Home / Forum / Mein Baby / Etwas OT: leidet meine Freundin an einer Profilneurose?

Etwas OT: leidet meine Freundin an einer Profilneurose?

18. August 2011 um 3:56 Letzte Antwort: 18. August 2011 um 14:23

Ich möchte vorab sagen: ich will nicht über meine Freudnin lästern oder sie niedermachen oder sonstiges, sondern einfach versuchen sie zu verstehen oder ihr zu helfen.

Sie ist 36 hat 3 Kinder im Alter 12, 10 und 2,5 Jahren. Sie und ihr Mann sind beide Ärzte, also gute Verdiener, haben ein Riesenhaus, Autos..alles was man sich vostellen kann. Leider bewegen sie sich auch oft in der "besseren Gesellschaft", was der Beruf wohl mit sich bringt. Aber sie kommen urspr. aus einfachen Verhältnissen (also Otto-Notmalverbraucher).
Auch die Kinder haben immer die neuesten Spielsachen, nur Markenklamotten (Esprit, Lacoste, Tommy Hilfiger, Jack Wolfskin Regenjacken usw..)

Hier ein paar Bsp.: meine Freundin kommt von einer Bekannte und sagt: "also die Fam xy, naja die hat ja auch nur reich geheiratet, was die Kinder für einen Fuhrpark mit 4 Jahren haben, das haben wir ja noch ncihtmal...

Dann wird bei jeder Gelegenheit hervorgehoben, dass ja ihr kleiner Sohn der Chef ist...er darf alles und wird wie der kleine König behandelt. DAbei schreit er wild rum, haut andere Kinder usw. Meine Tochter ist 1,5 und realtiv pfelegeleicht...aber bei jeder Gelegenheit müssen Fehler aufgezeigt werden. Die kleckert ja (wird sich lustig gemacht) usw.
Dabei spricht sie besser als er, ist sozial usw.


Letztens wollte ich mir einen Schal kaufen als wir zusammen in der -city waren und ich: ach der ist schön, da komtm sie gleich daziwschen und sagt total abwertend: "guck mal Max (zu ihrem Sohn), das wäre doch ein schönes Nasen-Kuscheltuch für dich, dafür reicht es gerade so, zur Not schneiden wir noch die Fransen ab.
Und kauft es vor meinen Augen...

Ständig macht sie alle ihre Freunde schlecht, hebt also Fehler hervor...
der ist dick und die ist zickig, die sind dreckig usw.

Ich weiß nicht, hat sie ein Problem mit sich selber?

Mehr lesen

18. August 2011 um 9:31

Sowas
bezeichnest du als freundin?

Das waere allenfalls ne bekannte, aber nicht mehr!

Und sowas hochnaesiges wuerde ich gnadenlos ignorieren, bis sie mal selber einsieht, dass es so nicht geht!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
18. August 2011 um 9:45

DAS wäre nicht meine Freundin
Würde mich nicht mehr mit ihr abgeben. Da wäre ich mir zu schade. Sehr intelligent kann die Dame trotz ihres Berufes aber nicht sein.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
18. August 2011 um 11:45


Ja, solche Menschen haben ein riesen Problem mit sich selbst...Vor einiger Zeit habe ich mich gewundert, wieso das immer so gesagt wird und konnte diese Aussage schlecht nachvollziehen...

Wir haben eine Verwandte,die auch gerne über jeden herzieht, an alle Menschen hohe Ansprüche hat und alles was nicht nach ihren Vorstellungen läuft, ist gleich falsch....
Nach einiger Zeit stellte ich fest, dass sie selber gnadenlos an ihren Ansprüchen scheitert...andere Kinder wurden schnell von ihr zurechtgewiesen, nun sind ihre Kinder richtige unsoziale Rabauken geworden, ....sie ist sichtlich überfordert mit ihnen, ich denk nur, kein Wunder, bei dem Vorbild...dann hat sie durch diese Art kaum Freunde, sie meidet oft selbst den Kontakt, tut als sieht sie einen nicht...ach, da gäbe es noch einige zu berichten...

Solche Menschen in seinem Umkreis zu haben, sind sehr anstrengend...
Ich wäre in deinem Fall sehr vorsichtig, denn wenn sie über andere lästert, wieso sollte sie es nicht auch über dich tun...und möchtest du das? Solche Menschen sind einfach mega überheblich und keiner kann ihnen das Wasser reichen...ne, freiwillig würde ich mich nicht mit solchen abgeben...zumal auch du irgendwann ihr Opfer bist...

LG

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
18. August 2011 um 14:23

Danke Euch
hätte gar nicht soviel positive Zustimmung erwartet..

Leider habe ich vergessen zu schreiben, dass sie auch meine Cousine ist, daher "leider" auch entfernte Familie. Somit sehen wir uns auch nciht immer freiwillig. Sie ist meine Freundin deshalb weil früher als sehr schön war. Wir haben ganz viel zusammen gemacht und diese abwertende Haltung gab es nicht.
Ich vermute, das liegt an der "besseren Gesellschaft", in der sie sich zwangsläufig bewegen, da muss man wahrscheinlich so werden um klazukommen. Sie haben auch fast keine Freunde mehr von früher, sondern nur noch aus diesen Kreisen. Das und das 3. Kind haben sie irgendwie umgemodelt. Seit dem ist es so leider...

Ich werde versuchen etwas auf Distanz zu gehen, aber trotzdem noch einen normalen Umgang zu wahren. Man muss ja nicht mehr soviel zusammen machen. Vielleicht merkt sie es dann so auch irgendwann.
Klar auf Familienfeiern lässt sich das nciht vermeiden...aber das sind ja nur wenige Male im Jahr. Ich werde mich auf andere Freunde konzentrieren, denke das ist besser für uns.

Oft werden Menschen ja auch so weil sie selber unzufrieden sind mit sich selber

Oder habt ihr sonst noch Tips, vielelicht hat ja jmd. andere Erfahrungen?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest
Haar Vitamine
Teilen