Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / Festen Mittagsschlaf einführen. Wie klappts????

Festen Mittagsschlaf einführen. Wie klappts????

15. März 2010 um 8:46 Letzte Antwort: 15. März 2010 um 8:59

Hallo,

ich habe mit Talea (10 1/2 Monate) das Problem, dass sie tagsüber so gut wie garnicht schläft. Abends schläft sie zwar zur Zeit schwer ein und es dauert auch lange, aber dann schläft sie meistens von 21 Uhr bis 7 oder 8 Uhr. Bis vor Kurzem hat sie dann gegen 11 Uhr noch mal ne Stunde geschlafen und dann nachmittags noch mal eine Stunde, aber seit ein paar Wochen schläft sie wenn es hoch kommt nachmittags mal ne halbe Stunde oder so und das auch nur mit viel Geschaukel oder im Auto oder KiWa. Wenn die Kleine bei meiner Schwiegermutter ist (Ich arbeite Montag und Dienstag), dann schläft sie immer ewig im Kinderwagen. Meine Schwiegermutter geht immer dann mit ihr spazieren, wenn sie müde ist und schlafen soll. Sie ist es jetzt also quasi gewöhnt, mit Schaukeln einzuschlafen.

Da das so nicht weiter gehen kann und Talea abends immer total quengelig und übermüdet ist, möchte ich gerne ein festes Mittagsschläfchen einführen, an das sich dann auch die Oma halten muss. Also meinetwegen dass ich sie um 13 Uhr in ihrem Zimmer in ihr Bettchen lege (woran sie sich auch erstmal gewöhnen muss, da sie noch bei uns im Beibett schläft) und sie dann in Ruhe ihr Mittagsschläfchen machen kann. Die Frage ist jetzt nur, wie kriege ich sie dazu, dass sie dann auch schläft? Meine Freundin legt ihren Kleinen einfach in sein Bett, dunkelt das Zimmer etwas ab, macht die Spieluhr an und er schläft alleine ein. Aber wie gewöhnt man die Kinder daran? Ich hab es schon ein paar Mal versucht und sie turnte dann im Bettchen rum und hat erzählt und irgendwann wurde ihr langweilig und sie fing an zu heulen bis ich kam. Hat jemand einen Rat für mich?

Vielen Dank und liebe Grüße

sensi mit Talea

Mehr lesen

15. März 2010 um 8:59

Hallo!
Das ist immer schwierig, die Umgewöhnungsphase...
Wir haben sie, als sie 7 Monate alt war, in ihr eigenes Zimmer an ihr Bett zur Nacht gewöhnt und einen Monat später dann auch nach dem Mittagessen dort den Mittagsschlaf eingeführt. Es hat ca. 1 Woche gedauert, bis sie sich daran gewöhnt hatte. Habe es von den Zeiten dann so eingepegelt, dass sie abends gegen 19.00 Uhr ins Bett kam und morgens zwischen 7.00 und 8.00 Uhr geweckt wurde. Vormittags hat sie dann gar nicht mehr geschlafen und Mittag gab es von da an gegen 11.00 Uhr, danach war sie eh so müde und geschafft, dass sie freiwillig und sofort im Bett eingechlafen ist. Aber ich lasse sie nie länger als 2,5 Stunden schlafen.
Jetzt ist es mittlerweile so, dass sie abends 18.45 Uhr schläft, morgens 7.30 Uhr aufsteht, 11.15 Uhr Mittagsschlaf und ca. 13.45 bis 14.00 Uhr wieder aufsteht. Das reicht ihr an Schlaf und sie ist ausgeglichen soweit...
Ob es bei Euch jetzt auch gleich auf Anhieb so gut klappt, kann man ja nicht sagen. Wichtig ist halt auch, dass sie dann wirklich müde sind, das heisst, man muß den Tagesablauf irgendwie so anpassen...
Wenn die Kinder dann in die Kindertagesstätte kommen, läuft es ja ähnlich, dass sie so gegen 8.00 Uhr frühstücken, 11.00 Mittag essen und dann bis 14.00 Uhr schlafen und danach die Nachmittagsmahlzeit einnehmen. Daran habe ich mich orientiert und sie so daran gewöhnt, dann wir die Umstellung nachher nicht so schwierig...
Ich wünsche Dir viel Erfolg!

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers