2012 um 21:18

Ich bin sehr streng....
...bei uns gibt es Regeln und die werden eingehalten - das ist mir wichtig. Diese sind z.B. ordentliche Tischmanieren, bitte und danke sagen, sich entschuldigen, dem Bruder/der Schwester helfen, keine Schimpfworte, den anderen aussprechen lassen, Hände waschen nach der Toilette etc.

Mir ist ein höflicher Umgang wichtig, ich möchte, dass meine Kinder wissen "was sich gehört".

Dazu kommen natürlich die sozialen Aspekte wie teilen, Rücksicht nehmen etc....eigentlich das Selbtsverständliche, was ich aber selbst bei Erwachsenen zu oft vermisse

Meine Kinder haben oft Besuch von Freunden - und was ich da manchmal zu sehen bekomme geht gar nicht!

ABER ich ermuntere sie auch, ihre Meinung zu sagen und rücke dann auch schon mal von meinem Standpunkt ab... alles in allem bin ich aber wohl eher eine strenge Mutter - finde ich aber auch gut so

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2012 um 21:51

Sehr konträres thema
unsere regeln sind: jeder steckt sich seine grenzen selbst und teilt sie den anderen mit. wir maßen uns nicht an, einem anderen familienmitglied grenzen zu setzen.
höflichkeit und dankbarkeit wird gezeigt, sobald diese empfunden wird. dies bedeutet wiederum, dass uns ehrlichkeit wichtig ist und wir nicht möchten, dass etwas daher gesagt wird, was nicht der wahrheit entspricht.
sobald unser kind in der lage ist im haushalt zu helfen, darf er das, wenn er dies möchte.
es wird weder körperliche noch seelische gewalt angewendet.
wir signalisierem unserem kind, dass wir es lieben nur seiner existenz wegen. er muss dafür rein gar nichts tun.
alle verantwortung für alles geschehene liegt bei uns erwachsenen.
es wird nichts kaputt gemacht, was einem nicht gehört.
es gibt keine festen zeiten für nichts, da wir alle einen anderen biorhythmus haben. lediglich eine mahlzeit am tag wird gemeinsam eingenommen. trotzdem sind wir immer zusammen, gespielt wird gemeinsam.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2012 um 22:02


das ist es ja, was ich meine. dankbarkeit kann man nicht beibringen. es wird dem kind lediglich beigebracht, in bestimmten situationen ein für das kind bedeutungsloses wort zu sagen. das ergibt für mich keinen sinn

und zu den schlafenszeiten: warum soll ich mein kind um 19:30 hinlegen, wenns nicht müde ist? wie gesagt, wir haben alle einen unterschiedlichen biorhythmus und den kann man nunmal nicht ändern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2012 um 22:04

@angie
mein kind ist durchaus in der lage und äußerst kompetent, sehr deutlich seine grenzen zu zeigen. das ist jeder in unsere familie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2012 um 22:06

...
Also ich erziehe auch intuitiv, so wie ich es für richtig halte. Allerdings soll mein Sohn nachher Anstand haben und freundlich und respektvoll, vor allem zu älteren, sein. Das sieht man ja heutzutage leider nicht mehr oft

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2012 um 22:08


im großen und ganzen ja und ja. es dürfen eben meine grenzen nicht verletzt werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2012 um 22:10


was ist daran problematisch? ich halte das sogar für wünschenswert

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2012 um 22:14


Bassmaedchen die Gute,hat mich in der Vergangenheit schon belehrt - also ich bin wohl eher so der Typ der sein Kind knechtet und unterdrückt und zu einem gesellschaftskonformen Schauspieler erzieht

Ich finde nämlich die Einhaltung gewisser Regeln und auch Höflichkeitsfloskeln sehr wichtig. Klar sollen Kinder keine kleinen Erwachsenen sein,aber um später in der Gesellschaft bestehen zu können sollte man sie schon teilweise an gewisse Umganfsformen und Regeln heranführen !

Kinder sollen toben und spielen,auch mal Unfug treiben aber eben alles mit gewissen Grenzen,was soll das bitte bringen wenn ich ein Kind schalten und walten lasse wie es möchte?Das hat doch nix mit kindlicher Entfaltung zu tun!!

Aber das ich da ne komplett falsche Einstellung hab werd ich mir jetzt wohl wieder anhören müssen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2012 um 22:19
In Antwort auf aurora_12318198


Bassmaedchen die Gute,hat mich in der Vergangenheit schon belehrt - also ich bin wohl eher so der Typ der sein Kind knechtet und unterdrückt und zu einem gesellschaftskonformen Schauspieler erzieht

Ich finde nämlich die Einhaltung gewisser Regeln und auch Höflichkeitsfloskeln sehr wichtig. Klar sollen Kinder keine kleinen Erwachsenen sein,aber um später in der Gesellschaft bestehen zu können sollte man sie schon teilweise an gewisse Umganfsformen und Regeln heranführen !

Kinder sollen toben und spielen,auch mal Unfug treiben aber eben alles mit gewissen Grenzen,was soll das bitte bringen wenn ich ein Kind schalten und walten lasse wie es möchte?Das hat doch nix mit kindlicher Entfaltung zu tun!!

Aber das ich da ne komplett falsche Einstellung hab werd ich mir jetzt wohl wieder anhören müssen


ach du schon wieder! mach mit deinem kind, was du willst. aber lass mich mit deinem autoritären erziehungsstil in ruhe. ich persönlich habe keine lust auf ein dressiertes kind. ich möchte ein authentisches kind. bei uns "herrscht" gleichwürdigkeit und keine diktatur.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2012 um 22:22
In Antwort auf mali_11969606


das ist es ja, was ich meine. dankbarkeit kann man nicht beibringen. es wird dem kind lediglich beigebracht, in bestimmten situationen ein für das kind bedeutungsloses wort zu sagen. das ergibt für mich keinen sinn

und zu den schlafenszeiten: warum soll ich mein kind um 19:30 hinlegen, wenns nicht müde ist? wie gesagt, wir haben alle einen unterschiedlichen biorhythmus und den kann man nunmal nicht ändern.

Aha.
Seid ihr sehr reich? Kaufst du deinem Kind später seine eigene Welt in der es lebt oder hast du irgendwann noch vor dein Kind auf ein Leben in dieser Welt und auf diese Gesellschaft vorzubereiten?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2012 um 22:25


danke swissgirl fürs "übersetzen"
du hast es verstanden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2012 um 22:34


um diese frage zu beantworten, müsste ich dich wohl zu haus besuchen und mich mit deinem kleinen tester mal unterhalten
letztendlich gibt es für alles einen grund. und wer weiß, vllt will er euch mit seinem verhalten mitteilen, dass irgendetwas für ihn gerade unrund läuft. es müssen sich ja alle wohlfühlen.

im übrigen komme ich hier gerade mit den ganzen antworten durcheinander

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2012 um 23:54

Du wurdest falsch verstanden ...
Bassmeadchen meint das genau so wie sie es sagt.In dem andren Thread kommt das schön zum Vorschein
aber jeder wie er mag und solang keinem Kind geschadet wird is ja alles in Ordnung da hat eben jede Mutti ihre Meinung is das is auch gut so

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen