Home / Forum / Mein Baby / Essen und Trinken 9 Monate altes Baby

Essen und Trinken 9 Monate altes Baby

7. Januar 2015 um 13:54

Hallo ich hoffe ihr könnt mir helfen. Es geht um unsere Maus. Im Moment bin ich mir wirklich unsicher was ihre Ernährung angeht...
Sechs Monate wurde sie voll gestillt dann haben wir langsam mit selbstgekochter Beikost angefangen (Mittagsbrei) So richtig große Mengen hat sie davon aber nie gegessen. Auch heute isst sie vielleicht im Höhstfall mal 30 Löffel. Ich schätze mal so 100/ 120g. Mit sieben Monaten kam der Milchbrei abends dazu. Der wurde sogar manchmal ganz aufgegessen (so 200g plus Obstmus eingerührt) Den GOB haben wir nie so richtig einführen können. Da hatte sie nicht wirklich Hunger. Nur 100g Apfelmus futtert sie meist am Nachmittag. Oft bekommt sie wenn ich frühstücke eine halbe Scheibe Brot und manchmal abends noch wenn sie den Milchbrei noch nicht mag aber Hunger hat. Zwischendurch auch mal ab und zu eim Stück Apfel oder Birne in die Hand. Da lutscht sie aber nur drauf rum. Das Brot wird aber verputzt.

Das Problem ist: Ich bin mir unsicher ob die Menge wirklich reicht und ob sie genug trinkt. Wenn sie 100 ml Wasser am Tag trinkt ist das schon viel. Mein kleiner Buddha ist fast 9 Kilo schwer und trägt Größe 74/80. Sie hat aber schon bei der letzten U fast 8 Kilo gehabt. Also nur durchs Stillen.

Tagsüber wird sie nicht mehr gestillt. Wenn ich es trotzdem mal tue weil ich Sorge wegen ihrer geringen Trinkmenge habe, spuckt sie dann meist später... Sonst spuckt sie fast nie.

Ihren Flüssigkeitsbedarf deckt sie dann vermutlich nachts. Vor dem schlafen wird sie gestillt und in der Nacht meist noch bis zu 4/5 mal. Da muss ich entsprechend auch einmal Windel wechseln sonst läuft sie aus.

Sorry für den langen Text...Was sagt ihr dazu? Ist ihre Ernährung so in Ordnung?

Mehr lesen

7. Januar 2015 um 16:39

Hallo
Mein Sohn isst jetzt 12 Monate alt und wiegt auch 9 kg. Bei der Geburt wog er 3115g und ich habe auch 6 Monate voll gestillt, jetzt nur nachts und zum Einschlafen noch. Daher denke ich, dass deine Maus genug zu essen bekommt.

Er trinkt über Tag ca. 200 ml Wasser. Nahrung enthält ja auch Wasser. Wie sind denn Eure Windeln? Bei meinem Sohn sind sie trotz der gefühlt geringen Trinkmenge immer gut nass und schwer, schön vollgepinkelt. Nachts muss ich auch wickeln, obwohl er da nur noch einmal trinkt.

Bei meinen anderen Kindern war das auch nicht anders.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2015 um 16:39
In Antwort auf teriz_12952669

Hallo
Mein Sohn isst jetzt 12 Monate alt und wiegt auch 9 kg. Bei der Geburt wog er 3115g und ich habe auch 6 Monate voll gestillt, jetzt nur nachts und zum Einschlafen noch. Daher denke ich, dass deine Maus genug zu essen bekommt.

Er trinkt über Tag ca. 200 ml Wasser. Nahrung enthält ja auch Wasser. Wie sind denn Eure Windeln? Bei meinem Sohn sind sie trotz der gefühlt geringen Trinkmenge immer gut nass und schwer, schön vollgepinkelt. Nachts muss ich auch wickeln, obwohl er da nur noch einmal trinkt.

Bei meinen anderen Kindern war das auch nicht anders.

Ist...isst
beides!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2015 um 19:26
In Antwort auf teriz_12952669

Ist...isst
beides!

Tagsüber
sind die Windeln nie wirklich schwer. Aber sie hat auch im Durchschnitt 3 mal am Tag Stuhlgang sodass ich meist so alle drei Stunden wechsel.

Sie bekommt Wasser oder auch Fencheltee mit dem Becher, mit diesem Nuk-Trinklernbecher oder mit der Flasche angeboten. Aus der Flasche trinkt sie meist noch am Besten aber oft macht sie sich irgendwie auch nur den Mund voll und spuckt dann alles wieder aus...

Beim Stillen war sie ein Naturtalent und beim Wassertrinken ist sie... naja, etwas schwierig. Obwohl sie es mit 6 Monaten aus dem Becher richtig toll gemacht hat. Aber ab den ersten Zähnchen hatte sie einige Tage weder für Brei noch für Wasser etwas übrig... Ich bin etwas ratlos.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2015 um 19:12
In Antwort auf murdo_12316604

Tagsüber
sind die Windeln nie wirklich schwer. Aber sie hat auch im Durchschnitt 3 mal am Tag Stuhlgang sodass ich meist so alle drei Stunden wechsel.

Sie bekommt Wasser oder auch Fencheltee mit dem Becher, mit diesem Nuk-Trinklernbecher oder mit der Flasche angeboten. Aus der Flasche trinkt sie meist noch am Besten aber oft macht sie sich irgendwie auch nur den Mund voll und spuckt dann alles wieder aus...

Beim Stillen war sie ein Naturtalent und beim Wassertrinken ist sie... naja, etwas schwierig. Obwohl sie es mit 6 Monaten aus dem Becher richtig toll gemacht hat. Aber ab den ersten Zähnchen hatte sie einige Tage weder für Brei noch für Wasser etwas übrig... Ich bin etwas ratlos.

Schubs
Wenn ich hier die Mengen lese, die 7 Monate alte Babys futtern, mach ich mir doch etwas Sorgen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen