Home / Forum / Mein Baby / Eure Meinungen zum Haushaltsgeld (nicht wie viel ihr habt)

Eure Meinungen zum Haushaltsgeld (nicht wie viel ihr habt)

10. Januar 2011 um 13:40

Hallo,

mich beschäftigt das Thema gerade, weil ich bezüglich Eigentumskauf gestern ein bisschen gegoogelt habe, mit wie viel Haushaltsgeld denn andere Familien auskommen.

Dabei habe ich ganz oft gelesesen, dass das Haushaltsgel nur für Nahrungsmittel, Putzmittel, Kosmetika und andere Supermarkt- und Drogerieartikeln für 3-Köpfige-Familien
800 (ohne Kleidung!) zu wenig sind oder knapp

Klar kommt es auf den Lebensstandard an, aber irgendwie finde ich 200 in der Woche nur für Lebensmittel und Drogerieartikel auch inklusve Windeln völlig ausreichend ohne irgendwelche Abstriche machen zu müssen. Aber es ist wirklich sehr oft zu lesen, dass es zu wenig ist. Mal abgesehen davon, dass es bei einem Durchschnittseinkommen schon reichlich Geld ist. Ich kaufe sehr viel BIO, auf dem Markt und beim Metzger und bin trotzdem UNTER dem Betrag obwohl wir uns auch mehr leisten könnten, aber das sehe ich nicht ein.

Jetzt meine Frage: Ticke ich igendwie komisch oder seht ihr das genauso? (Ich möchte wirklich nicht wissen wie viel genau ihr ausgebt, ihr verdient oder zur Verfügung habt, denn ich weiß das es sehr persönlich ist)

Danke und LG

Mehr lesen

10. Januar 2011 um 14:02

Dankeschön
für die Antwort. Der Meinung bin ich auch. Wir setzen uns gerade mit der Höhe der Rate auseinander und wollen nebenbei natürlich auch genug Rücklagen haben falls etwas ist. Deshalb wollte ich auf Erfahrungswerte zurückgreifen, aber das hat mich gestern wirklich so schauen lassen Und ich hatte wirklich schon Angst, dass ich mit komplett falschen Vostellungen an die Sache rangehe und total falsch rechne.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar 2011 um 14:16

Huhu...wir geben mehr als 800 Euro aus
sind aber auch eine 6 Köpfige Familie.
Muß aber dazu sagen, das wir einen hohen Lebensstandart haben und uns trotzdem unser Haus leisten können.
Also wenn man sichs leisten kann, warum soll man dann auf dinge verzichten???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar 2011 um 17:38

Also...
wir sind 2 Erwachsene und ein kleinkind (14 monate) und wir geben viel weniger als 200 Euro pro Woche für Lebensmittel und Drogerieartiel aus!!

Ich führe seit ein paar Monaten ein Buch mit allen Ausgaben (außer Fixkosten wie Miete, Strom, Auto,Handy Internet...) die wir so haben...

Im November zum Beispiel haben wir 760,13 Euro ausgegeben! Darin einthalten sind Lebensmittel, Getränke, Kosmetik und andere Haushaltsartikel wie Putzmittel, ... ALLES für meine Tochter (Essen, Windel, Kleidung,...) owie ALLE sonstigen Ausgaben für uns beide (Kleidung,DVD's und alles was wir uns so kaufen...) In diesem Monat sind zB auch enthalten Winterschuhe für mich und meinem Partner, und ein neues Handy für mich sowie ein Teil der Weihnachtsgeschenke)

Im Dezember waren es 952,53 Euro, naja zur Weihnachtszeit braucht man eben etwas mehr Geld, außerdem enthalten neue Skibekleindung von meinem Freund und ein Regal. Jedes Monat können/dürfen wir aber nicht so viel ausgeben.

Also nur die Ausgaben für Lebensmittel und Drogerieartikel würde ich jetzt auf 300 - 400 Euro im Monat schätzen. (Hab das nicht extra ausgerechnet, für mich ist nur wichtig was wir neben den Fixkosten im Monat an Geld brauchen, und das wir eine bestimmte Grenze nicht (zu oft) überschreiten.

Da wir in einigen Jahren ein Haus bauen wollen, werden wir uns aber in Zukunft noch etwas einschrenken müssen, denn zum Sparen bleibt momentan nicht sehr viel übrig.

PS: Mein Partner arbeitet Vollzeit + Überstunden und ich bekomme Kinderbetreungsgeld (Österreich).

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram