Home / Forum / Mein Baby / Eure Erfahrungen mit pucken

Eure Erfahrungen mit pucken

18. Juli 2009 um 11:11

Hallöchen liebe mamas....

ich habe mal eine frage zum pucken. mein sohn ist 3 wochen alt und eigentlich sehr ruhig. er schläft tagsüber seelenruhig nur nachts ist er das komplete gegenteil: er paddelt mit den ärmchen um sich oder stöhnt rum und eigentlich denk ich dann immer das er hungrig ist oder die windel voll hat. aber erstens hat er dabei immer die äuglein zu,also meine ich immer das er schläft. und selbst nach dem stillen und wickeln schläft er zwar ein, ist aber im weiteren nachtverlauf genauso unruhig.ich kann mir nicht erklären, wieso dass so ist.liegt es daran, dass es nachts dunkel ist oder weil es so still ist????
wollte deswegen mal das pucken ausprobieren und euch um eure erfahrungsberichte bitten.

vielen dank schon mal im vorraus..
kathi und jan

Mehr lesen

18. Juli 2009 um 11:47

Hallo Kathi
Das Rudern mit den Aermchen ist ein refelxhaftes Verhalten, dass haeufig in den ersten Lebenswochen auftritt, besonders, wenn das Kind aufgeregt ist, oder gerade einschlaeft/ sich in einer Phase leichten Schlafs befindet. Also ganz normal.
Und Pucken hilft dagegen in den meisten Faellen wirkich wunderbar. Den Kleinen fehlt einfach die warme, enge Begrenzung, die sie 9 Monate lang um sich gehabt haben. Ich habe meine beiden Soehne gepuckt, bis sie ca 5 Monate alt waren. besonders bei dem Grossen hat das sein Schlafverhalten sehr positiv beeinflusst. Ich kann das Pucken nur empfehlen.
Achte bei der Wahlt der Decke aber auf eine leichte Qualitaet, idealerweise miteinem ganz leichten Stretch-Anteil. decken, die "Luftloecher" (Waben) haben sind besser, weil sie eine geringere Gefahr darstellen, sollten sie doch einmal uebers Gesichtchen rutschen. Hier in England heissen diese Decken "cellular blankets". Kannste ja mal googeln.
Oder kaufe Dir gleich eine spezielle Puck-decke, ich kenne die z.B. unter dem Handelsnamen "Swaddle Me".

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2009 um 12:18

Pucken ist tutti
Hallo Kathi,

auch wir haben gestern das erste mal gepuckt und ich muss sagen, dass die Nacht serh ruhig war. Unser ist jetzt 7 Tage alt und hat letzte Nacht das erste Mal im Stubenwagen geschlafen. Er hat zwar ein wenig gemeckert, aber die sonstigen Schreiattacken, die er bekommen hat blieben aus...

Ich bin sehr zufrieden damit...

Gruß
Diekholzner

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2009 um 12:38

Übung macht den Meister
Auch wir haben ca. 2 Tage gebraucht, bis wir das mit dem pucken einigermaßen hinbekommen haben. Am anfang dauerte es keine 5 min dann hat er sich befreit. Aber wenn man es immer wieder versucht, dann klappt das schon...Wir nutzen momentan ein Pucktuck ( Wickeltuch), was uns Freunde geschenkt haben. Ist im Grunde ein Badetuch au Frottee aber halt viereckig.

Unser hat auch mit den Armen gerudert, als würde er gleich abheben. Dadurch hindern Sie sich selbst beim schlafen bzw wachen dadurch immer wieder auf.

Wenn Sie gepuckt sind, dann fühlen Sie sich wie bei Mutti im Bauch geborgen und sind wesentlich ruhiger. Unser ist laut Hebamme schon recht nervös. Denke das liegt teilweise auch an uns. So ganz genau wissen wir das nicht. VIelleicht auch daran, dass er 3 Wochen zu früh kam...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2009 um 14:27

Fragen über Fragen...
Da habe ich aiuch gleich nochmal ne Frage zum Thema pucken:

1. Ist es richtig, dass man bis ca. 3 Monaten pucken darf ???
2. Wie lange puckt Ihr Eure Kinder am Tag. Den ganzen Tag oder nur eine bestimmte Zeit...

Manchmal tut mir der Kleine echt leid ihn so da liegen zu sehen...Aber das lieben Sie nunmal und schlafen so am besten...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper