Home / Forum / Mein Baby / Eure Nacht auch immer so früh vorbei?

Eure Nacht auch immer so früh vorbei?

27. März 2008 um 5:50

"Guten" Morgen!
Würde gern mal wissen, ob da noch mehr Babys sind, die ihre Mütter schon um 5 aus dem Bett schmeißen. Meine Tochter hat folgendermaßen geschlafen:
Von 21 - 23 Uhr
Von 23 - 1 Uhr
Von 1 - 3 Uhr
Von 3 - 5 Uhr. Dazwischen habe ich sie gestillt, was auch immer etwas dauert, also schläft sie nie volle 2 Std. Und seit 5 ist sie hellwach und spielt (allein!!, macht sie sehr selten). Jetzt spiele ich gleich mit ihr bis sie wieder (wohl so gegen 7Uhr) müde wird. Wenn sie dann wieder (für ca 1 Std.)schläft, bin ICH hellwach und kann nicht mehr schlafen. Das geht fast immer so. Und das ist noch eine "gute" Nacht. Oft kommt sie auch noch stündlich. Sehr selten stehen wir mal um 7Uhr auf.
Ist das denn normal??? Da ich nie sofort nach dem Stillen wieder einschlafen kann, habe ich so im Durchschnitt 4 bis 5 Std. Schlaf. Und das auch nur, wenn ich mit ihr zusammen zu Bett gehe. Spielfilme sehe ich seit ihrer Geburt nicht mehr. Sie ist jetzt 4 Monate. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Und etwas daran ändern können? So, jetzt nölt sie schon... mein Typ wird verlangt.
LG, Snowbell

Mehr lesen

27. März 2008 um 6:15

Guten Morgen!
Ja, unsere Nacht ist auch so früh vorbei ;o). Allerdings sind meine Kinder schon älter (1 und 3 Jahre) und schlafen durch, stehen nur eben früh auf. Aber nächste Woche kommt Nr. 3 auf die Welt und dann sehen die Nächte auch wieder anders aus...
Mein erstes Kind hatte solche Nächte wie du sie beschreibst so lange ich gestillt habe. Alle zwei Stunden stillen, nicht gleich einschlafen können, und ich konnte irgenwann überhaupt nicht mehr einschlafen.
Ich habe dann auf die Flasche umgestellt und es wurde schlagartig besser. Ist vielleicht nicht der Tip den du dir erhoffst aber bei mir war es einfach so. Ich war ehrlich gesagt irgendwann so am Ende dass das für mich und uns die beste Lösung war.
Viele Grüße und trotzdem einen schönen Tag mit deiner KLeinen!
Tanja

Gefällt mir

27. März 2008 um 6:28
In Antwort auf tanja003

Guten Morgen!
Ja, unsere Nacht ist auch so früh vorbei ;o). Allerdings sind meine Kinder schon älter (1 und 3 Jahre) und schlafen durch, stehen nur eben früh auf. Aber nächste Woche kommt Nr. 3 auf die Welt und dann sehen die Nächte auch wieder anders aus...
Mein erstes Kind hatte solche Nächte wie du sie beschreibst so lange ich gestillt habe. Alle zwei Stunden stillen, nicht gleich einschlafen können, und ich konnte irgenwann überhaupt nicht mehr einschlafen.
Ich habe dann auf die Flasche umgestellt und es wurde schlagartig besser. Ist vielleicht nicht der Tip den du dir erhoffst aber bei mir war es einfach so. Ich war ehrlich gesagt irgendwann so am Ende dass das für mich und uns die beste Lösung war.
Viele Grüße und trotzdem einen schönen Tag mit deiner KLeinen!
Tanja

@tanja003
Habe vor Kurzem begonnen, nach laaaaangem Zögern, abends eine Flasche zu geben. Und danach schläft sie auch nicht länger. Dachte erst, es liegt daran ,dass sie kaum was davon getrunken hat aber mittlerweile schafft sie die 130 ml ganz gut, kommt aber trotzdem nach 2 Std. wieder. Ich bin irgendwann auch total schlaf-gestört
Alles Gute für die Geburt!
LG, S.

Gefällt mir

27. März 2008 um 6:53

Ja....
Mein Mann und ich versuchen es mit "erzwungenem Optimismus" so nach dem Motto: "Wir glauben es zwar nicht aber es wird bestimmt bald besser!

Ich genieße sie total... sonst ist sie ja ein Sonnenschein, zwar sehr fordernd aber lieb. Nur die Müdigkeit als ständiger Begleiter nervt.

LG

Gefällt mir

27. März 2008 um 7:49

Guten morgen
ich muss zwar nicht nachts mit meiner kleinen aufstehen. aber unsere nacht ist auch spätestens um 6 uhr vorbei! *gääähn* ist ganz schön nervenzerrend... aber was solls, was tut man nicht alles für die kleinen. UND es wird ja wieder besser... *zwinkerzwinker*


lg und GUTEN morgen
natschi m. ebenso frühaufsteherin dana

Gefällt mir

27. März 2008 um 8:52

Habe mich um
...7 nochmal mit ihr hingelegt. Sie hat noch was getrunken und war auch echt müde u. schlief sofort ein. Als ich so grad weggedöst bin ist sie um 7:40 Schon wieder hellwach und am heulen, bis ich aufgestanden bin. Also heute gehen mir die Nerven durch. Es ist nicht normal, dass ein Kind so extrem wenig schläft... da bin ich mir sicher. Und jetzt prothestiert sie natürlich auch, weil ich ja mal 5 Minuten NICHT mit ihr spiele oder mit ihr durch die Wohnung laufe. Deshalb mach ich mal Schluss hier. Ein Rezept gibt es eh nicht für uns.
LG, S.

Gefällt mir

27. März 2008 um 10:08

@indikator
Sehe das wie Du. Brülle sie nie an, da gehe ich lieber kurz raus. Ferbern ist für mich auch das Allerletzte, Du sagst treffend "Seelenmord". Bin mir sicher, das sie so ausgeglichen und fröhlich ist liegt mit daran, dass wir immer für sie da sind und sie nicht schreien lassen. Ich trage sie auch viel rum (bin schon ganz krumm), weil sie es einfach fordert. Sie spielt nun mal nicht wie andere Kinder allein, das habe ich auch akzeptiert, das sie so ist. Und auch mit dem Schlafen... ich habe alles versucht und bin zu dem Schluss gekommen, dass sie selbst bestimmt wie sie schläft und ich gar nichts ändern kann. Und hier zu fragen ist eigentlich auch Quatsch, weil echt der Neid hochkommt, wenn man merkt, dass man mit seinem nicht-schlafen-wollenden-Baby zu ungefähr 10% von 100% Müttern gehört. Ich bin so gerne Mama, nur heute ist so`ne Sicherung durchgeknallt. Kann mir das nur damit erklären, dass ich jetzt seit 4 1/2 Monaten immer nur 4 Std. schlafe. Habe grad meine Mutter angerufen, sie hat die Kleine abgeholt und ich fühl mich echt elend. Ich will das eigentlich nicht. Habe sie jetzt erst das 2. Mal abgegeben... irgentwie fällt mir das schwer. Ich werde jetzt versuchen, ein bischen zu schlafen. Mal schauen ob ich abschalten kann. Du hast recht, ich darf meine Situation nicht mit Anderen vergleichen, da schneiden wir "schlaftechnisch" immer schlechter ab u. das ist frustrierend.

Zoé ist immer so 2-3 Std. wach und schläft dann so ca 1Std. Die Zeit nutze ich meistens für Putzen, kochen, Wäsche machen u. Kartons packen - ziehen um. Wenn es mir ganz übel geht lege ich mich auch mal mit hin aber dann schläft sie immer kürzer, das finde ich auch komisch. Na ja. Wenn sie 18 ist schläft sie wohl besser.
Hau mich nu hin! LG, S.

Gefällt mir

27. März 2008 um 11:15

Hallo
wie machst du denn das nachts?
stillst du dann im bett?
schläft sie beim stillen wieder ein?
wickelst du sie nachts?

fragen über fragen

Gefällt mir

27. März 2008 um 11:19
In Antwort auf snowbell9

@tanja003
Habe vor Kurzem begonnen, nach laaaaangem Zögern, abends eine Flasche zu geben. Und danach schläft sie auch nicht länger. Dachte erst, es liegt daran ,dass sie kaum was davon getrunken hat aber mittlerweile schafft sie die 130 ml ganz gut, kommt aber trotzdem nach 2 Std. wieder. Ich bin irgendwann auch total schlaf-gestört
Alles Gute für die Geburt!
LG, S.

.
130 ml? Das ist aber nicht gerade viel für ein 4 Monate altes Baby? Meine ist heute genau 1 Monat und trinkt schon 120...natürlich nicht alle 2 Stunden...vielleicht liegt es daran?

Gefällt mir

27. März 2008 um 12:54

Hi
also ich stille nicht aber ich glaube mit 4 monaten wird sie einfach nicht mehr satt nur mit deiner muttermilch. mein sohn ist 8 wochen und schläft durch von 22.30uhr-6.30uhr. du solltest vllt 1-2 fläschen zufüttern.Dann hast du vllt mal schlaf...

Gefällt mir

27. März 2008 um 13:37
In Antwort auf femina191

.
130 ml? Das ist aber nicht gerade viel für ein 4 Monate altes Baby? Meine ist heute genau 1 Monat und trinkt schon 120...natürlich nicht alle 2 Stunden...vielleicht liegt es daran?

Ja...
... ich bin auch der Meinung, dass es daran liegt. Sie trinkt aber einfach nicht mehr. 130 ml sind für sie schon sehr viel. Habe es der Kinderärztin gesagt und gefragt ob der Magen meiner Kleinen auch mitwächst
Sie hatte auch keine richtige Lösung... ich kann sie ja nicht stopfen wie ne Gans.
LG

Gefällt mir

27. März 2008 um 13:43
In Antwort auf dgeane19

Hi
also ich stille nicht aber ich glaube mit 4 monaten wird sie einfach nicht mehr satt nur mit deiner muttermilch. mein sohn ist 8 wochen und schläft durch von 22.30uhr-6.30uhr. du solltest vllt 1-2 fläschen zufüttern.Dann hast du vllt mal schlaf...

Daran liegt es...
nicht. Sie verhält sich so seit ihrer Geburt. Ich habe mehr als genug Muttermilch (weil ich zwischendurch abpumpe, damit es genug bleibt) aber sie trinkt einfach zu kurz (wenig). Habe alles versucht aber sie trinkt einfach nicht mehr. Habe mich ja schon überwunden und abends eine Flasche gegeben (wie unten beschrieben) aber erst seit ca einer Woche trink sie davon 130 ml, davor sogar im Durchschnitt nur ca 50 ml. Und trotzdem kommt sie danach schon nach 2 Std. wieder. Egal was ich ihr gebe... sie nimmt zu wenig. Ist fröhlich dabei und zufrieden aber sie kommt halt zu oft.
LG

Gefällt mir

27. März 2008 um 13:55
In Antwort auf 21september

Hallo
wie machst du denn das nachts?
stillst du dann im bett?
schläft sie beim stillen wieder ein?
wickelst du sie nachts?

fragen über fragen

Wenn ich auch noch...
aufstehen müßte, wär ich schon tot, glaube ich.
Ihr Bettchen steht direkt neben unserem Bett, ihre Matratze ist auf unserer Höhe und das Seitengitter ist ab. Wenn sie kommt, stille ich im liegen. Auch wenn ich die andere Brust gebe lasse ich sie liegen, beuge mich dann so über sie, dass es funktioniert. Das mache ich aber erst seit einiger Zeit so. Habe sie sonst mal in der Mitte schlafen lassen und mal links von mir (wegen der wechselnden Seiten). Am Anfang habe ich sie auch hochgenommen und dabei im Arm gehalten. Aber mittlerweile habe ich überhaupt keine Kraft mehr dazu, bin einfach zu müde sie hoch zu nehmen. Aber im Liegen klappt es ganz gut.
Sie macht die Augen eigendlich gar nicht auf. Mittlerweile schläft sie danach wieder ein... wenn es eine gute Nacht ist. Manchmal hat sie Probleme mit den Zähnchen oder nach der Impfung hatte sie Fieber... da will sie natürlich nur nuckeln und läßt die Brust nicht los. Aber so zu 80% schläft sie dann weiter. Das war Anfangs gar nicht so... da ist sie ständig wach geworden wenn ich die Brust wieder eingepackt habe. Man, wenigstens das ist so gut wie vorbei.
Wenn wir um 5 Uhr aufstehen, wickele ich sie (ist das noch Nacht für Dich?). Sonst nicht. Am Anfang habe ich das getan aber mittlerweile fordert sie das nicht mehr, also brüllt deswegen nicht oder so. Sie macht auch immer erst gegen morgen, wenn wir dann aufstehen, was großes in die Windel. Das ist wahrscheinlich auch der Grund dafür, dass sie dann so hellwach ist. Sie "macht" nicht im Schlaf.
LG

Gefällt mir

27. März 2008 um 14:17

Da könntest Du...
..Recht haben mit den 1%
Meine Mutter sagt auch immer, dass sie halt was Besonderes ist. Das wär sie für mich aber auch mit einem besseren Schlafrythmus
Habe auch so einen Tragegurt... ohne den komme ich ja zu gar nichts. Ich sauge mit ihr vorm Bauch und solche Sachen.... dann lernt sie`s gleich und kann das übernehmen wenn sie groß genug ist, so als Dankeschön für die Nächte jetzt
Ich gehe auch jeden Tag mit ihr raus... DIR GEHTS wirklich wie mir! Ich erledige dann immer meine Telefonate, da ich da sonst nicht zu komme. An der frischen Luft schläft sie auch länger aber deshalb schränke ich das etwas ein. Habe eine leichte Tendenz bemerkt...
Sie schläft zusammengenommen am Tag (von ca 6 - 20Uhr) ca 5 Stunden. Letztens hat sie nur ca 3 Std. über den Tag verteilt geschlafen und da ist sie dann in der folgenden Nacht um 5 zwar wach geworden zum Stillen aber hat dann nochmal 2 Std. geschlafen. Also, ich denke, wenn sie am Tag nicht so viel schläft, tut sie das nachts besser. Zwar keine längere Schlafphase aber noch eine drangehängt. Habe das jedenfalls 2 x beobachtet.
Aber das hat sie auch allein bestimmt... von wachhalten am Tag halte ich nämlich nichts.
Ja... hier wohnen schon alle Verwandten/Freunde in der Nähe... aber man muß sie auch abgeben können. Es hat lange gedauert, bis meine Mutter respektiert hat, dass sie ihr nichts zum Essen geben soll, keine Experimente machen soll etc. Auch war ich mir nicht so sicher was das mitnehmen in Geschäfte (im Maxicosi) betrifft. Meine Mutter ist da ziemlich locker. Ich nehme die Kleine immer aus dem Auto raus und wenn ich 5 x an und abschnallen muß und wenn ich dann Schweißgebadet bin... das macht man einfach. Hatten da Differenzen aber nu ist das geklärt und ich kann sie ihr mitgeben ohne ständig dran zu denken, dass sie irgendwo steht und weint weil die Oma mal schnell wo reinhuscht. Ich hofe das bleibt so. Merke, wie gut mir das heute tut. Habe tatsächlich 1 1/2 Std. geschlafen und jetzt nehme ich ein Bad. Habe meinen Kaffee gerade getrunken...OHNE Babygemecker.... weil Mama mal grad keine Augen für Zoé hat. LG!

Gefällt mir

27. März 2008 um 14:26

Hallo, ich stille voll
und ich denke nicht, dass Du zu wenig Milch hast.

Ich denke eher, dass Du zu oft fütterst ---aber da gehen auch die Meinungen auseinander---

Ich denke mir das so: Der Magen wird ja nie richtig leer und Du füllst nur immer auf! Verstehst Du?

Ich hatte das am Anfang, dann musste ich Stillprodukoll schreiben und analog Deiner Angaben habe ich gesehen, dass ich das nich so haben möchte.

Wenn mein Kind dann aufgemacht ist, habe ich nicht gefüttert sondern ihn beruhigt...das ging sehr schnell. Wenn ich ihn nicht beruhigen konnte, dann habe ich ihn angelegt. So hatt sich schnell ein 4 bis 5 Stunden Zyklus eingespielt.Und mein Schlaf wird immer mehr (außer in den Wachstumsschüben...da stimmt nix mehr)

Aber schildere Dein Problem doch mal einer Stillberaterin ONLINE.
Ich schicke Dir ne PN

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen