Home / Forum / Mein Baby / Fehlgeburt und fragen

Fehlgeburt und fragen

30. Juli 2014 um 7:47

Hallo. Freitag Nacht bin ich mit leichten Blutungen in der 6 ssw ins Krankenhaus. Dort schien erst alles ok, im lauf des Samstags wurden die Blutungen immer stärker und es ist dann zum doch schlimmsten gekommen. Da es gut abblutet, wurde sich erst einmal gegen eine ausschabung entschieden. Hatte das jemand auch? Wie lang dauert so eine blutung? Wann darf ich mich korperlich wieder voll belasten. Musste bei jemanden dann doch eine ausschabung vorgenommen werden? Wie kann man das ganze am besten verarbeiten? Ich sehe nämlich gerade überall schwangere Frauen um mich und meine engste Freundin ist ebenfalls schwanger. Zum Glück haben wir schon einen Sohn, dass führe ich mir gerade immer wieder vor Augen. Wie lang sollte man jetzt abstinent sein?

Mehr lesen

30. Juli 2014 um 8:10

Es tut mir sehr leid
Viel Kraft für die nächste Zeit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2014 um 10:02

Hallo
also cih hatte auch fast in der 6 ssw eine Fg.
Es ist auch abgeblutet.
Es dauerte ca 7 tage (3 davon heftig)
Du kannst dich so körperlich belasten wies eben für dich ok ist..der Arzt meinte für den Körper ist es im Prinzip wie eine Periode.

Wann ihr wieder Hibbeln dürft? Eigentlich sofort.
Mein Fa und ein anderer meinten wie gesagt für den Körper ist es genauso wie eine Periode.
Mein Es kam dann wieder fast normal...1 Woche verspätet.
Habe Mönchspfeffer dann genommen weil mein Zyklus generell länger war.

Wie man es am besten verarbeitet?
Hmm ich weiss wie du dich fühlst, War am Boden zerstört.
Als Tip würde ich dir geben mit deinem Mann zu reden und einfach weinen bis es besser wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2014 um 13:01

Ich kenne das nur zu gut...
Ich hatte 3 solche FGs zwischen meinen Kindern
Positiver SS-Test, dann nach ca. 1 Woche leichte Blutungen die immer stärker wurden. Es war wie die Mens nur viel stärker und teilweise mit Gewebe.

Ich war damals in Frankreich und erst nach dem 3. Mal hat meine Frauenärztin reagiert. Bei einer Gebärmutterspiegelung wurden winzig kleine (sandkorngroße) Gewebereste von der ersten Geburt entfernt Dieses Gewebereste haben wohl dafür gesorgt, dass ich nicht wieder schwanger werden konnte. Bei der Geburt meiner 1. Tochter ist die Nachgeburt nicht von selbst abgegangen...

4 Wochen später war ich wieder schwanger, hatte wieder Blutungen 1 Woche nach dem Test... ABER es ging alles gut und das Ergebnis ist jetzt 16 Monate alt und putzmunter

Lass dich untersuchen... gib nicht auf!!! Immer positiv denken... Es hat schon seinen Sinn, wenn eine FG so früh stattfindet

Alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Eileiterschwangerschaft ?
Von: laboum912
neu
3. März 2015 um 8:45
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen