Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / Eure Meinung zur 6 fach impfung

Eure Meinung zur 6 fach impfung

31. Juli 2008 um 16:48 Letzte Antwort: 1. August 2008 um 19:48

Hallo!
Das Thema ist ja heiss diskutiert und ich bin mir selber nicht sicher ob ich Max 6-fach impfen lassen soll.
Meine KÄ ist da leider sehr zugeknöpft und berät mich überhaupt nicht gut. Im Netz habe ich sehr beunruhigende Infos gelesen...wie macht ihr es?

Mehr lesen

31. Juli 2008 um 16:57

Ich werde es ähnlich machen
1.Impfung mit 9 Monaten und nur 3 Wirkstoffe.

Gefällt mir
31. Juli 2008 um 17:00

Ich tendiere
auch dazu...es gibt einfach zu viele mysteriöse Todesfälle nach der 6 fach Impfung. Ich war nur erstaunt wie zickig meine KÄ reagierte als ich fragte "was empfehlen sie denn?. sie meinte nur "ja, wassoll ich wohl empfehlen? Wir halten uns an die xy-Organisation...da gibt es nix anderes zu empfehlen". ENDE der Diskusion

Gefällt mir
31. Juli 2008 um 17:00

Und meine Maus
wurde bis jetzt gegen alles geimpft, was empfohlen wird und lebt noch
Sie hat bei keiner einzigen Impfung Fieber o.ä. gehabt!

LG Dani mit Emilia *14 Monate*

Gefällt mir
31. Juli 2008 um 17:07

Keine Diskussion
Für uns stand überhaupt nicht zur Diskussion Lukas NICHT impfen zu lassen.

Ich denk immer: Stell Dir mal vor es passiert doch mal was...wer weiß das schon...DANN mach ich mir ein Leben lang Vorwürfe, daß ich ihn NICHT habe impfen lassen. Ne Danke!

Und Lukas hat die Impfungen super überstanden. Beim 1x hat er noch gemault...beim 2x hat er den Doc einfach angegrinst als er die Spritze bekommen hat. Kein Fieber, kein Gemaule...NiX!

Gefällt mir
31. Juli 2008 um 17:13

Hallo
bei mir war es so wie bei daniw27. Hab bis jetzt gegen alles impfen lassen was empfohlen wurde und Johanna hatte bis jetzt nie probleme mit Fieber oder so.
Sie war zwar recht müde, aber das is doch ok.
Wir haben einen sehr guten Kinderarzt der uns auch offen sagt welche er empfielt und welche man auch ruhig weck lassen kann....


Horrormärchen gibts immer, in allen bereichen. Beginnt bei Geburten die in einer Katastrophe enden und endet mit schmerzvollem dahin wegitieren und qualvolles sterben.
Märchen werden gern erzählt....

Leß dir die Beschreibung der einzelnen Krankheiten durch und dann endscheide nach Gefühl.

"DU" Mama!

Gefällt mir
31. Juli 2008 um 17:55

Mit 4 Monaten
haben wir Frederik zum ersten Mal impfen lassen. Hab versucht mich möglichst neutral schlau zu machen, also weder Seiten von Impfbefürwortern noch von Impfgegnern zu lesen. Beides ist Blabla auf das ich verzichten kann.

Ausschlaggebend für mich war schließlich, daß es sich bei dieser Impfung ausschließlich um tote Erreger handelt, daß also von den Erregern selbst keine Gefahr der Erkrankung besteht.
Konservierungsmittel ist nur einmal nötig, nicht 6 mal. Impfschäden treten anscheinend nur selten auf, können aber heftig sein. Schäden durch eine Erkrankung treten häufiger auf, mit ebenso heftigen Folgen.

Wie gesagt, daß ist es, was ICH gefunden habe zum Thema, andere finden andere Infos, ganz klar.

Frederik hat die Impfung überhaupt nicht interessiert. Er meinte bei der Spritze mal kurz jammern zu müssen, das war's aber auch. Sonst gab's keine Reaktion außer ein erhöhtes Schlafbedürfnis an diesem Tag.
Aber mulmig war mir natürlich trotzdem, gerade im Hinblick auf Impfreaktionen wie Fieber, Übelkeit etc. Da habe ich vom Arzt vorsichtshalber Zäpfchen mitbekommen.

Gefällt mir
31. Juli 2008 um 18:04

Nicht im Netz
"informieren" - da hats so viele unsachliche Seiten...das bringt nicht viel, finde ich. Man kann sich "nach beiden Seiten" verrückt machen.

Ich hab 2 Bücher gelesen, die mein KiA empfohlen hat. Nach Rücksprache mit ihm hab ich erst mit 10 Mon. (so ungefähr, weißnicht mehr genau) und bisher nur gegen Tetanus, Diphtherie, Polio. Später, falls Niklas als Kind keine Masern, Röteln etc. hatte, wird das evtl. nachgeimpft.

Bisher hatte er überhaupt nix außer Schnupfen. Er ist jetzt 20 Monate. Das Nachbarskind, das "scheckheftgeimpft" ist (O-Ton Mutter), taumelt von einer Bronchitis zur nächsten, zwischendurch noch Norovirus... kriegt Cortison... war schon deswegen in Kur - anscheinend hat da das Impfen das Immunsystem nicht sonderlich unterstützt

LG

Gefällt mir
31. Juli 2008 um 18:07
In Antwort auf dido_12505171

Nicht im Netz
"informieren" - da hats so viele unsachliche Seiten...das bringt nicht viel, finde ich. Man kann sich "nach beiden Seiten" verrückt machen.

Ich hab 2 Bücher gelesen, die mein KiA empfohlen hat. Nach Rücksprache mit ihm hab ich erst mit 10 Mon. (so ungefähr, weißnicht mehr genau) und bisher nur gegen Tetanus, Diphtherie, Polio. Später, falls Niklas als Kind keine Masern, Röteln etc. hatte, wird das evtl. nachgeimpft.

Bisher hatte er überhaupt nix außer Schnupfen. Er ist jetzt 20 Monate. Das Nachbarskind, das "scheckheftgeimpft" ist (O-Ton Mutter), taumelt von einer Bronchitis zur nächsten, zwischendurch noch Norovirus... kriegt Cortison... war schon deswegen in Kur - anscheinend hat da das Impfen das Immunsystem nicht sonderlich unterstützt

LG

Du glaubst doch wohl selbst nicht ...
das ne Bronchitis von ner Impfung kommt????
Is ja der Lacher schlechthin, manche Kinder haben eben ein gutes Immunsystem und manche net, das hat aber sicherlich nix mit vorangegangenen Impfungen zu tun!
Wir machen auch sehr oft ne Bronchitis durch, das aber erst seit Emilia 8,5 Monate alt war und sie hatte Monate davor schon ihre Impfungen

LG Dani mit Emilia *14 Monate*

Gefällt mir
31. Juli 2008 um 18:15
In Antwort auf daniw27

Du glaubst doch wohl selbst nicht ...
das ne Bronchitis von ner Impfung kommt????
Is ja der Lacher schlechthin, manche Kinder haben eben ein gutes Immunsystem und manche net, das hat aber sicherlich nix mit vorangegangenen Impfungen zu tun!
Wir machen auch sehr oft ne Bronchitis durch, das aber erst seit Emilia 8,5 Monate alt war und sie hatte Monate davor schon ihre Impfungen

LG Dani mit Emilia *14 Monate*

Ja eben drum!
Das natürliche Immunsytem entwickelt sich bis zum 7. Lebensmonat doch erst. Ist doch ganz logisch, dass es Spuren hinterlässt, wenn man in diesen Prozess eingreift!

Information ist die Devise!

Gefällt mir
31. Juli 2008 um 18:18
In Antwort auf dido_12505171

Nicht im Netz
"informieren" - da hats so viele unsachliche Seiten...das bringt nicht viel, finde ich. Man kann sich "nach beiden Seiten" verrückt machen.

Ich hab 2 Bücher gelesen, die mein KiA empfohlen hat. Nach Rücksprache mit ihm hab ich erst mit 10 Mon. (so ungefähr, weißnicht mehr genau) und bisher nur gegen Tetanus, Diphtherie, Polio. Später, falls Niklas als Kind keine Masern, Röteln etc. hatte, wird das evtl. nachgeimpft.

Bisher hatte er überhaupt nix außer Schnupfen. Er ist jetzt 20 Monate. Das Nachbarskind, das "scheckheftgeimpft" ist (O-Ton Mutter), taumelt von einer Bronchitis zur nächsten, zwischendurch noch Norovirus... kriegt Cortison... war schon deswegen in Kur - anscheinend hat da das Impfen das Immunsystem nicht sonderlich unterstützt

LG

Mein Sohn hat alle Impfungen...
...und war bis jetzt auch noch nie krank. Kein Schnupfen , kein Husten, kein Fieber , nichts.

LG, Nina mit Malte ( 10 Monate)

PS: Ich werde alles impfen lassen, besser die nebenwirkungen als die wirkliche Erkrankung und die Nachwirkungen von z.B.Masern

Gefällt mir
31. Juli 2008 um 18:23
In Antwort auf terry_12551755

Ja eben drum!
Das natürliche Immunsytem entwickelt sich bis zum 7. Lebensmonat doch erst. Ist doch ganz logisch, dass es Spuren hinterlässt, wenn man in diesen Prozess eingreift!

Information ist die Devise!

Solche Märchentanten
habe ich schon lange net mehr erlebt!!!
Fasst Euch mal an den Kopf, oder seit ihr studierte Kinderärzte????
Ich denke ein Chefarzt in der Kinderklinik wird mehr wissen als ihr! Und definitiv wrd man wegen Impfungen net Bronchitisanfällig. Wegen Leuten wie Euch gibts solche Impfhysterie doch!!!

LG Dani

PS ich bete das Eure Kinder nie ernsthaft erkranken, was mit ner Impfe verhindert werden hätte können!!!!

Gefällt mir
31. Juli 2008 um 18:24

Wer sagt denn
dass er nicht impfen will?



Gefällt mir
31. Juli 2008 um 18:30
In Antwort auf daniw27

Solche Märchentanten
habe ich schon lange net mehr erlebt!!!
Fasst Euch mal an den Kopf, oder seit ihr studierte Kinderärzte????
Ich denke ein Chefarzt in der Kinderklinik wird mehr wissen als ihr! Und definitiv wrd man wegen Impfungen net Bronchitisanfällig. Wegen Leuten wie Euch gibts solche Impfhysterie doch!!!

LG Dani

PS ich bete das Eure Kinder nie ernsthaft erkranken, was mit ner Impfe verhindert werden hätte können!!!!

Eben weil
die Kinderärzte ja so studiert sind, raten sie ja auch immer noch zu Flourtabletten oder stechen Tränenkanäle durch, obwohl die sich in den meisten Fällen von selbst und völlig schmerzfrei öffnen.

Wenn man eine differenzierte Meinung haben will, beliest man sich.
Ich kann dir dazu die "Kindersprechstunde" empfehlen.

Und dein Gebet brauche ich nicht.
Besten Dank auch!

Gefällt mir
31. Juli 2008 um 18:31

Hi
vor der entscheidung stand ich auch vor ein paar wochen.
hab mich dann auch ausgiebig informiert, weil von meinem arzt freilich auch nix kam - der hält sich auch nur an die stiko empfehlungen.
aus meinem freundeskreis kenn ich auch ein kind, das durch eine impfung komplett behindert wurde. deswegen bin ich da auch skeptisch.
ich hab mich auf der seite http://www.impfschaden.info/
informiert.
machs jetzt so wie bei mir damals, als ich klein war.
mit vier monaten kriegt sie DPT und polio.
und wenn sie mit 11 oder 12 noch keine röteln, masern oder windpocken hatte, dann kriegt sie die ladung auch.
und hep b auch erst dann.
ich bin auch der meinung, dass einen das abhärtet, wenn man bestimmte krankheiten als kind durchmacht.
vor allem ändert sich alle paar jahre diese stiko-empfehlung.

liebe grüße

Gefällt mir
31. Juli 2008 um 18:35
In Antwort auf terry_12551755

Eben weil
die Kinderärzte ja so studiert sind, raten sie ja auch immer noch zu Flourtabletten oder stechen Tränenkanäle durch, obwohl die sich in den meisten Fällen von selbst und völlig schmerzfrei öffnen.

Wenn man eine differenzierte Meinung haben will, beliest man sich.
Ich kann dir dazu die "Kindersprechstunde" empfehlen.

Und dein Gebet brauche ich nicht.
Besten Dank auch!

Life
für dich betet auch kein mensch! dein Verhalten ist grrrr... kopfschütteln tue...! Alle Ärzte sind sowiesi Idioten ne..?

Gefällt mir
31. Juli 2008 um 18:52
In Antwort auf alayna_12642281

Life
für dich betet auch kein mensch! dein Verhalten ist grrrr... kopfschütteln tue...! Alle Ärzte sind sowiesi Idioten ne..?

Das sage ich gar nicht!
Aber man sollte eben nicht wie eine Herde Schafe der Masse folgen, sondern auch mal etwas hinterfragen. Und das habe ich getan.
Ich habe mir (zusätzlich zur Fachlektüre) im Gemeinschaftsklinikum Havelhöhe hier in Berlin einen 3 stündigen Impfvortrag angehört und dabei jede Menge Informatives für mich mitgenommen.

Aber selbstverständlich sind die vortragenden Ärzte dort noch lange nicht so kompetent wie eure Kinderärzte, die euch in einem viertelstündigem Gespräch "umfangreich" aufklären.

Und noch was: Ich bin kein Impfgegner! Ich impfe nur später!
Das ist immernoch ein Unterschied.
Und durch mein Kind wird auch kein anderes Kind umbringen, weil es so gut wie nie mit anderen Kindern in Berührung kommt.

Ich denke, das Risiko kann ich gut tragen.

Gefällt mir
31. Juli 2008 um 19:07
In Antwort auf terry_12551755

Das sage ich gar nicht!
Aber man sollte eben nicht wie eine Herde Schafe der Masse folgen, sondern auch mal etwas hinterfragen. Und das habe ich getan.
Ich habe mir (zusätzlich zur Fachlektüre) im Gemeinschaftsklinikum Havelhöhe hier in Berlin einen 3 stündigen Impfvortrag angehört und dabei jede Menge Informatives für mich mitgenommen.

Aber selbstverständlich sind die vortragenden Ärzte dort noch lange nicht so kompetent wie eure Kinderärzte, die euch in einem viertelstündigem Gespräch "umfangreich" aufklären.

Und noch was: Ich bin kein Impfgegner! Ich impfe nur später!
Das ist immernoch ein Unterschied.
Und durch mein Kind wird auch kein anderes Kind umbringen, weil es so gut wie nie mit anderen Kindern in Berührung kommt.

Ich denke, das Risiko kann ich gut tragen.

Life.,...
willst du sagen du gehst nicht mit deiner tochter raus? einkaufen auch nicht? sorry dass glaubst ja wohl selber nicht dass deine tochter nicht mit anderen kindern in berührung kommt.

Gefällt mir
31. Juli 2008 um 19:22
In Antwort auf terry_12551755

Das sage ich gar nicht!
Aber man sollte eben nicht wie eine Herde Schafe der Masse folgen, sondern auch mal etwas hinterfragen. Und das habe ich getan.
Ich habe mir (zusätzlich zur Fachlektüre) im Gemeinschaftsklinikum Havelhöhe hier in Berlin einen 3 stündigen Impfvortrag angehört und dabei jede Menge Informatives für mich mitgenommen.

Aber selbstverständlich sind die vortragenden Ärzte dort noch lange nicht so kompetent wie eure Kinderärzte, die euch in einem viertelstündigem Gespräch "umfangreich" aufklären.

Und noch was: Ich bin kein Impfgegner! Ich impfe nur später!
Das ist immernoch ein Unterschied.
Und durch mein Kind wird auch kein anderes Kind umbringen, weil es so gut wie nie mit anderen Kindern in Berührung kommt.

Ich denke, das Risiko kann ich gut tragen.

Und nur
weil Du jetzt einem 3stündigem Impfvortrag gelauscht hast, meinst Du Du wärst allwissend??? Kopfschütteln kann ich da nur !!!
Und übrigens ist mein KIA erst 35 Jahre alt, also net wirklich einer vom alten Schlag!
Und solche Aussagen mein Kind wird so gut wie nie mit anderen Kindern in Berührung kommen, ist für mich ebenso völlig dummes Geschwätz!
Dein armes Kind, darf wohl nicht mit anderen Kindern spielen, weil Du wohl Angst hast es könnte Krankheiten kriegen, gegen die es (noch) nicht geimpft ist ???!!!

Unser Chefarzt in der Kinderklinik weiss schon was er tut und wenn er und seine Kollegen sagen, das ne Anfälligkeit für Bronchitis, Asthma etc verrerbar ist, dann glaube ich eher ihm als Dir! Denn genau so ist es in unserer Familie! Versteht sich
von selbst!

LG Dani

Gefällt mir
31. Juli 2008 um 19:24
In Antwort auf terry_12551755

Eben weil
die Kinderärzte ja so studiert sind, raten sie ja auch immer noch zu Flourtabletten oder stechen Tränenkanäle durch, obwohl die sich in den meisten Fällen von selbst und völlig schmerzfrei öffnen.

Wenn man eine differenzierte Meinung haben will, beliest man sich.
Ich kann dir dazu die "Kindersprechstunde" empfehlen.

Und dein Gebet brauche ich nicht.
Besten Dank auch!

Glaub mal
ich habe schon mehr Bücher zu dem Thema und anderen Themen gelesen, als Du es je tun wirst, bin übrigens Buchhändlerin und kenne mich aus mit guten Büchern!

LG Dani

Gefällt mir
31. Juli 2008 um 19:32
In Antwort auf terry_12551755

Das sage ich gar nicht!
Aber man sollte eben nicht wie eine Herde Schafe der Masse folgen, sondern auch mal etwas hinterfragen. Und das habe ich getan.
Ich habe mir (zusätzlich zur Fachlektüre) im Gemeinschaftsklinikum Havelhöhe hier in Berlin einen 3 stündigen Impfvortrag angehört und dabei jede Menge Informatives für mich mitgenommen.

Aber selbstverständlich sind die vortragenden Ärzte dort noch lange nicht so kompetent wie eure Kinderärzte, die euch in einem viertelstündigem Gespräch "umfangreich" aufklären.

Und noch was: Ich bin kein Impfgegner! Ich impfe nur später!
Das ist immernoch ein Unterschied.
Und durch mein Kind wird auch kein anderes Kind umbringen, weil es so gut wie nie mit anderen Kindern in Berührung kommt.

Ich denke, das Risiko kann ich gut tragen.

Life!
bist ja ne ganz ne schlaue! ein 3 stündiger impfvortrag gratuliere! und damit hast du jetzt wohl mehr wissen als unsere kia! gratuliere!

Gefällt mir
31. Juli 2008 um 20:48

Mei
du kannst theoretisch auch alles einzeln impfen lassen, aber ich würd es meinem kind nich antun. unser sohn wurde gegen alles geimpft, ich würd es nie für mich verantworten können, wenn er gegen irgendwas erkranken würde, was durch ne impfung verhindert werden kann. der ganze mist mit den impfschäden is doch käse, das passiert einem von einer million. und da muss es auch irgendeinen gendefekt o.ä. geben. laß dich da nich verrückt machen und hör auf dein gefühl.

ich werde mich selber gegen die ganzen kokken nachimpfen lassen.

Gefällt mir
31. Juli 2008 um 22:06

Wenn ich schwanger werde,
dann kümmere ICH mich darum und VERLASSE mich nicht auf ANDERE!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Doofes Argument!

Gefällt mir
31. Juli 2008 um 22:07
In Antwort auf an0N_1204522399z

Wenn ich schwanger werde,
dann kümmere ICH mich darum und VERLASSE mich nicht auf ANDERE!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Doofes Argument!

Um was willst Du Dich genau kümmern???
werd mal bissel konkreter!

LG Dani

Gefällt mir
31. Juli 2008 um 22:28
In Antwort auf daniw27

Um was willst Du Dich genau kümmern???
werd mal bissel konkreter!

LG Dani

Als ich schwanger wurde
habe ich sofort die Serologischen Untersuchungen gemacht.
Wie Du auch.
Somit wusste ich, dass IgM LIA negativ ist; Chlamydien negativ...

Auch habe ich meine Freunde sofort informiert, dass ich Schwanger bin und keine 12 Wochen gewartet...

Ich kann doch andere nicht verantwortlich machen und dann die Konsequenzen tragen und rumheulen.
Nein Danke...da kümmere ich lieber selber darum.

Wenn ich mein Kind nicht jetzt impfen lasse, dann TRAGE ICH DIE VERANTWORTUNG Für MEIN KIND und nicht für DEINES.
DAS IST JA GEIMPFT, oder?

Ich muss doch jetzt auch aufpassen das mein Kind sich nicht mit etwas ansteckt, was erst später geimpft werden kann.

Wo ich zustimme ist, dass KINDER geimpft werden müssen. Nur mit dem Zeitpunkt und 6 -Fach bin ich nicht einverstanden.

Aber ich würde nie Windpocken impfen lassen. Schwachsinn.
Auch finde ich es immer beachtlich, dass man den kleinen Kindern ab 37, 8 gleich eine Zäpfchen in den Hintern schiebt - Aber auch das ist Ansichtssache

Nun gut, mir ist es zu warm zum streiten.

Einig wird man sich da sowieso nicht.

Aber glaube mir, wenn man sich gegen das sofortige Impfen wehrt, dann muss man sich informeren um den "Druck" "Vorwürfen" und dem "blöde Geschwätz" kontra geben zu können

UND MAN MUSS SICH DER VERANTWORTUNG BEWUSST SEIN.

Und das bin ich...

schönen Abend noch


Gefällt mir
31. Juli 2008 um 22:38

Sehr informative Seite
aber nun entgültig ciao

Gefällt mir
1. August 2008 um 19:48

...
1) Beiträge lesen

2) schauen wer was geschrieben hat

3) nachdenken

4) dann dazu äußern

Ich muss nämlich im Bus nicht schreien : Wer hat Röteln, da ich eine ausreichenden Titer habe!

Trotzdem Danke für Deinen Beitrag

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers