Home / Forum / Mein Baby / "falsches" geschlecht

"falsches" geschlecht

1. Dezember 2006 um 14:32

also,ich hab folgendes "problem".
ich bin ja nun in der 21. woche schwanger,und bin auch eigentlich total glücklich damit.gestern habe ich erfahren das es ein junge wird.
von meiner gesamten familie und meinem gesamten umfeld bin ich eigentlich eher mädchen gewöhnt,also jungs gabs bei uns eigentlich nie.naja,und ich denke schon alleine deshalb hat sich das bei mir so "eingeprägt",das ich irgendwie lieber ein mädchen als einen junge hätte.ich freu mich zwar trotzdem und bin froh drüber schwanger zu sein,aber ich hab irgendwie angst das mir das kind später mal nicht soviel bedeutet weil ich insgeheim immer gehofft habe das es ein mädchen ist^^
kennt das jemand von euch? das ihr euch ein geschlecht gewünscht habt und das andere es letztendlich war? konntet ihr dann normal damit umgehen?
ich versuch mir ja schon imemr die positiven dinge vor augen zu führn,das es so wenigstens keine zicke oder sone "tussi" werdn kann die nur ihr aussehn im kopf hat (gg)aber irgendwie würd ich mich glaub ich trotzdem eher freuen wenns ein mädchen wäre....schon allein weil mädchen als kinder und auch spätermeist viel niedlicher sind gg

Mehr lesen

2. Dezember 2006 um 13:47

Hey!
Ich kann dich versehen. Bin in der 20.SSW und bin hin und her gerissen. Wir wissen zwar nicht was es wird aber dennoch. Mein Gefühl und fast alle aus meinem Umfeld sagen es wird ein Mädchen. Wobei ich manchmal glaube, dass ich mich gefühlsmäßig von der Umwelt beeinflussen lasse. Rechnen tue ich mit nem Buben, da bei uns in beiden Familien ehr Jungs vorkommen. Schauen wir mal. Ich glaube nicht, dass man das Kind später weniger liebt wenn es nicht das "Wunschgeschlecht" hat. Du hast jetzt noch sooo viel Zeit dich daran zu gewöhnen. Stell dir vor du hättest es erst bei der Geburt erfahren, das fände ich schlimmer wenn es einem so wichtig ist. Spätestens bei der Geburt wirst du merken wie sehr du deinen Sohn liebst und das wird sich nicht ändern. Es ist dein eigen Fleisch und Blut, das kann man nicht nicht lieben. Kopf hoch und alles Gute für euch und euren Sohn.
LG Hasi

Gefällt mir

4. Dezember 2006 um 8:26

...
ich kenne das

Bis vor ein paar Tagen habe ich gedacht/gehofft, dass wir einen Jungen bekommen.
Hatte das irgendwie im Gefühl und hätte es auch besser gefunden, da ich es immer toll fand einen "großen" Bruder zu haben.

Am Mittwoch konnten wir im US dann sehen, dass es ein Mädchen wird. Ich war erst etwas enttäuscht, aber das hat sich superschnell gelegt

Wir freuen uns auf unsere Prinzessin

LG Susann (22+1)

Gefällt mir

5. Dezember 2006 um 18:08

Du musst das anders sehen...
in der familie meines mannes gab es bis jetzt nur jungs und er wäre überglücklich, wenn er der erste Papi wäre, der ein Mädchen bekommt.
Versuch das mal umgekehrt und positiv zu sehen.
Aus diesem grund versuche ich keine "wunschgeschlecht" festzulegen.
egal was es wird, man wird es trotzdem sehr lieben und später sich gar nicht dran errinern, dass man sich mehr ein mädchen gewünscht hat.

viele grüße

kim

Gefällt mir

12. Dezember 2006 um 11:54

Hilfe ein junge
mir geht es genauso,ich bin enttäuscht dass es ein junge wird.
leider ist es bei uns auch wahrscheinlich das erste und einzige kind.
ich bin schon 40 und diese schwangerschaft kam durch ICSI zustande.um so unbegreiflicher ist es dass mir das geschlecht so wichtig ist.
insgesamt habe ich mir die schwangerschaft ganz anders vorgestellt.
ich fühle mich von anfang an nur schlecht.zuerst wae da die angst vor einer fehlgeburt jetzt bdie angst wegen komplikationen.
denke mitleiweile dass es nicht richtig war daer natur so reinzufuschen und ich einfach nicht ... mutter geeignet bin.mit meinem mann kann ich darüber nicht reden der wäre so enttäuscht.gruss

1 LikesGefällt mir

9. Februar 2007 um 9:30

Mein gott!
ich bin shockiert! An alle frauen mit so was im kopf. Ich habe 2 mädchen und krieg nochmal einen - na und!. Aber zwischen habe ich einen trisomie 21 schwangerschaft (ein jung - gestorben) und auch einen stutzgeburt in der 23 woche (mädchen auch gestorben) sei froh mädels mit was du hast oder wird kriegen nicht was du nicht hast. Denk dran, viele frauen haben nicht sooo viel glück ein kind zu kriegen!!!!!!!

1 LikesGefällt mir

7. März 2007 um 11:59

Glücklich egal mit welchem Geschlecht
ich plane demnächst eine Schwangerschaft und mir ist es pipsegal was es wird. Habe mir erst in meiner Vorstellung gedacht, ein Junge wäre doch schön - das wird dann mal ein großer Bruder sein und er kann mit meinem Freund Fußball spielen, wird ein kleiner süßer frecher Lausbub...etc. Als die Vorstellung wirklich schwanger zu sein immer näher rückte, fiel mir auch ein, wie entzückend kleine Mädchen sein können - und seitdem iste s mir schnurzegal - ich kann nur glücklich werden, egal mit welchem Geschlecht!

Gefällt mir

22. Dezember 2007 um 2:15

Deinen Sohn wirst du abgöttisch lieben
Hallo,
ja ich kenne es auch. Als ich Schwanger wurde, war es nicht geplant. Ich habe erst zwei Wochen gebraucht bis ich den Schock überwunden habe, und weitere drei bis ich anfing mich auf das Baby zu freuen. Ich weis nicht warum aber ich war mir sicher dass ich ein Mädchen bekomme. Für mich kam nichts anderes in Frage. Wenn ich schon ein Kind bekommen musste dann ganz klar ein Mädchen. Ich hatte schon die komplette Zara Kollektion im Schrank. Dann in der 28 Woche hatte ich auf der Autobahn einen Unfall, wo ich paar Mal mit dem Auto überschlagen wurde. Ich kam zum nächsten Krankenhaus und hatte große Angst um das baby.
Gott sei Dank das Baby ist gesund. Aber was ist das zwischen seine Beine? Bestimmt ist das die Nabelschnur sagte ich laut. Sieht es für Sie wie eine Nabelschnur aus? sagte der Junge Arzt. Das Gefühl kann ich nicht beschreiben. Ich war fassungslos, enttäuscht keine Ahnung. Zum Glück hat es nur paar Minuten gedauert. Die Freude dass das Kind gesund war, war größer. Bis zu Geburt dachte ich immer: schade mit einem Mädchen kann man als Frau viel mehr anfangen. Die sind niedlicher, es gibt viel schönere Klamotten sind ruhiger, bereiten auch später keine große Probleme. Ich dachte mit einem Jungen kann ich so gut wie nichts anfangen. Bis ich meinen Sohn bekam. Ich war hin und weg. Bin ich immer noch heute. Alles ist ganz anders wie ich früher gedacht habe. Heute ist er fast 6. Er ist schön, klug, cool, wild, und gleichzeitig sensibel und sehr anhänglich. Er gibt mir so viel Glück. Die ersten zwei Jahre dachte ich dass ich vor Glück platzen werde. Dann bekam ich meine kleine Hexe. Die liebe ich auch über alles aber sie ist ein Papakind .Eine kleine Zicke.Wenn was ist rennt Sie sofort zum Papa. Als ich zum dritten Mal Schwanger wurde war es mir egal was ich bekomme. Ich hatte beides. Insgeheim aber habe ich mir einen Jungen gewünscht. Der ist heute zwei Monate alt liegt neben mir schläft und ich bin wieder sooooo glücklich. Ich bin mir sicher dass du deinen Sohn über alles lieben wirst. Der wird dir so viel bedeuten wie die ganze Welt zusammen. Es liegt an der Natur, dass
uns das andere Geschlecht eher anzieht.
Alles Liebe und viel Glück für die Geburt.

2 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen
Luc, Caspar, Tenno, etc bitte mal um eure meinung
Von: misstokio
neu
21. Dezember 2007 um 14:04

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen