Home / Forum / Mein Baby / Euer Putzplan?

Euer Putzplan?

29. Januar 2016 um 8:20

Hallo zusammen,
ich bin jetzt seid einem halben Jahr in Elternzeit, und somit "Hausfrau". Vor der Elternzeit haben mein Mann und ich uns die Hausarbeit geteilt, und es war immer ziemlich... sagen wir... chaotisch. Jetzt wo unsere Tochter da ist, steigen unsere Ansprüche: Jetzt wollen wir genau das Gegenteil, im besten Fall sollte es immer perfekt sein (ha...ha...ha...). Ich würde die ganze Putzerei und Aufräumerei jetzt gerne strukturierter angehen. Damit auch nichts vergessen wird von mir. Hat jemand von euch so einen Plan? Oder wie macht ihr das überhaupt? Immer das, was ihr gerade seht?
Ich freue mich auf eure Antworten,
liebe Grüße
Momo

Mehr lesen

29. Januar 2016 um 8:38

Putzplan?.. was is'n das...?
ich putz einfach was so anfällt. wenn man mit offenen augen durch die bude geht, sieht man ja die täglichen schwachstellen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Januar 2016 um 9:28

Einem festen Plan nicht
Aber bestimmte Sachen die definitiv gemacht werden müssen.
Zb putze ich Mittwochs und Samstags immer komplett das Bad.
Gesaugt wird täglich 2x (bei 3 kleinen Kindern und Hund unumgänglich).
Boden wird auch Mittwochs und Samstags gewischt.

Solche Sachen wie Wäsche mache ich immer nach Bedarf.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Januar 2016 um 9:42

Witzig
Davon hatten wir es am Wochenende gerade auch...
Gesaugt wird täglich von unserem Roboter (bei zwei langhaarkatzen ein muss) und einmal die Woche gründlich "von hand",
Wischen 1/woche
Bad putzen 1/woche oder eben nach Bedarf auch öfter
Spüler eigentlich täglich
Wäsche nach Bedarf oder alle 2 tage. Bügeln tu ich nicht.
Joa.. Aber ich finde es gibt wichtigeres als Haushalt und solange es hygienisch und nicht dreckig ist darf gern auch mal Chaos sein und die Zeit wird dem Kind gewidmet

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Januar 2016 um 15:05

Ich habe keinen plan,
Mache alles dann wann es halt anfällt. Was hilft ist wenn man alles was man in die Hand nimmt direkt wieder an seinen Platz räumt, und generell haben wir nicht viel rumfliegen, da ist es einfacher alles sauber zu halten. Küche mache ich z.b. Immer sofort, hier bleibt nie was stehen (allerdings wasche ich kaum was ab- alles kommt in die Spülmaschine und die läuft dann halt öfter). Einmal die Flächen wischen- fertig früher konnte man bei uns vom Boden essen, mit Baby auch noch. Aber seitdem ich ein Kleinkind habe ist mir das putzen nicht mehr soo wichtig... Obwohl ich fast jeden Tag staubsauge sieht es hier oft schlimm aus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Januar 2016 um 15:07

Ne einen plan habe ich auch nicht
Ich mache immer das was anfällt. Wenn man zb. Nicht Zuhause war ein Tag fällt ja auch nicht soooo viel an. Ansonsten Küche und Bad wird jeden Tag gemacht. Der Boden sowie die Oberflächen swiffer ich jeden Tag. Wäsche auch fast jeden Tag. Durch wischen wird 1-2 mal die Woche gemacht. Kommt natürlich auch drauf an ob Besuch da war usw. Und wenn was verkippt wird oder Essen auf dem Boden fällt mache ich es direkt. Fenster sind auch so 1-2 im Monat dran. Mittlerweile Räume ich direkt weg, putze, spüle oder mache es sauber damit überhaupt gar nichts anfällt. Das Spielzeug fliegt hier tagsüber immer rum aber das ist bei Kindern auch nichts schlimmes. Und bei Kindern brauch man auch nicht ein Museum als Zuhause. Natürlich sollte es sauber sein aber sonst wäre man ja nur noch am putzen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Januar 2016 um 20:27

Besuch einladen!
Ich schaffe es NIE so zügig und ordentlich zu putzen als an tagen wo besuch kommt

Meine ansprüche sind seit dem zweiten kind, dem hund, dem haus mit 240qm echt gesunken.

Ich räum das auf was nötig ist und gut ist. Ich bin nicht der typ der aus langeweile putzt. Wir leben lieber etwas chaotisch als verbissen steril.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2016 um 2:48

Großkampftag 1 x die Woche zusammen mit dem
Göttergatten. Haben eine kleine Wohnung ohne Garten und Tiere.
Knallen alles einmal durch: Wäsche rein + Trockner, Müll raus, saugen, wischen, Bad, Spiegel und ein wenig Fenster.

Und den Rest der Woche mache ich da gar nix und verschwende nicht weiter meine Gedanken mit sowas. Nur wenn wirklich etwas grob schmutzig geworden ist.

Wenn man es so macht, hat man den Kopf frei für den Rest der Woche und macht sich nicht mehr verrückt.
Habe wirklich besseres zu tun als meine Lebenszeit unnötig mit sowas zu verschwenden

Da bleibt vom Haushalt her nur noch Kochen,Geschirrspülen, wegräumen, Einkaufen und 1x Allgemeinen Müll raus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2016 um 14:57

Ich mache das
meiste am Wochenende, also Böden, Staub, Bad. Da nehme ich mir einen halben Tag Zeit und ziehe das durch. Das hält dann eine Woche
Außerdem fährt hier jeden Tag ein Saugroboter rum.
Wäsche mache ich jeden 2. Tag. Die Bügelwäsche hab ich beinahe abgeschafft bzw ausgelagert . Meistens suche ich morgens die Wäsche zusammen, mache die Zeitvorwahl rein und nach Feierabend hänge ich sie schnell auf und am nächsten Abend wieder ab.
Küche mache ich jeden Abend nach dem Abendessen, sodass man da erst gar nicht groß putzen muss.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2016 um 20:59
In Antwort auf pontypandy

Besuch einladen!
Ich schaffe es NIE so zügig und ordentlich zu putzen als an tagen wo besuch kommt

Meine ansprüche sind seit dem zweiten kind, dem hund, dem haus mit 240qm echt gesunken.

Ich räum das auf was nötig ist und gut ist. Ich bin nicht der typ der aus langeweile putzt. Wir leben lieber etwas chaotisch als verbissen steril.

Das
ist ein toller Putzplan, Besuch einladen klappt bei mir auch am Besten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wärend der schwangerschaft verlässt er mich!!
Von: brenda_11883201
neu
30. Januar 2016 um 17:58
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook