Home / Forum / Mein Baby / Eure eigenen Namen, seid Ihr zufrieden?

Eure eigenen Namen, seid Ihr zufrieden?

28. Mai 2007 um 10:07

Mich würde mal interessieren, wie wohl Ihr Euch mit Euren eigenen Namen fühlt, auch in der Hinsicht ob sie eher häufig oder seltener sind, da das hier ja öfters diskutiert wird. Ich mach mal den Anfang...
Ich heiße Anne und fand den Namen immer ganz schrecklich (auch weil sich immer viele über das türkische Mama=Anne lustig gemacht haben) bis vor 1 oder Jahren.
Mittlerweile gefällt er mir immer besser und ich finde ihn inzwischen richtig schön, allerdings hätte ich mir einen ZN gewünscht. Obwohl er in den Jahreshitlisten immer mit Anna in den Top Ten zu finden ist kenne ich keine einzige andere Anne.

Mehr lesen

28. Mai 2007 um 12:18

Ich
heiße Sabrina mir hat mein Name immer gefallen ... da ich auch den schönsten von allen Geschwistern habe *g* mal meiner Meinung nach.

Ich werd fast nur Sabi gerufen ... find ich selber auch schöner und ist mir lieber.

Heike,Edi,Sonja und Jennifer ( jennifer ist auch ein schöner Name) so heißen meine Geschwister

lg sabi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2007 um 14:47

Heute bin ich total zufrieden!

als Kind wollte ich unbedingt Chantal heißen!
Heute bin ich mit meinem Namen überglücklich!
Meine Cousine heißt übrigens Anne! So wollte ich als Kind ab und zu auch gerne heißen. Das Anne auf türkisch Mama heißt, haben wir als Kinder gar nicht gewusst, bei uns gab es so gut wie keine Türken. Ich finde den Namen (im Gegensatz zu Chantal) immer noch schön!
LG, Greta

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2007 um 17:13

Hallo!
Ich heiße Saskia und bin mit meinem Namen zufrieden.
Ich glaube, dass er vielen Leuten nicht gefällt, aber das ist mir egal!
Ich habe mich mit ihm immer wohl geühlt und dass ist das wichtigste!
Ich kenne keine andere Saskia, aber ich denke mal nicht, dass der Name sooo selten ist.
Meine Schwester heißt Norina.
Sie ist sechs Jahre jünger als ich [also 18 ]
[Dann habe ichnoch drei ältere Brüder.
Sie sind 30, 28 und 26 und heißen Alexander, Maximilian und Nikolas.]
Wir sind eigentlich alle sehr zufrieden mit unseren Namen, manchmal habe ich meine Schwester um ihren beneidet, weil ich den Namen zuvor nie gehört hatte.
Aber das ist jetzt auch vorbei und unsere Kleine trägt ihren Namen, weil meine Schwester auch ihre Patin ist.
Was ich mir immer noch wünsche, ist ei Zweitname.
Manchmal sogar drei .
Einen Doppelnamen wollte ich jedoch nie.

LG,
Saskia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2007 um 17:27

Ich bin
Deborah. Und für meine Generation, in der so viele Nicole, Tanja, Katja usw. hießen, war das immer eine Rarität. Ich war immer froh und bin es immer noch, überall die einzige Debbie gewesen zu sein. Jeder wußte immer genau, wer gemeint war. Das ist wohl auch der Grund, warum ich für meine Kinder keine Namen ausgesucht habe, die häufig vorkommen.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2007 um 18:06

....
Also ich war schon immer sehr mit meinem Namen zufrieden,passt auch super zu mir
Ehrlich gesagt,war ich immer froh nicht Nicole,Julia oder Nadine zu heißen,denn diese Namen waren in meiner Schulzeit,bzw.in meiner Klasse immer sehr gut vertreten.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2007 um 20:40
In Antwort auf bessie_12066299

Ich bin
Deborah. Und für meine Generation, in der so viele Nicole, Tanja, Katja usw. hießen, war das immer eine Rarität. Ich war immer froh und bin es immer noch, überall die einzige Debbie gewesen zu sein. Jeder wußte immer genau, wer gemeint war. Das ist wohl auch der Grund, warum ich für meine Kinder keine Namen ausgesucht habe, die häufig vorkommen.
LG

Darf ich
neugierig fragen, wie deine Kinder heißen?

Gruss, T.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2007 um 21:15


Also ich bin wirklich sehr zufrieden mit m einen Namen. "Katharina" fällt eher in die gewöhnliche Schublade, und es gab in meiner Klasse auch 2. Katharinas, aber mir war das ziemlich egal. Ich bin wirklich froh, einen normalen Namen zu haben, keinen außergewöhnlichen, sondern einfach nur "Katharina Marie". Es is halt einfach so, dass es in normalen Lebenssituationen viel einfacher is, als mit einem außergewöhnlichen Namen, den niemand kennt und den man jedem buchstabieren muss.

Von daher würd ich das meinen Kindern auch nicht antun...wobei das ja jeder anders auffassen kann.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2007 um 21:33
In Antwort auf fin_12663439

Darf ich
neugierig fragen, wie deine Kinder heißen?

Gruss, T.

@traute2
meinst Du mich? also meine Kinder heißen Yannik Joaquin und Joshua Damien.
Mein Mann wollte eher etwas außergewöhnlicheres wie z.B. Kenzo aber das war mir dann eine Nummer zuviel. Ich mag zwar ausgefallene Namen aber sie sollten den Kindern zuliebe schon alltagstauglich sein finde ich. Allerdings wußten wir damals nicht dass Yannik sich sehr verbreiten wird aber ich bereue es trotzdem nicht ihn so genannt zu haben weil ich den Namen einfach klasse finde.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2007 um 8:07

Ich mag meinen Namen sehr
Ich heiße Julia und bin von Kindheit an sehr zufrieden damit. Bin allerdings auch schon 29 und zu meiner Zeit war der Name noch nicht in den Top 10. Hatte bloß einmal kurzzeitig eine 2. Julia in der Klasse, das war sogar ganz witzig. Ich mag meinen Namen weil er so melodisch klingt, edel ist und einfach super zu mir passt. Habe außerdem Zeit meines Lebens viele Komplimente für Julia bekommen. Meine Spitznamen Julchen/Juls (von meinen Freunden) und Julie (meine Eltern/Familie) finde ich auch total schön. Namens-Stempel, -Tassen, -Bleistifte, -T-Shirts, etc. gab es auch immer (für kleine Mädchen ganz wichtig!) Außerdem gibt es auch noch schöne Lieder (z.B. von Chris Reah)
Eine meiner besten Freundinnen heißt übrigens auch Anne, und ich kenne sogar noch 2 weitere in meinem Alter. Alle übrigens total nett und sympatisch! Ich fand und finde sowohl Anne als auch Anna schon immer richtig schön (überhaupt nicht schrecklich!!). Wie die Türken ihr Mamas nennen, ist doch echt egal!!
Die häufigsten Mädchennamen zu meiner Schulzeit waren übrigens Stefanie und Katrin. An der Uni gab es ganz viele Brittas und Christinas in meinem Semester. Ich finde alle 4 Namen aber trotzdem gar nicht schlecht, eben nur häufig.

Ich hätte aber gerne einen Zweitnamen gehabt. Meine Kinder bekommen daher alle min. 2 Namen!
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2007 um 10:09

Ja...
...als kind mochte ich meinen namen überhaupt nicht!

jetzt liebe ich in und seine bedeutung!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2007 um 11:49

Jo, jaaa, nein, ja


Britta, findet ihren Namen ganz ok aber ist nicht "überglücklich"
Mareike, mag ihren Namen super gerne und schon immer
Barbara, mag ihren Namen gar nicht, und mit "Barbie" kann man sie auf 180 bringen!
Petra, ist zufrieden mit ihrem Namen, findet es nur schade, dass es keine Spitznamen gibt

LG,
BriMaBaPe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2007 um 16:16

Clemens und Corinna
Ich kann nicht klagen. Habe mir bis jetzt darüber noch keine Gedanken gemacht. Zumindest kenne ich niemanden der so heißt wie ich.

Clemens (der Milde, der Gnädige)

Meine Schwester heißt

Corinna (Jungfrau, Mädchen)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2007 um 17:37
In Antwort auf ima_11897179

@traute2
meinst Du mich? also meine Kinder heißen Yannik Joaquin und Joshua Damien.
Mein Mann wollte eher etwas außergewöhnlicheres wie z.B. Kenzo aber das war mir dann eine Nummer zuviel. Ich mag zwar ausgefallene Namen aber sie sollten den Kindern zuliebe schon alltagstauglich sein finde ich. Allerdings wußten wir damals nicht dass Yannik sich sehr verbreiten wird aber ich bereue es trotzdem nicht ihn so genannt zu haben weil ich den Namen einfach klasse finde.
LG

@Traute2
Oder meintest du mich?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2007 um 18:03

...
Heiße Nadja und bin damit immer gut gefahren auch wenn gewisse leute meinten mich mit Dieter Bohlens Ex Frau zu betiteln.

Finde meinen Namen schön, auch seine Bedeutung.

Die Leuten nennen mich nadi oder naddel das ist vollkommen in ordnung. Mag den Namen trotzdem.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2007 um 18:36
In Antwort auf lottie_12246373

...
Heiße Nadja und bin damit immer gut gefahren auch wenn gewisse leute meinten mich mit Dieter Bohlens Ex Frau zu betiteln.

Finde meinen Namen schön, auch seine Bedeutung.

Die Leuten nennen mich nadi oder naddel das ist vollkommen in ordnung. Mag den Namen trotzdem.



ich heiß auch Nadja und kann damit ganz gut leben! Finde Naddel zwar eigentlich tendenziell eher fürchterlich, werde aber auch so genannt, ist manchen Leuten einfach nicht abzugewöhnen (obwohl, wenn die Leute, die mich sonst immer Naddel nennen plötzlich Nadja sagen hab ich immer das Gefühl, was angestellt zu haben )
Aber mit Nadja bin ich ganz zufrieden, jeder kennt den Namen, ist aber auch nicht superhäufig!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2007 um 18:56


ich mag meinen namen (franziska) auch! diese diskussion hat übrigens gezeigt, dass alle mehr oder weniger sehr zufrieden sind mit ihren namen. manche erst als erwachsene - was zeigt, dass wir lernen uns mit unserem namen zu identifizieren!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2007 um 7:46

Diana Cheryl
Hi

ich bin auch ganz zufrieden mit der Namenswahl meiner Eltern. Der Name ist etwas ausgefallen für meine Generation, dafür kenne ich niemanden der auch so heisst. Eigentlich wollte mich meine Mutter Nicole nennen, aber als sie einmal beim Einkaufen war gab es dort etwa 15 Nicole`s deshalb bin ich sehr froh Diana zu heissen. Der Name Cheryl ist der Name einer Verstorbenen Freundin meiner Mutter, wobei dieser nicht als Rufname verwendet wird...


Liebe Grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2007 um 10:25

Sieht
so aus, als ob viele als Kind ihren Namen nicht so toll fanden aber mittlerweile sind alle mit ihren Vornamen zufrieden! Und zwar unabhängig von der Häufigkeit und Bekanntheit ihrer Vornamen. Finde ich gut, dass es so ist und ich denke das hat vielleicht auch damit zu tun dass man lernt sich selbst zu akzeptieren.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2007 um 16:03

...
Ich heiße Christiane und ich fand meinen Namen als Kind schon schrecklich und ich schäme mich noch heute dafür!!! Die Kommentare von anderen erwachsenen (!) Leuten lauten dann meist wie folgt:
"Dein Name passt gar nicht zu dir....da denkt man eher an eine 50jährige Sekretärin mit Dutt und Brille auf der Nase!"

Meine Mutter hat damals ein Buch gelesen in dem eine Christiane vorkam und somit hatte es der Name ihr angetan.
Ich finde es auch ziemlich gemein das meine Geschwister alle englische besondere Namen (Cathleen, Johnny, Jimmy) haben und ich nicht.Eigentlich hätte ich Mary Jane heißen sollen oder nur Jane wäre dieses verflixte Buch nicht gewesen!

LG
Christiane (mit dem deutschen Spitznamen Jane abgeleitet von ChristIANE)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2007 um 16:14

...
Ich finde ihn auch ganz ok.
Ja, lang ist er wirklich (überhaupt, wenn man noch einen - angeheirateten - NN mit 12 Buchstaben hat *g*.

Mit der Häufigkeit wird man ja eigentlich nur in der Schulzeit konfrontiert (in der Schule waren wir vier Alexandras in der Klasse, wobei meine beste Freundin, die auch immer neben mir gesessen ist, auch so heißt).

Ich werde von allen eigentlich nur Alex genannt .

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2007 um 17:14

...
Och naja, die schreibweise hat mich immer etwas genervt aber ansonsten Als Kind wollte ich auch immer einen anderen Namen aber heutzutage stört er mich nicht mehr.Zu meiner Zeit war er schon häufiger, heute aber nicht mehr. Lg, Sara (Alia Julia)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2007 um 17:19

Mittlerweile...
...finde ich es ok, dass nicht jeder so heißt, wie ich, aber nach wie vor muss ich meinen Namen immer buchstabieren und vor allem darauf hinweisen, dass hinten ein N dran muss.

Als Kind war es mir oft so peinlich, so zu heißen, dass ich mich nicht gewehrt hab, wenn man meinen Namen falsch gesprochen oder geschrieben hat.

Ich würde meinem Kind so einen Namen nicht antun...


Ich heiße übrigens MEIKEN.


Liebe Grüße, Mamanillepu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2007 um 17:19
In Antwort auf elvira_12717937

...
Ich heiße Christiane und ich fand meinen Namen als Kind schon schrecklich und ich schäme mich noch heute dafür!!! Die Kommentare von anderen erwachsenen (!) Leuten lauten dann meist wie folgt:
"Dein Name passt gar nicht zu dir....da denkt man eher an eine 50jährige Sekretärin mit Dutt und Brille auf der Nase!"

Meine Mutter hat damals ein Buch gelesen in dem eine Christiane vorkam und somit hatte es der Name ihr angetan.
Ich finde es auch ziemlich gemein das meine Geschwister alle englische besondere Namen (Cathleen, Johnny, Jimmy) haben und ich nicht.Eigentlich hätte ich Mary Jane heißen sollen oder nur Jane wäre dieses verflixte Buch nicht gewesen!

LG
Christiane (mit dem deutschen Spitznamen Jane abgeleitet von ChristIANE)

@Christiane
In Baden-Württemberg wo ich herkomme gibt es relativ viel Cristianes die meistens so um die Mitte 30 sind. Daher finde ich das ist ein ganz normaler Name und kann das gar nciht verstehen wieso manche Leute da so blöde Sprüche ablassen. Und den Spitznamen Jane finde ich hübsch, muss ich sagen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni 2007 um 0:07
In Antwort auf ima_11897179

@Christiane
In Baden-Württemberg wo ich herkomme gibt es relativ viel Cristianes die meistens so um die Mitte 30 sind. Daher finde ich das ist ein ganz normaler Name und kann das gar nciht verstehen wieso manche Leute da so blöde Sprüche ablassen. Und den Spitznamen Jane finde ich hübsch, muss ich sagen!

Ich
kenne eine Christiane die sich Jani nennt finde ich persönlihc auch sehr schön

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni 2007 um 0:09

Helena

Als ich klein war mochte mich meinen Namen gar nicht, wobei ich sagen muss das ich innerhalb der Familie Lena (russisch ausgesprochen) gerufen wurde/ werde und Helena mein zumindest damals "offizieller" Name war.

Jetzt bin ich richtig froh so zu heißen, denn 1. verbindet man mit HELENA nur positives (z.B die schöne Helena von Troja), 2. hat der Name die Bedeutung "die Strahlende/ Leuchtende" was zu mir passt 3. treff ich nicht viele Helenas an.

Etwas was mich stört ist, dass viele es nicht hinbekommen den Namen richtig auszusprechen: anstatt Helena wie "Helena von Troja" , sagen sie Heleena (Schauer über den Rücken)

Lg Áine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni 2007 um 0:10

Ich
heiße Lisa Katharina und war schon immer mit diesem Name unglaublich glücklich!

Bei mir in der Klasse war damals noch eine Lisa, schlimm fand ichs nie!

Bin seeehr glücklich damit und find's fast schade, wie viele den Namen nicht mehr mögen, weil er mal oft vorkam..

Lg Lika

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni 2007 um 1:00

Also mir gefällt mein Name eigentlich ganz gut,
nur leider gibt es in meiner "Altersklasse" schrecklich viele Sandras. Das hat gerade in der Schule zu der einen oder anderen Verwechslung geführt. Finde aber, daß der Name relativ zeitlos ist, wobei es heute glaub ich kaum noch kleine Sandras gibt.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni 2007 um 1:38
In Antwort auf aineshaw

Helena

Als ich klein war mochte mich meinen Namen gar nicht, wobei ich sagen muss das ich innerhalb der Familie Lena (russisch ausgesprochen) gerufen wurde/ werde und Helena mein zumindest damals "offizieller" Name war.

Jetzt bin ich richtig froh so zu heißen, denn 1. verbindet man mit HELENA nur positives (z.B die schöne Helena von Troja), 2. hat der Name die Bedeutung "die Strahlende/ Leuchtende" was zu mir passt 3. treff ich nicht viele Helenas an.

Etwas was mich stört ist, dass viele es nicht hinbekommen den Namen richtig auszusprechen: anstatt Helena wie "Helena von Troja" , sagen sie Heleena (Schauer über den Rücken)

Lg Áine

@aineshaw:
wie spricht man denn Lena russisch aus?
sry, weiß das echt nicht.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen