Home / Forum / Mein Baby / Extremes fremdeln-bin so ratlos

Extremes fremdeln-bin so ratlos

19. September 2013 um 21:53

Hallo,

Ich bin mittlerweile echt am verzweifeln,vlt kann mit jmd mit seiner Erfahrung helfen?!?

Meine Kleine (jetzt 8 1/2Monate) fremdelt so extrem.

Mit 4Monaten ging es los,gab dann aber immer mal kurze Phasen wo es wieder besser war.
Wenn jmd zu uns nach Hause kam war das fremdeln auch nicht so schlimm wie wenn wir zu jmd zu Besuch sind.

Aufn Arm von jmd anderen will sie seitdem so gut wie gar nicht mehr es wird sofort losgeweint.

Nun seit ein paar Wochen wird es aber so extrem das ich langsam nicht mehr sicher bin ob das noch normal ist.

Wenn wir zu jmd zu Besuch gehen schreit sie schon los wenn nur die Haustür geöffnet wird und die Person in einem "sicheren" Abstand noch steht.

Auch wenn jmd zu uns nach Hause kommt wird sofort losgeschrien und es ist wirklich schreien nicht nur weinen.

Heute dann der Höhepunkt sie hat sich beim Besuch ihrer Oma da so reingesteigert das sie geschrien hat wie wenn sie sich wehtut.Sie hat sogar sekunden lang vor Schreien die Luft angehalten.
Und war selbst bei mir aufn Arm kaum zu beruhigen.

Das ist doch kein normales Fremdelverhalten oder?

Ich gebe sie schon gar nicht mehr auf den Arm zu anderen weil es eh nie klappt und gehe auch nicht ausm Raum ud trotzdem dieses Drama.

Sie scheint ja richtig Panik zu haben aber ich verstehe einfach nicht warum.

Es ist ausser beim Papa wirklich bei allen, sei es eine Person die sie wöchentlich sieht oder eine die sie kaum kennt.

Kennt ihr so ein extremese Verhalten?

Wie soll ich mich verhalten?ich kann sie ja auch nicht von allen fernhalten.
Sie muss ja lernen das andere Personen als Gast normal sind und auch wir unterwegs sind.

Ich bin echt verzweifelt,hab schon gar keine lust mehr mit ihr was zu machen

Mehr lesen

19. September 2013 um 22:20

Hi
Ich kann gut verstehen das du verzweifelt bist. Mein Sohn hatte mit gut 6 monaten auch eine extreme fremdel Phase. Ich glaub mache Kinder haben das einfach ausgeprägter als andere und das einzige was man tun kann ist ihnen Sicherheit geben.
Versuch möglich ruhig zu bleiben auch wenn es dich stresst. Abgeben würd ich sie dann erstmal nicht. Gib ihr die Nähe die sie braucht.
Auch diese zeit geht vorbei und ich glaube nicht das es irgendwie krankhaft oder ähnliches ist.

Alles liebe für euch


Gefällt mir

20. September 2013 um 8:15

Das beruhigt...
... Mich ja etwas.
Ab Januar haben wir die Eingewöhnung in die Krippe.Da habe ich schon richtig Angst vor,wenn es bis dahin immer noch so ist, dann frage ich mich wie das funktionieren soll

Ich habe so ein starkes Fremdeln noch nie bei einem anderen Kind so miterlebt

Da frage ich mich manchmal schon ob ich etwas falsch mache

Aber ich habe wohl einen extremen Fall hier zu Hause sitzen

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen