Home / Forum / Mein Baby / Feste Stillzeiten?

Feste Stillzeiten?

14. Januar 2008 um 8:00 Letzte Antwort: 14. Januar 2008 um 10:09

Hallo an alle Mamis,
ich stille meinen Sohnemann voll und bin gerade dabei, feste Stillzeiten einzuführen. Ich bin mir aber nicht sicher, aber es sinnvoll ist, da er immer unterschiedlich lange schläft. Auch muss ich ihn dann nachts zur gleichen Uhrzeit wecken, damit die Zeit tagsüber wieder stimmt. Das fängt langsam an stressig zu werden, zumal er manchmal alle 2,5 Stunden hunger hat. Wie macht ihr das? Stillt ihr nach Bedarf, oder reicht es als Rhytmus aus, wenn man die Stillzeiten von drei Stunden einhält?
Bin sehr dankbar für Ideen.
LG
Lillyfee

Mehr lesen

14. Januar 2008 um 8:02

Hi
ichhab luca drei monate gestillt. immer nach bedarf. fang nicht an, einen zeitplan zu entwerfen. das funktioniert nicht... es dauert einfach bis sich für dein baby alles einpendelt und er sich an das leben "draussen" gewöhnt; wenn du jetzt feste stillzeiten machst, machst du es ihm schwerer als es sein müsste still ihn einfach nach bedarf melci & luca (16 wochen)

Gefällt mir
14. Januar 2008 um 8:52

Nach Bedarf
Huhu,

ich stille auch nach Bedarf und mit der Zeit pendelt sich auch hierbei ein Rhytmus ein. klar, kann die Zeit jeden Tag eine andere sein, aber dafür ist das Mini zu frieden.
Und ich habe immer alles zum Stillen dabei, dann kann ich trotzdem alles so planen wie ich will, stille halt dann dort wo ich bin.

Gruß
KrüMo

Gefällt mir
14. Januar 2008 um 9:29

Hallo,
bei meinem Großen hat sich Ende des 3., Anfang des 4. Monats ein fester Zeitplan von selbst eingestellt.
Der Kleine isst alle drei Stunden und damit oft zur gleichen Zeit. Da er aber um 1 Uhr nachts nicht mehr so richtig Hunger hat, werden wir versuchen, die Mahlzeit ein bisschen herauszuzögern, damit werden dann auch die festen Zeiten hin sein. Ich wecke ihn weder tags noch nachts, es sei denn, wir müssen weg.
Wie alt ist Dein Kind?

Gefällt mir
14. Januar 2008 um 10:09

Nach Bedarf..
Hallo Du,
kann mich den anderen nur anschließen, still ihn auf jeden Fall nach Bedarf. Du musst schließlich zusätzlich bedenken, dass die Nachfrage das Angebot bestimmt und das bedeutet, wenn Du ihn immer nur zu bestimmten Zeiten anlegst, er gar nicht die Möglichkeit hat einen "Mehrbedarf" zu signalisieren. Das geht auch zu Lasten Deiner Milchproduktion. Außerdem ist Stillen viel mehr als nur Nahrungsaufnahme, die Kinder kompensieren gerade in der ersten Zeit noch sehr viel über die Brust, z.B. Überforderungen durch zuviele Eindrücke. Das würde ich meinem Kind auf keinen Fall verwehren wollen.
Außerdem ist es doch purer Stress für Dich: Vielleicht würde Dein Kleiner ja sogar bald mal Durchschlafen, aber durch das Wecken bringst Du ihn immer wieder in einen ungünstigen Rhythmus. Außerdem: Man muss ja immer bedenken: Isst Du, nur weil es eine bestimmte Uhrzeit ist?- ich jedenfalls nicht, ich esse dann wenn ich hungrig bin und zwar auch nur soviel wie ich möchte und nicht aus Angst, da ich weiß: Die nächsten Stunden gibts nichts, zuviel auf einmal.

UND: Das Praktische am Stillen ist doch, dass man "allzeit bereit" ist. Du kannst unterwegs und überall den Kleinen einfach anlegen wenn er quengelig wird... schließlich kann man beim Stillen nicht überfüttern, das ist ein unheimlicher Vorteil!
Ich persönlich sehe im "Stillen nach festen Zeiten" nur Nachteile...

Ganz liebe Grüße
Ria mit Ben, 10 Monate

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers