Home / Forum / Mein Baby / Es tut so weh....

Es tut so weh....

26. Dezember 2012 um 14:19

Hallo liebe Gofeminin's!
Ich bin auf eurer Forum gestoßen, als ich bei Google eine Antwort auf mein Problem gesucht habe. Es ist nämlich so, dass mein 8 Monate alter Sohn bereits 2 Zähne hat, und noch (!) voll gestillt wird. Leider muss ich es wohl jetzt aufgeben... Denn mein Sohn biss mir so dermaßen in die Brustwarze, dass diese nun blutig und sehr berührungsempfindlich ist. Seit 4 Tagen quäle ich mich nun beim stillen, ja, ich heule regelrecht bei jeder Stillmahlzeit, weil es so weh tut. Das Problem mit dem Beißen hatten wir bisher immer, wenn ein Zahn unterwegs war. Aber noch nie war es so schlimm wie jetzt.

Google spuckt nur Tipps aus, um dem vorzubeugen, bzw. Tipps bei Schmerzen durch falsches Anlegen. Damit haben wir ja kein Problem. Daher hoffe ich, das die Eine oder Andere von euch mir helfen kann. Ich möchte eigentlich nicht abstillen, schon gar nicht so auf die Schnelle, aber ich verzweifle langsam. Ich habe schon Angst vor jeder Stillmahlzeit...

Habt ihr ein paar Tipps? Vor allem was ich gegen die Schmerzen tun kann? Bisher schmiere ich mehrfach täglich Lanolin drauf.
Und meint ihr, ich könnte ihm 2-3 Tage die Flasche geben, damit meine Brustwarze heilen kann, und dann wieder stillen? Ich würde in der Zeit versuchen auszustreichen.

Vielen Dank für eure Zeit und Mühe!
Frohe Weihnachten!

Mehr lesen

26. Dezember 2012 um 14:24

Stillhütchen
Bis es verheilt ist.
Multi mam kompressen haben mir bei blutigen warzen super geholfen.

Ich hab sie immer abgedockt wenn die gebissen hat und deutlich nein das tut mir weh gesagt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2012 um 14:38
In Antwort auf henye_12743902

Stillhütchen
Bis es verheilt ist.
Multi mam kompressen haben mir bei blutigen warzen super geholfen.

Ich hab sie immer abgedockt wenn die gebissen hat und deutlich nein das tut mir weh gesagt.

Stillhütchen
Okay, dann schick ich meinen Mann gleich ml in die Not-Apotheke!

So mache ich es auch. Aber beim letzen Mal hat er dann noch fester zugebissen und seinen Kopf zur Seite gerissen. Dabei er hat mir quasi die Brustwarze aufgerissen.

Ich danke dir!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2012 um 14:41

Stillhütchen
Haette ich jetzt auch vorgeschlagen!
Damit klappts bestimmt wieder, und du musst nicht abstillen
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2012 um 15:57

Ich hab leider nicht gestillt, kann also nicht wirklich helfen...
Aber eins möchte ich loswerden:

MABUHAY!!!

Willkommen in der Hölle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2012 um 16:49

Hallo
Ich arbeite als Stillberaterin und würde dir daher raten, den Kontakt zu einer in deiner Nähe zu suchen. Multimam-Kompressen wurden ja schon genannt. Viel Luft hilft auch heilend, ebenso Heilwolle (gibt es in der Apotheke und wird einfach auf die wunde BW gelegt).

Zudem ist es oft so, dass die Kinder genau dann beißen, wenn sie neue Zähne haben. Bei meinem eigenen Kind habe ich ihn dann vpn der Brust genommen, ihm gesagt, dass mir das weh tut und ich so nicht stillen möchte. Mit der Zeit wusste ich schon ganz genau anhand seiner Saugart, wann er wieder beißen möchte und machte ihn vorher von der Brust.

Sind denn beide Brustwarzen betroffen? Falls nein, stille hauptsächlich mit der schmerzfreien Brust und streiche die andere aus.

Wenn du ihm nun die Flasche gibst könnte es entweder sein, dass er diese verweigert oder danach nicht mehr an die Brust geht.
Die Gefahr besteht bei Stillhütchen auch. Daher würde ich diese wirklich erst nach der persönlichen Absprache mit einer Stillberaterin nutzen.

Ansonsten heißt es wirklich Augen zu und durch. Es ist wie so oft nur eine Phase und geht wieder vorbei.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2012 um 17:35


Meine Kleine hat zwar noch keine Zähne, aber eine extreme Saugkraft...
Am Anfang waren meine Brustwarzen dadurch blutig und komplett voller Grind. Ich habe so eine Panik vorm Stillen gehabt und jedes Mal geweint, aber ich wollte unbedingt so lange wie möglich stillen.
Also habe ich dann etwas über eine Woche abgepumpt und habe mit Stillhütchen gestillt. Das war zwar auch erstmal sehr schmerzhaft, aber um ein vielfaches schmerzloser als ohne. In dem Stillhütchen hat sich immer die Muttermilch angesammelt und dadurch sind meine BRustwarzen sehr schnell wieder verheilt.
Vielleicht hilft das ja ein wenig?

Mit der Mam Brustwarzensalbe habe ich persönlich keine Besserung erzielt. Die angesammelte Muttermilch hat am Besten geholfen und das Stillhütchen hält vllt ein wenig den Scherz von den Zähnen ab.

Meine Hebamme hatte schon ein paar Mütter, die eine Weile nciht mehr stillen konnten, immer fleißig abgesaugt haben und wo die Kinder nach und nach immer mal wieder angelegt wurden und es auch nach einiger Zeit wieder proma klappte...

Ich wünsche dir viel Erfolg!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2012 um 23:03

Ich danke euch!
Leider waren die Stillhütchen ein Schuss in den Ofen, wie man so schön sagt. Erst suchte er verwundert nach der Brustwarze, und als er dann kapiert hat, dass da was drauf steckt, fing er an darauf rum zu kauen. Also hab ich ihn erstmal wieder abgedockt. Daraufhin fing er fürchterlich an zu weinen, weil er ja Hunger hatte. Also hab ich ihn an der anderen Brust angelegt. Dazu muss ich aber sagen, dass er die linke Brust noch nie wirklich "toll" fand. Er trinkt hauptsächlich rechts, was die ganze Sache nicht wirklich einfacher macht. Aber fürs erste konnte ich ihn beruhigen. Wirklich satt und zufrieden wurde er damit aber nicht, also hab ich natürlich wieder in den sauren Apfel gebissen und ihn rechts angelegt.
Später hab ich es dann quasi mit einem Trick versucht: ich habe erst einmal Milch in das Stillhütchen geträufelt - ohne Erfolg. Er versuchte zwar daran zu saugen, aber es kam einfach nichts. Vermutlich habe ich es falsch gemacht, oder aber das Hütchen ist zu groß (die Dame in der Apotheke hat meinen Mann nach der Größe gefragt, was er nicht beantworten konnte, und somit hat sie im "One-size" mitgegeben). Es könnte aber auch daran liegen, dass er Silikon mit seinem Zahnputz-Fingerling assoziiert. Auf dem kaut er auch herum.

Die Flasche habe ich ihm nicht gegeben.

Gleich morgen werde ich mir diese Multimam-Kompressen besorgen und auch bei meinem Frauenarzt nach einer guten Stillberaterin fragen. Ich stille ihn wirklich wirklich gerne, und möchte das ungern wegen seinen Zähnchen aufgeben. Ich hoffe, dass uns die Beratung weiterhilft. Aber noch mehr hoffe ich auf eine schnelle Heilung!

Vielen lieben Dank für eure Hilfe!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2012 um 23:07
In Antwort auf chomelie

Ich hab leider nicht gestillt, kann also nicht wirklich helfen...
Aber eins möchte ich loswerden:

MABUHAY!!!

Willkommen in der Hölle

Ach nein, wie cool!
Wo genau kommst du her, wenn ich fragen darf??

Ein wirklich schönes Anzeigebild hast du da!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2012 um 23:16
In Antwort auf vivian_12107815

Ach nein, wie cool!
Wo genau kommst du her, wenn ich fragen darf??

Ein wirklich schönes Anzeigebild hast du da!


Danke Ich bin in Deutschland geboren, aber meine Mama kommt aus Albuera, Leyte falls dir das was sagt. Ungefähr 2-3 Std. mit Supercat von Cebu entfernt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2012 um 23:34
In Antwort auf chomelie


Danke Ich bin in Deutschland geboren, aber meine Mama kommt aus Albuera, Leyte falls dir das was sagt. Ungefähr 2-3 Std. mit Supercat von Cebu entfernt

Ich bin ebenfalls in Deutschland geboren
Mein Vater (früher mal Seemann ^^) kommt aus Bicol/Camarines Sur/Libmanan.

Schon fühl ich mich hier wohl...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Dezember 2012 um 0:23

Normalerweise hilft auch:
erstmal wie genannt Multi- mam kompressen und Stillhütchen
dann kann helfen:
Schwarzteebeutel
Traubenzucker
Salben zB. Garmastan (?-schreibt man so?)
Salbeitinktur ( tut etwas weh)
Luft

Bei mir hat davon leider nichts geholfen und musste abstillen, aber bei 90% hilft es.

Vielleicht konnte ich so helfen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Dezember 2012 um 0:35
In Antwort auf vivian_12107815

Ich bin ebenfalls in Deutschland geboren
Mein Vater (früher mal Seemann ^^) kommt aus Bicol/Camarines Sur/Libmanan.

Schon fühl ich mich hier wohl...


Wir können ja gern über PN weiterschreiben Ich muss gestehen, das sagt mir grad nix, muss ich gleich mal bei Maps anschauen. Bei dir ist der Papa Pinoy oder auch Mama? (ich denke mal, wäre sie Pinay, hättest du es dazu geschrieben) Ist ja eher ne ungewöhnliche Kombi. Meistens sinds ja die Frauen die hierher geholt wurden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen