Home / Forum / Mein Baby / Extrem geringer Abstand zwischen 1. und 2. Baby

Extrem geringer Abstand zwischen 1. und 2. Baby

9. September 2010 um 12:57

Hallo Ihr Lieben!

Hab was ähnliches schon im SS-Forum gepostet - aber hier finde ich sicher noch mehr Mamis die das 2. Baby schnell nach dem ersten bekommen haben

Ich weiß nun dass ich wieder schwanger bin - darüber freuen wir uns auch total Unser Kurzer wird am ET ca. 14 Monate alt sein. Nun mach ich mir so meine Gedanken wie dass so alles wird. Einmal die Schwangerschaft - Jan lernt laufen und ich bin so rund dass ich nicht mehr hinterherkomme Und wie habt ihr das gemeistert mit dem 2. Baby? Kommt dass nicht extrem zu kurz? War die Eifersucht des 1. sehr ausgeprägt undundund

Mir fallen 10000000 Fragen ein...
Würde mich echt über eure Erfahrungsberichte freuen!



LG Suse

Mehr lesen

9. September 2010 um 14:29

Hallo
herzlichen glückwunsch zur schwangerschaft!

bei mir waren es 15 monate abstand, es war nicht geplant, aber im nachhinein das beste was uns passieren konnte.

die schwangerschaft verlief ganz unkompliziert und ich hatte auch nicht so viel zeit mir über alles mögliche den kopf u erbrechen wie in der ersten ss. ich trug meinen großen sohn bis zum letzten tag der ss die treppen hoch, dazu auch wickeltasche und kleinere einkäufe. ging weiter in die kinderturngruppe, zum spielplatz usw... alles ohne problem, nur der kleene merkte das er sich bald unter mamas bauch verstecken konnte. irgendwann konnte ich ihn nicht mehr sehen wenn er an meinen beinen stand.

laufen lernte er mit 13 monaten und als das baby da war konnte er sogar schon selbst treppen gehen.

ur geburt haben oma und opa aufgepasst und er war schon verwirrt als er ins kh kam und mich mit dem baby im bett sah, da habe ich zugegeben geweint, weil er mir schrecklich leid tat.

Zu hause dann nach ein paar tagen war alles so, als wäre es nie anders gewesen. er liebte seine brunder von beginn an über alles, gab knutschis usw....

ich denke gerade weil er soooo klein war, hat er es so gut akzeptiert, denn ich denke, er kann sich garnicht mehr an die zeit erinnern als wir noch zu 3. waren.

der alltag ist absolut machbar, aber gewöhnungsbedüfrtig gleich 2 mäsusen gerecht zu werden. ich empfehle dir absolut eine tragehilfe fürs kleine, dass ist mir heute nach nun 5 monaten eine super hilfe...

heute gehen wir halt zu 4 auf den spielplatz, einkaufen, kindergruppen, zu freunden und es ist einfach perfekt. mittlerweile spielen sie auch miteinander und der kleine ist durch seinen großen bruder extrem weit entwickelt.

viel glück
izzi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. September 2010 um 14:32


hey bei mir läuft das auch so, sie können echt schon spielen und der große vergöttert den kleinen.... ich denke das macht halt der kure abstand!

schön zu lesen, dass es dir auch so ergeht.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. September 2010 um 20:08


Danke für eure Antworten! Das macht mir Mut! Wir wollten eh keinen sooo großen Abstand - dachten so an 18Mon+ aber ich glaube auch dass alles gut wird! Sind denn eure "Großen" schon in der Krippe oder habt ihr den Alltag so gemeistert?

LG Suse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. September 2010 um 20:28

363 Tage
Hallo, ich hab hier anscheinend den üresten Abstand.
Bei ir lags daran, dass ich nach 7 Wochen wieder nen gan normalen yklus hatte. Mein Großer war halt nen Traumkind, der mit 5 Wochen schon 6 Stunden nachts am Stück geschlafen hat. Das reicht Naa, dann ein gerissenes Kondom, tada.
War erst total geschockt! Baby noch so klein und schon das nächste.

Mitlerweile werden sie 2 und 3. ann also von Erfahrung sprechen.

Mein Großer ist eine Woche nach seinem Geburtstag durch die Wohnung gelaufen. Die Treppen ist er netterweise schon früher hoch gekrabbelt. Klar, wenn er müde war nicht, aber sonst konnten wir ihm schnell bei bringen, wei er sie auch rückwärts wieder runter kommt.
Ich hab es in der Schwangerschaft genossen, mich hinzulegen, wenn der große Mittagsschlaf gemacht hat. Klar, ne Schwangerschaft ist anstrengend und nicht leichter mit nem Baby. Aber man macht sich auch nicht so viele Gedanken, ob das jetzt alles so gut ist fürs Baby im Bauch. Sowas wie sein Kind auf den Arm nehmen und trösten. Tut Mutter und Kind gut, wenn man nicht nur auf den Bauch fixiert ist. Hab ich bei andern gesehen.
Dadurch, dass meine so nah aneinander waren, gabs eigentlich keine Eifersucht. Ich hab immer gesagt, nach nem Monat konnte er sich gar nicht mehr dran erinnern, dass es ein Leben zu 3. bei uns gab.

Ich fand das erste halbe Jahr anstrengend. Baby braucht einen viel, der "große" braucht aufmerksamkeit. Ich war ziemlich alleine in meiner Umgebung, da wir neu hingezogen waren und weit weg von Familie und Freunden.
Ganz toll fand ichs, dass meine Tochter stillen nicht so mochte und sie mit 2 Monaten schon Flasche bekommen hat. Dadurch fand ich viel mehr Zeit, es war einfacher, Baby und Kind im Arm zu halten und wenn jemand da war, konnte ich dem Baby und Flasche in die Hand drücken und konnte mit meinem Kind weiter spielen.
Es gibt immer Tips, die sich individuell ergeben. Find einfach raus, was bei euch gut funktioniert.

Thema wickeln fällt mir noch ein. Im 2. Zimmer hatte ich eine große Komode, wo ich so eine dicke Wickelauflage längs hinlegen konnte (also die, mit eigenem Rand).
Ich fand es viel angenehmer, dass der große nicht mehr gegen den dicken Bauch treten konnte. Meine Schwiegermutter meinte immer, so könnte sie nicht wickeln. Einfach ausprobieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. September 2010 um 20:28


hey Suse,

das ist ja mal geil Herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft. Och Mensch einbischen neidisch bin ich ja schon aber der Stress ist bestimmt nicht ohne. Aber egal, Du bekommst das schon hin da bin ich mir ganz sicher.

Lass Dich dücken

LG Steffi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September 2010 um 9:40


Hach, um so mehr so tolle Antworten ich bekomme - umso sicherer fühle ich mich!!!

@Krümmel - Danke für die Glückwünsche! Habs in unserem Thread auch schon gepostet!

@Wickeln/heben - ich denke auch dass es nicht realisierbar ist die 5kg einzuhalten....Meiner wiegt ja schon knapp 8kg Und mir fällt auch auf dass ich nicht permanent am googlen bin was das Thema SS angeht - hab gar nicht die Zeit dazu

Nochmal - habt ihr eure "Großen" dann in die Krippe gegeben oder seid ihr mit beiden den ganzenTag zu hause gewesen? Ich hätte ab August 2011 einen Krippenplatz in einem wircklich schönen Kiga wo schon mein Mann war. Die Leiterin war damals seine Erzieherin und dadurch wüsste ich dass unser Schatz da echt gut betreut würde. Er wäre dann 1 1/2. Irgendwie ist mir dass alles zu früh - und wie die Eingewöhnung mit Säugling funktionieren soll weiß ich auch nicht...Andererseits hätte ich dann doch was mehr Luft. Würde Jan dann für 2-3 Tage á 3 Stunden abgeben...

LG Suse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September 2010 um 12:25

Also wegen eifersucht
mach dir da mal keine gedanken. es ist immer am besten, einen abstand von maximal 18 monaten zu haben oder dann erst wieder mit ca 3 jahren abstand. dann ist das alles am leichtesten mit den kindern. mein bruder und ich sind 15 monate auseinander. klar war es nicht ganz leicht für meine mutter, aber sie hatte immer gute und viele unterstützung von anderen. und aus uns ist auch was geworden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September 2010 um 15:02

Bald 3x kurzer abstand und bis jetzt klappts supi...
meine ersten beiden sind 15 mon. auseinander. das 3. zum 2. hat 16 mon. und das 4. zum 3. wird auch 16 mon. abstand haben.

bis jetzt ist es sehr schön so.

klar hat man weniger freizeit (ok,bei 2 geht noch) aber sonst...
mir fällt jetzt kein nachteil ein..ausser der vielleicht das sich das geschwisterkind viel mist vom 1. abguckt
unsere milla ist jetzt 1 jahr alt und hat sich schon super viel vom getrotze der großen abgeguckt. macht das geschrei nach wenn sie ihren willen nicht bekommt,ach,kneifen hauen etc. auch..lernt sie alles gut bei den wutentbrannten großen geschwistern wenn sie dahin krabbelt und die gebauten lego-türme zerscheppert. da gibts dann zoff

ansonsten...die schwangerschaften verliefen bei mir alle gut,auch die geburten. hab auch noch bis ca. 3 mon. vor der geburt alle kinder gestillt.haben sich selber mit 12, 13 und 11 mon. abgestillt.
als die babys da waren wollte auch niemand mehr.
ich bin auch öfter alleine mit allen aber wir sind viel unterwegs...viel draussen, kinderturnen,spielgruppe etc...wobei der große jetzt in den kiga geht.

man kann sich nur nicht mehr so auf den bauchbewohner konzentrieren. man ist eben immer mit den anderen beschäftigt...ausser abends. dann leg ich mich aufs bett neben die kleine,die sich bis jetzt noch nciht ausquartieren liess und lass das baby im bauch ne runde strampeln wenn es möchte dann hat man zeit sich darüber gedanken zu machen.

also 2 so kleine wären noch wie urlaub für mich...je weniger man sich nen kopf drüber macht desto einfacher geht alles.
eifersüchtig war mein sohn garnicht,im gegenteil. er hat sich auf jedes geschwisterchen gefreut.
die mittlere war am anfang etwas zurückhaltend, aber wirklich eifersüchtig? eigentlich nicht.
klar will mal jeder die mama für sich haben..aber richtige extreme eifersucht die in tränen und gehaue endet hattet wir noch nicht.

LG *anja* mit *rene*+*mariella*+*milla*+*bab y im bach*(3,2,1 Jahr und 25. SSW)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September 2010 um 15:04

Huch...
im BAUCH,nicht im BACH meinte ich

und zur Schwangerschaft wollte ich natürlich auch gratulieren,wünsch dir eine ganz tolle kugelzeit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper