Home / Forum / Mein Baby / Essen und Kleidung

Essen und Kleidung

9. Dezember 2017 um 9:51

Hallo liebe Mamis

im gegensatz zu manchen Mamis deren kinder 20 Kg mit 3 Monaten wiegen (leicht übertrieben) hab ich genau das andere Problem.. ich muss gestehen dass ich nicht weiss wie viel sie wiegt, bei der U5 (vor 3wochen) hatte sie 65 und 6800gr. Ich stille sie, ab heute kriegt sie dann auch einen Abendbrei (sie wird am dienstag 7 monate alt). Ich empfinde sie als schlechte esserin, da alle anderen Mamis in meinem Umfeld, Mittags jedes gläschen geben können und sie am liebsten nur karotten mit kürbis essen möchte. Kein apfel, keine Banane, kein Fleisch oder Getreide. Davon isst sie wirklich wenig.. und danach halt wieder die brust. Ich muss gestehen, dass ich auch selbst koche. Vllt hat die ein oder andere einen rat?

zur Kleidung: größe 68 ist ihr jetzt zu kurz.. und 74 viel zu breit. Sie verliert beim robben die Hosen und die Oberteile sinds auch iwie riesig. Lustigerweise passen die overalls die wird haben aus dem h&m in gr 74 noch, aber langsam wirds knapp.
H&m fällt mMn groß aus. Wir haben Klamotten aus dem Kik gekriegt, die sind riesig... und passen glaube ich in 3 monaten nicht, wenns so weiter geht Ernstings Family das selbe. Beim c&a habe ich im August gr 68 gekauft gehabt, die sind zwar um den bauch rum passend aber iwie an den beinen kurz.
Ich habe jetzt mal ums zu testen noch ne hose und ein shirt in gr 74 aus dem cunda bestellt, aber wo sonst könnte ich noch klamotten für sie kaufen? Ich wäre dankbar für tipps!

sorry ich schreibe immer so durcheinander
lg

Mehr lesen

9. Dezember 2017 um 12:44

Wegen der Größe und dem Gewicht musst du dir keine Sorgen machen! Hat dir denn euer Kinderarzt irgendwas in der Richtung gesagt? Unsere Kinderärztin meint immer, solange die Kinder regelmäßig nasse Windeln und Stuhlgang haben, und ausserdem mit Neugierde und Energie ihre Umgebung erforschen, sind sie für ihre eigenen Bedürfnisse gut ernährt. Der Rest ist wirklich ganz einfach Veranlagung, und da ist jedes Kind individuell. Unser kleiner ist zwar insgesamt größer, aber auch ziemlich schlank gebaut. Wir finden oft bei dm passende Sachen, von der Marke Alnatura und Pusblu. Allerdings geht auch nichts über Latzhosen normale Hosen habe ich mittlerweile aufgegeben, die rutschen alle beim laufen runter und dann stolpert er drüber... Einzige Ausnahme ist eine schöne, enganliegende Jogginghose

Gefällt mir

9. Dezember 2017 um 13:20

Wegen dem Essen kann ich dir leider keinen Tipp geben, wir hatten das große Glück, dass unser kleiner sehr neugierig rangegangen ist und alles zumindest probiert hat (trotzdem nie große Mengen). Ich muss sagen, diese fertigen Gläschen hat er auch nicht essen wollen, keine Ahnung wie er das erkannt hat, dass ich das nicht selber gekocht habe Am allerbesten ging es immer, wenn er sich das Essen selber in den Mund schieben durfte, und das seit Beginn der Beikost. Brei hat er zwar auch gekriegt, aber doch lieber das von unserem Teller... ich hab halt dann immer sehr salzarm gekocht, oder vor dem würzen was für ihn abgemacht. Er hat echt seit Beginn alles gekostet, jedes Gemüse, weiches Brot, Suppennudeln, Reis, sogar Fleisch (einzelne Fasern zum kosten). Manches musste man ihm ein paar Wochen lang anbieten bis es ihm anfing zu schmecken, aber jetzt isst er fast alles. Da ist zwar auch jedes Kind unterschiedlich drauf, aber ich kenne mittlerweile mehrere kleine Kinder, die einfach viel besser essen wenn sie selber ran dürfen. Das wäre vielleicht mal einen Versuch wert!

Gefällt mir

9. Dezember 2017 um 13:38

Meine Kleine hat in dem Alter immer Babyface getragen, die war auch ein Fliegengewicht! 
War immer und ist das gesündeste Kind der ganzen Klasse, trotz “wenig” essen.
Mach dir keinen Kopf und bring keinen Druck in das Thema Essen!

Gefällt mir

9. Dezember 2017 um 16:46
In Antwort auf mrsbreakdown

Hallo liebe Mamis

im gegensatz zu manchen Mamis deren kinder 20 Kg mit 3 Monaten wiegen (leicht übertrieben) hab ich genau das andere Problem.. ich muss gestehen dass ich nicht weiss wie viel sie wiegt, bei der U5 (vor 3wochen) hatte sie 65 und 6800gr. Ich stille sie, ab heute kriegt sie dann auch einen Abendbrei (sie wird am dienstag 7 monate alt). Ich empfinde sie als schlechte esserin, da alle anderen Mamis in meinem Umfeld, Mittags jedes gläschen geben können und sie am liebsten nur karotten mit kürbis essen möchte. Kein apfel, keine Banane, kein Fleisch oder Getreide. Davon isst sie wirklich wenig.. und danach halt wieder die brust. Ich muss gestehen, dass ich auch selbst koche. Vllt hat die ein oder andere einen rat?

zur Kleidung: größe 68 ist ihr jetzt zu kurz.. und 74 viel zu breit. Sie verliert beim robben die Hosen  und die Oberteile sinds auch iwie riesig. Lustigerweise passen die overalls die wird haben aus dem h&m in gr 74 noch, aber langsam wirds knapp.
H&m fällt mMn groß aus. Wir haben Klamotten aus dem Kik gekriegt, die sind riesig... und passen glaube ich in 3 monaten nicht, wenns so weiter geht Ernstings Family das selbe. Beim c&a habe ich im August gr 68 gekauft gehabt, die sind zwar um den bauch rum passend aber iwie an den beinen kurz. 
Ich habe jetzt mal ums zu testen noch ne hose und ein shirt in gr 74 aus dem cunda bestellt, aber wo sonst könnte ich noch klamotten für sie kaufen? Ich wäre dankbar für tipps!

sorry ich schreibe immer so durcheinander
 lg

Zum Essen kann ich dir keine Tips geben, das sehe ich selbst nämlich sehr entspannt. Das kommt schon wenn sie soweit sind, ich würde einfach immer was anbieten (z.B. auch mal Fingerfood) und das Kind entscheiden lassen was und wieviel es möchte (unter gesunden Alternativen).

Zur Kleidung: ich würde Pumphosen empfehlen, die saßen bei meinem Sohn in allen Größen super. Kannst du selbst nähen, wenn du ein bisschen Geschick hast, oder in verschiedenen Shops, z.B auch bei dawanda kaufen. Wenn du dir einen Shop suchst, wo deine Bestellung speziell genäht wird, kannst du dir auch wünschen, dass sie die Bündchen enger machen. Oder Strampler, ist bequem und kann nicht rutschen.
Wir haben viel bei Fuchs und Kiwi gekauft (Keine Werbung, nur ne Empfehlung. Andere Shops haben genausogute sachen!). Die Sachen haben immer suoer gepasst, sowohl am Anfang als mein frühgeborener Kleiner noch so mager war, als auch jetzt wo er Babyspeck hat  Außerdem passen die Hosen und strampler durch lange Bündchen, die man am Anfang umschlagen kann, länger. Kostet halt aber auch ne Kleinigkeit mehr.

Gefällt mir

9. Dezember 2017 um 16:46
In Antwort auf mrsbreakdown

Hallo liebe Mamis

im gegensatz zu manchen Mamis deren kinder 20 Kg mit 3 Monaten wiegen (leicht übertrieben) hab ich genau das andere Problem.. ich muss gestehen dass ich nicht weiss wie viel sie wiegt, bei der U5 (vor 3wochen) hatte sie 65 und 6800gr. Ich stille sie, ab heute kriegt sie dann auch einen Abendbrei (sie wird am dienstag 7 monate alt). Ich empfinde sie als schlechte esserin, da alle anderen Mamis in meinem Umfeld, Mittags jedes gläschen geben können und sie am liebsten nur karotten mit kürbis essen möchte. Kein apfel, keine Banane, kein Fleisch oder Getreide. Davon isst sie wirklich wenig.. und danach halt wieder die brust. Ich muss gestehen, dass ich auch selbst koche. Vllt hat die ein oder andere einen rat?

zur Kleidung: größe 68 ist ihr jetzt zu kurz.. und 74 viel zu breit. Sie verliert beim robben die Hosen  und die Oberteile sinds auch iwie riesig. Lustigerweise passen die overalls die wird haben aus dem h&m in gr 74 noch, aber langsam wirds knapp.
H&m fällt mMn groß aus. Wir haben Klamotten aus dem Kik gekriegt, die sind riesig... und passen glaube ich in 3 monaten nicht, wenns so weiter geht Ernstings Family das selbe. Beim c&a habe ich im August gr 68 gekauft gehabt, die sind zwar um den bauch rum passend aber iwie an den beinen kurz. 
Ich habe jetzt mal ums zu testen noch ne hose und ein shirt in gr 74 aus dem cunda bestellt, aber wo sonst könnte ich noch klamotten für sie kaufen? Ich wäre dankbar für tipps!

sorry ich schreibe immer so durcheinander
 lg

Zum Essen kann ich dir keine Tips geben, das sehe ich selbst nämlich sehr entspannt. Das kommt schon wenn sie soweit sind, ich würde einfach immer was anbieten (z.B. auch mal Fingerfood) und das Kind entscheiden lassen was und wieviel es möchte (unter gesunden Alternativen).

Zur Kleidung: ich würde Pumphosen empfehlen, die saßen bei meinem Sohn in allen Größen super. Kannst du selbst nähen, wenn du ein bisschen Geschick hast, oder in verschiedenen Shops, z.B auch bei dawanda kaufen. Wenn du dir einen Shop suchst, wo deine Bestellung speziell genäht wird, kannst du dir auch wünschen, dass sie die Bündchen enger machen. Oder Strampler, ist bequem und kann nicht rutschen.
Wir haben viel bei Fuchs und Kiwi gekauft (Keine Werbung, nur ne Empfehlung. Andere Shops haben genausogute sachen!). Die Sachen haben immer suoer gepasst, sowohl am Anfang als mein frühgeborener Kleiner noch so mager war, als auch jetzt wo er Babyspeck hat  Außerdem passen die Hosen und strampler durch lange Bündchen, die man am Anfang umschlagen kann, länger. Kostet halt aber auch ne Kleinigkeit mehr.

Gefällt mir

10. Dezember 2017 um 12:18

meiner hatte 7000g auf 70 cm zur U5 also ähnliche Proportionen. Ich habe dann tatsächlich nur noch selbstgenähtes angezogen (kann man ja auch kaufen wenn man nicht selber näht), weil man da das Bauchbündchen variieren kann. Die Pumphosen sind nur an den Beinchen gerutscht, weil er so schmale Knöchel hat Irgendwann entwickelte sich ein kleines Kugelbäuchlein und die Hosen saßen besser. Der Rest ist ganz schmal geblieben. Ab Laufalter kannst du Hosen mit variablem Bund kaufen. H und M bspw. hat das viel. Da kannst du den Gummizug innen mit Knöpfen verstellen.
​Ansonsten gib ihr gehaltvolles Essen, wenn du das Gefühl hast dass sie zu wenig zu sich nimmt. Bananen musen, zum Essen Butter dazu geben. 
​Ich hab ihn einfach machen lassen, er hat auch 8 Monate so gut wie nur Milch getrunken und dann nach für nach angefangen zu essen. Inzwischen ist er ein leidenschaftlicher Esser geworden.  Mach dir nicht so einen großen Kopf. 
​Achso Verbaudet hat schmale Mode, wenn du da gucken magst. 

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Möchte mich austauschen mit Mamis gerne auch alleinerziehende
Von: sabse1904
neu
10. Dezember 2017 um 0:58
Nasenbluten nach "Aufprall"
Von: ksuellofohn
neu
9. Dezember 2017 um 20:15
Stillkissen - Empfehlungen?
Von: citharistria
neu
9. Dezember 2017 um 13:30
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen