Home / Forum / Mein Baby / Facebook ja oder nein?

Facebook ja oder nein?

4. Januar 2015 um 19:28

Meine Frage steht im Prinzip schon oben....
Ich war bis heute konsequenter Facebook Verweigerer, schon allein weil mich der ganze Hype genervt hat, aber auch wegen Datenschutz usw.

Vor allem aber auch weil man nie weiß was ein potentieller Arbeitgeber wie auslegt...
Interessant wären hierzu auch Kommentare von Leuten, die im Personalbüro arbeiten und dazu was zum Besten geben können!

Ich überlege nun doch mich anzumelden, da viele Freunde und Arbeitskollegen bei Facebook sind und ich mir erhoffe, dadurch nicht mehr so als Mama abgekapselt zu sein....
Ich würde auf jeden Fall darauf achten nichts öffentlich zu machen über meine Einstellungen und werde mir auch genau überlegen ob und welche Fotos ich hochlade bzw.was ich von mir gebe....

über sachliches Pro und Contra würde ich mich freuen!

Außerdem interessiert mich noch die Frage ob ihr Facebook als Bereicherung seht, insofern das ihr dadurch Freundschaften weiter verwirklichen konntet, die sonst durch z.B, Distanz zerbrochen wären?


Ich bin sehr gespannt. ...

Mehr lesen

4. Januar 2015 um 19:37

1. Ich bin bei FB
nicht unter vollen Namen also Abkürzung vir allem Nachname ( wenn mann einen seltenen hat wichtig)
2. Keine Gotos von anderen oder von mir die sehr Detailreich sind also wenn dann nur ganz klein/weit weg auf dem Foto
3. Ich habe überall Haken sprich:nicht öffentlich, keine Chronik etc. und keine Persönlichen Angaben in der Biografie
4. Freundesanfragen von Kollegen nehme ich zu 99% nicht an, ich habe FB vorallem als Privatperson für Familie und gute Freunde (man kann auch Angeben wer was von deinem Profil sehen darf!)
5. Überlege dir gutwelche Fotos du reinstellst und was du schreibst, du trittst alle Rechte daran ab!!!!
6.Wenn du etwas aufpasst finde ich dass es gut machbar ist und was ich schreibe oder die Fotos die ich poste kann ruhig die ganze Welt wissen, ist den meisten sowieso zu uninteressant und langweilig

Gefällt mir

4. Januar 2015 um 19:43
In Antwort auf kirschtraum

1. Ich bin bei FB
nicht unter vollen Namen also Abkürzung vir allem Nachname ( wenn mann einen seltenen hat wichtig)
2. Keine Gotos von anderen oder von mir die sehr Detailreich sind also wenn dann nur ganz klein/weit weg auf dem Foto
3. Ich habe überall Haken sprich:nicht öffentlich, keine Chronik etc. und keine Persönlichen Angaben in der Biografie
4. Freundesanfragen von Kollegen nehme ich zu 99% nicht an, ich habe FB vorallem als Privatperson für Familie und gute Freunde (man kann auch Angeben wer was von deinem Profil sehen darf!)
5. Überlege dir gutwelche Fotos du reinstellst und was du schreibst, du trittst alle Rechte daran ab!!!!
6.Wenn du etwas aufpasst finde ich dass es gut machbar ist und was ich schreibe oder die Fotos die ich poste kann ruhig die ganze Welt wissen, ist den meisten sowieso zu uninteressant und langweilig

Und ja
für mich eine Bereichetung, ich hab ne rieeeeeesen Familie und anders könnten wir nicht so komplikationslos in Kontakt treten, auch habe ich so Kontakt zu alten Klassenkameraden, Studienkollegen, Dorffreunde, Auswanderer etc.es ist doch einfacher schnell mal ne PN zu schreiben oder zu chatten
Ich finde es anders wie Knoepfinchen unten nicht sinnlos unter anderen Namen angemeldet zu sein, du gibst denen mit denen du befreundet sein willst deinen Namen und gut ist bzw.suchst du selber nach denen und schreib st wer du bist ich möchte nicht gegoogelt wrrden, deshalb mach ich es so

Gefällt mir

4. Januar 2015 um 19:47

Facebook is over
Ich glaube ja, dass die Tage von Fb gezählt sind...
Die Leute posten fast nur noch irgendwelche Videos oder Aufenthaltsorte (in der Hoffnung dass eigene Dasein spannender darzustellen) - ich habe fast alle Personen "nicht mehr abonniert", juckt mich bei den meisten eh nicht. Es löschen sich auch immer mehr Leute, damit diesem Voyeurismus ein Ende gesetzt wird. Ich finde es bloß noch wegen der "Zeitungen" interessant - in meiner Timeline erscheinen fast ausschließlich die Zeit, SPON, SZ und FAZ. Eigentlich reichen hier aber auch die Apps.

Gefällt mir

4. Januar 2015 um 20:00

...
würdet ihr denn Bilder eurer Kinder einstellen? Ich meine natürlich als nicht öffentlich! Nur sichtbar für Freunde

Gefällt mir

4. Januar 2015 um 20:50

Wenn man nicht
jeden Kram auf Facebook postet und nicht allzu viele Daten von sich bereit gibt, dann dürfte das bei potentiellen Arbeitgebern nicht viel machen. Meist kann man sich heute auch so sehr "anonymisieren", dass man kaum gefunden werden kann. Da ist Facebook besser, als man manchmal denkt. Anderes Beispiel, bei Xing konnte man z. B. auch per Google gefunden werden, obwohl man "unsichtbar" ist, wenn Kontakte dort ihre Listen freigegeben haben. Bei Facebook ist mir das noch nicht passiert. Wenn man nicht gefunden werden will, wird man es auch. Allzu privates würde ich dort aber auch nicht posten. Es ist und bleibt das Internet, das darf man nicht vergessen. Man gibt ein Stück weit Kontrolle über seine Inhalte ab.
Von mir findet man weder auf Facebook noch auf Google was. Das teste ich mehrfach. Wenn man meinen Namen auf Google eingibt, findet man zwar ganz viele Namensvetterinnen aus der ganzen Welt, aber von mir wahrscheinlich nichts...

Ich finde es eben interessant, man kann gut Kontakt halten, zum Beispiel mit der Familie im Ausland, und sich informieren. Ich habe zum Beispiel Listen, in eine habe ich alle Zeitungen reingepackt und lese mir dann abends immer die Artikel durch, die gepostet werden. Q Oder News von Serien, die ich gerne schaue... Sportnachrichten...quasi ein moderner RSS-Feed

1 LikesGefällt mir

4. Januar 2015 um 21:10

Nein!
Facebook ist doch der letzte Müll! Jeder schreibt da irgend nen dämlichen Kram rein.. Am besten wenn er grade kacken war, muss es dringend der FB Gemeinde mitgeteilt werden

Ich habe meine Kontakte in meinem Handy und wer sich mit mir unterhalten möchte, schreibt mir über WA oder ruft mich an.

Ich hatte noch nie FB und möchte es auch nicht haben.

3 LikesGefällt mir

4. Januar 2015 um 21:44

Bei
der verwendeten Mail-Adresse musst du drauf achten, dass sie ähnlich ist, wie dein "Name". Mein Konto wurde mal gesperrt, weil es kein Real-Name war und um die Sperrung aufzuheben, musste der Name gleich wie bei der Mail-Adresse sein...

Gefällt mir

4. Januar 2015 um 22:03


Echt? Wie finde ich auch denn? Das ist ja witzig!

Gefällt mir

4. Januar 2015 um 22:07

Contra Facebook.
Gründe: Datenschutz (der ist in den USA eben gaaaaanz anders), Zeitfresser und ich glaube, dass dieses ewige "schau, wie ge.il ich bin" nicht gut ist.

Mein Mann hatte lange kein facebook und hat sich nun angemeldet und ich kann nicht sagen, dass es ihm sonderlich bekommt.

Lg
Pupsigel

Gefällt mir

4. Januar 2015 um 22:11

Wenn du
nichts öffentlich postest und nicht öffentliche Sachen kommentierst sieht dein neuer Arbeitgeber doch gar nicht was du da treibst. Ich finds sehr praktisch, als hier so viele Trolle waren ist meine mamagruppe ins FB gegangen. Auch habe ich dort viele alte Freunde wieder gefunden und man bleibt so auch in Kontakt wenn man weit auseinander wohnt. Datenschutz is ja so ne Sache, mich juckt der nicht, ich stell Fotos rein die ich jedem zeigen würde, daher ist mir das egal das FB theoretisch die Bilder verkaufen könnte. Auch kann man ja im FB einstellen das man über die Suche nicht gefunden werden soll etc.

Gefällt mir

4. Januar 2015 um 23:32

Ja mit Pseudonym
.

Gefällt mir

4. Januar 2015 um 23:33

Nein. Und ich bin ECHT froh dass ich DAS ganz sachlich
Sagen kann ohne jene nieder zu machen und zu beleidigen, die bei Facebook regristriert sind.

Gefällt mir

5. Januar 2015 um 11:42

Ich bin aktiv
aber nicht übertrieben...mein arbeitgeber ist ein großer konzern und der macht sich sicher nicht die mühe und kontrolliert tauende von mitarbeitern auf fb.
fotos teile ich nicht öffentlich , sondern nur für freunde. auch nichts anstössiges oder was mir zum verhängnis werden könnte. grad fotos und eine normale aktivität find ich ok und man hat was zum austauschen und kommentieren.
profile von freunden , wo gar nichts gepostet wird, noch nicht mal ein profilfoto zu sehen ist, find ich nicht ansprechend und werden von mir auch nicht beachtet.anscheinend sind die ja nicht mal aktiv... wieso soll man da auuch nicht fotos reinsetzen, die kann ich zumindest selbst aussuchen... im realen leben kann hinz und kunz heimlich von mir fotos machen und ins netz stellen , wie ich zb in meiner ausgeleierten jogginghose den müll wegbringe...

Gefällt mir

5. Januar 2015 um 12:20

Hey
Ich war glaube ich 3 Jahre bei Facebook.
Dann habe ich mich gelöscht. Ich bereue und vermisse es nicht. Ich brauche es einfach nicht. Ich fand es jetzt auch nicht schlimm dort zu sein. Du kannst es ja einfach mal ausprobieren und dann selber entscheiden ob du dort bleiben möchtest oder dich wieder abmeldest ...

2 LikesGefällt mir

5. Januar 2015 um 12:39

Ja.
Ich bin seit 2010 bei Facebook, einfach, weil ich auch viele alte Freunde dort "habe", die ich sonst alle Jubeljahre sehe und wenn ich mit allen bei WA schreiben würde, würde mein Handy heißlaufen Außerdem bin ich aktives Mitglied ein einigen interessanten Gruppen.

Man muss halt für sich das richtige Maß finden, die Gefahr, dort zu versumpfen, ist meiner Meinung nach wirklich gegeben.

Ich habe in meinem Facebook auch keine peinlichen Partyfotos oder anzügliche Sachen drin, meist nur Witziges oder Alltägliches. Und duch die Privatsphäre-Einstellungen sehen das bei mir nur die, die es dürfen.

Gefällt mir

6. Januar 2015 um 8:46

Ja
Ich poste aber nur mal neue profilbilder von mir, sonst keine fotos. Ich finde es ganz interessant, gibt viele tolle und witzige gruppen. Aber ich würde nie jede handlung posten wie es viele tun. Süchtig bin ich auch nicht

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Baby hört permanent auf zu weinen sobald es unten rum frei ist. wieso?
Von: mironcik
neu
6. Januar 2015 um 0:43
Baby hört permanent auf zu weinen sobald es unten rum frei ist. wieso?
Von: mironcik
neu
6. Januar 2015 um 0:43
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen