Home / Forum / Mein Baby / Federwiege abgewöhnen

Federwiege abgewöhnen

9. September 2013 um 19:00

Hallo ihr Lieben!

Meine Kleine war von Anfang an ein Schreibaby und hat nur auf meinem Arm geschlafen. Das ging die ersten 3,5 Monate so. Dann gab man mir den Tipp mit der Federwiege, ich kaufte sie. Sie war meine Rettung, meine Kleine schlief darin wie ein Engel. Nun ist sie 7 Monate alt und die Federwiege wird langsam zu klein. Habe die letzten 2 Tage versucht sie ins Bett zu legen, am Tag ist es die Katastrophe, sie kommt nicht zur Ruhe, obwohl sie hundemüde ist. Abends geht es besser.
Hat jemand nen Tipp, wie ich es ihr leichter machen kann? Sie hat gestern den ganzen Tag über nur 30 Min. geschlafen.

Über Tipps würde ich mich sehr freuen!

LG
Janine mit Lena 7 Monate

Mehr lesen

9. September 2013 um 19:17

Nonomo xl
vielleicht wäre das was für euch?

lg jenni

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. September 2013 um 19:23

Wir hätten einen großen
Wäschekorb umfunktioniert . Da passte sie noch mit 1,5 Jahren rein . Einfach selber Seile befestigt.
Oder vielleicht geht auch eine Art Hängesessel so einer aus Stoff , den könnte man auch an die Feder hängen. Kommt natürlich auf das Kind an , ob es liegen bleibt usw.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. September 2013 um 19:31

Danke
für eure Antworten!
Eine Federwiege on Xl wollte ich mir eigentlich nicht zulegen. Ich wollte sie so gern an ihr Bettchen gewöhnen. Es ist nämlich total blöd, wenn man irgendwo zu Besuch ist oder im Urlaub. Die Türklammer ist ja toll, aber wenn das Baby mitten im Türrahmen hängt und jeder dran vorbeiläuft, kommt sie auch nicht so zur Ruhe. Hätte mir das wirklich nicht so schwer vorgestellt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. September 2013 um 19:36

@lily
Nein, es reicht ihr auch nicht neben mir om Bett zu liegen. Und auf meinem Bauch schon gar nicht. Sie zappelt so lange rum und fängt irgendwann an zu schreien. Also nehm ich sie wieder auf den Arm und trag sie umher, dann kuschelt sie sich an mich und schkäft ein. Sie schläft nur in der Federwiege weiter. Leg ich sie woanders ab, egal ob Gitterbett oder unser Bett, fängt sie an zu weinen. Ich wäre so froh, wenn sie mit mir zusammen einschlafen würde, aber das macht sie nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. September 2013 um 20:10

Bed Rockers von Brio?
Sind so Gummiteile, die man unter die Füße des Bettchend stellt und die das Bettchen durch die Eigenbewegung in Schwingung versetzen. Gucksch Du: http://www.amazon.de/gp/aw/d/B003XUCHP0
Vielleicht erleichtert das den Übergang?
Alles Gute
Knatterliesl

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. September 2013 um 20:10
In Antwort auf janine2705

Danke
für eure Antworten!
Eine Federwiege on Xl wollte ich mir eigentlich nicht zulegen. Ich wollte sie so gern an ihr Bettchen gewöhnen. Es ist nämlich total blöd, wenn man irgendwo zu Besuch ist oder im Urlaub. Die Türklammer ist ja toll, aber wenn das Baby mitten im Türrahmen hängt und jeder dran vorbeiläuft, kommt sie auch nicht so zur Ruhe. Hätte mir das wirklich nicht so schwer vorgestellt.

Und wenn du zweigleisig fährst
Abends ins Bett und über Tage in eine größere Wiege. Viele Sachen regeln sich plötzlich von ganz alleine
Der Kleine schlief nur eingepukt , ich hätte schon gegrübelt , wie ich den Kindergärtnerinnen erkläre das Sie, Ihn einschnüren müssen :-P wie ein Westpaket . Und auf einmal , wollte und brauchte er es nicht mehr. Wirklich ohne Übergang von einem Tag auf den anderen .
Sie ist ja wirklich noch klein
Gib ihr was sie braucht zum schlafen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen