Home / Forum / Mein Baby / Findet ihr euch schön?

Findet ihr euch schön?

18. Juli 2016 um 17:05

Frage steht ja oben.

Bei mir ist es ein klares Jain.

Ich bin zu groß, hab zu viel Hüftspeck, hängende Brüste, eine riesige Nase, trockene Haut, kleine Zähne, kaum sichtbare Wangenknochen

Ich hab schöne blaue Augen und einen Schmollmund. Dazu noch blonde lange Haare. Unter der Kleidung sieht man meinen Speck nicht, sodass ich wohl als schlank gelte (kleidergröße 36/38 bei 180cm).

Ich finde mich nicht hässlich. Aber hübsch auch nicht. Mit Glück durchschnittlich.

Wie geht es euch?

Mehr lesen

18. Juli 2016 um 17:16

Hübsch
Hab ich mich noch nie empfunden und mir sind Komplimente noch heute sehr unangenehm.

Vor einem Jahr konnte ich meinen Anblick kaum ertragen im Spiegel und auch mein Selbstwertgefühl war total im Eimer. Jetzt aber mit über 45kg weniger wo sogar die Hosen von vor den Schwangerschaften zu locker sitzen, hab ich langsam wieder Freude an mir. Endlich wieder ohne langes Überlegen vor dem Schrank,einfach Kleider raus und sie passen auch,nicht mehr do unerträglich schwitzen oder mich einfach unwohl in meiner Haut fühlen.

Ich fühl mich echt wie neu geboren und das strahl ich anscheinend auch aus. Mein Mann hat Letztens gesagt ich darf nur noch mit meinem Verlobungsring raus aber als hübsch würd ich mich noch immer nicht bezeichnen. Was ich aber mag an mir sind meine knallgrünen Augen,meine vielen dichten Wimper und meine langen dunkelbraunen dicken Locken,da darf ich glaub ohne arrogant zu wirken sagen,ich hab mich bei der Genverteilung mächtig vorgedrängelt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2016 um 17:16

Ja
Ich bin sicher kein Model, eher klein und habe auch Babyspeck und sicher andere makel...also ich bin nicht perfekt aber ich mag mich genau so...deshalb ein klares Ja, ich finde mich hübsch...ob mich andere hübsch finden ist mir völlig gleich..



Ich finde das sollte jeder so sehen, also sich selbst nicht so kritisch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2016 um 17:20
In Antwort auf ichiro_12735876

Ja
Ich bin sicher kein Model, eher klein und habe auch Babyspeck und sicher andere makel...also ich bin nicht perfekt aber ich mag mich genau so...deshalb ein klares Ja, ich finde mich hübsch...ob mich andere hübsch finden ist mir völlig gleich..



Ich finde das sollte jeder so sehen, also sich selbst nicht so kritisch.

Misskermit
Ich find das eine wunderbare Einstellung und hoffe sehr ich werde das auch bald so sehen können!Hut ab

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2016 um 17:23
In Antwort auf hommeli1989

Hübsch
Hab ich mich noch nie empfunden und mir sind Komplimente noch heute sehr unangenehm.

Vor einem Jahr konnte ich meinen Anblick kaum ertragen im Spiegel und auch mein Selbstwertgefühl war total im Eimer. Jetzt aber mit über 45kg weniger wo sogar die Hosen von vor den Schwangerschaften zu locker sitzen, hab ich langsam wieder Freude an mir. Endlich wieder ohne langes Überlegen vor dem Schrank,einfach Kleider raus und sie passen auch,nicht mehr do unerträglich schwitzen oder mich einfach unwohl in meiner Haut fühlen.

Ich fühl mich echt wie neu geboren und das strahl ich anscheinend auch aus. Mein Mann hat Letztens gesagt ich darf nur noch mit meinem Verlobungsring raus aber als hübsch würd ich mich noch immer nicht bezeichnen. Was ich aber mag an mir sind meine knallgrünen Augen,meine vielen dichten Wimper und meine langen dunkelbraunen dicken Locken,da darf ich glaub ohne arrogant zu wirken sagen,ich hab mich bei der Genverteilung mächtig vorgedrängelt

Wow
45 kg abgenommen! Meinen größten Respekt!!! Wie hast Du das geschafft?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2016 um 17:29

Doch...würde ich schon sagen
Natürlich habe ich meine Baustellen, aber ich versuche das Beste daraus zu machen.

Habe mich auch lange als zu gross empfunden (175cm), aber mittlerweile finde ich es gar nicht so übel. Ich mag meine Wangenknochen, die ich auch gern unterstreiche. Ich habe tolle grüne Augen, meine Augenform, meine langen Beine, meinen Schwanenhals Ich mag meine Lippen, meine Augenbrauen, die ich kaum nachzupfen muss.

Was ich nicht so mag, dass ich so knochig bin. Ich wiege 64 Kilo, trage Grösse 34 und gehe schon zum Krafttraining, damit es nicht zu schlimm aussieht. Meine Schultern sind sehr knochig, das Schlüsselbein, der Rippenbogen steht weit raus und ich habe ein breites Becken, wo die Beckenknochen rausstehen. Das sind Stellen da bringt auch der Muskelaufbau nichts. Nur das Drumherum gleicht alles ein bisschen aus. Es sieht nicht extrem aus, aber wunderschön finde ich es nicht. Ich müsste aber 30 Kilo zunehmen, damit die Stellen gefüttert sind, aber dann stimmt der Rest aber nicht mehr.
Ich habe allgemein sehr lange Gliedmassen. Lange Arme...lange Finger...lange Zehen...lange Beine. Bei den Beinen finde ich es toll, aber der Rest könnte kürzer sein.
Meine Brüste könnten grösser sein.

Ich finde mich schön. Wenn alles stimmen würde, dann wäre es perfekt und das will ich nicht sein. Ich bin nicht makellos und das ist gut so. Das bin ich schliesslich vom Charakter her auch nicht. Ich habe und mache Fehler und das macht mich menschlich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2016 um 17:37

Thema
Verfehlt. 6, setzen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2016 um 17:41

Nein
Wenn ich das Geld hätte, würde ich viele OP's bei mir machen lassen. Angefangen vom Gesicht bis runter zu den Beinen
Hab ja schon manchmal das Gefühl, dass mein Gesicht hinten und vorne nicht hin haut. Dann hab ich eine viel zu große und hängende Brust, dick bin ich auch noch (Kleidergröße 42/44 bei 162cm) und weil ich eine Unterfunktion der Schilddrüse habe, bin ich eh schon vorbelastet was das dicker werden betrifft. Geb mir jetzt nur Mühe nicht noch dicker zu werden.
Aber gibt ja auch mollige Frauen, die dafür wenigstens ein bildhübsches Gesicht haben - hab ich nicht.
Meine Haut ist total schlecht, hab ständig Abzesse, pickelige Stellen. Im Gesicht ist eine bestimmte Stelle wahnsinnig trocken. Creme ich die trockene Stelle ein, dann gehts. Creme ich die zuviel ein, bekomme ich mal wieder Pusteln.

Ach da gibts total viel zu bemängeln bei mir, wie ich finde.

Gibt noch nichtmal was an mir, wo ich sagen könnte, dass ich das schön finde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2016 um 17:42
In Antwort auf enola_12453999

Nein
Wenn ich das Geld hätte, würde ich viele OP's bei mir machen lassen. Angefangen vom Gesicht bis runter zu den Beinen
Hab ja schon manchmal das Gefühl, dass mein Gesicht hinten und vorne nicht hin haut. Dann hab ich eine viel zu große und hängende Brust, dick bin ich auch noch (Kleidergröße 42/44 bei 162cm) und weil ich eine Unterfunktion der Schilddrüse habe, bin ich eh schon vorbelastet was das dicker werden betrifft. Geb mir jetzt nur Mühe nicht noch dicker zu werden.
Aber gibt ja auch mollige Frauen, die dafür wenigstens ein bildhübsches Gesicht haben - hab ich nicht.
Meine Haut ist total schlecht, hab ständig Abzesse, pickelige Stellen. Im Gesicht ist eine bestimmte Stelle wahnsinnig trocken. Creme ich die trockene Stelle ein, dann gehts. Creme ich die zuviel ein, bekomme ich mal wieder Pusteln.

Ach da gibts total viel zu bemängeln bei mir, wie ich finde.

Gibt noch nichtmal was an mir, wo ich sagen könnte, dass ich das schön finde.

Achso Stop!
Mir wurde schon manchmal gesagt, dass ich hübsche Augen habe, bzw. auch eine interessante Augenfarbe habe. Aber das wars schon

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2016 um 17:43

Öhm
ganz durchschnittlich würde ich sagen. Ich mag meinen Po und meine Augen und meine Wangenknochen. Ich mag nicht mein Bäuchlein, mein Kinn (@rschkinn ) und meine Oberarme Joa, kann nix dran ändern und bin ganz zufrieden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2016 um 18:01

Klar.
Ich bin der hammer. win hochschwangerer männertraum, also von wahlmännchen...

Ne, quatsch. Ich gefalle mir schon gut. Früher dachte ich immer ich sei zu dick, weil mutter und schwester so mager und völlig kurvenfrei sind. Ich habe die kurven von oma geerbt, was meine mutter immer als typisch bäuerliches gebärfreudiges becken und verschwenderisch grosse brüste bezeichnete. Nachdem ich eine weile tatsächlich dick war, weiss och um meine vorzüge

Auch die männer standen schon immer schlange bei mir. Inzwischen weiss ocb auch, dass eine gute figur nicht bedeutet, möglichst dünn zu sein.

Gesicht, Haate und co. Sind auch gut. Stil und Ausstrahlung auch. Ich will aber such nichz zwingfnd irgendeinem ideal entsprechen... das liegh weit hinter mir...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2016 um 18:31

Abwechselnd
Ich bin 1,70, wiege 55kg, trage 34(27 oder 26 in Jeans). volles C Körbchen. Ich sehe schon aus wie der Prototyp der rassigen Spanierin: Dicke dunkle lange Haare, grosse dunkle Augen, markantes Gesicht, feuriger Blick obwohl ich verpennt bin

Meine Nase ist nicht soooo super aber was will man machen, sieht trotzdem noch anständig aus.

Meine Beine aind hübsch aber ein Tick zu kurz, mein Hintern ist etwas flach aber mit guten Jeans zu vertuschen. Meine Brüste halt 35 Jahre alt aber definitiv noch gut zu zeigen wenn ich mir da so andere ansehe. Habe 1,5jahre gestillt und bin stolz und froh, dass meine Brust nicht so dran gelitten hat.
Meine Haut wird langsam dünn und runzelig, aber das sehe nur ich so...

Eigwntlich kann ich zufrieden sein!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2016 um 18:32

Relativ
Wenn ich allein zuhause vorm Spiegel stehe find ich mich meistens hässlich außer um den Eisprung rum . Wenn ich dann aber in der Sauna oder im Schwimmbad bin, denk ich andere hats schlimmer erwischt..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2016 um 18:45

Bis auf meine
Augenringe und mein viel zu breites Becken - ja, ich finde mich schön.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2016 um 18:48

Ebenfalls jain
Ich fühle mich nicht schön in dem Sinne, dass ich mein Gesicht oder meinen Körper besonders hübsch finde.

Trotzdem fühle ich mich wohl in meinem Körper! Klar kommt es auch mal vor, dass ich mich beim Klamotten anprobieren über meine nicht vorhandene Taille oder meine ebenfalls nicht vorhandene Oberweite ärgere. Aber so richtig schlimm finde ich das auch nicht. Mir ist mein Aussehen auch einfach nicht so wichtig. Mir reicht es, in den Augen meiner Lieben schön zu sein .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2016 um 18:57
In Antwort auf sanne1178

Wow
45 kg abgenommen! Meinen größten Respekt!!! Wie hast Du das geschafft?

Sanne
Danke dir

Hach das Wort hasse ich selber aber es ist der Schlüssel zum Erfolg: Eiserne Disziplin Esse so gut wie keine Kohlenhydrate, verzichte dafür aber nicht auf meine Naschis abends, viel Bewegung durch die Kids und halt leider 4-5x die Woche quälen mit Sport,wenn die Kids schlafen. Shred find ich momentan ganz interessant und ich bin auf den Geschmack von Vinjasa Yoga gekommen kann ich nur empfehlen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2016 um 19:08

Grössten Teils JA
Ich mag meine Grösse (1,72m)
Meine langen Beine (1m)
Meine grossen, im Sonnenuntergangslicht, grünen Augen
Meinen Hintern (knackig) und meine neue Brust.

Ich mag meinen Bauch nach 2 Schwangerschaften nicht mehr...aber dann sitze ich im Schwimmbad, schau auf meine Plautze, schau auf andere Frauen und denke mir..manch andere wäre froh einen solchen Bauch zu haben...
und dann geht es.

Die Hauptsache ist aber eh, dass mein Mann und meine Kinder mich hübsch finden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2016 um 19:14

Sagen wir so
Ich bin nicht schön , wie im klassischen von der Gesellschaft. ....aber ich bin auch nicht mega hässlich. ....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2016 um 19:28

Das ist auch echt unangenehm
Ich kann nicht lange auf dem Bauch liegen, weil es sonst am Becken und am Rippenbogen drückt. Auf der Seite liegen geht auch nur in bestimmten Positionen. Das macht den Schlaf nicht gerade erholsam.
Was mich am meisten ärgert, das ist der Sex auf hartem Untergrund Da meldet sich meine Wirbelsäule nach kürzester Zeit. Da verfluche ich meine Knochen oft, weil nur Alternativen finden mag man ja auch nicht.

So bin ich schon kurvig. Mein Hintern ist nach 2 Jahren Training schön und der Oberkörper ist auch schön geformt, aber diese Knochen sind einfach so ein Ding für sich. Die sind halt da und da verstecken Muskeln auch nichts. Besonders meine Schultern sind kantig und da bringt auch das Trainig nichts. Da bräuchte ich XXL Oberarme, damit es abgerundet aussieht, aber das finde ich noch schlimmer als meine Knochen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2016 um 19:38

.
Seh mich auch als pasablen durchschnitt. Nach der schwangerschaft sind bestimme bereiche nicht mehr so wie vorher u damit hadere ich schon..und ich hab viele dinge, die ich blöd find, aber insgesamt betrachtet gibt es sicher hässlichere (aber auch schönere)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2016 um 19:53

Ach Mensch,
schönes Thema.

Also wenn ich heut Fotos von mir von vor 10 Jahren sehe, denke ich immer: WAS HATTEST DU NUR FüR EIN PROBLEM??? Immer war was zu mäkeln. Und Jetzt, Mitte 30, find ich mich auf einmal, naja, sagen wir mal: schön genug!

OK, ich hab Cellulite am Podex, aber im Fitnesstudio seh ich oft junge Mädels, de könnten froh sein mit meiner Figur ... Brust hängt nun bissl ... die super schönen langen Haare sind ab (postpartaler Haarausfall) und wachsen erst wieder, dafür ist meine Nase von selbst irgendwie länger geworden, ABER ich bin schön, die 36 passt noch, habe Gesicht mit hohem Wiedererkennungswert, und das Beste: 20 Jahre Schminkerfahrung! In 10 min kann ich ne Erscheinung sein.

Wenn ich die 10 min nicht habe oder auf was anderes verwende, seh ich aber immer noch attraktiv und gepflegt aus. Bin ich mit dem mit Abstand hübschesten Kind der Stadt unterwegs, guckt da ja auch keiner so genau

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2016 um 20:04

Das
war glaube ich.Tja einmal Essgestört,immer Esssgestört.
Ist leider so.Werde mich auch nie hübsch finden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2016 um 20:10

..
jaaaaaaaa... am besten im dunklen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2016 um 20:14

Mir haben bisher
Einige gesagt dass sie mich hübsch finden.
Wenn man das Gesamtbild sieht, mit Klamotten an, kann man das wohl so sehen.
Ich hab große, blaue Augen, eine kleine Nase und eine passable Figur...... Aber wenn man sich die Details anschaut dann bin ich eigentlich gar nicht hübsch. Ich habe keine schönen Füße und Beine. Dazu sind meine Beine auch nicht mal wirklich lang. Bin auch insgesamt eher klein mit 166.
Meine Haare sind bei Luftfeuchtigkeit die absolute Katastrophe und meine Brüste sind auch nicht mehr das was sie mal waren.
Also ich finde mich selbst nicht hübsch und Bikini und knappe Sachen sind mein absoluter Graus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2016 um 20:15

Dito
Ganz genauso geht es mir auch. Ich wünsche mir auch immer wieder nochmal so auszusehen, wie früher. Und früher hab ich schon immer an mir genörgelt und hab mich für dick gehalten. Dabei hatte ich früher eine ganz normale Figur mit total sexy Rundungen, die aber auch an den richtigen Stellen saßen. Früher konnte ich noch Hüfthosen anziehen und was bauchfreies drüber ziehen. Da hat NIX geschwabbelt. War alles fest. Ich hab auch immer so ein wenig Pipi in den Augen, wenn ich Bilder von früher sehen von mir. Kann manchmal nicht glauben, dass ich mal so einen tollen Körper hatte. Einen richtigen Knackpo hatte ich auch. Bekam da auch viele Komplimente. Und der flache Bauch war noch so schön Streifenfrei

Tja und heute..... einfach nur schlimm. Enge Hüfthosen und bauchfrei hat sich definitiv schon lange erledigt

Aber vielleicht kommt irgendwann endlich die Motivation wieder und ich strampel mich irgendwann wieder freiwillig im Fitnessstudio ab. Ganz einfach deshalb, weil ich mich so sehr nach meinem alten Körper sehne ....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2016 um 20:31

Evey
Ich wollte dir schon mange mal schreiben, dass ich dich total sympathisch finde.
Und zu den hässlichen, käseweißen Beinen, reihe ich mich auch dazu ein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2016 um 20:53
In Antwort auf mrsgofem

.
Seh mich auch als pasablen durchschnitt. Nach der schwangerschaft sind bestimme bereiche nicht mehr so wie vorher u damit hadere ich schon..und ich hab viele dinge, die ich blöd find, aber insgesamt betrachtet gibt es sicher hässlichere (aber auch schönere)

Am
Meisten stört mich meine dünne Haut. .Hab dadurch immer augenschatten u an den Beinen sieht man die Venen durch. Aber was solls

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2016 um 21:09

Definitiv nein
Das einzige was ich an mir mag und hübsch finde sind meine Augen und meine Haare.
Der Rest ist einfach nur grütze. Würde gerne einiges ändern notfalls auch mit op's aber das würde mein freund nicht mitmachen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2016 um 21:36

Nein
finde ich nicht.
Und was ich jetzt sage, soll keine "Ausrede" sein.
Aber mir wurde leider sehr früh von anderen Kindern und Jugendlichen mitgeteilt dass ich häßlich sei.
Nicht weil ich es wirklich war, aber weil man es mit mir machen konnte.
Ich war immer dünn. Später musste ich sehr hochdosiert Antiepileptika nehmen, von denen ich zunahm.
Ich kam körperlich erst spät in die Pubertät.

Das gab mir zusammen mit einem anderen großen Problem was damals aber niemand erkannte den Rest. Ich wurde essgstört über viele Jahre hinweg.

Im Grunde verliert man so eine ES nie.

Ich finde es im nachhinein nur sehr traurig wie man das Selbstwertgefühl von Menschen so zerstören kann,dass sie sich selbst so ablehnen.Dazu müssen freilich mehr Faktoren kommen, wie nur ein paar Mal zu hören,dass man nicht hübsch sei.

Hinzu kommt ein doch eher falsches Bild von Schönheit was wir haben, umso mehr wundert mich dieses Bild in der heutigen Zeit wo wir Frauen doch eigentlich anders denken sollten, als von einem Lifestyle und Diätenprogramm zum andern zu wechseln.
Übertriebenes vom Fitnessstudio Gerenne zum Schönheitschirurgen.
Alles nur weil wir es angeblich selbst so wollen!

Da wollen wir endlich Beruflich nicht immer leiden,weil wir Kinder haben, wollen besser verdienen und nicht dem Mann die Schlappen hinterher tragen oder die Hände in Palmolive baden.


Es darf nichts schwabbeln, weicher werden. Es soll sitzen und gut aussehen. Wir sollen die Hobbies unserer Männer von A - Z dulden, weil das zur Toleranz gehört.
Oder man sonst im Falle eines Falls ja selbst Schuld ist,wenn der Mann sich anderweitig austobt.

Meine Tochter z.B ist ein echt hübsches Mädel. Sagen mir ganz viel Leute.
Dann kommt der Satz: Wie die Mama auch.

Das verstehe ich bis heute nicht, dann muss ich ja auch sowas wie hübsch sein.
Kann sein, aber es kommt nicht bei mir an.

Bei meiner Tochter finde ich es noch schlimm,dass schon sehr viele Mädchen so Köperbetont sind und abnehmen müssen weil Mama sie zu dick findet.
Keines dieser Kinder ist aber tatsächlich dick. Vielleicht ein bissel rundlich aber nicht fett.
Fett ist sowieso ein schlimmes Wort.

Alles ist böse.
Weißmehl, Zucker,Fett...
Aus diesem Grund bin ich diversen Austauschprodukten auch eher skeptisch eingestell,weil es meistens gleich wieder übertrieben wird.

Sie, also meine Tochter ist sehr zierlich. Immer ein gutes Stück unter der P3. Ich habe echt keine Lust,dass sie auch mal magersüchtig wird oder Bulimie bekommt, weil sie sich ja auch dann zu dick findet.


Sicher es gibt Menschen die auch ich nicht schön finde.
Da hätte der Herrgott vielleicht doch noch ein bissel mehr daran gefeilt.
Aber zu sagen,dass diese Menschen häßlich sind, finde ich ein Unding.
Häßlich wird man durch ein häßliches Innenleben, durch unschöne Taten.
Ein Mensch mit einer schönen Seele,strahlt die auch aus seinen Augen und seinem Herzen aus.
Dann ist dieser Mensch vielleicht nicht tatsächlich hübsch,aber für irgendeinen auf diesem Planeten ist er der passende Partner/Partnerin


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2016 um 21:45

Nein
ganz und gar nicht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2016 um 21:51

Mal so mal so.
Ich denke, ich kann zufrieden sein. Ich bin weder eine Schönheit noch hässlich. Ich sehe einfach normal aus was ich angenehm finde. Es gibt natürlich Sachen an mir die mir nicht so gut gefallen aber warscheinlich sehe ich es so und andere nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2016 um 22:57

Ähnlich habe ich es auch erlebt
ich fand die Medikation furchtbar.
Sie war so erschlagend.
Später als ich so krank war,durch meine ES mit dem ganzen Rattenschwanz an Folgen und Miterkrankungen bekam ich die große Spannweite der Roten Liste-Psychopharmaka zu spüren.
Das war grausam. Ich würde es heute niemals zulassen,dass Ärzte das mit meinen Kindern machen.
Meinen Eltern mache ich keinen Vorwurf, sie konnten es ja nicht besser wissen.

Heute weiß ich was mir fehlte und ich akzeptiere diesen Teil in meinem Leben,der bei anderen so schön und lustig war,wie bei mir düster und tot.
Es wäre schön gewesen,wenn man damals schon hätte helfen können.
Manchmal würde ich mir gerne selbst als Kind begegnen. Gucken wie ich war. Mich stärken und aufbauen, damit ich keine Angst haben müsste vor dem Leben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2016 um 23:19


die Erkenntnis ist ja, dass Erkrankungen eben auch den Menschen verändern. Auch vom äußerlichen.
Dann gehört eine Menge Selbstbewusstsein dazu, über solche Veränderungen zu stehen, ob sie jetzt von der Erkrankung selbst oder der Therapie herrühren.

Nun ist ja so,dass man als Kind und Jugendlicher viel besitzt,aber ein flottes Mundwerk und ein dickes Fell plus Humor gehören nun nicht gerade in Kombi dazu.
Wenn heute zu mir einer was sagt, vorallem wenn es die gleichen blöden Leute (so Zwangsbekannte)sind,bin ich erst noch freundlich, wenn das nichts hilft hebe ich auch gern dezent den verbalen Mittelfinger und biete einen Besuchs beim Kieferchirurgen in Kombination mit Gegensprüchen an.

Meist ist dann Stille und ich werde den restlichen Tag in aller Höflichkeit gefragt ob ich noch dieses und jenes zu trinken/essen wünsche.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2016 um 0:19

Dickes fettes nein
Ich habe zwar echt nen tolles und hünsches Gesicht, aber das rettet auch nichts mehr....sehe durch und durch hässlich aus....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2016 um 2:39

Überhaupt nicht..
Meine Nase ist zu groß und unförmig ,gesicht zu breit , und ich finde mich zu dünn ! nicht schön dünn sondern einfach knochig und ohne kurven

Naja gibt schlimmeres im leben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2016 um 6:14

Nein.
Muss ich auch nicht sein. Ich bin durchschnittlich hübsch. Wahrscheinlich könnte man mit entsprechendem Aufwand noch einiges raus holen. Das hat für mich aber keine Priorität.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2016 um 9:11

Schön nicht,
aber anziehend. Vom Äußeren eher durchschnittlich, also auf jeden Fall nicht dem gängigen Schönheitsideal entsprechend.
Aber ich bin meist fröhlich, lache gerne, komme leicht mit Menschen in Kontakt.
Das macht "meine" Schönheit aus - so wie bei vielen, denke ich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2016 um 9:28

Ja!
Ich habe sicher keine idealmaße! Ganz und garnicht. 10-15 kilo zuviel, hagelschaden am po und den beinen, schwabbelbauch und weiche brüste.

Trotzdem bin ich selbstbewusst, ich habe zwei kinder, esse und trinke gern, bin ein fröhlicher und offener mensch. Ich mag mein leben, meine freunde und mich selbst auch.
Ich bin die erste die irgendwo nackt in einen pool springt auf einer party, wers nicht sehen mag, der darf weg gucken es springen aber immer fast alle hinterher - so schlimm kanns also nicht sein

Ich mag mich gern hübsch anziehen, trag immer hohe schuhe und bin geschminkt und hab gemachte haare. Und das wichtigste - ich bin im reinen mit mir! Das strahlt man auch aus.

Mir tun die mädels leid die hier so negativ über sich selbst schreiben. Wir leben nur einmal und das leben ist zum genießen da!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2016 um 10:12

Mal mehr, mal weniger.
Das ist ganz davon abhängig, wie ich gerade drauf bin.

Mal bestehe ich gefühlt nur aus Problemzonen und mal denke ich "Yay, du Stück!"

Ich bin alles Andere als die klassische Traumfrau. Ich bin übergewichtig und habe eine Hautkrankheit. Aber ich gebe mir Mühe, aus der Not eine Tugend zu machen, gewisse Dinge zu kaschieren und andere hervorzuheben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2016 um 11:20

Keine klassische Schönheit
Aber ich würde nicht tauschen wollen. Denn das bin ich, das kenne ich aus dem Spiegel, und wenn ich an mir runterschaue, und das habe ich gelernt zu mögen.

Nach zwei Kindern hatte ich die beste Figur meines Lebens. Doch nachdem ich von der Affäre meines Mannes erfahren habe, habe ich 5 kg verloren und finde mich zu dünn. Hätte nie nie nie gedacht, dass ich mal zu dünn sein würde. Aber bei 163cm schlabbernde Hosen in 34 sind nicht gut.

Ich mag meine Augen, meine Haare, meine definierten Oberarme ( die jetzt leider auch so dünn aussehen) und meine normalerweise gut verteilten Proportionen.

Das bin halt ich. Im Spiegel guckt mir ein Mensch entgegen, den ich mag, der mit sich in Frieden ist. Und das ist das Beste, was ich mir vorstellen kann...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2016 um 12:24

Machst Du
dann über den Zitronensaft Deine Pflege?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2016 um 19:51

Habe wie
so ziemlich jede Frau ein ambivalentes Verhältnis zu meinem Körler. Mal finde ich mich richtig geil, mal denke ich mir "OH GOTT! WIE SIEHST DU DENN WIEDER AUS?!?!?!?!".

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2016 um 22:07
In Antwort auf bastelbiene

Mal mehr, mal weniger.
Das ist ganz davon abhängig, wie ich gerade drauf bin.

Mal bestehe ich gefühlt nur aus Problemzonen und mal denke ich "Yay, du Stück!"

Ich bin alles Andere als die klassische Traumfrau. Ich bin übergewichtig und habe eine Hautkrankheit. Aber ich gebe mir Mühe, aus der Not eine Tugend zu machen, gewisse Dinge zu kaschieren und andere hervorzuheben.

Du bist wunderschön
und das meine ich auch so.......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2016 um 8:35

Prinzipiell würd ich sagen ja
Laufe auch oft ungeschminkt durch die Gegend, weil ich mich ohne alles auch sehr hübsch finde.

Klar hab ich es auch, dass ich in den Spiegel gucke und mir denke "wäääähhh", aber generell bin ich trotz meines Übergewichts und der relativ großen Wampe, die ich habe, ziemlich zufrieden mit mir.

Man muss aber auch dazu sagen, dass ich die Figur einer Person zweitrangig sehe. Kenne einige Leute, die relativ starkes Übergewicht haben und trotzdem wunderschön sind, einfach weil sie ein tolles Gesicht und eine hammer Ausstrahlung haben...ebenso kenne ich schlanke Menschen, die ich nicht als schön bezeichnen würde, weil sie einfach farblos und nichtssagend sind oder in meinen Augen einfach kein schönes Gesicht haben. Und natürlich kenne ich auch dicke, für mich unschöne Menschen und schlanke sehr schöne Menschen

Es ist aber auch so, dass es für mich der erste Blick ist....sobald ich mit jemandem zu tun habe, so dass ich den Charakter einschätzen kann, kommt es vor, dass es sich wandelt und ich einen Menschen, den ich optisch für schön empfunden habe, plötzlich ziemlich hässlich finde oder jemand, den ich nicht schön fand, durch ein liebenswertes Wesen für mich plötzlich wunderschön wirkt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2016 um 15:00

Mal so, mal so
zurzeit gar nicht. Ich leide seit der Schwangerschaft an Schlafstörungen und sehe dementsprechend fertig aus. Blass, tiefe dunkle Augenringe... Nicht schön, mit viiiiiiel Concealer geht es einigermaßen.
Figur ist ok, nur meine Beine finde ich hässlich. Die sind ein bisschen krumm und blass.
Haut könnte reiner sein, ich habe ständig Spliss in den Haaren....
Also eher nein. Ich finde mich nicht so schön. Phasenweise bin ich ganz zufrieden, momentan gar nicht. ä

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2016 um 15:49

Joar
passt würd ich sagen - bin keine Granate aber auch nicht häßlich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2016 um 23:11

Nicht unbedingt
Nach 2 Schwangerschaften ist von meinem alten ich leider nicht mehr viel da. 15 kg zuviel auf den Rippen....dank Hashimoto bekommen ich die einfach nicht runter. Die Brüste waren früher schön und straff. BH , dass brauchte ich nicht. Heute hängen sie in Höhe Bauchnabel. Der Bauch ist Kreuz und quer zerrissen und hängt herunter , ausserdem schlägt er falten. Die Oberschenkel sind bis zu den Knien ebenfalls zerrissen und zeigen derbe Hagelschäden . Meine Haare sind meist im Dutt , zum waschen komm ich nur selten und beim Frisör War ich vor 6 Monaten das letzte Mal....deswegen sieht man auch die Ansätze so schön , die leider grau sind. Mein Gesicht ist fahl und blass mit Augenringen. Der 2 te Zwerg findet schlafen leider doof und ich darf mit ihm die Nacht durchmachen. Nein ich finde mich nicht schön....nichtmal hübsch....nichtmal ansehnlich....ich selbst mag mich nicht mehr leiden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2016 um 18:06


also vorab: Jede Frau ist einzigartig und hat das Potenzial richtig toll auszusehen,wenn Sie gewisse "Innere Schönheit" hat ( jaja viele hassen den Spruch) strahlt die auch nach außen. Ich finde z.B ein Lächeln oder eine liebenswürdige Art tausenmal "schöner" als ein Pfund Make Up und einen eingebildeten Blick.

Ich selbst fühle mich manchmal echt hübsch und manchmal könnte ich schreiend weglaufen.
Meist ist es so je weniger ich wiege ,deso mehr Motivation habe ich mich zurecht zu machen.
Zurzeit habe ich 20 Kg Übergewicht (was ich an anderen oft hübsch finde) ärgere ich mich und probiere zu kaschieren.

Bin ziemlich groß (über 180 cm).
Was mir gefällt: Mein Gesicht und besonders meine grün-blauen Augen, meine hübschen mittellangen Braunen Haare und meine schlanken Hände, meine Lippen und mein Hintern und meine Oberweite

woran ich oft zu knabbern habe : mein BAUCH, Oberschenkel und der Speck am Rücken.(generell mein Rücken ist etwas shcief), meine riesen Diddl-Füße (Größe 44)

klar es gibt viiiele Frauen die ich hübscher finde als mich selbst ,aber mein Ziel ist es mich nicht mehr zu vergleichen,sodnern aus dem was mir gegeben ist das Beste zu machen (probiere etwas abzunehmen) meine Größe kann ich wohl nicht ändern

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2016 um 17:08

Honigtoast
das ist doch mal eine gute einstellung

Und ich glaube jede Frau hat mind. 1 problemzone die man mit sport, ernährung oder schminke nicht weg bekommt.

Das schlimmste an uns frauen ist eigentlich, dass wir uns selber viel kritischer wahrnehmen, als alle anderen Frauen um uns herum.

ein Beispiel: viele denken von sich, jeder andere sieht nur die kilos zu viel auf den rippen.
Ich hingegen sehe meistens nur das wunderschöne gesicht.
Ich glaube ich habe mir noch nie gedacht "mensch ist die fett"....

Ich mag an mir meinen Bauch nicht und denke mir oft er ist zu dick...andere haben vl nur augen für meinen po und denen würde mein bauch nie auffallen...

ihr versteht was ich meine?....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2016 um 18:46

Ja
ich bin schon eine schöne Frau. Alles an mir ist gut proportioniert, ich habe volle Haare mit leichten Wellen, grüne Augen und ein Gesicht das sehr harmonisch ist mit einer geraden klassischen Nase, hohen Wangenknochen und Apfelbäckchen wenn ich lache. Mein Teint ist immer rosig und für mein Alter echt faltenfrei, ich wirke immer jugendlich und man sieht mir meine schlaflosen Nächte nicht an.
Ich bin 157 groß, trage nach vier Kindern wieder Kleidergröße 36, habe keine Schwangerschaftstreifen bekommen, und das einzige das die Schwangerschaften hinterlassen haben ist, dass die Haut an meinem Bauch etwas weicher geblieben ist und meine Brust ist natürlich auch nicht mehr so fest wie vor den Schwangerschaften. Ich habe schöne Hände und Füße, tolle Fingernägel, eine schmale Taille, einen schönen Po und vor den Schwangerschaften eine echte Traumoberweite mit 75D.
Ich wirke einfach niedlich und lieb und erwecke anscheinend oft einen Beschützerinstinkt, obwohl ich es null darauf anlege.
Ich habe schon viele Komplimente in meinem Leben bekommen und weiß auch, dass ich mich nicht beklagen kann.
Dennoch kämpfe ich schon mein ganzes Leben schon mit Minderwertigkeitskomplexen und komme mir manchmal vor wie der letzte Mensch auf Erden. Mit 20 war meine größte Angst nie einen Mann zu finden, der es mit einem Mensch wie mir aushält, und auch heute noch känpfe ich oft meine innere Unsicherheit und Selbstzweifel an. Ich bin innerlich sehr zurückhaltend und lasse, außer meine Kinder, nie jemand wirklich ganz an mich heran. Emotional gesehen, meine ich.
Ich bin in meiner Kindheit von meinem Opa sexuell missbraucht worden, mein Vater ist sehr früh verstorben, meine ältere Schwester hat mich immer sehr krass dominiert und oft schickaniert und mir das Leben schwer gemacht, ohne dass es jemand mitbekommen und mich davor beschützt hätte.
Vielleicht existiert ja in einer Parallelwelt eine Version von mir die weiß dass sie schön und sich auch so fühlt.
Ich weiß es zwar, aber fühle es nicht wirklich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Stillstuhl
Von: costel_12941420
neu
24. Juli 2016 um 17:20
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram