Home / Forum / Mein Baby / Es nimmt kein Ende, ich brauche jetzt echt Hilfe

Es nimmt kein Ende, ich brauche jetzt echt Hilfe

16. August 2012 um 15:10

Hallo mal wieder

ich schreibe mal unsere Situation, ich versuche es so kurz wie möglich und hoffe auf gute Ratschläge
Achso: das betreffende Terrorkrümelchen ist 6 Monate alt...

- Mein Baby muss bald ohne mich ins Bett (Arbeit) und ist bisher noch Einschlafstiller - Papa kann ihn nicht ins Bett bringen, nur Geschrei --> Wäre Oma eine Lösung? Er ist bei ihr oft viel ruhiger als bei mir?

- Mein Baby fängt an, Mittagsschlaf zu boykottieren -->
Er ist müde, kommt ins Bett, stillt, dreht sich weg, wälzt sich hin und her, fängt nach 10 min an zu weinen und kommt nicht mehr runter --> stillen will er nicht (beißt dann), singen, streicheln, Spieluhr, alles nix. Dann gehe ich nach sagen wir 40 Minuten völlig durchgenervt wieder runter, er ist übermüdet, ich taub. Was ist das? Selbst Kiwa hilft dann nicht mehr oder Bondolino. Alles Scheiße in dem Moment.

- er kommt nachts immernoch alle 1,5-2h. Ich halte das nicht mehr lange durch. ich weiß es geht vielen so, aber ich baue so sehr ab und kriege nichts mehr gebacken- wie soll das mit Arbeit laufen? Kann ich irgendetwas versuchen? Er trinkt auch höchstens 2x richtig, die anderen Male sind nur so Genuckel, um wieder zu schlafen

- ich mache mir langsam Gedanken über's Abstillen: wie funktioniert das? Er bekommt morgens etwas Getreide-Obst Brei (weil er uns das Frühstück aus den Händen reißt), Mittags den guten alten GK(F), abends Milchbrei.
Er ist jetzt ein halbes Jahr alt und ich fühle, dass ich langsam an meine körperlichen Grenzen stoße und es mir jetzt schon gut tut, ihn nicht mehr alle 2h stillen zu müssen. Ich muss auch mal raus hier- alle anderen Muttis, deren Babys so alt sind wie meiner, haben schon wieder viiiiel mehr Freiheiten, wie abends mal zum Sport oder auch mal Essen gehen mit dem Mann- und ich bin zuhause gefangen.- zumindest fühle ich mich gerade so...

So..ich hoffe, ihr habt euch durch gekämpft und habt vielleicht den einen oder anderen Ratschlag für mich.


danke schonmal

Puckschnecke

Mehr lesen

16. August 2012 um 15:27

Hallo, du bist nicht alleine ^^
meine maus ist gestern 6 monate alt geworden und will auch alle 2 std brust. tags und nachts....
ich könnte in der jetzigen situation garnich arbeiten gehen.
das problem mit dem mittagsschlaf haben wir seit kurzem auch. sie will jetzt einfach länger wachbleiben aber ist trotzdem so schnell müde wie immer.

hmm, wie könntest du das machen mit dem einschlafen? hast du schon einen pezziball probiert? früher oder später schläft meine darauf ein, wenn man ewig rhythmisch hoppelt. oder staubsaugen während sie in der bauchtrage hängt!? ich, weiß, das ist keine dauerlösung, könnte aber im notfall helfen. aber das mit dem pezziball finde ich persönlich eine ganz annehmbare lösung, weil seit ich den benutze, ca drei monate, ist sie kein schreibaby mehr (gott sei dank). und den ball brauchen wir seit zwei wochen nur noch selten.

ich beneide so sehr die anderen frauen, die ihr baby einfach hinlegen und das baby schläft

naja, ich war dir jetzt glaube ich nicht wirklich eine große hilfe.

aber: du bist nicht allein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2012 um 15:38


Der Ball ist Gold wert! Der hat uns echt gerettet. Wir haben viel probiert, aber der war das beste! Dadrauf schläft er IMMER ein. Mittlerweile schaffen wirs ohne Ball, aber im Notfall (so wie gerade, er bekommt die nächsten Zähne) kommt er immer noch zum Einsatz. Er bringt echt Erleichterung!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2012 um 16:23

So einen ball
Hab ich auch. Manchmal bringt es was, aber auf Dauer ist es nichts..
Er löst auch nicht wirklich das Problem.. mennoooooo...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper