Home / Forum / Mein Baby / Etwas andere Frage: Was kostet eine Hochzeit?

Etwas andere Frage: Was kostet eine Hochzeit?

2. Februar 2009 um 21:10

Wir wollen nächstes oder übernächstes jahr heiraten und machen uns natürlich gedanken über die kosten und die finanzierung.
ist es richtig,dass man so 10.000 einplanen sollte?
und wie genau teilt sich das geld auf?was kostet was?
vielleicht mag mir ja jemand von seiner hochzeit berichten..
habt ihr einen kredit dafür aufgenommen? oder alles vorher zusammengespart? oder euch auch etwas auf das geld,welches man geschenkt bekommt, verlassen?

würd mich freuen, wenn jemand antworten würde

Mehr lesen

2. Februar 2009 um 21:14

500 Euro
inkl. Kleid, aber wir haben auch sehr klein geheiratet .

Ich habe mal gehört, dass die Geschenke zur Hochzeit (nicht nur die Geldgeschenke) in etwa die Kosten wieder aufwiegen.

LG
Morgaine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2009 um 21:24

Ja
wir haben auch kirchlich geheiratet und alles miteinander ca. 12.000 Euro.
Wir waren 170 Leute.
Haben aber mit den Geschenken noch 2000 Euro mehr bekommen.
Wir haben auf die Einladungskarten einen netten Text dazugeschrieben.
So das wir darauf aufmerksam gemacht haben, das wir nur Geld möchten da wir schon alles haben.
Du mußt halt im vorraus die Kleidung, Einladungskarten, Musik und Schmuck fürs Auto, Kirche usw. bezahlen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2009 um 21:27
In Antwort auf yumi_12862331

Ja
wir haben auch kirchlich geheiratet und alles miteinander ca. 12.000 Euro.
Wir waren 170 Leute.
Haben aber mit den Geschenken noch 2000 Euro mehr bekommen.
Wir haben auf die Einladungskarten einen netten Text dazugeschrieben.
So das wir darauf aufmerksam gemacht haben, das wir nur Geld möchten da wir schon alles haben.
Du mußt halt im vorraus die Kleidung, Einladungskarten, Musik und Schmuck fürs Auto, Kirche usw. bezahlen.

Wie
habt ihr das denn geschrieben?
ich denke nämlich auch,dass man das geld wieder rausbekommt (haben freunde auch erzählt) und so eine riesige hochzeit möchte ich eigentlich auch gar nicht.
meinem noch-freund ist das aber zu unsicher mit dem "wie kriegen das geld schon wieder raus"...er würd am liebsten alles zusammen haben - aber wie lange soll das bitte dauern bis wir 10.000 euro haben? das wären bei unseren finanziellen mitteln ja 6 jahre...oder so...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2009 um 21:30


Also wir haben in kleinen kreis gehiratet (meine familie seine familie und trauzeugen) und haben so um die 600 bezahlt..
haben ca. 250 wieder raus bekommen durch die Geldgeschenke...



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2009 um 21:47

Unser
hochzeitsaal+7stöckige torte+service+essen+getränke+5 00gäste platz+stühle+tische+deko

hat 8000euro gekostet

hatten aber am ende 10,500euro geldgeschenke

hatten später 2,500 in der tasche

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2009 um 21:50

...
Wir waren mit 30 Leute essen. und mit Blumengesteck Brautstrauß und Brautkleid, alles drum und drann haben wir 1300 Euro gezahlt.
Die hälfte davon ham meine Eltern bezahlt und somit mussten wir nur 650 bezahlen und hatten aber etwas über 1000 Euro an der Hochzeit wieder drin.
Niemals würd ich so unmengen an Geld ausgeben oder nen Kredit aufnehmen.
Ich wollt ja das es der schönste Tag im Leben wird und ned der Tag mit dem die Schulden beginnen.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2009 um 21:54

Hi
unsere hochzeit hat mit allem drum und dran ca.5500,00 gekostet.
es fehlte an nichts, war eine sehr edle hochzeit und wir waren ca.50 leute.
kredit hatten wir keinen, haben wir gehabt.
geldgeschenke waren ca2000,00.

das haben wir gebraucht, hoffe ich bekomm noch alles zusammen

einladungskarten,
brautkleid mit zubehör,
klamotten bräutigam,
fotograf,
gaststätte (kaffee trinken, abendbrot),
blumenschmuck(brautstrauß, tischgestecke, autoschmuck, anstecker für bräutigam, blumenkinder)
abends alleinunterhalter-musik,
ringe,
frisör, makeup,
danksagungskarten

und noch die hochzeitsreise

lg


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2009 um 22:01

Aber wie soll das klappen?
ich dachte immer, 10.000 wären normal...
also mir wären auch so 3.000 lieber,ich brauch auch keine besonderen extras, es soll nur schön werden! wir waren im mai auf einer hochzeit,da hat die band aber schon 3.000 euro gekostet...da frag ich mich ernsthaft,wie man so hinkommen soll
ich möchte eine kleine romantische hochzeit, bei der taufe unseres sohnes,waren 40 gäste und das war fast nur familie...und bei der hochzeit sollen die freunde ja nicht fehlen,dann wären es bestimmt so 80 leute...
da reicht das doch nie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2009 um 22:18

Ich
werd mich die nächsten abende mal hinsetzen,etwas gucken und aufschreiben...
also so viel hatte ich für ein kleid auch nicht eingeplant
nur so ein essen für so viele personen ist doch auch schon so teuer? und die getränke?die ganze nacht durch?

naja,ich werd mal schauen dankeschön auf jeden fall schonmal!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2009 um 22:25

Geldhochzeit
Bei uns in der Gegend sind Geldhochzeiten schon fast Tradition. Unsere Gäste waren keine sonderlich reichen Leute. Trotzdem haben konnten wir die Feier allein von den Geldgeschenken bezahlen. Wir hatten sogar noch 500 übrig. Unser Eigenanteil waren die Klamotten (Kleid mit Zubehör und Schuhen 1050, Anzug für meinen Mann 600), die Ringe (300) und die Anmeldung (mit allen Papieren etwa 120).
Die Feier hatte etwa 4000 gekostet (65 Gäste, Tischbuffet).

Viel Erfolg!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2009 um 22:43

WOW
Nehmts mir net übel, aber was habt ihr alle für ne krasse Hochzeit gehabt???
Klar soll es der schönste Tag im Leben sein aber muss es denn wirklich sooo viel kosten??? vorallem muss man gleich mit Schulden in die Ehe gehen????

Wir hatten eine kleine bescheidene Hochzeit, wir wollten das auch so. Nicht weil wir uns es nicht leisten konnten, wir wollten einfach keine Monsterhochzeit. Die für uns wichtigsten Menschen waren alle da. Wir hatten halt das Glück für die Kleinigkeiten hatten wir immer die richtigen Freunde so mussten wir auch nicht viel bezahlen.

Die Gaststätte war umsonst der Tag weil sie einem Arbeitskollegen meines Mannes gehörte.
Der (eigentlich 50 teure Blumenstrauss) den hab ich als hochzeitsgeschenk bekommen da meine Freundin Floristin ist
Die Hochzeitstorte war billiger weil der Freund meines Mannes Bäcker ist.
Ja und eigentlich hat nur das standesamt und der ganze kram Geld gekostet und essen und Trinken halt.

Und trotzdem war es einer der schönsten Tage in meinem Leben. Und wir haben keine Schulden die wir jahrelang abbezahlen müssen und können uns viele andere Sachen leisten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2009 um 12:00

Ja eine Hochzeit ist teuer!
Wr heiraten am 11.7 dieses jahr.am 10.7 standesamtlich, 11.7. kirchlich.wir rechnen mit 115 gästen. dachten anfangs auch wir kommen mit 10 000 gut aus. aber das ist jetzt bei fast 14 000!!! so sehen die kosten aus:

standesamt braut u. bräutigam 300.-
essen gehen dannach 200.-
Brautkleid... etc... 1000
Anzug ..schuhe 400
location mit esse+trinken 5000
band 2500
torte 350
deko blumen usw. 1000
ringe 300
fotoserie 300
videograpf (mit hochzeitsvideo) 1000
auto 250
gastgeschenke 250
einladungen, menükarten.. 300
danksagagungskarten
frisur make up, pediküre 200

amtkosten, übersetzungen... 200

==13550

unsere bad ist so teuer weil es eine deutsch kroatische hochzeit wird. die singen auf beide sprachen. sonst hätten wir 2 bands buchen müssen.




Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen