Home / Forum / Mein Baby / Fertig mit den Nerven! Brauche dringend Rat!!!

Fertig mit den Nerven! Brauche dringend Rat!!!

2. November 2011 um 13:38


Hallo ihr Lieben,

meine Tochter Ellen ist 4 Monate alt.
Sie schreit immer zu.
In den ersten 3 Monaten hatte sie Koliken, die aber nach 13 Wochen nachgelassen haben. Sie hatte auch eine Blockade im Halswirbel, die mit Hilfe eines Osteopathen behoben wurde.
Ich weiß einfach nicht mehr weiter. Ich kann nirgends mit ihr hingehen. Beim einkaufen schreit sie den Supermarkt zusammen, wenn ich bei Freunden oder Verwandten bin, schreit sie auch nur die ganze Zeit.
Ich setze mich viel mit ihr zusammen auf die Decke und spiele mit ihr, erzähle oder singe für sie. Aber es bleibt nie lange interessant für sie.
Spazieren gehen ist auch nie lang interessant, irgendwann geht auch da das Geschrei wieder los.
In der Wippe und mir zuschauen beim kochen oder sonst was, ist für sie auch nicht interessant, rumtragen hilft...ja, aber ich kann sie doch nicht den ganzen Tag rumtragen!
Ich mag sie nicht liegen und schreien lassen , das mache ich vllt höchstens 15 Minuten, um zu sehen ob es aufhört, aber länger kann ich das nicht aushalten.
Lege ich sie auf den Bauch, fängt sie nach ein paar Minuten an zu brüülen, liegt sie auf dem Rücken, das selbe Spiel.
Sie versucht sich zu Drehen, vom Rücken auf den Bauch, klappt das nicht, brüllt sie los und beruhigt sich nur wieder auf dem Arm. Geht das Spielzeug nicht anzulutschen oder passt nicht in den Mund, brüllt sie los und mag auch nicht weiter spielen. Wie verhalte ich mich dann richtig???
Lasse ich sie brüllen? Oder nehme ich sie hoch und beruhige sie um dann das Spiel von vorn losgehen zu lassen...?
Ich komme mir echt hilflos vor weil ich nicht weiter weiß...

Sie schläft seit der 7. Woche von c.a. 19.00 - 6.00 Uhr morgens durch, dann leg ich sie gegen 9.30 -10.00 Uhr nochmal hin, sie schläft dann 30- 45 Minuten.
Und Mittags nach der Flasche meist so gegen 12.00-13.00 Uhr, das Nickerchen dauert dann meist auch ne Std.
Nachmittags mag sie gar nicht mehr schlafen.
Sie beschäftigt sich auch nicht viel allein unterm Spielbogen oder so.

Ich habe mich so auf sie gefreut und ich liebe sie über alles, aber ich bin runter mit den Nerven.
Ich mag sie nicht allein lassen (also an Oma oder so abgeben), eben weil sie bei jedem ausser Papa und mir schreit. Papa ist den ganzen Tag arbeiten.
Abgesehen davon mag sie auch niemand mir mal abnehemen weil sie so schwierig ist.
Seit 4 Monaten jeden Tag geweine und gemeckere den ganzen Tag, ich weiß einfach nicht mehr weiter.

Die Blockade im HWS Bereich ist gelöst, die Koliken vorbei und sie brüllt immernoch weiter...
Zähne sinds auch nicht, jedenfalls ist noch nichts zu sehen.

Sie bekommt 200 ml alle 3,5 - 4 Std. 5 Flaschen am Tag, spezielle Anti-Kolik-Nahrung mit Fenchel-Kümmel-Anis Tee angerührt. Ich wollte die Nahrung jetzt nicht nochmal umstellen, wieder den Magen ärgern...

Ich brauche wirklich dringend nen Rat...
Gehts euch vllt auch so?
Wenn ja, wie verhaltet ihr euch?
Ich weine fast jeden Tag, weil ich so runter bin mit den Nerven.

Liebe Grüße
Lori mit Ellen Rose (morgen genau 4 Monate alt)

Mehr lesen

2. November 2011 um 17:48


Hallo lori,
mensch du arme! ich denke jeder wäre in so einer situation überanstrengt und fertig mit den nerven...
ich habe gelesen, dass deine kleine nachts durchschläft(alles andere als selbstverständlich!); das ist schonmal ein riesiger vorteil für dich, denn du kannst die zeit nutzen und auch früh zu bett gehen; machst du das denn? wenn du ausgeruht bist, ist es nicht ganz so schlimm.ich kenne babies die den GANZEN tag schreien, deren eltern sind auch am ende, also so gesehen hast du viel glück, dass deine tochter so gut schläft.

tipps zu geben ist wirklich schwer, ich kenne dich nicht.
das mit der AK nahrung habe ich noch nie gehört, dass man die mit tee anrühren soll; hat dir das der KA gesagt?

etwas ganz wichtiges noch, gerade wenn du jeden tag weinst:
wenn du eine fähige mama hast, GIB DIE KLEINE AB! nur für 2 stunden! du kannst tv schauen oder ein bad nehmen, was auch immer....du musst echt schauen, dass du "heiter" bleibst. dein kind merkt ALLES. wenn du unzufrieden bist, dann ist es noch unzufriedener!
du wirst sehen, irgendeines tages ist das alles vorbei.
ES GEHT VORBEI. und du schaffst das!!!!

fühl dich umarmt. Jules

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. November 2011 um 18:02
In Antwort auf vreni_12317434


Hallo lori,
mensch du arme! ich denke jeder wäre in so einer situation überanstrengt und fertig mit den nerven...
ich habe gelesen, dass deine kleine nachts durchschläft(alles andere als selbstverständlich!); das ist schonmal ein riesiger vorteil für dich, denn du kannst die zeit nutzen und auch früh zu bett gehen; machst du das denn? wenn du ausgeruht bist, ist es nicht ganz so schlimm.ich kenne babies die den GANZEN tag schreien, deren eltern sind auch am ende, also so gesehen hast du viel glück, dass deine tochter so gut schläft.

tipps zu geben ist wirklich schwer, ich kenne dich nicht.
das mit der AK nahrung habe ich noch nie gehört, dass man die mit tee anrühren soll; hat dir das der KA gesagt?

etwas ganz wichtiges noch, gerade wenn du jeden tag weinst:
wenn du eine fähige mama hast, GIB DIE KLEINE AB! nur für 2 stunden! du kannst tv schauen oder ein bad nehmen, was auch immer....du musst echt schauen, dass du "heiter" bleibst. dein kind merkt ALLES. wenn du unzufrieden bist, dann ist es noch unzufriedener!
du wirst sehen, irgendeines tages ist das alles vorbei.
ES GEHT VORBEI. und du schaffst das!!!!

fühl dich umarmt. Jules

Vielen Dank!
ich bin dir sehr dankbar für deinen Zuspruch.
Das tut unheimlich gut

Also das mit der AK Nahrung und mit dem Tee anrühren hab ich von meiner Hebi damals gesagt bekommen.

IJa, ich geh immer so gegen 21.00 Uhr ins Bett, bin auch viel zu müde noch länger wach zu bleiben.
Mache dann halt noch ein paar Dinge im Haushalt, wenn Elli im Bett ist.

Und das mit dem Abgeben ist halt so ne Sache. Sie fängt ja sofort an zu weinen, sobald sie bei jemand anderen auf dem Arm ist, oder ich sie in einer "fremden" Umgebung ablege.
Und meine Mutter sagte schon öfter zu mir, das sie sich das auch gar nicht zu trauen würde, die Kleine zu nehmen, eben weil sie immer so viel weint.

Mein Bruder hatte es auch so schwer als sein Sohn auf die Welt kam. Der Kleine war auch so schwierig. Er wäre der Einzige, dem ich Elli anvertrauen würde, weil er eben damit umzugehen weiß.
Aber er und seine Frau sind ja nun auch berufstätig und haben wie gesagt auch einen Sohn. Und da mein Bruder viel auf Montage ist, ist er auch froh, wenn die am Wochenende was als Familie unternehmen können.
Mag mich da nicht aufdrängen.

Hoffentlich ists bald überstanden...

Danke dir!



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. November 2011 um 19:19


hallo,

erstmal "kopfhoch", du machst das prima. deine kleine ist ein anspruchsvolles kind und braucht dich mehr, als andere babys.
was ich aus deinem bericht herauslese ist, dass sie sich bei körperkontakt beruhigt und wohlfühlt.
kannst du dir ein tragetuch oder eine manduca, ergo baby, bondolino oder so besorgen (kein baby björn!)? tatsächlich finden babys es toll, einfach rumgetragen zu werden. du brauchst sie dann noch nicht mal groß bespaßen, hausarbeit machen genügt. sie beobachtet in dem alter noch ganz viel.
ich trage meinen sohn mehrere stunden am tag (draußen wie drinnen) und er guckt sich einfach alles an, was ich so mache. und lacht sich kribbelig
versuch es vielleicht mal

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. November 2011 um 19:23
In Antwort auf suniti_12273178

Vielen Dank!
ich bin dir sehr dankbar für deinen Zuspruch.
Das tut unheimlich gut

Also das mit der AK Nahrung und mit dem Tee anrühren hab ich von meiner Hebi damals gesagt bekommen.

IJa, ich geh immer so gegen 21.00 Uhr ins Bett, bin auch viel zu müde noch länger wach zu bleiben.
Mache dann halt noch ein paar Dinge im Haushalt, wenn Elli im Bett ist.

Und das mit dem Abgeben ist halt so ne Sache. Sie fängt ja sofort an zu weinen, sobald sie bei jemand anderen auf dem Arm ist, oder ich sie in einer "fremden" Umgebung ablege.
Und meine Mutter sagte schon öfter zu mir, das sie sich das auch gar nicht zu trauen würde, die Kleine zu nehmen, eben weil sie immer so viel weint.

Mein Bruder hatte es auch so schwer als sein Sohn auf die Welt kam. Der Kleine war auch so schwierig. Er wäre der Einzige, dem ich Elli anvertrauen würde, weil er eben damit umzugehen weiß.
Aber er und seine Frau sind ja nun auch berufstätig und haben wie gesagt auch einen Sohn. Und da mein Bruder viel auf Montage ist, ist er auch froh, wenn die am Wochenende was als Familie unternehmen können.
Mag mich da nicht aufdrängen.

Hoffentlich ists bald überstanden...

Danke dir!



Mensch
ohweia!!!!das du elli nicht abgeben kannst ist echt heftig! ich weiß wies ist alleine zu sein, aber wenn du dann auch noch ein schwieriges kind hast muss es echt die hölle sein.
unser kleiner hat manchmal (gottseidank sind es nur phasen) auch so megaunzufriedene tage, die letzten 8 wochen waren eigentlich so! er war den GANZEN tag am quengeln und schreien, auch NACHTS- ich habe schon etliche weiße haare bekommen und falten ohne ende, aber ich habe es wirklich überstanden(bis jetzt....) und du wirst das auch schaffen!!!

ich habe unsern süßen übrigens dann nicht bespaßt, wenn ich wusste es ist alles ok- ich habe ihn eigentlich den ganzen Tag im TT gehabt(auf der hüfte, das ist angenehmer) da war er zufrieden- und wenn er nicht schreit oder quengelt bin ich auch VIEEEEL gelassener! wenn ich dann doch mal kurz die beine hochlegen wollte, habe ich ihn in seine babybjörn wippe(topinvestition, kann ich nur weiterempfehlen!!!) auf die terrasse gestellt; wir wohnen direkt am wald und er hatte und hat immer große freude die bäume und die vögel zu betrachten(steinigt mich jetzt nicht, er war 2m von mir entfernt in meinem blickfeld!).

sprech doch mal nochmal mit deinem KA über den tee in der AK nahrung. Du schriebst, dass sie keine Koliken mehr hätte?! ich weiß von einer befreundeten homöopathin, dass man kräutertees nur für den akutzustand geben sollte, also FAK Tee nur bei krämpfen und blähungen, nicht auf dauer und nicht prophylaktisch; wenn dann tee, dann nur früchte(aber auch erst ab vollendetem 4.monat).
das aber nur am rande; bin mir ziemlich sicher, dass das geplärre nicht von der nahrung kommt.

dein mantra(wie für uns alle in schwierigen phasen):"es geht vorüber, es geht vorüber....." .-)

halte durch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook