Home / Forum / Mein Baby / Fix und fertig! Arzt verschreibt Asthma-Medikament für mein Baby (7 Mo)!

Fix und fertig! Arzt verschreibt Asthma-Medikament für mein Baby (7 Mo)!

8. Mai 2006 um 11:16 Letzte Antwort: 9. Mai 2006 um 22:02

Hallo allerseits,

ich bin grad ein wenig schockiert und gleichzeitig sehr besorgt. Mein Sohn hat seit 8 Wochen immer wieder starken Husten, den er sich immer in der Kita holt.

Nun hustet er seit 10 Tagen wieder. Er erbricht ständig dabei und letzte Nacht war es so schlimm, dass er keine Luft bekam und 2x blau anlief!

Ich war heute früh beim KiA, der mich erstmal annölte, warum ich so spät käme (dabei war ich letzte Woche in der Notfallpraxis und die sagten, es wäre ein Virus, dagegen kann man nichts tun) und das wäre eben der Preis den ich zu zahlen hätte, wenn ich mein Baby so früh in die Kita bringe.

Ich war eben in der Apo und die meinten, das Medikament (zum inhalieren) wäre eins für Erwachsene gegen Asthma!! Der Arzt sagte nichts davon, nur es wäre sehr stark und ich solle aufpassen damit!

Ich bin völlig aufgelöst, weil ich mich so schuldig fühle. Ich habe außerdem keine Wahl, ich muss arbeiten und muss ihn in die Kita bringen ...

Was bedeutet das Asthma Medikament? Ich habe damit keinerlei Erfahrung.

Oh Gott, ich hab so Angst um meinen Zwerg.

Weiß jemand Rat? Hat jemand Erfahrung damit?

LG, kleinebiene25 mit Matthäus (fast 7 Mo)

Mehr lesen

8. Mai 2006 um 11:23

Hallo Kleinebiene
Das hört sich ja nicht so toll an. Wie hörte sich das Husten heute Nacht an? ich würde vielleicht nochmal nen Lungenspezialisten hinzuziehen. ich habe selbst Asthma und die Medikamente sind nicht ohne. Wie heisst dieses Mittel? Was ist da drinne?
Gruß Sandra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Mai 2006 um 11:27

Hay Anika
Puh,was ist das denn für ein Arzt????
Also,motzt der dich so an,ne ne.Das ist echt crass!!!
Also wegen dem Spray,ich würde nochmal zu einen anderen Kinderarzt gehen,ich denk das es nicht gut ist das er schon so ein Spray bekommt.

Und lass dich von so einem Arzt ja nicht verunsichern,du machst es Prima.Ich muss ja meine Kleine auch bald in die Krippe bringen,wir sind deswegen keine Rabenmütter.

Also,gute Besserung für deinen Süßen

LG Andrea und Anastasia ( die gerade meinen Arm voll sabbert)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Mai 2006 um 12:59
In Antwort auf imani_12743032

Hallo Kleinebiene
Das hört sich ja nicht so toll an. Wie hörte sich das Husten heute Nacht an? ich würde vielleicht nochmal nen Lungenspezialisten hinzuziehen. ich habe selbst Asthma und die Medikamente sind nicht ohne. Wie heisst dieses Mittel? Was ist da drinne?
Gruß Sandra

Hallo Sandra,
erst war der Husten sehr trocken, inzwischen ist er sehr schleimfördernd und langandauernd. Er schreit auch immer dabei. An der frischen Luft (auf dem Balkon) wurde es besser.

Ich habe einen Termin morgen bei einem anderen KiA gemacht. Kann ich es verabtworten noch einen Tag zu warten mit der Gabe eines Medikamentes?

LG, kleinebiene25

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Mai 2006 um 13:00
In Antwort auf lica_12153476

Hallo Sandra,
erst war der Husten sehr trocken, inzwischen ist er sehr schleimfördernd und langandauernd. Er schreit auch immer dabei. An der frischen Luft (auf dem Balkon) wurde es besser.

Ich habe einen Termin morgen bei einem anderen KiA gemacht. Kann ich es verabtworten noch einen Tag zu warten mit der Gabe eines Medikamentes?

LG, kleinebiene25

Ach vergessen:
das Medikament weiß ich nicht. Der Inhalator muß in der Apo erst bestellt werden. Das Mittel steht mit auf dem Rezept drauf. Kann ich heute nachmittag abholen. Dann kann ich was zu schreiben. Irgendwas von Hexal, ne blaue Packung mit 200 Hüben (Spray).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Mai 2006 um 17:12
In Antwort auf lica_12153476

Ach vergessen:
das Medikament weiß ich nicht. Der Inhalator muß in der Apo erst bestellt werden. Das Mittel steht mit auf dem Rezept drauf. Kann ich heute nachmittag abholen. Dann kann ich was zu schreiben. Irgendwas von Hexal, ne blaue Packung mit 200 Hüben (Spray).

SALBUHEXAL N
heißt das Spray, das mein Sohn bekommen hat.
Kann man dies einfach so anwenden? Er hat doch kein Asthma?!?! Oder?

LG, kleinebiene25

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Mai 2006 um 21:24

Das kenne ich!
das medikament kannst du ihm ruhig geben doch es wird immer ein arzt geben der dir was andres sagt.diese medikament wirkt einfach besser wie hustensaft und dh nicht das er davin abhängig wird oder irgenwann nicht mehr ohne auskommt.meine tochter hatte auch in denn ersten 2 jahren nur husten und wir haben mit asthmatikum inhaliert.asthma kann man in dem alter eh noch nicht festellen,die müssen an einem lungenfunktionstest mitmachen , es gibt beratungsstellen da gebn sie tipps wo man sich holen kann damit es nicht schlimmer wird.doch an deiner stelle würde ich denn arzt wechseln,einer mutter die sich eh schon sorgen macht solche vorwürfe machen finde ich nicht gut.alles gute und warten auf bericht wie es weiter geht bei euch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Mai 2006 um 10:27

Das ist....
ne echte Katastrophe! Meine Tochter hat einen ganz schlimmen Hautausschlag...der immer schlimmer wurde bis hin zu offen und nässenden Stellen! Ich hatte drei verschiedene Diagnosen von drei verschiedenen Ärzten...! Es ist wirklich schwierig einen KiA zu finden der kompetent und nett ist!
Josi muss nun auch ne Creme auf die Haut bekommen wo gleichzeit Kortison und Antibiotika drin sind aber es ist schon viel besser geworden!
Ich denke, man sollte zwar als Mama zusehen das die Zwergis nix unnötiges bekommen aber eben auch verstehen wenns nicht anders geht!

Hol dir verschiedene Meinungen ein oder versuche einen Spezialisten zu finden der sich mit Atemwegserkrankungen bei Babys auskennt!

Ich wünsche Dir und vor allem deinem kleinen Schatz alles alles Liebe.....Gruß,
Marry & Josephin `Elaine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Mai 2006 um 13:17
In Antwort auf dahee_12509395

Das ist....
ne echte Katastrophe! Meine Tochter hat einen ganz schlimmen Hautausschlag...der immer schlimmer wurde bis hin zu offen und nässenden Stellen! Ich hatte drei verschiedene Diagnosen von drei verschiedenen Ärzten...! Es ist wirklich schwierig einen KiA zu finden der kompetent und nett ist!
Josi muss nun auch ne Creme auf die Haut bekommen wo gleichzeit Kortison und Antibiotika drin sind aber es ist schon viel besser geworden!
Ich denke, man sollte zwar als Mama zusehen das die Zwergis nix unnötiges bekommen aber eben auch verstehen wenns nicht anders geht!

Hol dir verschiedene Meinungen ein oder versuche einen Spezialisten zu finden der sich mit Atemwegserkrankungen bei Babys auskennt!

Ich wünsche Dir und vor allem deinem kleinen Schatz alles alles Liebe.....Gruß,
Marry & Josephin `Elaine

Neuigkeiten
Hallo ihr Lieben,

erst einmal vielen vielen Dank für Eure Meinungen, Euer Mitgefühl, Eure Bestätigung, das ich das richtige tue und Eure Gute-Besserungs-Wünsche !!

Ich komme gerade vom KiA (vom dritten...).
Der erste meinte ja: kann man nix machen, ist ne Virusinfektion, muß er alleine schaffen, der zweite gestern, wollte gleich mit nem Asthma-Spry dran (s.o.) und der dritte heute ist mittendrin.

Er sagte, generell war es nicht verkehrt dieses Medikament zu verschreiben, ABER er würde es nicht regelmäßig geben. Ich sollte es nämlich für 10 Tage 4x am Tag geben. Der KiA heute sagte, ich sollte es nur geben, wenn er einen akuten Anfall hat, weil das sofort wirkt.
Ansonsten nicht. Dafür gab er mir noch andere Tropfen gegen den starken festsitzenden Schleim, in denen auch dieser Wirkstoff drin ist aber viel viel geringer dosiert.

Damit kann ich gut leben. Wie ihr schon sagtet: es ist unglaublich, dass man zu 3 Ärzten geht und überall eine andere Meinung bekommt. Ich kann doch mit einem kranken Kind nicht von a nach b und von b nach c rennen! Ich geh zur Kontrolle nächsten Mo wieder zu diesem KiA und werde mal sehen wie er so weiterhin ist. Zumindest ist der mir sehr viel sympatischer. Der erste war mir zu lasch, der zweite zu krass.

Naja, mal sehen, obs besser wird.

Liebe Grüße an Euch alle und an alle kranken Mäuse gute Besserung!

kleinebiene25 mit Huste-Matthäus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Mai 2006 um 22:02

Hallo!
Hoffe es geht dein Spatz schion besser. Also ... bin selber Asthmatikerin und wenn es Asthma wäre mußte er ziemlich schwer atmen und ein pfeifendes dabei Geräusch machen. Außerdem mußte man sehen das es ihm schwer fallen wurde zu atmen. Wenn er brechen muss und es nachst schlimmer ist und es besser wird wenn du an der frische Luft geht, denke ich eher an Keuchhusten. Ist auch nicht toll aber es geht vorbei und es besteht nur wirklich Gefahr unter 6 Monate. Wurde zu einen ander KA gehen und sagen daß du den Verdacht hast und was er davon hält.

Alles gute und halte und auf dem Laufenden!!! Grüße Chiara

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram