Home / Forum / Mein Baby / Eure Heilmittel bei Erkältungen!

Eure Heilmittel bei Erkältungen!

12. November 2015 um 21:56

Guten Abend!
Alle Jahre wieder kommt die Erkältumgszeit. Schnupfen, Husten, Ohrenschmerzen, Husten.
Vom Kinderarzt höre ich immer, solange kein Fieber aufkommt reichen Nasenspray und viel Flüssigkeit. Ich in kein Freund von Antibiotika und teile die Meinung des Artzes. Trotzdem fühlen sich meine Kinder unwohl und haben, denke ich, Schmerzen. Ich nehme Halsschmerztabletten, Tee und bei heftigeren Erkältungen A.s.p.i.r.i.n complex.
Aber was kann ich meinen Kindern gutes tuen?
Tee mögen sie nicht und Meerwasserspray ist nicht das Allerheilmittel.
Was kann ich den beiden gutes tun? Was macht ihr bei Erkältungen?
Mfg

Mehr lesen

12. November 2015 um 22:26

Die gute alte
Hühnersuppe wird bei uns sofort beim ersten kränkeln aufgesetzt ... ansonsten Fußbäder um das Immunsystem in Wallung zu bringen, Zwiebeln als Saft, unterm Bett und auf schmerzende Ohren, Halswickel (mit feuchtem Baumwolltuch) bei Halsschmerzen, Erkältungsbäder, Inhalieren, Rotlicht, Brust und Rücken mit Butter einschmieren, frische Luft, viel Schlaf und kuscheln. Und wer auch homöopathische ... benutzt, sofort Infludoron geben oder Meditonsin. Belladonna bei Fieber, Alium Sepa bei Schnupfen und Bryonia bei Husten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2015 um 22:31

Re
Habt ihr ein Rezept für den Zwiebelsaft?
Mit Belladonna etc kenne ich mich nicht wirklich aus, gebe ich die alle zusammen bei mehreren Symptomen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2015 um 22:44

Zwiebeln
klein schneiden, Kandiszucker drüber und ziehen lassen, bis ein Saft entsteht. Diesen Saft bei Bedarf 1 TL voll geben. Infludoron sind homöopathische Globuli bei grippalen Infekten. Die Dosierung steht in der Verpackung. Belladonna C30 gibt man bei hohem Fieber, 1 mal 3 Kugeln. Bryonia D6 (gegen Husten) gibt man bei Bedarf 5 Kugeln (max. 4mal am Tag). Und Alium Cepa D6 (gegen Schnupfen) auch 5 Kugeln (max 4mal am Tag). Wenn man mehrere Mittel braucht, dann immer abwägen was gerade am Wichtigsten ist, dann bißchen warten und dann erst das nächste Mittel geben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2015 um 22:44

Gegen verstopfte nasen
Stelle ich eine gehackte Zwiebel neben das Bett. morgens stinkt das Zimmer wie ne Dönerbude, aber der Rotz fließt ab und so schläft es sich besser. Luftfeuchtigkeit wird mit nassen Handtüchern über der Heizung erhöht und die Kissen werden so gestapelt, dass man erhöht schläft. Zudem inhalieren wir mit Salzwasser im Vernebler, das löst den Schleim. Lindenblütentee soll die gleiche Wirkung haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2015 um 9:03

Bei Schmerzen
Wenn meine Kinder Schmerzen haben, gebe ich ihnen auch etwas dagegen, zb Mexalen Saft. Ich selbst nehme bei Schmerzen ja auch was ein. Sehe nicht ein, dass meine Kinder das so aushalten müssen...

Ansonsten Nasenspray, feuchte Luft, Hustensaft,... das übliche halt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2015 um 14:11

Monapax!?
Der beste hustensaft ever!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2015 um 14:50
In Antwort auf pontypandy

Monapax!?
Der beste hustensaft ever!

Monopax
ist super, dem schließe ich mich an. Allerdings ist es kein Hustensaft (also Löser) sondern ein Hustenstiller. Sollte man also wirklich nur nachts nehmen, dass die Mäuse zur Ruhe kommen und vernünftig schlafen können. Tagsüber soll das Sekret ordentlich abgehustet werden, maximal mit Lösern unterstützen, aber nicht mit Stillern unterdrücken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper