Home / Forum / Mein Baby / ES NERVT! Babys die DURCHSCHLAFEN & NICHT DURHSCHLAFEN!

ES NERVT! Babys die DURCHSCHLAFEN & NICHT DURHSCHLAFEN!

20. März 2010 um 18:59

Liebe Mütter,

ich Mutter von einem fast 3Monate alten Sohn manchmal glücklich und manchmal NICHT GLÜCKLICH
sehr MÜDE und auch mal genervt.

Möchte an alle Mütter appelieren denen es genauso geht!

Immer höre ich wie süß wie toll die babys sind wie gut sie schlafen ganze 10-12 stunden am stück wie still sie sind das sie nie meckern..blablabla....

HALLLLLOOOOO mein baby ist nicht soo!
Immer sagen alle nicht hin und her wiegen es soll alleine schlafen.TJA MACHT ES ABER NICHT!!!
Rituale schaffen..IST MEINEM BABY SO WAS VON EGAL.
Nachts die Flasche versuchen nicht zu geben..SCHREIKRAMPF!
Mittagsschlafen Babys sehr viel..HÄÄÄÄ?!?!?
Mache ich jetzt was falsch oder ist mein Baby nicht normal.

Dieses getue vom tollen Baby nervt einfach nur!
Ich gehöre nicht zu den glücklichen Müttern.

Möchte die Mütter aufmuntern die hier viel von durchschlaf Babys lesen. DIE GIBT ES NICHT oder nur sehr selten.!

Die Mütter die sich total üerfordert und fertig müde abgeschlagen fühlen können ja gar nicht hier ihre Meinungen vertreten!

Ruhigbleiben..? Was ich selbst nicht immer schaffe fühle mich manchmal echt überfordert und so fertig und sssssssssoooooo müde..aahh wünsche mir meine laaangen Nächte zurück..trotz Babyglück..


Wem geht es genauso..?
Oder bin ich wieder mal nur die einzigste die sich so fühlt.

Mehr lesen

21. März 2010 um 19:58

Yes,
kennen wir.
Eigentlich hat unser Zwergi bis er 9 Monate war gar nie durchgeschlafen. Dann plötzlich schon, dann wieder nicht, dann mal wieder, dann krank und wieder nicht...
Wir sind auf dem Zahnfleisch gekrochen.
Er ist jetzt 16,5 Monate alt und wird seit ein paar Nächten wieder 1 X so zwischen 3- 5 Uhr wach. Ich geh dann in sein Zimmer, hol ihn aus dem Bett, er geht zur Tür, versucht sie zu öffnen und sagt "Papa". Mit anderen Worten will er dann zu uns ins Bett, wo er sich dann bis 6 Uhr rumwälzt und dann wach ist, grrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr rrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr.
Fortsetzung folgt...
Ach ja, seinen Vormittagsschlaft macht er dann von ca. 10-11:30 Uhr, ist dann trotzdem noch müde, schläft aber nicht mehr und schafft es bis 18/ 18:30 Uhr. Dann ist er völlig aufgedreht und fällt nach der Abendpulle (Abendbrot schafft er derzeit manchmal einfach nicht mehr) totmüde ins Bett.
Damit gibt es wenigstens kein Geschrei mehr beim zu Bett bringen.

Kopf hoch, liebste Grüße und gute Nacht!

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2010 um 9:26

Kann ich nur zustimmen!
Da hast du vollkommen recht! Ich kanns auch nicht mehr hören wie leicht es andere Mütter (angeblich) mit ihren Babys haben. Dann ist meine Kleine wohl auch nicht normal! Sie ist jetzt 4 Monate alt und es ist immer noch nicht leichter geworden. Meine Hebnamme sagte damals die ersten 8 Wochen sind die schlimmsten... so ein Quatsch! Ich denke mal jedes Alter hat seine Vor - und Nachteile aber das erste Jahr glaub ich , ist am schwersten. Bin eigentlich ständig am Rande des Nervenzusammenbruchs...aber irgendwann wirds schon besser...hoffe ich!

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2010 um 21:02
In Antwort auf loreto_12847662

Kann ich nur zustimmen!
Da hast du vollkommen recht! Ich kanns auch nicht mehr hören wie leicht es andere Mütter (angeblich) mit ihren Babys haben. Dann ist meine Kleine wohl auch nicht normal! Sie ist jetzt 4 Monate alt und es ist immer noch nicht leichter geworden. Meine Hebnamme sagte damals die ersten 8 Wochen sind die schlimmsten... so ein Quatsch! Ich denke mal jedes Alter hat seine Vor - und Nachteile aber das erste Jahr glaub ich , ist am schwersten. Bin eigentlich ständig am Rande des Nervenzusammenbruchs...aber irgendwann wirds schon besser...hoffe ich!

Gott segne alle ehrlichen frauen!!
ich bin so froh, dass es auf der welt doch tatsächlich andere mütter&väter gibt, die schlicht und einfach sehr wenig bis wenig schlafen und so tagtäglich versuchen müssen, nicht komplett auszuflippen, sondern den tag irgendwie über die runden zu bringen. in meiner nachbarschaft, schlafen sämtliche kinder durch, befolgen und essen alles und die mütter sehen total entspannt aus. ich getraue mich überhaupt nicht zu sagen, dass auch unser 2. kind einfach nicht gerne schläft und z.T. in der Nacht stündlich getragen werden und 4-5x an die brust will (sie ist 10 monate alt). ich möchte nämlich keinesfalls wieder diese doofen einschlaftips hören und welche erzieherischen massnahmen man anwenden muss. bei unserem 1. kind hat nämlich überhaupt nichts genutzt ... bis ich ihn mit 12 monaten in unser bett genommen habe. und dort schläft er heute noch (3 jahre alt) friedlich jede nacht durch. wir mussten selber herausfinden, was für den kleinen und für die eltern stimmt und funktioniert. bei unserer kleinen prinzessin bin ich immer noch auf der suche nach einer lösung. aber bis dahin heisst es: stündlich raus aus dem bett, kuscheln und brust geben und wieder ab ins bett.
ABER TROTZDEM HERZLICHEN DANK AN DIE MAMIS, DIE AUCH MAL ZUGEBEN, NICHT SCHLAFEN ZU KÖNNEN. ES IST DOCH EINFACH EIN TROST!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. März 2010 um 21:17

Tut das gut...bin nicht allein
Irgendwie tut mir das richtig gut, von euch zu lesen...zu wissen, dass nicht nur mein Kind nicht "funktioniert".....erstaunlich erweise sind die Kinder meiner Freundinnen alle unglaublich pflegeleicht und wenn dann alle entspannt Kaffee getrunken haben und ich schuckelnderweise daneben stand mein quengeliges Kind auf dem Arm, der es nirgendwo als zu Hause schön findet....dann bin ich schon manchmal fürchterlich frustriert....DURCHSCHLAFEN... das ist mir mittlerweile gar nicht mehr so wichtig, weil nachts schläft er in seinem Bettchen...wenn ich 3 - 4 mal am Tag raus muss ,weil der Bub nur im Buggy pennt, dann wünsche ich mir die Nächte herbei, wo er wenigestens mal ein paar Stunden am Stück pennt und nicht wach wird und quengelt...

...ich hab immer so ein unglaublich schlechtes Gewissen, weil ich mich beschweren, schließlich habe ich mir mein Kind unglaublich gewünscht und jetzt nörgele ich an ihm rum...ist doch ätzend, aber ich kann nicht aus meiner Haut...ich bin an manchen Tagen so abgefressen....

lg an euch alle

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. April 2010 um 10:38


hallo mamis!

meine kleine ist 3 monate alt, hat mit 5 woche angefangen durchzuschlafen und ist voher auch nur einmal die nacht wachgeworden. ich denke, ich hab einfach glück und das man das nicht beeinflüssen kann.

nicht alle kinder sind so. meine nichte ist 14 monate alt, früher alle 2 stunden gekommen, jetzt nur noch 2 mal die nacht... meine schwägerin hasst mich und gibt das ganz offen zu. sie meint das bezogen auf die babysituation auch wirklich so!

jeder muss für sich rausfinden, was einem hilft! ich finde, das die eltern, die ein "nicht schlafendes" kind haben, irgendwie noch mehr leisten als andere.

ich bin sehr sicher, ihr macht rein gar nix falsch, die babyssind vielleicht noch nicht richtig angekommen. schlaue sprüche sind meiner meinung nach fehl am platze - man hat genug mitr sich selber zu tun!!!

was ich empfehlen kann ist folgendes:

http://www.happiestbaby.com/

das hat mir geholfen die bauchweh zu versthen die meine kleine hatte/hat.

alles gut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. April 2010 um 9:30

Hallo
Mir geht's da ähnlich. Mein Sohn ist aber schon 19 Monate alt und er hat vielleicht grad mal 6 Monate richtig durchgeschlafen, d.h. von 19-7.00 morgens. Danach hatten wir kleine und größere Horror-Nächte, wie ich es mal nennen will. Mal steht man nur 1 x auf und dann steht man auch schon 5-6 x auf die Nacht.

Vor allem, wenn sie Zähne kriegen, sind die Kinder tagsüber und nachts unausstehlich. Geht's dir oder den anderen, die hier geantwortet haben, auch so?

Mit 3 Monaten hat unser Sohn auch noch net durchgeschlafen. Das fing erst mit 5 - 6 Monaten an. Also Kopf hoch. Das wird schon!

Und wenn die Kinder krank sind, ist es noch alles viel schlimmer und man möchte als Mutter am liebsten aus dem Fenster springen bzw. die Zeit zurück drehen und auf Nachwuchs verzichten.

Es ist doch klar, dass die meisten Leute in unserer Umgebung, nur das Schöne erzählen. Sonst würde es bald keinen Nachwuchs mehr in Deutschland geben. Davon bin ich fest überzeugt!!!!!!!!

Wenn meine beste Freundin mir erzählt hätte, was mich erwartet, dann hätte ich mich wohl aber übel gegen ein Kind entschieden. Aber jetzt bin cih doch froh ihn zu haben. Es gibt eben gute und schlechte Tage und wenn er froh ist und einen so anlacht und küsst und shcmust, dann vergisst man eigentlich schnell wie schlecht die Nacht war oder wie sehr einem das Muttersein doch ankotzt!

Wer hierauf antwortet, kann mir auch gerne seine konkrete Stellungnahme als private Nachricht zukommen lassen. Bin mal gespannt, wie viele meiner Meinung sind!

Also noch einmal: KOPF HOCH an alle Muttis, die total ausgebrannt und entnervt sind! Es kommen auch wieder bessere Tage!

KEINER kann mir erzählen, dass es mit den Kinder NUR SCHELCHTE Tage gibt, oder???


Grüße an alle

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. April 2010 um 17:06

Gott sei DanK!!!
Ich bin nicht alleine mit diesem Problem!!! Mein kleiner ist jetzt neun Monate alt, schläft zwar nachts durch, aber dafür tagsüber so gut wie nicht und bis er abends dann mal einschläft...... Er ist eigentlich den ganzen Tag müde, quengelt, nichts kann man ihm recht machen, außer ihn zu tragen oder auf dem Schoß zu nehmen. Tragen kann man vergessen, der Kleine wiegt über zehn Kilo! Ich werde morgens Punkt!!! sechs mit Geschrei begrüßt und der Tag endet mit Geschrei! Rituale? Ja haben wir, ist ihm aber egal. Oftmals ist meine letzte Rettung einfach das Schlafzimmer zu verlassen und ihn quengeln zu lassen. Hört sich hartherzig an, hilft aber bei ihm. Er beruhigt sich nach 10 min und schläft dann ein. Kein gutes zureden, Lied vorsingen, Geschichte vorlesen, Hand halten hilft. Nix. Interessiert ihn nicht. Und auch wenn er die Nacht durchschläft, von ca 19.30 -6.00, er aber dafür von sechs uhr morgens bis abends acht uhr durchquengelt oder schreit, bin ich völlig fertig und mit den Nerven runter.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2010 um 10:54

Gott sei Dank
Ach das tut richtig gut sowas zu lesen!!!
Mein Kleiner ist mittlerweile 9 Wochen alt und ich bin manchmal echt am verzweifeln!
Mache alles was in meiner Macht steht und was ich hier lese, aber abends ist er einfach nicht zu beruhigen...
Dann bin ich den ganzen Tag allein und mein Mann kommt meist erst spät nach Hause und Familie wohnt 50 m weit weg..
Da tut so ein Beitrag richtig gut dass man nicht allein ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2010 um 15:31

Kenn ich alles!!!!
Das was hier geschildert wird über das einschlafverhalten vieler babys ist mir nicht neu im gegenteil.
Meine kleine ist nun 6 monate alt und mit durch-/einschlafen habe ich derzeit meine probleme. Ab der 6.woche schlief sie bis zu zehn std nachts. Seit ca 4 wochen allerdings habe ich nachts alles andere als ruhe, dann varriert das auch noch, mal kommt sie einmal einandermal zwei mal nacht. oder öfter!!! Von alleine schläft sie schon mal gar nicht ein. Ich selbst habe bücher über einschlafrituale oder tipps gelesen und hilfreich war nicht eines. Schreien lassen???? Nein das geht nicht meine beruight sich überhaupt nicht, das Gegenteil ist der Fall. Ich habe es versucht und das einemal schrie sie fast zwei std und das wurde immer schlimmer. Sie hatte sich so in die Verzweiflung geschrien dass sie das würgen anfing und fast keine luft mehr bekamm. Das war bei mir der punkt indem ich entschloss das "schreien lassen" nicht zu machen. Babys finden ihren Rythmus sag ich mir immer und anfänglich können viele Faktoren der Grund fürs nicht schlafen sein! Milyshake eins kann ich dir sagen dein Kind ist normal. Denn meine schläftt tagsüber auch nicht wirklich und das schon seit ihrer geburt. Manche Babys kommen mit weniger schlaf aus und da müssen wir Mütter mit leben lernen. Bei mir ist es mittlerweile soweit das meine kleine nach ihrer nachtflasche nicht mehr im bett schlafen will, ich lege sie rein, denn sie ist eingeschlafen, und nach einigen minutern habe ich ein schreikonzert dass sich erst dann beruhigt wenn ich sie auf meinen bauch lege. Um nun selbst etwas schlaf zu bekommen nehme ich das in kauf, denn ich leide sehr an schlafmangel!!! Mein tipp für dich entscheide nach eigenem empfinden. Bleib so ruhig wie möglich, denn deine emotionen übertragen sich auf dein baby. Ansonsten kann ich nur sagen, du bist mit diesem Problem nicht alleine. Durchhalten es wird alles besser! Versprochen!!! Kann einige Zeit dauern aber es wird besser!!!!! DU packst das! Denk dran wir sind alle Mütter, das richtige zu tun ist uns seit der Schwangerschaft "angeboren"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2012 um 11:39
In Antwort auf neves_12728142

Yes,
kennen wir.
Eigentlich hat unser Zwergi bis er 9 Monate war gar nie durchgeschlafen. Dann plötzlich schon, dann wieder nicht, dann mal wieder, dann krank und wieder nicht...
Wir sind auf dem Zahnfleisch gekrochen.
Er ist jetzt 16,5 Monate alt und wird seit ein paar Nächten wieder 1 X so zwischen 3- 5 Uhr wach. Ich geh dann in sein Zimmer, hol ihn aus dem Bett, er geht zur Tür, versucht sie zu öffnen und sagt "Papa". Mit anderen Worten will er dann zu uns ins Bett, wo er sich dann bis 6 Uhr rumwälzt und dann wach ist, grrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr rrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr.
Fortsetzung folgt...
Ach ja, seinen Vormittagsschlaft macht er dann von ca. 10-11:30 Uhr, ist dann trotzdem noch müde, schläft aber nicht mehr und schafft es bis 18/ 18:30 Uhr. Dann ist er völlig aufgedreht und fällt nach der Abendpulle (Abendbrot schafft er derzeit manchmal einfach nicht mehr) totmüde ins Bett.
Damit gibt es wenigstens kein Geschrei mehr beim zu Bett bringen.

Kopf hoch, liebste Grüße und gute Nacht!

Mir gehts genauso
Eure Beiträge sind zwar schon etwas älter, aber ich habe unsere schlafsituation wiedererkannt.

Unsere kleine ist 10 Monate und an durchschlafen ist überhaupt nicht zu denken. Ich geh langsam an Stock weil sie noch dazu so aufgedreht und mobil ist.
Sie krabbelt den ganzen Tag durch die Gegend und hat keine Ruhe.

Seit Anfang Dez als sie mittelohrentzündung hatte schläft sie nur bei uns im Bett.
Ich lege sie abends um 7 in ihr Bett und sie schläft ohne probleme ein. Aber irgendwann zwischen 11 und 3 wacht sie auf und will nicht mehr in ihrem bett schlafen. Auch eine Flasche braucht sie dann.
Das Problem ist, dass ich kaum noch schlafen kann weil sie entweder unruhig ist, oder ich ständig darauf warte, dass sie wach wird, weil es eben jedes mal eine andere zeit ist wo sie wach wird.
Zweimal hat sie durch geschlafen die letzte Woche und selbst dann nutzt es mir nichts, weil ich um 3 selber wach werde und nicht mehr einschlafen kann, weil ich denke sie wird sicher gleich wach
Die Situation ist so belastend für mich, dass ich schon richtig gereizt und aggressiv bin.
Ich bin nur noch am rum zicken und erkenne mich selber nicht mehr wieder.
Die derzeitige Situation macht mich einfach nur unzufrieden.
Ich dachte immer die schlimmste zeit ist vorbei ( sie war abends 4 Monate lang ein schreibaby und ich konnte nicht Auto fahren mit ihr da sie im Maxi Cosi nur geschrien hat usw) aber ich glaube es wird immer schlimmer, da ich nervlich echt angekratzt bin inzwischen.

Naja und um mich rum auch lauter Traumbabys. Das macht mich noch unzufriedener. Ich rede mir dann immer ein ich habe alles falsch gemacht

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2012 um 18:14

Hier
ist auch so ne mami

Ich lieb mein kind ohne ende, aaaaber ich will auch mal wieder länger als 3 std schlafen seit 6 monaten

Und jaaaa ich bin auch genervt
Waaaas? Er schläft noch nicht durch?
Also meiner schläft 10/12 std am stück
Ja ne is klar... Und augenringe bis zu den brustwarzen haben

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2012 um 8:30


Danke , Danke , Danke !!!!!!!!

Ich wusste immer, dass es nicht nur die Supermamies mit den Superbabies gibt , die frage war nur wo

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2012 um 11:03

Wie?
Es gibt noch Hoffnung?

Mein kind ist mein kind egal ob 3 oder 10 std schlaf....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2012 um 11:26

Fühl ich mich nicht
Es ist nur so das das schlafverhalten sich täglich ändern kann

Kenne viele mütter deren babys durchgeschlafen haben und dann wieder nicht dann wieder dann wieder nicht
Verstehst du was ich mein?
Glaub die sind noch müder als ich

Ich hab mich daran gewöhnt weil es seit 6 monaten so ist

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar 2012 um 16:14

Es gibt wunder....
Mein Baby war ein Schreibaby und ist immer nur auf dem Arm mit Milchflasche eingeschlafen, zum 1 mal durchgeschlafen hat sie mit 6 monaten zum 2 mal mit 8 Monaten. Sie ist nachts bis zu 10 mal aufgewacht, eine nacht mit nur 3 mal aufstehen war eine gute Nacht..... Als sie 9 Monate alt war hab ich ihr doch noch die nächtliche Milchflasche verweigert und nach ca 3 Tagen hat sie es akzeptiert. Nun wird sie bald 11 Monate und ihr schlaf wurde in den letzten 3 Wochen von alleine besser und besser. Vor drei tagen ist dan ein wunder geschechen: Ich hab sie alleine ins bettchen gelegt, ohne Milchflasche ohne schauckeln und sie ist wirklich eingeschlafen Nun schläft sie abends, mittags und in der nacht wenn sie mal aufwacht, alleine ein. ich kanns immer noch nicht glauben, ich hab geglaubt ich muß sie noch schauckel bis sie 3 ist und trau mich noch nicht mich zu freuen..... es gibt wunder und ich wünsche euch von ganzem herzen das eure kinder eines tages auch von alleine schlafen können.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar 2012 um 17:29

Oh toll
das hört sich gut an
Freut mich für euch

Danke für deinen post....
Irgendwann schlafen se alle
Und mama ist wach und kann nicht schlafen weil se so daran gewöhnt ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar 2012 um 17:51

Ich kann das auch nicht mehr hören :
Ja alle Babys schlafen durch und sind total unkompliziert oder die Mütter nehmen alles so locker und sind auch noch total entspannt wenn sie Nachts 8 mal rausmüssen! Ich gehöre definitiv nicht dazu
Denke viele reden sich selbst auch alles schön !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2012 um 11:41

Teufelchen
Hat recht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2012 um 14:49

Bei uns war es so schlimm...
Bei uns war es so schlimm, dass ich ein Buch darüber geschrieben habe

http://besucherritze.npage.de/zum-buch/leseprobe-wie-alles-anfing.html

Falls du mal lesen willst wie es bei und angefangen hat.

Und klar, alle Kinder schlafen besser als das eigene und man selbst macht alles falsch
Spätestens wenn man anfängt die Schlaflernbücher zu lesen, wird man ganz verrückt. Da steht ALLE Kinder können 12 Stunden am Stück schlafen, alleine einschlafen und mit 6 Monaten lernen die Quadratwurzel von 128399429394 zu berechnen. Ok, letzteres habe ich mir ausgedacht, dass behaupten nochnicht mal die Autoren von Schlaflernbüchern...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2012 um 15:00

Jennii
du auch hier ^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2012 um 16:56

Omg
Des ist ja echt krass bei euch....

Ich jammer nie nie wieder!!!!!
Du hast recht die mütter würden total überfordert sein....

Wir können stolz auf uns sein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Februar 2012 um 16:52

Hey mädels...
Wollt mal wissen wie es euch allen geht?
Seit 2 tagen sind unsere nächte zum kotz.....
Jede stunde wach,meckern, didi spielen, hunger, windel voll, langeweile.... 2 std schlaf sind eindeutig zu wenig für mich

Ich bin soooo müde....
Tagsüber nur gemecker, im kiwa ist dann ruhe und schlafen angesagt aber leider erholt des nur meinen pupper und nicht mich

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2012 um 9:45

Ojaaa...
bräuchte auch mal wieder ne duracell batterie zum aufladen!!
meine leonie (4.monate) schläft auch sehr wenig!!
mittagsschlaf macht sie nie!!
um 9pennt sie mit brust ein um 22:00 legen wir sie ins bett und um 2uhr isse wach!!!
dann fängt dass dauernuckeln an
bin echt fertig!!
wie soll ich dass durchhalten???
sie hat bis jetzt auch noch nie durchgeschlafen!!!


lg alexa 22 mit leonie 4.monate

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2012 um 13:16

Danke...
... dir zitronenschnitte
ja manchmal denk ich auch wo kommt denn doch immer diese kraft her???
naja wir werdens schaffen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. März 2012 um 21:57

Ich fühle mit dir
hallo, ich kenne das nur zu gut, bei mir wurde es ab 4 monaten etwas besser aber wenn meine lena in 24 Stunden zehn davon schläft ist das viel.
Sie ist mittlerweile 7,5 monate alt und kommt nachts zwischen zwei und vier mal JEDE NACHT
am tag schläft sie zwei Stunden, auf drei Nickerchen aufgeteilt und jeder Tip schlägt fehl.
Man steht völlig allein da, denn der Kinderarzt sagt es sei normal
ich kann bald nicht mehr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2012 um 10:02

Babyschlafsack schon probiert?

ja bei meinem ersten baby war es auch so, dass ich teilweise hätte verrückt werden können, weil er einfach iiiimmer geschrien hat. dann habe ich habe einen Tipp auf einem dieser online portale gefunden (ich glaub es hieß mibaby.de). jedenfalls hieß es, dass babys besser durchschlafen, wenn ihnen immer schön warm ist udn darum sollte man es mal mit einem babyschlafsack probieren, weil die kleinen nachts die decke nicht wegstrampeln können.
hoffe euch hilfts was
liebe grüße

ps: ach ja hier noch der link, wo ich dann den babyschlafsack gekauft habe: http://www.mibaby.de/Kategorien/Schlafsaecke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2012 um 10:05
In Antwort auf slne_12317004

Babyschlafsack schon probiert?

ja bei meinem ersten baby war es auch so, dass ich teilweise hätte verrückt werden können, weil er einfach iiiimmer geschrien hat. dann habe ich habe einen Tipp auf einem dieser online portale gefunden (ich glaub es hieß mibaby.de). jedenfalls hieß es, dass babys besser durchschlafen, wenn ihnen immer schön warm ist udn darum sollte man es mal mit einem babyschlafsack probieren, weil die kleinen nachts die decke nicht wegstrampeln können.
hoffe euch hilfts was
liebe grüße

ps: ach ja hier noch der link, wo ich dann den babyschlafsack gekauft habe: http://www.mibaby.de/Kategorien/Schlafsaecke

Hoffe der link geht etz...
[url=http://www.mibaby.de/Kategorien/Schlafsaecke]Babyschlafsack[/url]

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2012 um 20:00

Da hab ich es ja gut
mein sohnemann schreit wenig, schläft durch und das gerademal mit 10 wochen. durchschlafen tut er seit 2 wochen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2012 um 21:18

DAAAAAANKE
für Deinen Beitrag - mir hast Du aus der Seele gesprochen!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2012 um 20:04

Oh mann
Du sprichst mir sowas von aus der seele!! Ich dachte auch schon dass ich die einzige bin!man liest überall dass das baby durchschläft von alleine im bettchen einschläft und und und
Und kommen noch so leute dazu die sagen ja also wir kennen sowas nicht!!zb meine schwiegermutter.es heisst dann nicht hin und her wiegen und auch noch schreien lassen.und das kind sei auch noch verwöhnt mit grad mal 12 wochen.dann sitz ich daheim und denk was machst du falsch???
Du bist nicht allein und perfekte babys gibt es nicht! Ich lieb meinen kleinen schatz über alles aber ich habs mir weng leichter vorgestellt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2012 um 20:18
In Antwort auf animilana2012

Oh mann
Du sprichst mir sowas von aus der seele!! Ich dachte auch schon dass ich die einzige bin!man liest überall dass das baby durchschläft von alleine im bettchen einschläft und und und
Und kommen noch so leute dazu die sagen ja also wir kennen sowas nicht!!zb meine schwiegermutter.es heisst dann nicht hin und her wiegen und auch noch schreien lassen.und das kind sei auch noch verwöhnt mit grad mal 12 wochen.dann sitz ich daheim und denk was machst du falsch???
Du bist nicht allein und perfekte babys gibt es nicht! Ich lieb meinen kleinen schatz über alles aber ich habs mir weng leichter vorgestellt

Ups
Aus versehen auf *absenden* gedrückt

Was ich noch schlimm fand : die kleine maus hat heute ihre erste impfung gekriegt ohjee
und ich hab erwähnt dass sie nachts bei uns im bett schläft,in ihrem will sie nicht wacht ständig auf und weint
auf jeden fall meinte er EIN KIND KANN ÜBERALL UND IN JEDER POSITION SCHLAFEN und er hat mir auch noch angst wegen dem plötzlichen kindstod gemacht
Ich hoff wenn sie n paar wochen älter ist,wirds besser.
Bis dahin heisst es durchhalten oO oO
Vlg ani & süsse maus milana :-*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai 2012 um 12:25

Du sprichst mir aus der Seele
Das nervt total....diese Super-Mamis mit ihren Super-Babies! Dabei ist doch inzwischen erwiesen dass viele aus Mutterstolz bei diesem Thema flunkern. Aber es geht doch weiter: wie er dreht sich noch nicht? Er hat noch keinen Zahn? Er möchte nicht auf dem Bauch liegen. NEIN VERDAMMT NOCH MAL! Und es interessiert mich auch nicht, solang der Kinderarzt nichts als bedenklich einstuft. Diese Super-Babies können mit ihren Müttern sonst wo bleiben, Hauptsache weit weg. Das einzige was die können ist jede normale Mutter zu verunsichern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Mai 2012 um 16:04

Nicht alleine
Hallo,
DU BIST NICHT ALLEINE!
Ich musste mich mit diesem Thema auch auseinandersetzen und muss es noch. Ich liebe meinen Sohn, aber der akute Schlafmangel der Mutter ist heftig.
TROTZDEM muss ich folgendes sagen, was ich durch eine Stillberaterin bestätigt bekommen habe:
Die Babys machen in diesem Alter und das ganze erste Lebensjahr wahnsinnige Entwicklungen durch, in dieser Form kommt es nie wieder.
Bei so viel Neuem - und das Baby ist ja echt noch klein und kennt das alles nicht, für es steht die Welt Kopf mit jeder Veränderung - kann es zu allerhand Schwierigkeiten kommen. Babys haben ja nicht so viele Ausdrucksmöglichkeiten um zu zeigen, dass es für sie zu viel ist, also schlafen sie schlechter, essen schlechter etc.
Ich kann echt nur aus eigener Erfahrung sagen und wie die Stillberaterin meinte, gib Deinem Kind so viel wie möglich Nähe und Liebe. Trage es!!!! Bleib bei ihm. Lass es nicht alleine in einem Zimmer liegen!
Meine Füße tuen mittlerweile weh, aber höre bloß nicht auf den Rat schreien zu lassen, weinen zu lassen. Ein gestilltes Bedürfnis ist still. Ich finde das einen guten Maßstab. Und die Babys haben es verdient und ein Recht darauf! Ich hoffe, Du verstehst, wie ich das meine...
Ich möchte Dir Mut machen, inmitten Deines fertig seins, bleib dran!!! Dein Baby braucht es! Es will nichts anderes, als sich Deiner Nähe gewiss sein.
Hilfreich könnte auch das Buch "O je ich wachse" sein - besonders für das erste Jahr.

Alles alles Gute!!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Mai 2012 um 16:26

Jedes Kind kann schlafen lernen???
Viele gehen nach diesem Buch und ich kann nur dringend warnen, die Babys auf diese Weise zum Schlafen zu zwingen.
Durch Schreien lassen werden die Babys einfach nur resigniert..manche halten es nur einen Tag durch andere drei, dann aber sind die Babys still. Nicht etwa, weil sie schlafen gelernt hätten - wie tut man das in drei Tagen??? - sondern, weil die Babys aus extremem Stress reagieren und einfach still werden.
Im internet gibt es einige Seiten über die verheerenden Auswirkungen dieser Methode. Man sollte an sich selbst mal ausprobieren, was in diesem Buch vorgeschlagen wird......
kein Erwachsener möchte das mit sich machen lassen.
Ich empfehle, dass Baby mit im elterlichen Schlafzimmer schlafen zu lassen - will man das nicht, dann sollte man überlegen, warum eigentlich nicht!!!!
Durchschlafen von Babys ist eine Utopie!!! Die meisten bekommen einfach nicht mit, dass ihr Baby aufgewacht ist, weil es in einem anderen Zimmer liegt!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Mai 2012 um 17:52

@ murmel...
Ich finde du hast sehr recht mit deinem Post

Nur zu gut kenne ich " supermamis"
Bin ich zu besuch erlebe ich eine ganz andere situation wie stunden zuvor beschrieben

Jedes baby ist mal schlecht drauf, quengelt, weint etc braucht mir niemand erzählen das es nicht so ist

DAS GIBT ES NICHT ihr supermamis
Und wenn dann sind wir es die super sind weil wir mit anspruchsvollen kindern klar kommen und alles meistern

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2012 um 13:26


Was hackt ihr auf dem buch rum?
Keiner in dem thread benutzt es und es ist sch...

Ich les keine bücher wegen durchschlafen!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2012 um 13:42

Wie Kinder schlafen lernen
Zu dem Thema gibt es auch ein hilfreiches Buch:

Wie Kinder schlafen lernen
http://www.compactverlag.de/wie-kinder-schlafen-lernen.html

Das hat mir meine Hebamme empfohlen. Uns hat es sehr geholfen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2012 um 14:11

Supermamis
Hallo, ich weiss der beitrag ist schon älter und das kleine baby ist ja auch kein baby mehr, sicherlich ist die situation heute eine ganz andere als damals, vielleicht liest du ab und zu mal deinen beitrag und musst schmunzeln? oder vielleicht erleichtert aufseufzen weil diese zeit gott sei dank nun schon fast zwei jahre her ist???

aber was bleibt sind diese supermamis... und ich finde auch die nerven, sie haben eine perfekte schwangerschaft und eine so perfekte entbindung und das baby ist auch so perfekt, und wahrscheinlich sitzen diese mamis nie beim kinderarzt oder noch besser in der notaufnahme, nachts um drei uhr mit einem schreienden kind, das der arzt mit der diagnose koliken wieder samt hysterischer mutter nach hause schickt.

ich hatte ca ein jahr die hölle auf erden, und nun ist mein sohn 2 jahre alt alles ist vergeben, nicht vergessen, aber verziehn und irgendwie hoffe auch ich, das mein sohn mir verzeiht das er an so eine anfänger mama geraten ist, die so das ein oder andere mal "grundlos" die nerven verloren hat.

wir haben, man staune, sogar noch mal nachgelegt und unser jüngster ist ca 6 monate, ganz entspannt und wenn mich jetzt jemand fragt, höre ich eine von diesen nervigen supermamis, die aus mir spricht und sagt, neee, alles super... ganz toll, die beiden sind so süß, ware engel...

vielleicht ist auch das mama sein alles eine frage der übung????

schöne grüße an alle mamis, mit "besonders liebebedürftigen" kidern, ich finde jeder tag lohnt sich zu kämpfen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni 2012 um 20:38

Hey!
Unser Sohn hatte auch Phasen, in denen er gar nicht gut geschlafen hat, sprich, jede Stunde wach...ich war fertig! Aber ich sag dir eins. Dein Baby ist noch sooo klein und brauch ganz viel Nähe. Der Rest kommt wirklich von ganz alleine. Ich hab mich auch verrückt gemacht, von wegen nicht schuckeln und in den Schlaf stillen. Ich habe beides gemacht und jetzt mit 7,5 Monaten schläft er schön alleine. Genauso hat er tags auch nur im Tragetuch oder Kinderwagen geschlafen, jetzt klappts auch so. So Kleine kannst du noch nicht verwöhnen. Ich hab unsern dann immer mit ins Bett genommen und auf der Brust schlafen lassen, so haben wir beide Schlaf bekommen. Manchmal lies er sich weglegen, manchmal nicht. Keinen Stress erstmal......wenn sich mit 6 Monaten immernoch nichts tut, kannst du immer noch weiter gucken. Oder eine Federwiege soll auch toll sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juli 2012 um 19:12

Wiso neid?
Es geht doch darum das jedes baby mal schlecht schläft zähne, schübe etc

Mein spruch:
Jedes baby/ kind ist nur so anstrengend so belastbar die eltern sind

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2012 um 17:50


Hallo ihr nun ist es schon 2 jahre her ...und ich bin wieder schwanger
Ich weiss wie kann ich nur!!!

Aber es war eine soooo schwere zeit 1 jahr haben wir nich wirklich geschlafen danach kam er in sein zimmer es wurde besser aaaber immer noch 2-4 mal wurde er wach wurde immmmer besser mit zwei jahren endlich durchgeschlafen

Tja und 5 monate spater wurd ich schwanger
Man vergisst es ehrlich..nun ist er ganz pflegeleicht und ich bin in der 16 ssw.
Bin jetzt ein richtiger realist und weiss die ersten 1-3 jahre konnen wieder furchtbar sein ich weiss es aber wenn man wieder schlaflos ist wochenlang wierds nicht leich vorallem mit zwei kindern

Ich musste bei dem beitrag unten echt los lachen!das du behauptest es sei frech!
Was ironisch gemeint war..das es sollche babys nicht gibt sieht man an den smilys gar nich..
Natürlich ist man neidisch und wie wenn andere friedliche kinder haben und man selbst ein schreiendes etwas!
Entweder warst du nie in dieser situation oder aber du warst eine supaaa mami.

Naja an die anderen mütter die mir so toll zugesprochen haben danke!
Oder es grad jetzt durchmachen.haltet durch es wird wirklich!!!

Liebe grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2012 um 21:21

@ milkyshake!!
ohhh super biste also schwanger
ja irgentwie denk ich vergisst man es auch!!
meine tochter ist 8 1/2 monate alt & durschlafen ist nicht dran zu denken
aber wollte dir ganz <3 lich gratulieren !!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2012 um 15:25
In Antwort auf greta_12714684

Mir gehts genauso
Eure Beiträge sind zwar schon etwas älter, aber ich habe unsere schlafsituation wiedererkannt.

Unsere kleine ist 10 Monate und an durchschlafen ist überhaupt nicht zu denken. Ich geh langsam an Stock weil sie noch dazu so aufgedreht und mobil ist.
Sie krabbelt den ganzen Tag durch die Gegend und hat keine Ruhe.

Seit Anfang Dez als sie mittelohrentzündung hatte schläft sie nur bei uns im Bett.
Ich lege sie abends um 7 in ihr Bett und sie schläft ohne probleme ein. Aber irgendwann zwischen 11 und 3 wacht sie auf und will nicht mehr in ihrem bett schlafen. Auch eine Flasche braucht sie dann.
Das Problem ist, dass ich kaum noch schlafen kann weil sie entweder unruhig ist, oder ich ständig darauf warte, dass sie wach wird, weil es eben jedes mal eine andere zeit ist wo sie wach wird.
Zweimal hat sie durch geschlafen die letzte Woche und selbst dann nutzt es mir nichts, weil ich um 3 selber wach werde und nicht mehr einschlafen kann, weil ich denke sie wird sicher gleich wach
Die Situation ist so belastend für mich, dass ich schon richtig gereizt und aggressiv bin.
Ich bin nur noch am rum zicken und erkenne mich selber nicht mehr wieder.
Die derzeitige Situation macht mich einfach nur unzufrieden.
Ich dachte immer die schlimmste zeit ist vorbei ( sie war abends 4 Monate lang ein schreibaby und ich konnte nicht Auto fahren mit ihr da sie im Maxi Cosi nur geschrien hat usw) aber ich glaube es wird immer schlimmer, da ich nervlich echt angekratzt bin inzwischen.

Naja und um mich rum auch lauter Traumbabys. Das macht mich noch unzufriedener. Ich rede mir dann immer ein ich habe alles falsch gemacht

Gleichgesinnte
Hey, mir geht es gleich.

Mein Sohn ist fast 6 Monate alt. 3,5 Monate hat er jeden Tag stundenlang geweint wegen Bauchschmerzen. Als diese rum waren, ging es mit dem Zahnen los.

Dann kam dazu, dass er ständig unzufrieden ist und schreit. Ich habe ihn fast immer bei mir, wann immer es geht auch auf dem Arm, aber dann ist ihm der Raum, in dem wir sind, grad nicht recht. Ich spiele mit ihm, dann ist ihm das Spielzeug nach 2 Minuten nicht mehr recht. Ich hab schon alles probiert, von Kochlöffel über Rassel bis zu selbstgebasteltem Spielzeug.

Dreht er sich auf den Bauch, geht das Geschrei nach ein paar Minuten los, weil er nicht vorwärts kommt, auch wenn ich bei ihm liege.

Hat er Hunger, schreit er. Klar. Aber dann isst er ein paar Löffel (wenn er Brei bekommt), schmiert sich den Brei überall hin und schreit, weil er ihn in die Augen bekommt oder in die Nase. Wenn ich ihn abhalte vom Rumschmieren, schreit er auch. Wenn ich ihn immer wieder sauber mache, schreit er. Ich hab die Wahl zwischen Schreien, Schreien oder Schreien. Es ist jedesmal ein Kampf.

Ist er müde, schreit er, will aber nicht schlafen. Lege ich ihn hin oder mich mit ihm zusammen (stillen), schreit er trotzdem und versucht sich krampfhaft wach zu halten. Alles probiert... wenn er dann doch einschläft, meist nach 1/2 bis 1 h auch tagsüber!!!, schläft er ne halbe Stunde, fertig. Wenn ich ihn dann liegen lasse, schreit er. Schnuller, Spieluhr, singen, sonstwie beruhigen oder rausnehmen und wiegen oder nochmal stillen- alles hilft nix. Er schläft 2 mal täglich ne halbe Stunde.

Abends das gleiche Spiel. Ca um 19-20 Uhr gehts ins Bett, da ist er auch müde. Bis er schläft ist ne Stunde rum. Die nächste Stunde dann wacht er ca 3 mal auf und braucht nochmal Einschlafhilfe. Dann wacht er anfangs alle 3 Stunden auf und je später die Nacht, desto öfter, bis er um 3-4 Uhr gar nicht mehr in seinem Bett liegen will und nur weiterschläft, wenn er bei uns liegt. Bis morgens um 7.

Ich bin schon richtig agressiv wenn er länger schreit und muss mich beherrschen, nicht irgendwas in derWohnung kaputt zu machen! Ihm tu ich NATÜRLICH nichts!!!! Eher heul ich dann, um mich zu beruhigen. Ich liebe ihn auch über alles und es macht mich total traurig, dass wir uns gegenseitig immer so hochschaukeln. Weil er merkt ja auch, wenn ich mies drauf bin und beruhigt sich dann noch weniger. Er tut mir dann ja auch Leid, aber ich bin dann so mies drauf, dass ich auch keine Lust mehr hab, ihm was vorzusingen oder so, was ich wirklich ganz oft mache, auch wenn er nicht schreit. Denn sonst ist es auch schon passiert, dass man an meinem Sing-Ton hört, dass ich genervt bin, und dann schreit er noch mehr =( Also lass ich es dann lieber.

Die Nachbarn sprechen mich schon auf sein Schreien an. Sie sagen zwar nicht, dass sie das stört oder so, aber sie erwähnen, dass sie ihn immer schreien hören. Was soll ich denn da antworten? "JA"???

Eine Freundin erzählt mir ständig, wie toll ihr Baby damals doch war- mit 8 Wochen durchschlafen, keine Bauchprobleme, keine Krankheiten (???), abends ins Bett und morgens war der Zahn da usw. ... TOLL!!!
So ein Kind hätte ich auch gerne, denk ich dann und dann wieder "So toll sind vielleicht 0,5% aller Babies!"

Andererseits höre ich von so vielen Müttern, dass es ihnen genauso geht oder ähnlich. Trotzdem denke ich mir: So habe ich mir das nicht vorgestellt. Ich wollte mein Baby genießen und nicht jeden Tag genervt sein. Ich geb ihm soviel Liebe und würd gerne noch mehr geben!
Das Ganze geht mir echt an die Substanz. =(

Liebe Grüße

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2012 um 15:48
In Antwort auf engel0779

Gleichgesinnte
Hey, mir geht es gleich.

Mein Sohn ist fast 6 Monate alt. 3,5 Monate hat er jeden Tag stundenlang geweint wegen Bauchschmerzen. Als diese rum waren, ging es mit dem Zahnen los.

Dann kam dazu, dass er ständig unzufrieden ist und schreit. Ich habe ihn fast immer bei mir, wann immer es geht auch auf dem Arm, aber dann ist ihm der Raum, in dem wir sind, grad nicht recht. Ich spiele mit ihm, dann ist ihm das Spielzeug nach 2 Minuten nicht mehr recht. Ich hab schon alles probiert, von Kochlöffel über Rassel bis zu selbstgebasteltem Spielzeug.

Dreht er sich auf den Bauch, geht das Geschrei nach ein paar Minuten los, weil er nicht vorwärts kommt, auch wenn ich bei ihm liege.

Hat er Hunger, schreit er. Klar. Aber dann isst er ein paar Löffel (wenn er Brei bekommt), schmiert sich den Brei überall hin und schreit, weil er ihn in die Augen bekommt oder in die Nase. Wenn ich ihn abhalte vom Rumschmieren, schreit er auch. Wenn ich ihn immer wieder sauber mache, schreit er. Ich hab die Wahl zwischen Schreien, Schreien oder Schreien. Es ist jedesmal ein Kampf.

Ist er müde, schreit er, will aber nicht schlafen. Lege ich ihn hin oder mich mit ihm zusammen (stillen), schreit er trotzdem und versucht sich krampfhaft wach zu halten. Alles probiert... wenn er dann doch einschläft, meist nach 1/2 bis 1 h auch tagsüber!!!, schläft er ne halbe Stunde, fertig. Wenn ich ihn dann liegen lasse, schreit er. Schnuller, Spieluhr, singen, sonstwie beruhigen oder rausnehmen und wiegen oder nochmal stillen- alles hilft nix. Er schläft 2 mal täglich ne halbe Stunde.

Abends das gleiche Spiel. Ca um 19-20 Uhr gehts ins Bett, da ist er auch müde. Bis er schläft ist ne Stunde rum. Die nächste Stunde dann wacht er ca 3 mal auf und braucht nochmal Einschlafhilfe. Dann wacht er anfangs alle 3 Stunden auf und je später die Nacht, desto öfter, bis er um 3-4 Uhr gar nicht mehr in seinem Bett liegen will und nur weiterschläft, wenn er bei uns liegt. Bis morgens um 7.

Ich bin schon richtig agressiv wenn er länger schreit und muss mich beherrschen, nicht irgendwas in derWohnung kaputt zu machen! Ihm tu ich NATÜRLICH nichts!!!! Eher heul ich dann, um mich zu beruhigen. Ich liebe ihn auch über alles und es macht mich total traurig, dass wir uns gegenseitig immer so hochschaukeln. Weil er merkt ja auch, wenn ich mies drauf bin und beruhigt sich dann noch weniger. Er tut mir dann ja auch Leid, aber ich bin dann so mies drauf, dass ich auch keine Lust mehr hab, ihm was vorzusingen oder so, was ich wirklich ganz oft mache, auch wenn er nicht schreit. Denn sonst ist es auch schon passiert, dass man an meinem Sing-Ton hört, dass ich genervt bin, und dann schreit er noch mehr =( Also lass ich es dann lieber.

Die Nachbarn sprechen mich schon auf sein Schreien an. Sie sagen zwar nicht, dass sie das stört oder so, aber sie erwähnen, dass sie ihn immer schreien hören. Was soll ich denn da antworten? "JA"???

Eine Freundin erzählt mir ständig, wie toll ihr Baby damals doch war- mit 8 Wochen durchschlafen, keine Bauchprobleme, keine Krankheiten (???), abends ins Bett und morgens war der Zahn da usw. ... TOLL!!!
So ein Kind hätte ich auch gerne, denk ich dann und dann wieder "So toll sind vielleicht 0,5% aller Babies!"

Andererseits höre ich von so vielen Müttern, dass es ihnen genauso geht oder ähnlich. Trotzdem denke ich mir: So habe ich mir das nicht vorgestellt. Ich wollte mein Baby genießen und nicht jeden Tag genervt sein. Ich geb ihm soviel Liebe und würd gerne noch mehr geben!
Das Ganze geht mir echt an die Substanz. =(

Liebe Grüße

Was ich noch vergessen habe...
...eine Freundin hat 2 Kinder, ne Tochter und nen Sohn und beide sind lang nicht so schlimm (gewesen), der Sohn hat als er 6 Monate alt war, fast nur gelacht (also richtig gelacht) und sich meistens selbst beschäftigt. Nur ab und zu hatten sie Phasen, in denen sie quengelig waren.

Meine Mutter meinte ja außerdem freundlicherweise zu mir bezüglich Haushalt machen, weil ich erzählt hab, dass mein Mann mir viel hilft: "Du bist ja den ganzen Tag zu Hause, da kann man ja erwarten, dass alles gemacht ist. Ich hatte 3 kleine Kinder und hab das auch geschafft."
Nett, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2012 um 21:31

Hallo mädels
ich misch mich hier mal ein .....sorry aber ich bin froh nicht die einzigste zu sein die so ein anstrengends kind hat ......an schlafen ist hier nicht zu denken ....er schläft seit der geburt tagsüber nicht und nachts lauf ich bin zu 12 mal an sein bett ......irgendwann wird es mir dann zuviel und ich nehme ihn mit in mein bett .....damit mein körper zumindest ein wenig zur ruhe kommt .....ich bin körperlich am ende und nervlich erst recht ....ich schlafe so wenig ....das ich schon des öfteren zusammen geklappt bin .....ich habe mir auch das buch geholt "oje ich wachse" aber wirklich geholfen hat es mir nicht ....es gibt kein kind das perfekt ist ...die gibt es nur in filmen .....kann mir keiner erzählen ....ich bin mir ziemlcih sicher das jede mutter an ihre grenzen kommt ....

mein sohn ist übrigens 9 monate .......

lg krümel mit jonas

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2012 um 22:09

Hiiii krümmelchen...
also meine maus wird morgen 11monate & an durchschlafen is auch net zu denken aber die nächte gehen schon irgentwie
also ein anstrengendes kind hab ich aufjedenfall denn sie will zb nicht in ihren buggy sie will nur getragen werden & auto fahren is auch ein no go... ich hoff einfach dass es so bald mal leichter wird viell wenn sie laufen kann?? da müssma einfach durch

lg alexa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2012 um 22:20

Huhu
also mit buggy oder auto fahren hab ich jetzt nicht so das problem ....aber dafür ist an sein eigenes bett nicht mehr zu denken ..und des war mal anders .....aber ich wie gesagt ich werde mich wohl damit abfinden müssen das er so anstrengend ist...denn die ärzte sagen alle das ich ein komplett gesundes kind habe ....ich wünsche dir auch viel kraft und starke nerven

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Oktober 2012 um 17:44

Also,
wie schon geschrieben, geht es mir ja genauso mit meinem Sohn. Allerdings ist es schon besser geworden. Er ist jetzt fast 7,5 Monate alt. Ich stille nur noch nachts. Er schläft zwar nicht durch, aber zwischenzeitlich hatte ich zwischen 19 und 00 Uhr Ruhe, bevor er das erste Mal aufwachte und nach der Brust verlangte. Seit ein paar Tagen wird er wieder um 22, 00, 3 und 6 Uhr wach und wenn ich ihm nicht die Brust gebe, schreit er aus VOLLER Kehle , und er hat eine "tragende" Stimme!
Ich will ja meinen Mann, mich selbst und die Nachbarn schonen und nehm ihn an die Brust, außerdem denke ich, es hat einen Grund, warum Babys nachts die Eltern suchen. Sie denken sich sicher nicht "Ich ärgere jetzt mal meine Eltern" oder so. Schreien lassen geht eh nicht, er würde in 1h wohl noch nicht aufhören, außerdem ist das für ihn ja auch eine Qual. Wasser oder Tee nimmt er nur bis er merkt, dass es keine Milch ist. Und Flaschenmilch ist keine Alternative, weil sie mir nur mehr Arbeit macht und mein Kleiner ja trotzdem seine Milch bekommt. Abends geb ich ihm ne Flasche, aber durchschlafen tut er damit auch nicht, wie viele ja behaupten.
Also stille ich ihn und nehm ihn ab 3 Uhr auch zu uns ins Bett, da er ab da sehr unruhig wird. Und so können wir alle einigermaßen ausgeruht in den neuen Tag gehen.

Meiner Meinung nach macht man sich und dem Baby mit solchem Durchschlaf-Erziehungs-Zeugs viel Stress und erreicht sonst nichts damit. Wenn das Baby soweit ist, wird es von alleine durchschlafen. Davor braucht es eben die Nähe der Eltern. Und das ist ganz natürlich! Warum soll ein Baby durchschlafen? Nur weil es die Eltern so wollen, also irgendwie aus egoitischen Gründen. Ich denke manchmal auch "mal wieder ausschlafen wäre schön", aber es wird besser werden und lieber genieße ich die Zeit, in der mein Kind noch meine Nähe sucht, die doch viel zu schnell vorüber ist!

LG
Bine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Oktober 2012 um 17:56
In Antwort auf engel0779

Also,
wie schon geschrieben, geht es mir ja genauso mit meinem Sohn. Allerdings ist es schon besser geworden. Er ist jetzt fast 7,5 Monate alt. Ich stille nur noch nachts. Er schläft zwar nicht durch, aber zwischenzeitlich hatte ich zwischen 19 und 00 Uhr Ruhe, bevor er das erste Mal aufwachte und nach der Brust verlangte. Seit ein paar Tagen wird er wieder um 22, 00, 3 und 6 Uhr wach und wenn ich ihm nicht die Brust gebe, schreit er aus VOLLER Kehle , und er hat eine "tragende" Stimme!
Ich will ja meinen Mann, mich selbst und die Nachbarn schonen und nehm ihn an die Brust, außerdem denke ich, es hat einen Grund, warum Babys nachts die Eltern suchen. Sie denken sich sicher nicht "Ich ärgere jetzt mal meine Eltern" oder so. Schreien lassen geht eh nicht, er würde in 1h wohl noch nicht aufhören, außerdem ist das für ihn ja auch eine Qual. Wasser oder Tee nimmt er nur bis er merkt, dass es keine Milch ist. Und Flaschenmilch ist keine Alternative, weil sie mir nur mehr Arbeit macht und mein Kleiner ja trotzdem seine Milch bekommt. Abends geb ich ihm ne Flasche, aber durchschlafen tut er damit auch nicht, wie viele ja behaupten.
Also stille ich ihn und nehm ihn ab 3 Uhr auch zu uns ins Bett, da er ab da sehr unruhig wird. Und so können wir alle einigermaßen ausgeruht in den neuen Tag gehen.

Meiner Meinung nach macht man sich und dem Baby mit solchem Durchschlaf-Erziehungs-Zeugs viel Stress und erreicht sonst nichts damit. Wenn das Baby soweit ist, wird es von alleine durchschlafen. Davor braucht es eben die Nähe der Eltern. Und das ist ganz natürlich! Warum soll ein Baby durchschlafen? Nur weil es die Eltern so wollen, also irgendwie aus egoitischen Gründen. Ich denke manchmal auch "mal wieder ausschlafen wäre schön", aber es wird besser werden und lieber genieße ich die Zeit, in der mein Kind noch meine Nähe sucht, die doch viel zu schnell vorüber ist!

LG
Bine

Buch
Ich lese selbst in und kann folgendes Buch empfehlen:

"Babyjahre" von Remo H. Largo,welcher ein erfahrener schweizer Kinderarzt ist. Das Buch enthält kein (alle Hebammen, die das jetzt lesen mögen mir bitte verzeihen) "Hebammengeschwätz",wie ich es immer nenne, sondern Fakten und Tipps, welche die natürliche Entwicklung des Kindes berücksichtigen. Es steht immer auch im Hintergrund, dass sich jedes Kind anders entwickelt und es wird keine feste Zeitschiene vorgegeben. Das Buch ist sehr schön gegliedert, so dass man in den Themenbereichen (z.B. Motorik oder Sozialverhalten) UND im Kindesalter hin und herspringen kann.
Das klingt jetzt wie Werbung, aber ich bin echt begeistert von diesem Buch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen