Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / Fieber und Kopfweh - sollte ich panisch werden?

Fieber und Kopfweh - sollte ich panisch werden?

28. August 2014 um 21:03 Letzte Antwort: 29. August 2014 um 14:18

Puuuuhhh, ich bin ja sonst nicht diejenige, die solche Fragen stellt, aber gerade bin ich so hin- und hergerissen zwischen "lass ihn schlafen, alles halb so wild" und "Pack ihn und ab in die Notaufnahme!"
Aber letzteres scheint mir doch übertrieben und mein Instinkt, auf den ich mich sonst verlassen kann, sagt: "Paaaah, übertreib nicht. Jetzt ins KH macht ihn total gaga und es ist bestimmt nichts!" Aber irgendwie bin ich verunsichert.

Die ganze Story:
Der Jüngste (knapp 5) fiebert seit gestern morgen, nachdem er in der Nacht zuvor einmal gespuckt hat und auch einen schönen Schnodder ausbrütet.
Er ist sonst kein Fiebertyp und nachdem es gestern morgen noch unter "leicht erhöhter Temperatur lief", hatte er gestern abend schon ordentlich Fieber. Auch irgendwie mit allgemeinem Unwohlsein und Gliederschmerzen (drehte durch als man ihn umziehen wollte)...
Vorm ins Bettgehen dann wirklich geglüht und dann eingeschlafen. Nachts schön phantasiert (es war zum Teil amüsant, aber doch etwas besorgniserregend), aber morgens wieder nur "leicht erhöht" und auch soweit gut drauf. Normal gegessen, gespielt und zwischendurch solche Anfälle von "Ich bin überhaupt nicht krank!", dass man echt dachte, alles ist gut.
Vorher fahr ich ihm über die Haare und er fängt an zu jammern: "Aua, das tut doch weh da hinten!"
Ich: "Häääääääääääää?" Kind aufs Sofa gepackt, Nackentest gemacht (weil der auch was bringt, wenn Mutter eigentlich keine Ahnung hat und Kind denkt, dass die Mama jetzt wohl völlig am Rad dreht!")
Ok, er bekam problemlos das Kinn auf die Brust im Liegen und hat danach auch brav genickt und den Kopf geschüttelt wie wild. Aber wenn man ihn hinten am Kopf anfasst tut es weh.
Aber danach wieder durch die Gegend geräubert...

Jetzt schläft er, ziemlich normal, fühlt sich auch nicht extrem heißt an, aber irgendwie dieses Kopfweh am Hinterkopf finde ich merkwürdig. Von den Nebenhöhlen kommt das doch auch nicht, oder?

Spinne ich wenn ich an Hirnhautentzündung denke? Die Symptome sind sicherlich nicht ausgeprägt und wenn ich ihn jetzt aus dem Schlaf reiße, ins Auto packe und 20km bis zur Kinderklinik fahre, wo er dann im gleißenden Licht untersucht wird und unter diffusen Symptomen aufgenommen wird, dann ist das doch auch für ihn echt gaga. Er meinte zu mir: "Mama, ich hab nur Fieber und das Kopfweh. Alles ist gut, Fieber ist manchmal lustig!"

Beruhigt mich, ok?
Oder tretet mir den Schuh in den Hintern, dass ich einmal nicht auf meinen Instinkt vertrauen soll, sondern trotzdem die Maschinerie in Gang setze!

Mehr lesen

28. August 2014 um 21:10

Ich
Würd auch in der Klinik anrufen... Wenn die sagen dass ihr kommen sollt dann würd ich fahren..

Gute Besserung!

Gefällt mir
28. August 2014 um 21:29

Mein Mann meinte,
ich solle auf meinen Bauch hören, der hätte immer Recht.
Und er liegt nun in unserem Bett, ich glaube so bekommen wir die Nacht rum.

Der Nackentest scheint mir auch "wichtig" zu sein und der hat echt gut funktioniert.
Anrufen? Die sagen, dass wir kommen sollen, weil sie sich eben keine Ferndiagnosen erlauben können. Und ich hab jetzt echt in mich hineingehört und wenn ich wirklich den leisesten Zweifel hätte, dann würde ich dort in Panik anrauschen.

Würde das Fieber noch einmal so hoch gehen wie gestern abend, dann würde ich ihn wohl schnappen, weil mir das zu arg zwei Tage hintereinander für einen kleinen Infekt wäre. Aber jetzt im Moment bleibe ich einfach ruhig.

Danke für Eure Antworten! Mir hat das Rausschreiben schon geholfen, meine Gedanken zu ordnen und dass eben niemand schreit: "Sofort ins KH, unverantwortlich noch zu Hause zu bleiben!" sondern sich die Antworten größtenteils mit meinen Gedanken decken.

Gefällt mir
29. August 2014 um 14:18

Danke der Nachfrage!
Die Nacht war ruhig und es geht ihm heute deutlich besser!

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers