Home / Forum / Mein Baby / Es ist so schwer für uns die Adventszeit

Es ist so schwer für uns die Adventszeit

11. Dezember 2012 um 20:27

Viell. können sich manche hier an mich erinnern.Wir haben im September durch einen schrecklichen Unfall unser Töchterchen verloren, sie war genau 23 Monate geworden. Die Adventszeit ist für uns extrem schwierig. Nicht destotrotz versuchen wir in die Zukunft positiv zu blicken, das ist das einzige, was uns hier noch am Leben hält. In diesen 2,5 Monaten haben wir unglaublich viele Phasen durch. Dank einer unglaublichen Leistung unserer Psychologin und unserer Familien sind wir noch da, am Leben. Das einzige, was uns hilft, ist der GEdanke, dass wir noch Kinder, also Geschwisterchen für unseren Engel bekommen. Wir wollten es schon immer. Unsere Tochter ist mithilfe der künstl. Befruchtung entstanden und auch weiterhin bleibt diese Art nicht aus. Wir haben auf sie 8 J gewartet. Seit ihrer Geburt hatten wir es noch 2x probiert, wollten für sie ein Geschwisterchen. Leider negativ. Wir wollen weiter kämpfen. Die Kraft ist noch nicht da, aber es ist der einzige Gedanke, der uns atmen lässt.

Ich wollte mich nur melden und euch allen, die so grenzenlos glücklich sind, wie wir es noch vor 2,5 Monaten auch waren,eine wunderschöne Adventszeit wünschen! Und denen, die traurig und unglücklich, enttäuscht vom Leben, leer, wütend, ohnmächtig und hilflos sind wie wir, möchte ich viel Kraft und Zuversicht wünschen und dass viell. doch das eine oder andere Wunder passiert.

lg olomouc mit Engel im Herzen für die Ewigkeit

Mehr lesen

11. Dezember 2012 um 20:40

Ich habe tränen in den augen
Es tut mir unendlich leid
Denke an euch! Und wünsche euch unendlich viel Kraft für die Zukunft!
Und dass es bald mit dem Geschwisterchen klappt.

Gefällt mir

11. Dezember 2012 um 20:45


Ich habe auch oft an euch gedacht

Ich wünsche euch, dass ihr die Zeit so gut wie möglich übersteht.
Ich denke an euch und an eure Kleine!!!

Gefällt mir

11. Dezember 2012 um 21:05

Liebe olomouc
Ich kann gar nicht beschreiben wie leid es mir tut.
Ich wünsche euch ganz viel kraft diese schwere Zeit irgendwie zu überleben und hoffe für euch, dass es bald klappt mit einem geschwister für deinen engel.

Liebe grüsse

Gefällt mir

11. Dezember 2012 um 21:06

Liebe Olomouc
Seit ich von Eurem Schicksal gelesen habe, denke ich oft an Euch/ Dich, obwohl wir uns nicht kennen. Es ist so schrecklich und unfassbar was Euch passiert ist.
Und ganz klar, ist die Adventszeit/ Weihnachtszeit für Euch eine besonders schlimme Zeit. Ich würde Dir gerne einen hilfreichen Tipp geben, aber ich weiß keinen.

Ich wünsche Dir so sehr, dass Du bald schwanger wirst und ich bin mir ganz sicher, dass es klappen wird. Es MUSS einfach klappen gib nicht auf....

Denk an Dich!!!!!!

Gefällt mir

11. Dezember 2012 um 21:10

Liebe Olomouc
Ich erinnere mich noch sehr, sehr gut an dich. Deine Geschichte hat mich sehr arg mitgenommen. Meine Kleine ist auch 2 Jahre alt. Es tut mir immernooch wahnsinnig leid

Was ich zu Deinem Text schreiben kann, ist wohl nicht ausreichend genug, aber dennoch:

Danke für deine warmherzigen, so intensiven Zeilen!

Ich drück Euch unendlich die Daumen, dass es mit einem Geschwisterchen für euren Engel klappt!

Es würde mich sehr freuen, wenn Du ab und an mal von euch hören lässt.

Herzliche Grüße!

Gefällt mir

12. Dezember 2012 um 10:42

Es tut mir so leid
Und wenn ich lese, dass erst 2,5 Monate vergangen sind, haut mich die Kürze der Zeit doch um. Denn in Anbetracht des Ausmaßes der Tragödie kommt mir alles so lange her vor und Euch sicher umso mehr.

Ihr tut denke ich das einzig richtige. Es ist gut dass ihr weiteren Nachwuchs plant. Ich wüsste nicht was es gibt, was besser den Schmerz lindern könnte, als ein Geschwisterchen.

Hört sich vielleicht doof an, aber: Es gibt da doch dieses Paar, das seine Kinder beim Tsunami verloren hatte und dann zueinander gefunden hat.
Die wollten auch ein gemeinsames Kind zeugen, es klappte nicht. Dann haben sie einen Arzt gefunden der ihnen weiter helfen konnte. Nach ein paar Anläufen wurde sie auch schwanger.
Vielleicht wäre es eine Idee diesem Kontakt nachzugehen.

LG

Gefällt mir

12. Dezember 2012 um 12:35

Liebe olomouc
Ich danke dir für deinen Betrag und dafür, dass du mir damit gezeigt hast, dass meine ganzen Alltagswehwehchen völliger Quatsch sind und ich mich damit ab sofort nicht mehr beschäftige!

Gleichzeitig wünsche ich dir ganz viel Kraft und hoffe so sehr für euch, dass euer Wunsch bald in Erfüllung geht! Ich wünsche es euch von ganzem Herzen!!!

Gefällt mir

12. Dezember 2012 um 14:48

Man,
das glaube ich dir. Ich glaube Weihnachtszeit ist mit einem Sternenkind im Herzen für immer auch etwas trauriges geworden.. und nun ist es ja noch sooo frisch und so unendlich tragisch.
Ich freue mich aber zu hören, dass ihr doch das Leben weiter leben wollt und vor allem auch das Geschwisterchen weiterhin in Angriff nehmt.. diese Hoffnung hält am Leben.
Dafür wünsche ich euch viel Glück und Erfolg und dass ihr schon nächstes Weihnachten wieder mehr Grund zum feiern habt!
Steht die Zeit gut durch und besinnt euch auf euch selber.
Julia mit Engel Emma und 2 Racken an der Hand.

Gefällt mir

12. Dezember 2012 um 20:22

Vielen lieben Dank
für eure wunderschöne Worte und den Trost. Ich bin gar nicht so stark, wie ihr denkt. Mein Mann leistet unglaubliche Arbeit. Ich konnte weder essen, sonst noch etwas tun. Er hat sich um alles gekümmert, alles organisatorisches, ums Essen. Hat von Anfang an positiv gedacht (bitte nicht missverstehen! er war selber fix und fertig....dazu hat sich so Sorgen um mich gemacht und hatte Angst, dass ich es nicht packe und er dann ganz alleine da sein muss). Ja, ich wollte mich mehrmals umbringen, er hatte auch ein paar schwache Momente. Wir haben so lange auf unser Töchterchen gewartet, alles mögliche versucht, ich habe mich 3x operieren lassen bis es letztendlich zur künstl. Befruchtung kam. Es hat sofort geklappt. Aber schon da hatte ich wenig Eizellen gehabt - na ja, es war die richtige dabei. Unser Engel wollte zu uns kommen. Ich frage mich nur, gibt es so ein Wunder noch einmal? Vor allem, wenn einem das Wertvollste im Leben weggenommen wurde? Gibt es so was? Wir wollten nach der Geburt unserer Tochter ein Geschwisterchen für sie und haben es 2x probiert mit der künst. Befruchtung. Negativ. Wenig Eizellen und schlechte Qualität. WArum sollte es nun klappen? Mir geht es nicht gut und ich bin nicht so stark. Ich suche hier etwas Kontakt nach außen, damit ich nicht ganz durchdrehe. Ich liebe meine Tochter so sehr, dass der GEdanke bei ihr zu sein mich sehr beruhigt. Nur ich denke an meinen Mann, meine Familie und mir wird klar, dass wenn ich mir das Leben nehme, verspüren sie den selben, unglaublichen Schmerz, den ich jetzt habe. Meine Eltern, mein Bruder....das will ich ihnen nicht antun. Mein Mann ist sehr stark und am Anfang haben unsere Freunde unglaublich geholfen. Wir mussten ja innerhalb von 4 Tagen die Trauerfeier organisieren - ich will euch gar nicht mit all den Dingen frustrieren, die wir erledigen mussten. Es ist die schlimmste Zeit in meinem Leben, es ist die Hölle auf Erden, der Horror.
Bei dem GEdanken, nie wieder ein Kind lachen hören, nie wieder Windel wechseln zu dürfen, nie wieder ein Kind streicheln und trösten zu können usw....bekomme ich panische Angst. Ich muss mich immer selber beruhigen und versuchen mir doch ein schönes Leben vorzustellen, noch einmal zumindest ein bißchen glücklich seiin zu dürfen. Ich bin 37 J alt und mein Leben ist eine Ruine. Ich muss mir noch einen Job suchen, die Fa für die ich vor dem Mutterschutz arbeitete ist insolvent. Eigentlich habe ich keine Kraft mich irgendwo zu bewerben, mich zu präsentieren und tun als wenn gar nichts wäre. Es geht nicht. Mal sehen. Vielleicht gibt es für uns noch in der Zukunft doch noch ein kleines Licht, dass wir wieder atmen können.

Liebe Grüße an euch alle.

olomouc mit Engel im Herzen für die Ewigkeit

Gefällt mir

12. Dezember 2012 um 20:46

Würde
Jetzt am liebsten mit Taschentüchern, ner Pulle Wein und ne Wolldecke zu Dir kommen und Dich ganz fest umarmen. Ich fühl so mit Dir....und ich würde Dir so gerne irgendwie helfen....aber wie nur!!!???
Schön, dass Du so einen tollen Mann hast und Deine Familie, das ist so wichtig.
Liebe Olomouc, schnapp Dir jede helfende Hand die Dir gereicht wird. Hoffe Du hast auch Freundinnen die bei Dir sein können und die helfen können am " normalen" Leben wieder ein bisschen teilzunehmen. Das hört sich vielleicht sinnlos für dich an, aber ein Stück Normalität ist wichtig für die Seele, um sich zu erholen.

Fühl dich mal gedrückt und halte durch Olomouc.

Gefällt mir

12. Dezember 2012 um 23:01

Liebe olomouc,
es fällt mir in solchen Momenten immer schwer, die "richtigen" Worte zu finden. Deshalb möchte ich dir einfach nur sagen, wie unfassbar leid es mir tut, dass ihr euren Schatz so früh schon gehen lassen musstet!

Viel Kraft auch weiterhin wünsche ich Euch und alles Liebe!

Gefällt mir

12. Dezember 2012 um 23:11

.
-ohne Worte-

In Gedanken bei euch und wünsche euch einfach wahnsinnig viel Kraft und das bald ein kleines Licht für euch erhellt, für eine bessere Zukunft!

Es tut mir wahnsinnig Leid was euch widerfahren ist!

Gefällt mir

12. Dezember 2012 um 23:21

Liebe olomouc,
keine Worte können wohl beschreiben,wie leid uns allen euer schweres Schicksal tut.es ist so schlimm und so tragisch,wenn die kleinen Engel sich auf den weg in die Sterne machen...und ihre traurigen mamas und papas zurück lassen müssen!

Liebe olomouc,ich wünsche dir und deinem Mann ganz bald ein geschwisterchen für euren kleinen Engel.und i glaube ganz fest daran,dass das auch klappt...denn du hast deinen kleinen Sonnenschein da oben,der sicher ein gutes Wort für euch einlegt!

es tut mir sooooo leid...ich wünsche euch trotzdem eine besinnliche weihnacht...mit ganz viel kraft und Liebe,um das alles zu überstehen!

Gefällt mir

13. Dezember 2012 um 11:19

Hallo du
eigentlich bin ich hier sehr selten aktiv, ich weiss auch gar nicht was genau passiert ist, aber mir tut es so schrecklich weh sowas zu lesen, es tut mir so leid von herzen, ich koennte nur weinen.
ich wuensche von herzen dir ganz viel kraft und ein weihnachtswunder das dein engel noch ein geschwisterchen bekommt..
ich würde so gerne noch mehr schreiben, aber ich weiss nicht wie und was man genau einer mutter schreibt die das schlimmste erfahren hat..
ausser, fühl dich unbekannt ganz fest gedrückt und wahnsinn das du noch da bist, deine familie kann stolz auf dich sein.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen