Home / Forum / Mein Baby / Fast 6 Monate und kein Durchschlafen in Sicht... *Hilfe*

Fast 6 Monate und kein Durchschlafen in Sicht... *Hilfe*

13. April 2014 um 9:12

Hallo ihr Lieben,

mein kleiner wird demnächst 6 Monate und macht nichtmal Anstalten nachts ein wenig länger zu schlafen.
Ich stille seit Geburt voll und vor ca 1 1/2 Monaten habe ich mit Zufüttern begonnen, da der Kleine (wenn wir gegessen haben) immer schmatzend und interessiert daneben saß.
Zunächst immer nur Zucchini, Pastinaken oder Kürbis.
Auf Anraten meiner Hebi (da Maxi nachts nie länger als drei Stunden am Stück schläft) habe ich vor 2 Wochen damit angefangen Hirse dazuzumischen und füttere im Moment abends immer ein ganzen Gläschen (mittlerweile Spinat mit Kartoffeln und dann Hirse dazu, Pastinaken mit Kartoffeln und Hirse dazu oder Gemüse mit Hirse dazu oder auch einfach mal Hirse mit Wasser und einem kleinen Fruchtgläschen).
Wie ihr euch sicher denken könnt (weil ich sonst ja keinen thread erstellen würde) bringt das alles überhaupt nichts
Er bekommt zwischen 18:30 Uhr und 19:00 Uhr Essen, dann um 20:00 Uhr lege ich ihn an und dann schläft er ein.
Achja, zu erwähnen ist vielleicht noch, dass er bei uns im Bett schläft.
um spätestens 22:00 Uhr meldet er sich das erste mal. Dann gehe ich rüber, er trinkt an der Brust und schläft dann wieder ein. spätestens 3 Stunden später das selbe. So geht das die ganze Nacht. Nie länger als 3 Stunden und vor einer Woche, kam er nachts sogar stündlich ((
Auf Anraten der Hebi haben wir auch für Abends Tee fertig gemacht, den dann der Papa ihm bei Gemecker geben soll, damit er sich daran gewöhnt, dass es keine Milch gibt in den ersten paar Stunden nach Schlafen gehen. Das sollte dann gesteigert werden. Hat aber auch nicht funktioniert. Maxi hat dann so angefangen zu weinen und sich nicht mehr beruhigt, bis er an meine Brust durfte.
Milchnahrung möchte ich ihm ungern geben, ich hab ja genug Milch, wenn er aus der rechten trinkt, dann läuft die linke auch
Habt ihr vielleicht irgendwelche Tips? Oder gibt es Gleichgesinnte?
Dieser Schlafmangel (da ich nicht immer gleich wieder einschlafe wie der junge Mann) macht mich langsam doch ganz schön fertig...
Sorry, dass es so lang wurde und danke an alle, die bis zum Ende gelesen haben!

Liebe Grüße Jenny mit Maxi (fast 6 Monate) und Justin (5 Jahre)

Mehr lesen

13. April 2014 um 9:22

Versuch
mal, ihn im eigenen Zimmer schlafen zu lassen. Er riecht Dich und Deine Milch, das ist klar, dass er dann auf Tee pfeift. Für n sechs Monate altes Baby find ich s schon n bissl krass, dass er alle 3 Stunden Hunger hat.

Gibts keine anderen Möglichkeiten, ihn wieder zum Schlafen zu bringen? Eigenes Bett, Singen, Wiegen, weiß der Kuckuck was?

Gefällt mir

13. April 2014 um 9:26

Das
ist normal. Mein Großer hatte 9 Monate lang einen 1 1/2Std Rhythmus. Auch als er abgestillt war, wachte er nach spätestens 1 1/2 Std auf.
Mein Kleiner hat einen Rhythmus zw. 1 1/2 und 2 1/2 Std.
Der Große wacht heut mit 2 1/2 noch 1-2 pro Nacht auf.
Stell dich also darauf ein, dass das mit dem Durchschlafen noch etwas dauern kann.

Gefällt mir

13. April 2014 um 9:27

Hallo Fee, Hey Phantasie
Da bin ich ja froh, dass es nicht nur mir so geht! Dann werde ich wohl durchhalten müssen

Eigenes Zimmer geht nicht (haben nur eine drei Zimmer Wohnung, die umgeraumt wird, wenn der kleine 1jahr ist, dann bekommt er sein.eigenes zimmer und mama Papa schlafen im Wohnzimmer)
Singen, wiegen, eigenes Bettchen: alles schon probiert hat nicht geholfen.
Mein großer hat damals schon mit 8 Wochen durchgeschlafen und es bis heute beibehalten.

Gefällt mir

13. April 2014 um 9:29

Leelah
Meine Hebamme hat dazu geraten, ihm abends zu essen zu geben. Damit er vielleicht länger satt ist.
Mittags bekommt er, wenn er mag, Obst

Gefällt mir

13. April 2014 um 9:33

Diekekslosekeksdose
Höre immer nur von allen.anderen Müttern, wie toll ihre Babys doch schlafen und schwiegermonster nervt auch ständig, dass das doch nicht normal. Sein kann. Bin halt verunsichert, und langsam auch ziemlich ko.
Jetzt lese ich ja, dass es anscheinend normal ist, dann kann ich mich besser drauf einstellen und werde dann jetzt doch mal muttagsschlaf halten
Danke für eure antworten!!!

Gefällt mir

13. April 2014 um 9:34


Entschuldigt die Rechtschreibfehler, bin nur mit Handy online.

Gefällt mir

13. April 2014 um 9:41

Leelah
Ahhhhh Nein, so soll das nicbt gemeint sein!!
Klar fände ich es super, wenn.er durchschlafen würde, aber er soll nicht 'vollgestopft' werden. Meine Hebi hatte halt die Idee es zu versuchen, damit er wenigstens am abend, wenn mama und Papa noch wach sind und ein wenig die zweisamkeit genießen möchten, 3 oder 4 Stunden am Stück schläft, da er tagsüber ja auch ein Mega aktiver ist und eigentlich viel Schlaf in der Nacht benötigt.
Stillst du deine Maus denn auch noch?
Lg

Gefällt mir

13. April 2014 um 10:10

Hast ja schon gute tipps bekommen.
Und ist doch super das er bei dir im bett schläft.
So klappt das stillen ganz einfach.
Meiner ist jetzt 2 und kommt nachts auch noch zum stillen. Merk ich aber kaum, , irgendwann können die kleinen sich nämlich selbst bedienen
Das wird schon!

Gefällt mir

13. April 2014 um 10:11


Kann ich in alln Punkten so unterschreiben - nur ist es bei mir ein Sohn!

Gefällt mir

13. April 2014 um 10:18


Es wird keine hilfe sein, aber mein kleiner ist 13,5 mon. und hat, in seinem noch sehr jungen leben , nicht einmal durch geschlafen.
er meldet sich ca. alle 4 std.
habe jetzt angefangen langsamm abzustillen. Morgens darf er noch an der Brust trinken, aber nachts bekommt er flasche.

Es ist schon anstrengend, aber irgendwann wird er wohl auch mal durch schlafen.

Gefällt mir

13. April 2014 um 10:25


Also wenn es dir hilft, zu wissen, dass du nicht allein bist, dann kann ich dir sagen, dass du das absolut nicht bist.

Unsere Tochter ist jetzt 5,5 Monate alt und wird noch vollgestillt. Sie schläft ausschließlich an der Brust ein und tagsüber kann ich sie auch nicht abdocken. Das heißt, dass sie die komplette Schlafenszeit tagsüber an der Brust verbringt. Die einzige Ausnahme ist die Tragehilfe, da schläft sie auch ein, aber da darf ich auch nicht stehen bleiben.

Nachts schläft sie an der Brust ein und nach einer Weile kann ich sie dann abdocken und ins Beistellbett legen, aber ich muss daneben liegen bleiben. Also mit Zweisamkeit gibt es da nicht viel. Meist trinkt sie nachts auch alle drei Stunden (tagsüber alle zwei Stunden).

Ich bin auch manchmal verzweifelt, aber ich denke mir immer, dass sich das schon irgendwann bessert.

Gefällt mir

13. April 2014 um 10:42

Ihr seit alle so lieb
Leelah deinen rät werde ich jetzt befolgen und dann bekommt er jetzt mittags normal essen und abends Brei (kann ich da dann Hirse mit Wasser und Obst machen?).
Weil irgendwelche milchhaltigen Breie mag ich ihm.nicht geben (welche empfiehlst du oder nimmst du)

Es ist einfach beruhigend zu wissen, dass man nicht allein ist damit! Danke!!!!!!!!!

Gefällt mir

13. April 2014 um 11:39

Meine tochter wird in ner woche 3
Sie schläft nicht durch. Da wir jetzt nebeneinander schlafen, fällt es mir nicht auf. Wird wach, kuschelt sich ran, nimmt die hand und ist wieder weg.

Früher kam sue halt von ihrem zimmer rübergewatschelt.

Meist ists nur n Problem, wenn man eines draus macht.

Gefällt mir

13. April 2014 um 13:40

Mein.sohn
Wir 6jahre und hat er hat aaaaachtung,genau 2mal in diesen 6jahren durch geschlafen......

Gefällt mir

13. April 2014 um 14:59


Meine schläft mit 17 Monaten auch nicht durch, im Gegenteil, ihr Mittagsschläfchen dauert länger als jede Schlafperiode in der Nacht. Mei, man gewöhnt sich dran...Ich hab ganz am Anfang mal Reisflocken probiert, hat nichts gebracht, dann meinten einige, ich soll auf 1 er Milch umsteigen, hat nichts gebracht, dann ich solle die Milch ausdünnen, dann kam sie noch öfter... Irgendwann wird sie schon durchschlafen, aber wenn ich so Statistiken nachlese, hab ich halt was das Schlafen anbelangt Pech gehabt, manche Kinder kommen die ersten Jahre häufig in der Nacht...Ich brauchte früher auch 10 Stunden Schlaf, aber jetzt muss ich mit deutlich weniger auskommen- das geht schon, man gewöhnt sich an alles. Aber ich hatte auch Phasen, wo mir das arg zu schaffen machte, gerade am Anfang der zweiten SS...Und natürlich ärgert man sich, wenn man hört, dass andere Kinder mit 9 Monaten von 8 bis 9 durchschlafen, aber dafür hab ich einfach ein tolles, aufgewecktes, munteres Mädel, das anscheinend in der Nacht viele Eindrücke verarbeiten muss- basta.
Ach ja: NATÜRLICH halten wir uns an den immer gleichen Tagesablauf und achten auf geregelte Zeiten- bringen tut das alles nichts...
.
Ach ja, zum Trost: Mit 6 Monaten war um 20 Uhr noch lange nicht Schluss bei uns... Leg dich da einfach gleich mit hin.

Gefällt mir

13. April 2014 um 15:11

Hallo leidensgenossin
Mein sohn ist 10 monate ind wird je nach befinden alle 30 minuten bis 4 stunden wach. Wobei 4 stunden eher die seltenheit sind

Da gibt es auch keinen rat zu. Dein maxi wird durchschlafen, wenn er soweit ist. Da bringt auch "besonders gut sättigender" brei am abend nichts, das ist ein ammenmärchen

Du machst das alles schon richtig so. Sei für deinen maxi da, wenn er dich braucht und der rest kommt von ganz allein

Wir erwachsenen schlafen übrigens auch nicht durch. Wir werden auch nachts wach, können uns nur meist nicht daran erinnern, da wir schnell wieder alleine einschlafen.

Gefällt mir

13. April 2014 um 15:30

.
Diese Sprüche von wegen jammern auf hohem Niveau nerven ein wenig. Mein Körper hat sich auch nach 19 Monaten noch nicht an Schlafmangel gewöhnt und jeder geht anders damit um. Ich kann dir aber versprechen, es wird besser werden. Momentan wacht meine Tochter nachts nur noch einmal kurz auf. Es ist traumhaft. Sie war früher manchmal im 2 Stunden Takt wach oder mitten in der Nacht hellwach. So die nacht ist vorbei um 3 Uhr morgens.....
Mit dem satt werden hat es meistens nichts zu tun aber probieren geht über studieren . Du könntest es ja abends mal mit einem Milchbrei probieren. Viel Glück und bald ruhigere Nächte wünsche ich dir.

Gefällt mir

13. April 2014 um 15:40

Das wird besser
Ich hab 13 Monate voll gestillt und nachts alle 2-3 Stunden bis er 20 Monate alt war. Man gewöhnt sich iiiiirgendwann dran, und nun mit 2 schläft er endlich durch.

Gefällt mir

13. April 2014 um 15:51

Danke danke danke!!!!
<3 <3 <3 danke ihr lieben!!!!
Das gibt mir Mut und ganz viel Kraft
Danke!!!!!! :-*

Gefällt mir

13. April 2014 um 16:31

Und
wo ist das Problem? 3 Stunden Abstände nachts in dem Alter ist doch super. Ich kennne einige, die darüber heilfroh wären.

Kein Kind muss mit 6 Monaten durchschlafen, die allerwenigsten können es. Das hat auch ncihts mit Nahrung zu tun. Irgendwann ist das Gehirn reif genug zum Durchschlafen. Das kann aber auch erst mit 3 oder 4 Jahren der Falls ein. Genieße die 3 Stunden Abstände, in Wachstumsschüben kann das häufuger werden.

Meine Kinder haben beide sehr spät druchgeschlafen (mit über 3 Jahren). Sowohl vorm Durchschlafen als auch danach war das Schlafverhalten völlig unabhängig davon, was sie abends gegessen haben bzw. wieviel.

Gefällt mir

13. April 2014 um 16:44

Ich bin froh,
wenn mein Kleiner mal 3 std am Stück schläft !
Er ist auch ein Stillbaby und liegt bei mir im Bett. Ich lege mich manchmal 1-2 Stunden am Tag nochmal mit ihm hin, dass tut mir ganz gut und das Kuscheln mit ihm ist einfach wunderbar. Er ist 8,5 Monate alt. Ich sag mir auch immer, irgendwann wird es besser

Gefällt mir

13. April 2014 um 21:42

durchschlafen
Ich glaub ich hab das letzte mal bevor meine Große vor 2,5 Jahren auf die Welt kam durchgeschlafen
Sie hat mit ca. 1,5 Jahren angefangen ab und zu durchzuschlafen. In der Zwischenzeit (sie ist noch nicht ganz 2,5) schläft sie öfter durch und ich bin recht zuversichtlich, dass sie regelmäßig durchschlafen wird, wenn endlich die letzten 2 Backenzähne da sein werden.
Ihr kleiner Bruder ist jetzt 5 Monate und hat bis zum 19 Wochen-Schub so gut wie durchgeschlafen (6-8h und dann nochmal 3-4h am Stück)

Gefällt mir

13. April 2014 um 21:49
In Antwort auf katha349

durchschlafen
Ich glaub ich hab das letzte mal bevor meine Große vor 2,5 Jahren auf die Welt kam durchgeschlafen
Sie hat mit ca. 1,5 Jahren angefangen ab und zu durchzuschlafen. In der Zwischenzeit (sie ist noch nicht ganz 2,5) schläft sie öfter durch und ich bin recht zuversichtlich, dass sie regelmäßig durchschlafen wird, wenn endlich die letzten 2 Backenzähne da sein werden.
Ihr kleiner Bruder ist jetzt 5 Monate und hat bis zum 19 Wochen-Schub so gut wie durchgeschlafen (6-8h und dann nochmal 3-4h am Stück)

Ups... war noch nicht fertig
Seit gut 5-6 Wochen ist es allerdings mit dem durchschlafen vorbei ... Manchmal wird er alle 3h gestillt, und manchmal muss ich nur Schnulli reinstecken oder auch nur ein bisschen kuscheln...
Hach... Irgendwann wird auch er durchschlafen, und da wird dann Mama ständig besorgt wach werden, um dauernd nachzuschauen ob er noch atmet

Gefällt mir

13. April 2014 um 21:53

Siehe nzkikiwa
Fast drei und kein durschlafen in sicht
selbe wie unten sogar der selbe tipp

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen