Home / Forum / Mein Baby / Fahrradfahren lernen...

Fahrradfahren lernen...

19. August 2013 um 18:22

....mit oder ohne stützrädern...???

Mehr lesen

19. August 2013 um 18:59

Hallo,
diese Gedanken haben wir uns auch gemacht. Haben unserem Sohn vergangene Woche ein Fahrrad gekauft und entschieden dass er es ohne Stützräder lernen wird,da er bereits schon beim Laufrad super das Gleichgewicht halten kann. Haben beim Fahrrad jetzt erstmal die Pedale abgemacht damit er es zur allgmeinen Gewöhnung vorerst wie ein Laufrad benutzen kann (er wurde im Juli 3 Jahre alt)


LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2013 um 19:08

Wir haben es auch
Gleich ohne stützräder gemacht. Sie konnte super laufrad fahren und da fand ich stützräder kontraproduktiv. Sie hat vor 1 Monat Fahrrad fahren gelernt und es war ne sache von 5 Minuten. Sie ist 3 1/2.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2013 um 19:43

Also wir
haben ein Fahrrad von Bekannten bekommen. Da waren Stützräder dran. Damit ist er dann lange rumgefahrem.

Dann kann auch die Frage, ob wir sie bald abmachen und er lernt ohne zu fahren. Haben uns ewig viel Gedanken gemacht wie wir es ihm beibringen usw.

Letzten endes hat er sich, an der Taufe seines Bruders, das Fahrrad (ohne Stützräder) seines Freundes geschnappt und ist einfach losgesaust, als hätte er nie was anderes gemacht.

Werden es bei dem jüngsten auch so handhaben. Er bekommt das Rad seines Bruders mit Stützrädern. Und vielleicht macht er ja dann irgendwann das gleiche

Achso mein Sohn war 3 3/4 Jahre als, als er sich das Radfahren beigebracht hat.

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2013 um 20:53

laufrad
Aehrt er eins a~> aber beim versuch ohne stützräder hat er angst und will festgehalten werden... Hab mich aber auch noch nie sogetraut einfach lszulassen:/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2013 um 22:25

Bei uns mit Stützrädern
Beide haben mit einem Laufrad begonnen und waren damit sehr fix, für meine Geschmack etwas zu fix, unterwegs.

Das Laufrad hat der Große an den Kleinen weitergegeben, für den Großen wurde ein Rad mit Stützrädern angeschafft.
Wir haben es auch ohne versucht, er hatte aber Angst, also kamen die Stützräder wieder dran.

Der Große fuhr mit 4 Jahren frei und der Kleine mit 3 Jahren.
Und das obwohl heute die Theorie vorherrscht, das Stützräder Teufelswerk sind und Verwender noch mit 18 damit fahren, da sie dadurch angeblich vergessen das Gleichgewicht zu halten ...

Unser direkter Nachbar und Freund fand es toll wie wir es gemacht haben und hat uns gelobt. Wir haben noch andere Nachbarn, die ihr Kind direkt vom Laufrad auf Rad ohne Stützrädern nötigten.
Obwohl der Kleine zwei Jahre älter ist als mein Großer, hing der ängstlich wie ein Schluck Wasser in der Kurve auf dem Rad und sah nicht gerade glücklich damit aus.
Mein Großer hingegen fuhr fröhlich mit seinen Stützrädern umher und hatte seinen Spaß
Das ist doch die Hauptsache und am Ende fuhr er auch mit 4 frei Rad.

Also man sollte es daher vom Kind abhängig machen.
Wenn es noch nicht frei fahren mag, muss man das Kind nicht weiter auf ein zu kleines Laufrad und auch nicht auf ein Rad ohne Stützräder nötigen.
Wenn es aber fix ist und schnell lernt, kann es auch gleich die Stützräder weglassen.

Übrigens bin ich auch mit Stützrädern als Kind gefahren, ich habe sie geliebt und ich bin kurz darauf dennoch frei gefahren.


Das war unser Weg ... LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2013 um 22:50

Mit Stützräder
Mein Sohn bekam erst ein Laufrad, wo er die Füße abstellen konnte. Kurze Zeit danach bekam er ein Fahrrad mit Stützräder. Vom Fahrrad wollte er lange Zeit nichts wissen. Hat es dann mit etwas über 3 Jahren mal angeguckt. Davor wollte er absolut nicht. Er ist dann eben mit seinem Laufrad durch die Gegend gefahren und war glücklich. Er hat so auch prima seinen Gleichgewichtssinn geübt. Berg runter konnte er immer seine Beine abstellen und konnte so nach kurzer Zeit sein Gleichgewicht halten. Irgendwann fuhr er dann Rad. Er ist damit rumgesaust, wie ein Blitz. Allerdings mit Stützräder.

Dieses Jahr im Frühjahr ( kurz nachdem er 4 wurde ), kam er vom Spielplatz mit mir nach Hause. Er hat dort seinen älteren Kindergartenkumpel getroffen und natürlich fuhr er Fahrrad ohne Stützräder. Das wollte dann mein Sohn auch. Ich konnte gar nicht so schnell schauen, wie er sich aufs Rad schwang und plötzlich alleine ohne Stützräder gefahren ist. So, als wenn er schon immer allein Rad gefahren ist.

Alles kommt zu seiner Zeit und man sollte nichts übereilen. Ich habe noch keinen Erwachsenen gesehen, der mit Stützräder Fahhrad gefahren ist ( von Krankheiten mal abgesehen ).

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2013 um 22:54

Bist Du meine Nachbarin
Ich meinte meine Nachbarn haben ihren Sohn genötigt, vom Laufrad aufs Rad ohne Stützräder und so lange geübt bis er wie ein Schluck Wasser drauf saß und fuhr, aber unglücklich dabei wirkte ...

Ich habe ja geschrieben, dass man es vom Kind abhängig machen sollte und wenn ein Kind fit ist und gut damit kann, kann man es gleich ohne Stützräder los schicken.

Wieso fühlst Du Dich angesprochen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2013 um 23:14

Hi
Also mein 1 Sohn und auch 2 Sohn haben beide als sie 2 waren erst mal mit Laufrad angefangen. So mit 2 1/2 dann mal aufs Fahrrad mit Stützräder und mit 3 konnten sie dann Fahrrad fahren ohne Stützräder. Die waren da beide sehr flott.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest