Home / Forum / Mein Baby / Erziehungsproblem:Papa ist der " BESTE "

Erziehungsproblem:Papa ist der " BESTE "

2. Dezember 2008 um 15:13

Hallo,ich hab ein arges Problem,mein Sohn wird in den kommenden Tagen 19.Monate alt,sein Vater und ich sind seit Anfang der Schwangerschaft damals getrennt,als ich schwanger wurde,kannten wir uns grade mal 2.Monate,er zog das Kondom im wahrsten Sinne des Wortes hinter meinem Rücken ab und ein Abbruch kam nicht in Frage.Ich bin also allein erziehend,nur mit sehr viel Mühe und Geduld hab ich es überhaupt -einwenig- geschafft,dass sein Vater hin und wieder mal kommt und jetzt seit ca 3.Monaten schläft mein Sohn auch mal ne Nacht bei Ihm,ca 2-3mal im Monat,ansonsten kommt er einmal in der Woche und hilft uns beim einkaufen,die schweren Sachen zu tragen und darum muß ich betteln und überhaupt muß immer ich mich melden.Es ist zu kompliziert alles aufzuführen.Er ist das klassische Bild eines Arbeitslosen,den ganzen Tag zu Hause auf der Couch und hat nur sich im Sinn,Weihnachts oder Geburtstagsgeschenke hatte er für seinen Sohn nicht übrig und ist generell am 2.jeden Monats Pleite,weil er ja auf Fastfoodketten und das neueste Handy nicht verzichten kann.Er mußte nie eine Flasche geben,Nachts aufstehen und nicht jeden Morgen um 4uhr raus und als der Kleine krank war,war es für ihn nicht 'machbar' mal vorbei zu kommen,weil es ungeplant war.Ich hab kaum kontakte hier unten,da ich noch nicht lange hier wohne,es ist zum heulen.Mein Sohn hält sein Papa für den Besten überhaupt,der meckert nicht,wenn er Sachen durch die Gegend wirft,nein Papa macht auch noch mit,hab ihn sogar mal ertappt wie er Schokoladenpapier hinter sein Kinderbett geworfen hat und lauter solche Sachen.Bei Papa darf er Lollis kriegen und naschen soviel er will und cola ist kein Tabu,obwohl ich es ausdrücklich verbiete!!!Sein Vater reibt es mir hinter her unter die Nase,dass sein Sohn sonst was verpassen würde

Mehr lesen

2. Dezember 2008 um 15:30

Fortsetzung
Jetzt war es grade mal wieder arg schlimm,sein Vater ist gekommen und als dieser kurz im Bad verschwand ist mein Sohn komplett durch gedreht,hat mir ins Gesicht gebissen,hab jetzt mehrere Kratzer und Bisswunden,die bluten,er hat mich getretten und geschlagen und gebrüllt und geweint,als wäre ich ein Monster!Ich bin immernoch am zittern.Für ihn ist papa der Beste,aber ich mache alles allein,wenn mein Sohn von ihm kommt,hat er grundsätzlich einen wunden hintern,letzte Wochenende von Samstag auf Sonntag hat er grade mal 3.frische windeln bekommen,ich habe sie abgezählt!Er war 28stunden bei ihm!Alles reden bringt nix,dieser Mann ist so faul!!!Ich hab so hart gekämpft dafür,ich habe keine weiteren Bezugspersonen,ausser meinen Freund der in der alten Heimat lebt und wir uns selten sehen,genau wie mein bester Kumpel,der körperlich behindert ist und ständig hilfe braucht,Familie hab ich keine und bin quasi auf ihn angewiesen mal einpaar stunden für mich oder meine Freunde zu haben etc Ich will ja unbedingt das die Beiden kontakt zu einander haben,aber was kann ich tun,damit mein Sohn mich in solchen Momenten nicht wieder attackiert???Oder uns zumindest gleichberechtigt behandelt???Mein Sohn war schon immer sehr eifersüchtig und ich komme kaum an ihn ran,konnte ihm noch nie eine Geschichte vorlesen mit mir spielen will er nicht und trotzdem kann er keine zwei Minuten still sitzen oder ohne mich sein! Was läuft hier nur verkehrt???Bin dankbar für jeden Rat und jede Meinung!gruß Andrea

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2008 um 15:47
In Antwort auf dipali_11931654

Fortsetzung
Jetzt war es grade mal wieder arg schlimm,sein Vater ist gekommen und als dieser kurz im Bad verschwand ist mein Sohn komplett durch gedreht,hat mir ins Gesicht gebissen,hab jetzt mehrere Kratzer und Bisswunden,die bluten,er hat mich getretten und geschlagen und gebrüllt und geweint,als wäre ich ein Monster!Ich bin immernoch am zittern.Für ihn ist papa der Beste,aber ich mache alles allein,wenn mein Sohn von ihm kommt,hat er grundsätzlich einen wunden hintern,letzte Wochenende von Samstag auf Sonntag hat er grade mal 3.frische windeln bekommen,ich habe sie abgezählt!Er war 28stunden bei ihm!Alles reden bringt nix,dieser Mann ist so faul!!!Ich hab so hart gekämpft dafür,ich habe keine weiteren Bezugspersonen,ausser meinen Freund der in der alten Heimat lebt und wir uns selten sehen,genau wie mein bester Kumpel,der körperlich behindert ist und ständig hilfe braucht,Familie hab ich keine und bin quasi auf ihn angewiesen mal einpaar stunden für mich oder meine Freunde zu haben etc Ich will ja unbedingt das die Beiden kontakt zu einander haben,aber was kann ich tun,damit mein Sohn mich in solchen Momenten nicht wieder attackiert???Oder uns zumindest gleichberechtigt behandelt???Mein Sohn war schon immer sehr eifersüchtig und ich komme kaum an ihn ran,konnte ihm noch nie eine Geschichte vorlesen mit mir spielen will er nicht und trotzdem kann er keine zwei Minuten still sitzen oder ohne mich sein! Was läuft hier nur verkehrt???Bin dankbar für jeden Rat und jede Meinung!gruß Andrea

Sorry
aber wie um gotteswillen kann ein kleinkind dich so zurichten? hast du denn gar keine autorität? ich glaube, dass du da auch nen großen teil zu beiträgst. cola usw geht gar nicht, dein ex sollte sich mal infos zukommen lassen, die die folgen von solcher ernährung bezeichnen. und dann soll er dir mal sagen, dass er nur DAS BESTE für seinen "SOHN" will... ich finde diese umstände zum kotzen ehrlich gesagt und würde an deiner stelle mich ans jugendamt wenden, dass es dir unterstützung bieten kann. auch dass es geregelte abläufe gibt, wann dein ex das kind hat und evtl auch eine aufsicht für diese zeit, inder das kind bei ihm ist. und für dich jemand der dir evtl schwere sachen vom einkauf einmal pro monat tragen hilft. ich hoffe, du fühlst dich nicht arg angegriffen, es ist nur meine meinung dazu was du hier geschildert hast. lg marina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2008 um 16:07

Entschuldige mal, aber HALLO???
sag mal was geht denn bei dir ab? du kanns dir doch nicht so auf der nase rum tanzen lassen. weder von deinem ex noch von deinem sohn.
also wenn dein ex so nen schlechten einfluss auf ihn hat dann würde ich den kontakt mal stark einschränken.
ich weiß nicht warum du dem so hinterher rennst. da würde mir ja was fehlen.
gut dann sieht der kleine den papa halt nicht mehr so oft...
na und lieber so als das der kleine immer frecher würd.
und wenn sie sich treffen dann bei dir oder mit dir.
oder er soll was mit ihm unternehmen...aber wenn er ihn nur nimmt und ihm zeigt das man zuhause n ferkel sein kann ist das falsch. wenn sie auf dem spielplatz verrückt spielen ist das ja wieder was anderes...
hoffe du verstehst was ich meine.
also ich hab meinen leiblichen vater auch nur zum geburtstag oder mal um was zu unternehmen gesehen (hatte ja meinen "stief"-papa) und mein mann hatte leider auch keinen vater.
und wir sind alle groß geworden und ich denke das haben unsere mütter auch gut ohne so ne idioten hin bekommen.
also denk an dich und das die mutter-kind-beziehung nicht leidet.
und wenn der kleine größer ist kann er immer noch seinen vater selbst fragen warum er nie von sich aus interesse zeigte.
kopf hoch
lg julia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2008 um 17:17
In Antwort auf olalla_12503649

Sorry
aber wie um gotteswillen kann ein kleinkind dich so zurichten? hast du denn gar keine autorität? ich glaube, dass du da auch nen großen teil zu beiträgst. cola usw geht gar nicht, dein ex sollte sich mal infos zukommen lassen, die die folgen von solcher ernährung bezeichnen. und dann soll er dir mal sagen, dass er nur DAS BESTE für seinen "SOHN" will... ich finde diese umstände zum kotzen ehrlich gesagt und würde an deiner stelle mich ans jugendamt wenden, dass es dir unterstützung bieten kann. auch dass es geregelte abläufe gibt, wann dein ex das kind hat und evtl auch eine aufsicht für diese zeit, inder das kind bei ihm ist. und für dich jemand der dir evtl schwere sachen vom einkauf einmal pro monat tragen hilft. ich hoffe, du fühlst dich nicht arg angegriffen, es ist nur meine meinung dazu was du hier geschildert hast. lg marina


So hatte ich meinen Sohn ja auch noch nie erlebt.Er ist ziemlich wild,wir sagen ja immer nein,aber manchmal dreht er über,gibt schon mal einen klapps auf die Finger und ein paar Minuten tue ich ihn dann in sein Gitterbettchen,wenn es arg schlimm ist und er sich dann wieder beruhigt hat.Tut mir natürlich sehr weh so etwas zu erleben.Wir sprechen es ja ab,wann der kleine zu ihm kommt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2008 um 17:25

Das ist ja krass
ich finde ihm auf die finger hauen und dann noch wegtun echt fies.
wenn du ihn überhaupt so drastig bestrafen musst dann entscheide dich für eine sache
also wenn er haut
dann haist du ihn und

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2008 um 17:29
In Antwort auf suzie_12316722

Das ist ja krass
ich finde ihm auf die finger hauen und dann noch wegtun echt fies.
wenn du ihn überhaupt so drastig bestrafen musst dann entscheide dich für eine sache
also wenn er haut
dann haist du ihn und

Tust
ihn dann noch weg.
echt krass
sag ihm das es falsch war und ignorier ihn kurz
aber da ins betchen packen

ey..halloo
wie würdest du dich fühlen? wenn mach dich mit solchen gefühlen so sitzen lässt.

hattest noch nie das jemand mittem im streit abgehauen ist?

ich komm da grad nicht drauf klar
du musst ja wissen was du tust

aber find ich echt nicht nett von dir

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2008 um 17:36

Sorry aber mein Verständnis hält sich hier in Grenzen
Der Mann kümmert sich um sein Kind und sogar um Dich, indem er Einkäufe etc. raufträgt.
Und das obwohl das Kind nicht mal ein Wunschkind war sondern ein Unfall nach 2 Monaten.
Hast Du mal dran gedacht dass Du auch für diesen "Unfall" verantwortlich bist. Immerhin gibt es sowas wie die Pille und wenn Frau nicht schwanger werden will, wird sie es auch nicht.

Er ist arbeitslos. Das ist gerade für Männer sehr unerträglich. Da kann es sein dass er depressive Züge aufweist und auf gar nichts Lust hat, bzw. sich nicht disziplinieren kann. Da ist es schon sehr viel, wenn das Kind 2,3 mal im Monat bei ihm übernachtet und er auch noch jede Woche Kontakt zu dem Kind hat.

Dass Männer den Kindern bei ihren Besuchen viel durchgehen lassen ist doch klar. Sie sind oftmals mit so einem Knirps auch überfordert. Sie können nicht exakt die erziehung vermitteln die Du 24 Stunden am Tag vermitteln kannst, wenn sie die Kinder nur für kurze Zeit haben.

Du solltest echt dankbar sein dass er sich kümmert. Es gibt Väter die wollen von dem Kind gar nichts wissen.

Dass das Kind seinen Vater sehr liebt ist auch ein Beweis und Zeichen dafür dass der Vater eben viel macht und das Kind gut behandelt. Darüber solltest Du glücklich sein.
Kinder kann man eigentlich nicht werten, aber wenn es jetzt so wäre dass ihr geheiratet hättet und es ein Wunschkind wäre und die Beziehung dann zubruch gegangen wäre, dann erwarte ich von einem Mann auch wirklich 100%iges Engement. Aber auch dann kommt oft nix.
Aber hier ist er nach 2 Monaten zum Kind gekommen, und gibt dennoch in der Zeit in der er den jungen hat den Familienvater der er eigentlich nie war. Das finde ich gut.

Es ist nun einmal so dass die Hauptlast die Mütter tragen. Übrigens gibt mein Freund auch nie die Flasche. OK er wickelt ihn ab und zu aber das allermeiste mache nun einmal ich und bei den meisten Frauen ist es auch so. Du bist halt nicht nur alleinerziehend, sondern Du hast halt keinen Partner an Deiner Seite. Aber den hattest Du auch vor der Geburt nicht. Wieso sollte er aufeinmal das sein, was er vorher nie war.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2008 um 17:37
In Antwort auf suzie_12316722

Das ist ja krass
ich finde ihm auf die finger hauen und dann noch wegtun echt fies.
wenn du ihn überhaupt so drastig bestrafen musst dann entscheide dich für eine sache
also wenn er haut
dann haist du ihn und

Nein,
wenn er mich haut,dann hau ich nicht zurück!!!In so einem Fall,setze ich ihn ins Kinderbettchen und geh kurz raus,er wird dann wild und hatte sich dann mal böse den Kopf angehauen,als ich ihn in so eines situation festgehalten habe.Es gibt einen Klapps auf die Finger,wenn er Sachen durch die gegend wirft oder mutwillig etwas kaputt macht,zb wenn er spielzeug gegen die Heizung,Möbel schlägt oder die Tapete abreist,die Fussleiste oder sonstiger und er nach mehrmaligen Nein nicht reagiert,oder es bewußt ignoriert.Ist das falsch???Ist jetzt eine aufrichtige Frage.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2008 um 17:44
In Antwort auf dipali_11931654

Fortsetzung
Jetzt war es grade mal wieder arg schlimm,sein Vater ist gekommen und als dieser kurz im Bad verschwand ist mein Sohn komplett durch gedreht,hat mir ins Gesicht gebissen,hab jetzt mehrere Kratzer und Bisswunden,die bluten,er hat mich getretten und geschlagen und gebrüllt und geweint,als wäre ich ein Monster!Ich bin immernoch am zittern.Für ihn ist papa der Beste,aber ich mache alles allein,wenn mein Sohn von ihm kommt,hat er grundsätzlich einen wunden hintern,letzte Wochenende von Samstag auf Sonntag hat er grade mal 3.frische windeln bekommen,ich habe sie abgezählt!Er war 28stunden bei ihm!Alles reden bringt nix,dieser Mann ist so faul!!!Ich hab so hart gekämpft dafür,ich habe keine weiteren Bezugspersonen,ausser meinen Freund der in der alten Heimat lebt und wir uns selten sehen,genau wie mein bester Kumpel,der körperlich behindert ist und ständig hilfe braucht,Familie hab ich keine und bin quasi auf ihn angewiesen mal einpaar stunden für mich oder meine Freunde zu haben etc Ich will ja unbedingt das die Beiden kontakt zu einander haben,aber was kann ich tun,damit mein Sohn mich in solchen Momenten nicht wieder attackiert???Oder uns zumindest gleichberechtigt behandelt???Mein Sohn war schon immer sehr eifersüchtig und ich komme kaum an ihn ran,konnte ihm noch nie eine Geschichte vorlesen mit mir spielen will er nicht und trotzdem kann er keine zwei Minuten still sitzen oder ohne mich sein! Was läuft hier nur verkehrt???Bin dankbar für jeden Rat und jede Meinung!gruß Andrea

Dein Sohn ist doch erst 19 Monate alt
Wieso gibst Du ihn denn über Nacht dem Vater. Tagsüber würde erst mal auch reichen, solange er noch in die Windeln macht und soviel Pflege braucht. Ich weiß dass viele da eine andere Meinung haben. Aber ich meine dass ein Mann halt mitsowas total überfordert ist wenn er damit völlig alleine gelassen ist. Ihr seid ja nie zusammen in einem haushalt eltern gewesen wo er sich hätte alles abschauen können.
Stattdessen steht er plötzlich ganz allein mit so einem kleinkind da. Ich würde vorschlagen dass er ihn morgens abholt und abends wieder bringt. Und wenn er aus den windeln raus ist kann er ja immer noch übernacht.

Aber ich habe halt auch das Gefühl dass Du vielleicht selbst überfordert bist und ganz froh bist den kleinen auch abgeben zu können. Statt Windeln zu zählen solltest Du Dir lieber Gedanken machen wie Du Deinen Ex bei den Besuchen unterstützen kannst, bzw. es besser und unproblematischer gestalten kannst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2008 um 17:45
In Antwort auf dipali_11931654

Nein,
wenn er mich haut,dann hau ich nicht zurück!!!In so einem Fall,setze ich ihn ins Kinderbettchen und geh kurz raus,er wird dann wild und hatte sich dann mal böse den Kopf angehauen,als ich ihn in so eines situation festgehalten habe.Es gibt einen Klapps auf die Finger,wenn er Sachen durch die gegend wirft oder mutwillig etwas kaputt macht,zb wenn er spielzeug gegen die Heizung,Möbel schlägt oder die Tapete abreist,die Fussleiste oder sonstiger und er nach mehrmaligen Nein nicht reagiert,oder es bewußt ignoriert.Ist das falsch???Ist jetzt eine aufrichtige Frage.

Naja
klar ist das scheiße wenn er alles kaputt macht aber irgendwie muss es doch ne andere lösung geben.
versuch doch mal was neues .
sag ganz ernst nein und biete ihm was anderes an.
blöd wie es nur so weit kommen konnte ...
oder quatsch ihn so lange voll das es falsch bis er keinen bock mehr hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2008 um 17:49

Sie
kann ja machen was sie will aber ich finde es
1. nicht richtig was sie da macht
und
2. bringt es ja nicht mal wirklich was...

wie gesagt dem typen würde ich nicht so hinterrennen dafür das er dem kleinen dann noch fachsen bei bringt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2008 um 17:49
In Antwort auf kleinermaulwurff

Sorry aber mein Verständnis hält sich hier in Grenzen
Der Mann kümmert sich um sein Kind und sogar um Dich, indem er Einkäufe etc. raufträgt.
Und das obwohl das Kind nicht mal ein Wunschkind war sondern ein Unfall nach 2 Monaten.
Hast Du mal dran gedacht dass Du auch für diesen "Unfall" verantwortlich bist. Immerhin gibt es sowas wie die Pille und wenn Frau nicht schwanger werden will, wird sie es auch nicht.

Er ist arbeitslos. Das ist gerade für Männer sehr unerträglich. Da kann es sein dass er depressive Züge aufweist und auf gar nichts Lust hat, bzw. sich nicht disziplinieren kann. Da ist es schon sehr viel, wenn das Kind 2,3 mal im Monat bei ihm übernachtet und er auch noch jede Woche Kontakt zu dem Kind hat.

Dass Männer den Kindern bei ihren Besuchen viel durchgehen lassen ist doch klar. Sie sind oftmals mit so einem Knirps auch überfordert. Sie können nicht exakt die erziehung vermitteln die Du 24 Stunden am Tag vermitteln kannst, wenn sie die Kinder nur für kurze Zeit haben.

Du solltest echt dankbar sein dass er sich kümmert. Es gibt Väter die wollen von dem Kind gar nichts wissen.

Dass das Kind seinen Vater sehr liebt ist auch ein Beweis und Zeichen dafür dass der Vater eben viel macht und das Kind gut behandelt. Darüber solltest Du glücklich sein.
Kinder kann man eigentlich nicht werten, aber wenn es jetzt so wäre dass ihr geheiratet hättet und es ein Wunschkind wäre und die Beziehung dann zubruch gegangen wäre, dann erwarte ich von einem Mann auch wirklich 100%iges Engement. Aber auch dann kommt oft nix.
Aber hier ist er nach 2 Monaten zum Kind gekommen, und gibt dennoch in der Zeit in der er den jungen hat den Familienvater der er eigentlich nie war. Das finde ich gut.

Es ist nun einmal so dass die Hauptlast die Mütter tragen. Übrigens gibt mein Freund auch nie die Flasche. OK er wickelt ihn ab und zu aber das allermeiste mache nun einmal ich und bei den meisten Frauen ist es auch so. Du bist halt nicht nur alleinerziehend, sondern Du hast halt keinen Partner an Deiner Seite. Aber den hattest Du auch vor der Geburt nicht. Wieso sollte er aufeinmal das sein, was er vorher nie war.

Also
zum einen,ich vertrage die Pille nach wie vor nicht,zu dem nehme ich bereits starke medikamente seit Jahren aufgrund meines Rheumas die mich unter anderem bei einem gewissen Kampfgewicht halten.Die Pille hab ich auch nach der Schwangerschaft nicht vertragen und ich hab bereits mehrere Anlaufe durch,mit verschiedesten Packungen.Er hat MUTWILLIG das Kondom abgezogen-ich war die dritte Frau bei der er das so gemacht hab,ich war im 4.Monat als ich das erfahren habe,dass er noch zwei Töchter von zwei Frauen hat.Und nein,er ist mit voller Absicht arbeitslos,denn sonst müßte er ja unterhalt zahlen,wenn er arbeitet,dann nur ein Eurojob und lässt sich so lange krank schreiben,bis er entlassen wird.So schleicht sich dieser Mann seit Jahren durch.Und doch ich habe einen Partner,nur sehe ich ihn selten,wegen Fernbeziehung,nur zu Info wir kennen uns 10Jahre,waren 3.Jahre lang nachbarn.Mein Ex hat übrigens keinen Kontakt zu seinen Töchtern.Weil er ihn nicht will und die anderen Frauen wohl klüger waren als ich,bzw ihn besser kannten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2008 um 17:57
In Antwort auf kleinermaulwurff

Sorry aber mein Verständnis hält sich hier in Grenzen
Der Mann kümmert sich um sein Kind und sogar um Dich, indem er Einkäufe etc. raufträgt.
Und das obwohl das Kind nicht mal ein Wunschkind war sondern ein Unfall nach 2 Monaten.
Hast Du mal dran gedacht dass Du auch für diesen "Unfall" verantwortlich bist. Immerhin gibt es sowas wie die Pille und wenn Frau nicht schwanger werden will, wird sie es auch nicht.

Er ist arbeitslos. Das ist gerade für Männer sehr unerträglich. Da kann es sein dass er depressive Züge aufweist und auf gar nichts Lust hat, bzw. sich nicht disziplinieren kann. Da ist es schon sehr viel, wenn das Kind 2,3 mal im Monat bei ihm übernachtet und er auch noch jede Woche Kontakt zu dem Kind hat.

Dass Männer den Kindern bei ihren Besuchen viel durchgehen lassen ist doch klar. Sie sind oftmals mit so einem Knirps auch überfordert. Sie können nicht exakt die erziehung vermitteln die Du 24 Stunden am Tag vermitteln kannst, wenn sie die Kinder nur für kurze Zeit haben.

Du solltest echt dankbar sein dass er sich kümmert. Es gibt Väter die wollen von dem Kind gar nichts wissen.

Dass das Kind seinen Vater sehr liebt ist auch ein Beweis und Zeichen dafür dass der Vater eben viel macht und das Kind gut behandelt. Darüber solltest Du glücklich sein.
Kinder kann man eigentlich nicht werten, aber wenn es jetzt so wäre dass ihr geheiratet hättet und es ein Wunschkind wäre und die Beziehung dann zubruch gegangen wäre, dann erwarte ich von einem Mann auch wirklich 100%iges Engement. Aber auch dann kommt oft nix.
Aber hier ist er nach 2 Monaten zum Kind gekommen, und gibt dennoch in der Zeit in der er den jungen hat den Familienvater der er eigentlich nie war. Das finde ich gut.

Es ist nun einmal so dass die Hauptlast die Mütter tragen. Übrigens gibt mein Freund auch nie die Flasche. OK er wickelt ihn ab und zu aber das allermeiste mache nun einmal ich und bei den meisten Frauen ist es auch so. Du bist halt nicht nur alleinerziehend, sondern Du hast halt keinen Partner an Deiner Seite. Aber den hattest Du auch vor der Geburt nicht. Wieso sollte er aufeinmal das sein, was er vorher nie war.

@ kleinermaulwurf
du bist ja mal derbe....
was soll das denn ...
das kind ist nu n mal da und sie will nicht wissen wie das passiert sondern...
sonder möchte wissen wie sie mit dem kleinem in schwierigen situationen umgehen soll

UND ICH FINDE ES NICHT SUUUPEEER DAS DER IDIOT IHR MAL NEN EINKAUF DIE TREPPEN HOCHTRÄGT

hallo na das kann er sich wohl in die haare schmieren. da würde ich eher nen nachbarn um hilfe bitten als ihm dafür die füße zu küssen.

und das das kind seinen vater SEHR LIEBT bedeutet es schon lange nicht nur weil er auf so nen "quatschmacher" steht.

das heißt nur das er auf den blödsinn steht den er verzapft. genauso liebt jedes kind micky maus co.

also preis den doch nicht so hoch.

eher würde ich mir mal um meinen mann gedanken machen der mit seiner familie lebt und trotzdem dem kind die flasche nicht geben mag

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2008 um 18:14

Mein Kleiner
schläft bei seinem Vater,zum einen,weil wir uns ständig zoffen,eben weil er der Vater dann hier nur chaos verbreitet und sagen wir mal so nicht pfleglich mit meinen Sachen umgeht,ständig geht was kaputt sobald ich mich umdreh etc,zum anderen weil ich auch mal etwas zeit für mich brauch,fast alle Kontakte sind abgebrochen,weil ich nicht zum telefonieren komme,bzw meine alten freunde keine Zeit haben ständig mails zu schreiben.Umgezogen bin ich,weil ich hier meinen Traumjob angeboten bekommen habe und ich hatte keine Zeit einen Geburtskurs oder ähnliches zu besuchen,zudem war das erste Jahr nach der Geburt kein Zucker schlecken für mich,da es mit der Krankheit halt schlimmer wurde und mein Sohn schon immer so wild bzw aktiv war.Der Umzug zurück ist bereits geplant,nur gibt es da noch einige kleine Schwierigkeiten zb geld etc und mein Traumjob ist geplatzt und ich habe nicht vor den Kontakt zum Vater abzu brechen,den mein anliegen ist es nur,wie ich das mit meinem Sohn in Zukunft händl,wie ich reagieren soll,wenn Papa wieder das gegenteil tut,bzw mein Sohn dann mich wieder attackiert,oder besser noch wie man so etwas verhindert,dass er mir weh tut,so wie heute,im Herzen und physich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper