Home / Forum / Mein Baby / Eure Meinung: sehr hohe Ansprüche an Mann/Schwiegereltern?

Eure Meinung: sehr hohe Ansprüche an Mann/Schwiegereltern?

25. April 2008 um 8:44

Hallo,

habe gestern in der Krabbelgruppe folgendes mitbekommen und mich gefragt, ob ich zu bescheiden bin oder die betreffende Mutter zu anspruchsvoll. Bitte um eure Meinung!

Zum einen ging es um ein eigenes Haus; da fand die Mutter, also unter 120m2 brauche man ja nicht anfangen (für 4 Pers., Mu, Va, 2 Ki), da sei ja für nichts Platz, und kein Keller zum Abstellen sei auch indiskutabel. Auch sei ein gebrauchtes Haus nicht akzeptabel, die sind halt nie 100% passend, es sollte besser neugebaut sein, Schlüsselfertig vom Architekten, da man beim Selberbauen nur in Streit geriete, genauso beim Renovieren.

Das andere war, als das einjährige zum ersten Mal bei den Schwiegereltern bleiben sollte, und sich von denen nicht ins Bett bringen lassen wollte, haben die das Kind statt im Abgedunkelten Schlafzimmer mit ihm auf und ab zu gehen und weiter zu versuchen, das Kind ins Bett zu kriegen, es zu sich genommen und zusammen Tierfilme geguckt. Das Fernsehen fand die Mutter nicht schlimm, aber das nicht hartnäckig versuchen, das Kind ins Bett zu kriegen, das fand sie unmöglich.

Also wer hat da jetzt die normalen Maßstäbe: ich, wenn ich sage, daß es ganzschön viel verlangt ist, so ein großes eigenes neues Haus als das einzig angemessene zu betrachten, und auch, daß es von den Schwiegereltern viel verlangt ist, den anstrengenden Teil der Erziehungsarbeit mit zu leisten, oder diese Mutter?

Gruß Löwine

Mehr lesen

25. April 2008 um 9:10

Hi Löwine,
ich sehe es genau wie Du. Die Ansicht der anderen Mutti, v.a. was das schlüsselfertige Architektenhaus mit Keller und ausreichender m2-Zahl angeht, fände ich zwar auch nicht schlecht, ist aber eindeutig überzogen.
Fernsehen finde ich auch nicht so toll. Da prasseln tausende von Bildern auf das Kind ein, die es gar nicht verarbeiten kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2008 um 9:14

Hmm
musste echt schmunzeln!

weiss nicht wie viel m2 man bei 4 personen braucht aber 120m2 sind ok!
aber ein gebrauchtes haus ist doch nicht schlecht! (aber jedem das seine)

das ein 1jähriges Kind zum 1. mal bei oma und opa schlafen darf finde ich schlimmer! es war doch schon klar das das kind da nicht einschläft weil das kind es doch nicht gewohnt ist! (wenn es erst mit 1 jahr zum 1. mal da schlafen darf)
das mit dem TV schauen würde mich sehr aufregen aber das im abgedunkelten schlafzimmer auf und ab gehen finde ich ok!!!

manche eltern haben echt einen sprung in der schüssel und fühlen sich als wären sie super mami!

würde sagen die haben nicht hohe ansprüche sondern die nase zu hoch am wandern! das weiss man doch schon nach dem man diesen abschnitt gelesen hat!(Das Fernsehen fand die Mutter nicht schlimm, aber das nicht hartnäckig versuchen, das Kind ins Bett zu kriegen, das fand sie unmöglich. )


lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2008 um 10:54

Ich finde..
....es kommt auf die lebenssituation und die finanziellen verhältnisse an bzw. was man gewöhnt ist. wenn das geld dafür vorhanden ist, würde wohl jeder einen neubau vorziehen.
wegen der eltern: kind vor den tv setzen, find ich persönlich nicht gut. da gibts andere möglichkeiten, ein baby zu beruhigen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2008 um 11:13

Ach wie herrlich
ist doch das leben der anderen!!

Euch alles Liebe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2008 um 20:03

Neee, egal wieviel Geld sie hat!!!
Hallo,

ich finde die Aussage, daß man nun mal für ein Haus nicht unter 120m2 "geboren" ist, und darunter nicht zufrieden sein kann, überzogen Anspruchsvoll, egal ob man es sich leisten kann oder nicht.
Sie hat ja nicht gesagt: "das ist mein Traumhaus", oder "das hätte ich gerne" oder meinetwegen "so werde ich es machen" , (da hätte ich überhaupt kein Problem damit) sondern eindeutig, daß sie darunter nicht kann.
Ob sie es sich leisten kann weiß ich nicht; wenn nicht, was wird sie dann tun? Ich kenne schon Leute, die rumlaufen und so eine Art "verkanntes Genie" Gehabe an den Tag legen und finden, das Leben schulde ihnen noch was. So nach dem Motto "Sollen doch die zur Miete wohnen, denen das Spaß macht ICH bin zu höherem Geboren, warum nur sieht die böse Welt das nicht ein?"

Kleine Kinder vors Fernsehen zu tun finde ich auch nicht gut, aber die Schwiegereltern waren dabei und haben mit dem Kind drüber geredet (das machts schonmal besser) und haben Tierfilmvideos gesehen, also nicht einfach irgendwas. OK, man müßte noch wissen, wie rüstig die denn sind, wenn man überlegen wollte, was an Unbequemlichkeit man denen zumuten kann; ich würde aus Höflichkeit älteren Leuten gegenüber, die selbst schon Kinder großgezogen haben, aber nie verlangen, daß sie nächtelang das Kind rumtragen. Das ist in meinen Augen Elternaufgabe und ja, es ist auch Elternaufgabe, öfter die "bösen" zu sein, die was verbieten. Übrigens geht eine Schlafroutine durch eine Ausnahme nicht kaputt und Kinder können durchaus unterscheiden und akzeptieren, daß sie bei dem einen Erwachsenen manches dürfen, bei dem anderen aber nicht. Und ich finde, Großeltern dürfen verwöhnen. Einzige Ausnahme: wenn sie wirklich täglich und maßgeblich miterziehen, dann muß man sich abstimmen. Aber ich finde, das kann man NICHT einfach VERLANGEN, die haben doch schon Kinder gehabt und großgezogen.

Gruß Löwine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2008 um 8:24

Der letzte Abschnitt
Hallo,

ist bei Dir der Ausschlaggebende: Du könntest, wenn es sein müßte, auch in ner Hütte mit Deinen Lieben Glücklich sein. Und genau das hat meine Bekannte ja abgelehnt: für sie muß es ein Haus nicht unter... sein. Und genau da liegt für mich der Knackpunkt, wo ich sie überheblich finde und Dich nicht. Ich bin doch nicht neidisch auf jeden der mehr hat oder so!!! Genießt eure Häuser!!!!

Gruß Löwine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2008 um 8:30

Das beruhigt mich jetzt
daß es auch Leute gibt, die das so sehen wie ich. Besonders auch das mit den Schwiegereltern. Schade daß Du in Rheinland-Pfalz bist. Komm mal zu Besuch vorbei, wenn Du zufällig in Bayern bist

Gruß Löwine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2008 um 8:32

Ja ich hab auch
oft den Eindruck, daß gerade die mit den Dicken Ansprüchen daherkommen, die noch nicht mitgekriegt haben, was es heißt, feste und lange für eine Sache arbeiten zu müssen, und auch auf manches Verzichten. Der Fluch der dritten Generation???

Gruß Löwine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2008 um 8:33

Kannst ja nochmal
die Ergänzungen durchlesen, vielleicht siehste dann was ich meine.

Gruß Löwine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2008 um 8:38
In Antwort auf gudrun_12071122

Hi Löwine,
ich sehe es genau wie Du. Die Ansicht der anderen Mutti, v.a. was das schlüsselfertige Architektenhaus mit Keller und ausreichender m2-Zahl angeht, fände ich zwar auch nicht schlecht, ist aber eindeutig überzogen.
Fernsehen finde ich auch nicht so toll. Da prasseln tausende von Bildern auf das Kind ein, die es gar nicht verarbeiten kann.

Ich wollte auf keinen Fall
Fernsehen für kleine Kinder als gut hinstellen; meine Tochter sieht mit 18 Monaten immer noch gar nicht fern und das wird sich bis zum dritten Geburtstag wahrscheinlich nicht ändern.
Ich wollte nur drauf hinweisen, daß ich es nicht gut finde, von den Eltern/Schwiegereltern zu verlangen, daß sie sich die Nächte mit brüllendem Kind wandernd um die Ohren schlagen. Gut, sie hätten vielleicht besser Bücher angesehen oder mit der Puppe gespielt (ins Bett bringen ) oder so.

Gruß Löwine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2008 um 8:43

Tja, da sind wir
unterschiedlicher Ansicht, was Eltern/Schwiegereltern angeht . Ich meine, Tagesabläufe durchsetzen ist meine Aufgabe. Und auch, mal die "Böse" zu sein. Bin doch auch oft genug die Gute!!!!
Bei zwei Wochen daueraufpassen ist es natürlich schon gefährlich (und ich seh nen großen Unterschied zwischen einmal einen Tag aufpassen und 2 Wochen aufpassen), daß alle mühsam eingeübten Rhythmen kaputtgehen und ich verstehe voll, daß man sich ärgert, wenn das Kind dann unnötigerweise quengelig ist. Red nochmal mit dem Schwiegertiger, erklär warum es wichtig ist.

Gruß Löwine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper