Home / Forum / Mein Baby / Eure Erfahrungen mit Einschlafstillen / wie Baby schlafen legen?

Eure Erfahrungen mit Einschlafstillen / wie Baby schlafen legen?

25. August 2017 um 11:09

Hallo liebe Mamas,
ich habe eine Frage zu euren Erfahrungen mit dem Einschlafstillen bzw. mit Alternativen.
Und zwar ist mein Kleiner jetzt 2 Monate alt. Bei uns sieht es derzeit so aus, dass er Abends gewaschen und frisch gewickelt wird, dann in seinen Pucksack (wird bald durch einen Schlafsack ersetzt) kommt und dann nochmal gefüttert wird. Er schläft dann in 99% der Fälle an der Brust ein - und zwar gleich so tief, dass man ihn auch problemlos in sein Bettchen legen kann. Er schläft dann ca. 6 Stunden, wird wach, wird gewickelt und gefüttert und schläft dann ohne Probleme wieder an der Brust ein und kann für weitere 3 Stunden in sein Bettchen gelegt werden.
Im Stillcafè kam ich letztens mit der leitenden Hebamme ins Gespräch und sie sagte, dass ich das Einschlafstillen JETZT abstellen sollte, sofern ich es nicht die nächsten 3 Jahre fortführen würde, da die Einschlafrituale die jetzt gelegt werden später nur mit viel Mühe und unter großem Protest beim Baby geändert werden können.
Wie sind eure Erfahrungen da? Kann man das Einschlafstillen wirklich später nicht durch eine Flasche ersetzen?
Und welche anderen Möglichkeiten gibt es? Wenn ich ihn müde aber wach ins Bettchen lege schläft er manchmal auch ein (es dauert dann aber und an anderen Tagen fängt er an zu weinen), aber auch wenn er dann einschläft, schläft er maximal 2 Stunden und wacht dann weinend auf.
Vom Gefühl her, möchte ich eigentlich jetzt noch nicht mit dem Einschlafstillen aufhören, er ist doch noch so klein.
Aber die Aussicht, dass ich es sonst Jahrelang so machen muss, finde ich ehrlich gesagt auch nicht so toll. Mit 6 Monaten möchte ich eigentlich langsam anfangen ihn abzustillen.
Würde mich über eure Erfahrungsberichte freuen!

Mehr lesen

25. August 2017 um 13:04
In Antwort auf rongela

Hallo liebe Mamas,
ich habe eine Frage zu euren Erfahrungen mit dem Einschlafstillen bzw. mit Alternativen.
Und zwar ist mein Kleiner jetzt 2 Monate alt. Bei uns sieht es derzeit so aus, dass er Abends gewaschen und frisch gewickelt wird, dann in seinen Pucksack (wird bald durch einen Schlafsack ersetzt) kommt und dann nochmal gefüttert wird. Er schläft dann in 99% der Fälle an der Brust ein - und zwar gleich so tief, dass man ihn auch problemlos in sein Bettchen legen kann. Er schläft dann ca. 6 Stunden, wird wach, wird gewickelt und gefüttert und schläft dann ohne Probleme wieder an der Brust ein und kann für weitere 3 Stunden in sein Bettchen gelegt werden. 
Im Stillcafè kam ich letztens mit der leitenden Hebamme ins Gespräch und sie sagte, dass ich das Einschlafstillen JETZT abstellen sollte, sofern ich es nicht die nächsten 3 Jahre fortführen würde, da die Einschlafrituale die jetzt gelegt werden später nur mit viel Mühe und unter großem Protest beim Baby geändert werden können. 
Wie sind eure Erfahrungen da? Kann man das Einschlafstillen wirklich später nicht durch eine Flasche ersetzen?
Und welche anderen Möglichkeiten gibt es? Wenn ich ihn müde aber wach ins Bettchen lege schläft er manchmal auch ein (es dauert dann aber und an anderen Tagen fängt er an zu weinen), aber auch wenn er dann einschläft, schläft er maximal 2 Stunden und wacht dann weinend auf. 
Vom Gefühl her, möchte ich eigentlich jetzt noch nicht mit dem Einschlafstillen aufhören, er ist doch noch so klein.
Aber die Aussicht, dass ich es sonst Jahrelang so machen muss, finde ich ehrlich gesagt auch nicht so toll. Mit 6 Monaten möchte ich eigentlich langsam anfangen ihn abzustillen.
Würde mich über eure Erfahrungsberichte freuen!

Totaler Blödsinn! Der kleine kam doch gerade erst zur Welt und braucht noch deine volle Nähe, wie kannst du ihm die dadurch besser geben? Und wie sollte das noch einfacher funktionieren? Hör da auf DEIN Bauchgefühl und nicht auf das einer Hebamme die mMn ihre Ansätze prüfen sollte. 

Klar es könnte mal schwierig werden ihn von der Brust loszubekommen aber auch dafür gibt es dann eine Lösung mit dem DU und DEIN Kind glücklich seid. Wenn ich eins gelernt habe seitdem ich Mama bin dann wirklich nur das eine Mama intuitiv immer richtig handelt und sich nur durch Dritte beeinflussen lässt. Also, ÷¿entscheide du was du möchtest und wie du dich dabei wohlfühlt 

Lg futschii, mit schlafendem Baby an der brust 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2017 um 13:27

Ich habe meine Tochter 17 Monate in den Schlaf gestillt, weil es einfach unfassbar praktisch ist. Bei so einem Mini-Säugling käme ich gar nicht auf die Idee schon am Schlaf herumdoktern. Das Einschlafen an der Brust ist für das Baby doch die größte Nähe, das könnt ihr dann abschaffen, wenn es sich nicht mehr richtig anfühlt. Ich habe übrigens auch immer gedacht, dass ich so 6 bis 8 Monate stille, länger konnte ich mir gar nicht vorstellen. Als Mutter kommt es dann doch immer anders als gedacht, da würde ich einfach flexibel bleiben...

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2017 um 15:45

Ich würde es auch nicht abschaffen, ist doch wunderschön. Ich genieße es noch, meine Tochter ist 9 Monate.
Irgendwann wird es ohnehin nicht mehr so sein, früher oder später- freiwillig oder unfreiwillig. Dann kannst du dich damit auseinander setzten, sofern es problematisch wird. 
Und ja- es stimmt: verlasse dich auf dein Gefühl und handle danach! 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2017 um 17:05

Also das ist ja Quatsch was die Hebamme sagt, ich habe meinen Kleinen immer zum Einschlafen gestillt und mit 10 Monaten sind wir ganz problemlos zur Flasche gewechselt 
Ich finde wenn sie so klein sind dürfen sie an der Brust einschlafen 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2017 um 19:10

Schwierig wird es dann nur bei Klassenfahrten, Schnucke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2017 um 20:29

Danke für eure Antworten.
Im Endeffekt deckt es sich ja mit dem, was ich schon im Gefühl hatte.
Lasse mich leider echt noch oft verunsichern durch das, was mir so gesagt wird.
Denke beim zweiten Kind sehe ich dann auch vieles anders

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Drittes Kind wird gestillt. Abendflasche?
Von: puempelduempel
neu
25. August 2017 um 14:50
Diskussionen dieses Nutzers
Fitness oder Yoga mit Baby auf DVD
Von: rongela
neu
16. Januar 2018 um 18:11
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Natural Deo

Teilen

Das könnte dir auch gefallen