Home / Forum / Mein Baby / Etwas gewöhnungsbedürftig...Eigenuri n als Therapie

Etwas gewöhnungsbedürftig...Eigenuri n als Therapie

11. April 2014 um 18:33

Ich komme durch eine andere Userin darauf, die mir dies in einem Thread von mir "empfohlen" hat.

Und ja, irgendwie beschäftigt mich das jetzt.
Als erstes dachte, ihhh...nicht mit mir
Ja, aber warum eigentlich nicht....

Jetzt ist es bei mir so, dass es nicht darum geht NOCH glattere,weichere oder was auch immer Haut zu bekommen, sondern dass nichts anderes hilft um die Haut gesund zu bekommen. Es wäre also mehr medizinisch, als kosmetisch...oder eben, sowohl als auch

Urin ist Bakterienfrei(naja, im Normalfall ),körpereigen,keine Chemie/Zusatzstoffe was auch immer...warum den also nicht auf die Haut auftragen??

Hat jemand Erfahrung damit, hat es geholfe...hat es irgendwie gerochen , wie oft macht man das, muss man was beachten??

Ob ich es mich dann wirklich "traue" sei mal dahin gestellt, aber eure Meinung würde mich interessieren


PS: Ich fänds toll wenns keine krass abwertenden Kommentare geben würde, es ist bestimmt nicht jedermanns Sache und man darf es von mir aus ekelig/komisch finden, aber das kann man auch mit Niveau mitteilen

Mehr lesen

11. April 2014 um 19:02

Hallo
Also ich kenne das nicht in Form von Unreinheiten auf der haut beseitigen. Aber probieren geht über studieren.

Ich habe mit 15 ein bauchnabelpiercing bekommen, und der piercer gab mir den Tipp, zwei/dreimal am tag mit einem Q-Tip den eigenen Urin draufzupinseln. Hat prima geklappt. Seit 13 Jahren nicht einmal entzündet (also natürlich hab ich das nur in der Abheilphase gemacht )

Gefällt mir

11. April 2014 um 19:05
In Antwort auf rockety

Hallo
Also ich kenne das nicht in Form von Unreinheiten auf der haut beseitigen. Aber probieren geht über studieren.

Ich habe mit 15 ein bauchnabelpiercing bekommen, und der piercer gab mir den Tipp, zwei/dreimal am tag mit einem Q-Tip den eigenen Urin draufzupinseln. Hat prima geklappt. Seit 13 Jahren nicht einmal entzündet (also natürlich hab ich das nur in der Abheilphase gemacht )

Geht bei mir um
Neurodermitis
Sämtliche Cremes schmerzen zur Zeit sehr, auch die ohne Zusätze vertrage ich nicht.
Naja, und in der Not wird man erfinderisch, oder wie war das

Ach krass...bei Piercings wäre ich jetzt gar nicht drauf gekommen, schön das es geklappt hat

Gefällt mir

11. April 2014 um 19:05

Mein vater hat es vor jahren gemacht
er hatte ne offene wunde am fuss und die ärzte konnten nicht helfen. mit eigenurin ist das dann relativ schnell verheilt. aber wie oft und wie er das angewandt hat, kann ich dir nicht sagen, er ist mittlerweile verstorben .

Gefällt mir

11. April 2014 um 19:34

Mein papa
Macht das immer bei wunden...er ist auf dem Bau und verletzt sich häufig... er pinkelt dann auf die wunden drauf....meine mama wurde an der Hand operiert und nach dam Fäden ziehen hat sie so pippi-pads auf die wunde gelegt und nach 3 tagen hat man kaum mehr was von der naht gesehen....also anscheinend hilft es ja....

Gefällt mir

11. April 2014 um 19:37

Find ich wahnsinn
dass es anscheinend SO gut hilft...dann schnapp ich mir gleich mal ne neue Flasche Wasser und mach die leer

Gefällt mir

11. April 2014 um 19:45

Kann dir leider keine antworten auf deine fragen geben...
Aber falls du es dir doch zu traust und es ausprobierst, würde mich das Ergebnis neugierig machen, da ich selbst unter Schuppenflechte seit Jahren leide und nichts und niemand mir helfen kann! daher kann ich das alles gut verstehen wie es dir damit geht!

Viel Erfolg und auf hoffentlich gute Ergebnisse.

Gefällt mir

11. April 2014 um 19:46

Hier...
Ich leide unter schuppenpflechte und hatte letztes Jahr ein ganz schlimmen Schub... Sämtliche crems haben nicht geholfen... Dann hörte ich von meiner Tante ich solle die stellen mit dem morgenurin einschmieren... Ich habe es bei einer grossen stelle am Bein ausprobiert und muss sagen als,erstes verschwand das jucken als nächstes die schuppen und zu guter Letzt die rote stelle... Allerdings habe ich dann für die anderen Stellen meine Cortison salbe benutzt habe mich nicht getraut weil ich dachte es könnte riechen meine ganzen Oberschenkel waren voll mit stellen...

Und meine Oma hatte früher mal ne bluvergiftung und der das war schon ziemlich fortgeschritten sie hat ihren eigenen urin getrunken und genau darum hat sie überlebt

Gefällt mir

11. April 2014 um 19:49
In Antwort auf mamie_12727191

Hier...
Ich leide unter schuppenpflechte und hatte letztes Jahr ein ganz schlimmen Schub... Sämtliche crems haben nicht geholfen... Dann hörte ich von meiner Tante ich solle die stellen mit dem morgenurin einschmieren... Ich habe es bei einer grossen stelle am Bein ausprobiert und muss sagen als,erstes verschwand das jucken als nächstes die schuppen und zu guter Letzt die rote stelle... Allerdings habe ich dann für die anderen Stellen meine Cortison salbe benutzt habe mich nicht getraut weil ich dachte es könnte riechen meine ganzen Oberschenkel waren voll mit stellen...

Und meine Oma hatte früher mal ne bluvergiftung und der das war schon ziemlich fortgeschritten sie hat ihren eigenen urin getrunken und genau darum hat sie überlebt

Wie lange dauerte es
bis du eine Besserung gesehen hast??

Meine harmloseren Stellen(die unzählig sind) wird ich auch nicht damit behandeln, aber ich hab am Bein und den Ellenbogen Stellen die seit Monaten da sind,teils entzündet und auch mit einer Creme bestehend aus Kortison und Antibiotika gehen sie nicht weg

Ich glaub ich überwinde mich gleich mal und probiers aus,wäre einfach zu toll, wenns hilft

Gefällt mir

11. April 2014 um 19:56

Ich habe das konstant 3 Wochen durchgezogen
Aber wie schon gesagt nur den morgenurin benutzt den der ist am gesündesten und am stärksten sagt man... Die Entzündung und das jucken war schon nach ein paar tagen weg....

Es kostet Überwindung ja aber es hilft

Gefällt mir

11. April 2014 um 20:12

...
Es hilft wirklich! Ich hab das als Jugendliche gemacht. Ich hatte an den Beinen ganz schlimmen Ausschlag und keine Salbe hat geholfen. Hab dann morgens in einen Becher gepinselt und den Urin mit einem Wattepad verteilt. Schon nach kurzer Zeit wurde es besser

Gefällt mir

11. April 2014 um 20:15

Ich oute mich mal
Als Jugendliche hatte ich furchtbare Akne am gesamten Oberkörper-sehr schmerzhaft und weder vom Hautarzt und heftigen Medikamenten noch von der Kosmetikerin einiger Massen unter Kontrolle zu bekommen.. ich hätte alles getan um die Schmerzen und das für mich damals so empfundene eckelige Aussehen zu verbessern.
Nach zwei Wochen waren die schmerzenden Knoten deutlich reduziert und nach zwei Monaten brauchte ich nur noch Puder und kein Camouflage (?) Makeup.

Gefällt mir

11. April 2014 um 20:18


Schön das es Anklang gefunden hat
Meine Erfahrung kennst du ja

LG und viel erfolg

Gefällt mir

11. April 2014 um 20:23

...
Solange man es nicht trinken muss ist das doch nicht eklig

Gefällt mir

11. April 2014 um 20:30

Hö, wie das??
Was hat denn die Blase damit zu tun, wenn ich mir das auf die Haut reibe??

Gefällt mir

11. April 2014 um 20:31
In Antwort auf fussi85


Schön das es Anklang gefunden hat
Meine Erfahrung kennst du ja

LG und viel erfolg

Ja lieben Dank dafür
wenn es hilft bist du meine Heldin

Gefällt mir

11. April 2014 um 20:54

...
Mein Ex hat darauf geschworen bei Mandelentzündungen. Ist sie durchs Eigenurin gurgeln wirklich binnen weniger Tage losgeworden..nichts für mich aber naja.

Gefällt mir

12. April 2014 um 10:48

Und einfach
Im salzwasser baden?
LG

Gefällt mir

12. April 2014 um 10:55

Eine Freundin
hat sehr starkes Neurodermitis, vorallem im Gesicht...
sie macht seit Jahren eigenurintherapie aber es hilft bei ihr nichts...

wenn sie den Urin für paar Wochen weg lässt sieht sie genauso aus wie mit...

Also ihr bringt das leider gar nichts...

Ich habs bei mir noch nicht ausprobiert...
Werd mich das wohl auch nicht trauen

Respekt an alle die es tun!

Gefällt mir

12. April 2014 um 11:32

Als Teenager
habe ich binnen von 14 Tagen so meine Akne im Gesicht weg bekommen! Die ersten 5 Minuten riecht es etwas, danach verfliegt es finde ich.
Probier es aus! Es kostet am Anfang Überwindung, aber es ist wirklich nicht ekelig.

Gefällt mir

12. April 2014 um 14:17

Ich habe es gewagt
die letzten zwei tage konnte ich nicht mal aus dem haus, weil ich im gesicht so einen starken schub hatte. Knallrote,spannende Haut...aber nicht überall,deswegen sah es besonders "schön" aus, da man so sehr gut sehen konnte, we meine Haut normal aussieht und die hat eben mit der wirklich Knallroten farbe nichts gemein

Ich hab natprlich in den letzten 3-4 tagen(da hatte es schon angefangen) zig Sachen probiert, war auch beim Arzt aber alle cremes brannten,schmerzten machten es gefühlt eher schlimmer.

ich hab dann gestern abend/nacht noch die ersten 2mal Urin auf dem Gesicht(und 2 anderen Stellen am bein undArm) aufgetragen,danach trug ich eine einfache Fettcreme aufs Gesicht(ohne jegliche Zusätze)...wie gesagt zwei mal hab ich das gemacht...und jetzt Achtung
ich kann mich wieder unter Leute trauen
Klar ist es nicht komplett weg, die Haut fängt nun an zu pellen, aber dadrunter ist eben weiche neue Haut,Rütungen so gut wie weg,Schmerzen kaum noch vorhanden.

Schwer nun zu sagen, was geholfen hat, eben weil ich ja so viele Sachen probiert habe, aber ich denke schon, dass der Eigenurin zu den wirkungsvollen Dingen gehört hat.

Ich bin so froh, wirklich...gerade im Gesicht finde ich es ganz schlimm so "entstellt" zu sein...alle starren einen an

Vielen Dank für eure Erfahrungsberichte, und an Fussi nochmal ein ganz besonderes Danke
Ich wäre selber nicht auf die Idee gekommen,obwohl ich diese Methode ja durchaus kenne...aber ich wäre nicht drauf gekommen es bei mir anzuwenden, warum auch immer...Danka,Danke,Danke

Gefällt mir

12. April 2014 um 19:18

Ich freu mich

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen