Forum / Mein Baby

Farbenblind?! kann jemand berichten?

Letzte Nachricht: 15. April 2014 um 22:05
D
davena_12510625
15.04.14 um 15:17

Hallo

Ich habe die Vermutung das Junior (3,5) Jahre eine rot-grün Schwäche hat.
Das Gefühl habe ich schon länger und jetzt kam auch entsprechend die Rückmeldung vom Kiga ( nur das man das verstärkt im Auge behält)

Farben insgesamt ist er noch recht unsicher trotz vielfachem spielerischem Üben, aber die Beiden gehen gar nicht,
Manchmal hab ich das Gefühl er sagt dann aus Mitleid rot oder grün aber eigentlich chronisch falsch....

Jetzt kenn ich mich in dem Bereich gar nicht aus!
Hab beim Kia angerufen, die meinten es würde sich aber auch unterschiedlich entwickeln und ein halbes Jahr hat er auf jeden Fall noch.
Ich solle mich aber mal mit unserem Augenarzt in Verbindung setzen...

Der hat natürlich Urlaub

Aber kann das getestet/ untersucht werden? Wie wird das gemacht?
Gibts dann irgendwie ne Förderung für Kompensationstechniken ider dergleichen oder wird das nur irgendwo vermerkt?

Steh bei dem Thema total auf den Schlauch

Achja bei der Tagesmutter hatte er nen roten Becher, aber meine Vermutung ist das er einfach das Ausschlussprinzip benutzt hat, weil er ja wusste das die anderen Becher den anderen Kindern gehören....was sieht man denn stattdessen?

Also wer kann berichten?

Lg

Mehr lesen

A
agi_12345024
15.04.14 um 15:36

Mein vater hat das auch
und er sagte mir, er sieht statt rot oder grün eben grau mit ein bissl rot oder grün. Je nach dem wie ausgeprägt das ist, schätze ich.

Gefällt mir

D
davena_12510625
15.04.14 um 15:37

Ah danke
Klingt logisch, so wird ja auch das räumliche Sehen überprüft.

Und deswegen wars im Kindergarten aufgefallen, weil er den roten Baustein auf dem grünen Teppich nicht gefunden hat

Aber ich hab auch schon die ganze Verwandschaft genervt.... Keiner kennt sowas aus der Familie und das wird doch ausschliesslich vererbt?!

Hat bestimmt sein Papa, wurd nur nie entdeckt.... Das ist auch so ein "Blindfisch" wo ich mich sechs Jahre lang immer wieder gefragt habe "dies und das muss er doch gesehen haben" aber hat er ja vllt wirklich nicht ^^

Blindfisch ist nicht böse gemeint!

Gefällt mir

L
laura_12441554
15.04.14 um 15:38

Nicht von einer rot-grün schwäche
Mein Sohn kann allerdings die Farbe gelb oder grün nicht erkennen bzw. nicht unterscheiden.
Ich hatte hier mal einen Thread dazu, kann ihn dir mal verlinken

http://forum.gofeminin.de/forum/bebeestla/__f232662_bebeestla-Gibt-es-eine-Gelb-Grun-Sehschwache.html

Wir waren damit jetzt auch schon beim Kinderarzt und Augenarzt und ihm wurden solche Tafeln wo dann bunte Tiere etc. drauf waren gezeigt, je welche Schwäche man hat, kann man bestimmte Tiere dann nicht erkennen. Das ganze gibt es auch mit Zahlen...bei Kindern werden aber die mit Tieren verwendet.

Die Ärzte meinen mein Sohn hat eine Grünschwäche, da es keine Gelbschwäche oder Grün-Gelb-Schwäche gibt. Warum er dann zu allem was eigentlich gelb ist sagt es sei grün erklären mir die Ärzte auch so, dass er eben denkt diese Farbe heißt grün, er sieht aber in Wahrheit wohl Grün nicht, sondern gelb. Ich hoffe du verstehst was ich meine, es ist kompliziert zu erklären...allerdings habe ich auch schon von mehreren Leuten gehört die meinten sie haben eine Grün-Gelb-Schwäche, verstehe also nicht ganz warum mir dann so oft gesagt wird, dass es das nicht gibt.

Leute mit einer Rot-Grün-Schwäche sehen, so weit ich weiß, dann Grautöne anstatt den Farben.

glg

Gefällt mir

A
agi_12345024
15.04.14 um 19:25
In Antwort auf agi_12345024

Mein vater hat das auch
und er sagte mir, er sieht statt rot oder grün eben grau mit ein bissl rot oder grün. Je nach dem wie ausgeprägt das ist, schätze ich.

Vererbung
Ich hab mal gelesen, dass es vom Vater auf die Tochter vererbt wird, die hat es aber nicht, wenn sie aber einen Sohn bekommt, hat der es meistens. Bei uns würde das genau zutreffen, aber ob das so wirklich stimmt, weiß ich matürlich nicht

Gefällt mir

D
davena_12510625
15.04.14 um 20:49

Vielen dank euch allen


Ich werd mal berichten wenn wir beim Augenarzt waren.... Bin mal gespannt allein wegen dem Erbgang.... Mein Vater hat zwar immer schlechte Augen gehabt, aber von Rot-Grün Schwäche weiss er nichts?!

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

A
amaury_12364998
15.04.14 um 20:55

Guck mal hier
http://www.sehtestbilder.de/farbsehtest-fuer-kinder/

Das sind Farbsehtests für Kinder!
LG
Knatterliesl

Gefällt mir

A
an0N_1269329299z
15.04.14 um 21:13


Warum muss es zwingend der Vater der TE sein, der eine Rot-Grün-Schwäche hat?

Diese Farbschwäche wird doch rezessiv über ein X-Chromosom vererbt.

Denkbar ist also ebenfalls, dass eine der Frauen der Familie eine Rot-Grün-Schwäche hatte, und das rezessive Merkmal über das X-Chromosom in der Familie an die nachfolgenden Frauen vererbt wurde, die dann sämtlich nur Träger waren.

Gefällt mir

A
an0N_1269329299z
15.04.14 um 21:30


Wenn eine Frau, die lediglich Trägerin eines rezessiven X-Chromosoms ist und ein Mann, der die Rot-Grün-Schwäche hat, eine Tochter bekommen, dann KANN die doch eine angeborene Rot-Grün-Schwäche haben.

Sie erhält von ihrem Vater dann zwingend das "geschädigte" X-Chromosom vererbt.
Ihre Mutter hat zwei X-Chromosomen - ein "normales"-dominantes und ein "geschädigtes"-rezessives.

An die Tochter vererben kann sie aber doch sowohl das dominante als auch das rezessive.

Und für den Fall, dass die Mutter das rezessive X-Chromosom an die Tochter weitergibt, hätte diese nun zwei "geschädigte" X-Chromosomen.
Und damit käme die Rot-Grün-Schwäche zum Tragen.

Gefällt mir

A
agape_12709385
15.04.14 um 22:05
In Antwort auf an0N_1269329299z


Wenn eine Frau, die lediglich Trägerin eines rezessiven X-Chromosoms ist und ein Mann, der die Rot-Grün-Schwäche hat, eine Tochter bekommen, dann KANN die doch eine angeborene Rot-Grün-Schwäche haben.

Sie erhält von ihrem Vater dann zwingend das "geschädigte" X-Chromosom vererbt.
Ihre Mutter hat zwei X-Chromosomen - ein "normales"-dominantes und ein "geschädigtes"-rezessives.

An die Tochter vererben kann sie aber doch sowohl das dominante als auch das rezessive.

Und für den Fall, dass die Mutter das rezessive X-Chromosom an die Tochter weitergibt, hätte diese nun zwei "geschädigte" X-Chromosomen.
Und damit käme die Rot-Grün-Schwäche zum Tragen.

Stimmt
und auch richtig erklärt.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers