Home / Forum / Mein Baby / Fläschen für fast 25 Monate altes Kind

Fläschen für fast 25 Monate altes Kind

28. September 2010 um 13:37

Meine Maus ist im September 2 geworden und besteht morgends und abends noch auf ihr Fläschen mit Kaba, manchmal auch mit Tee.
Wenn sie es nicht bekommt weint sie und macht einen aufstand - trinkt aber dann auch nichts aus der Tasse oder aus einer ihrer normalen Trinkflaschen.

Hat jemand nen Tipp wie ich ihr das Fläschen abgewöhnen kann?

Und welches Gleichaltrige oder sogar älteres Kind braucht auch noch sein Fläschen?

Tagsüber trinkt sie ganz normal aus dem Glas, Becher, mitm Strohhalm, etc...

Mehr lesen

28. September 2010 um 14:02

Willkommen im Klub
Mein Sohn, fast 2,5 Jahre, trinkt auch noch jeden Morgen seinen Kakao aus dem Fläschen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2010 um 14:03

....
kaba morgens und abends???
mh ich würd ich nicht nur die flasche abgewöhnen sondern auch kaba!!!
das ist doch gift pur für die zähne...

also ich hoffe ich versteh das nicht falsch aber kaba ist doch kakao oder nicht???

kinder sollten, wasser, tee und selten verdünnte säfte bekommen sonst nix!!

zur milchpulle in dem alter kann ích nix sagen, aber an der stelle deiner tochter ja würde ich den zuckerkram auch nicht freiwillig weglassen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2010 um 14:08

@susamaus
Seit sie 5 Monate alt ist und ihren ersten Zahn hat putzt sie liebend gern ihre Zähne, daher mach ich mir bei nem Fläschen Kaba (ja, ist fast das selbe wie Kakao) keinen Kopf.
Ich selbst trink auch gern ne Tasse warmen Kaba oder nen guten Tee (auch mit Zucker)

Alena trinkt fast alles, Milch, mal nen verdünnten Saft, Tee, Sprudel, Wasser und und und..
So wie wir Erwachsenen auch.

Ich versuch eben grad nur ihr das Fläschen abzugewöhnen, da wir das selbe auch gerade mit dem Schnulli versuchen. Tagsüber klappt das auch, aber sobald sie müde wird braucht sie den Nuckel dann doch noch einbischen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2010 um 14:13

Hallo
meiner ist am 19.08 3 geworden und bekommt auch noch morgens und abends kakao aus der flasche macht auch einen aufstand wenn er sie nicht bekommt. er kriegt sie aber auch solange er möchte und er mag es auch gerne zähne putzen deshalb mache ich mir auch solange keine sorgen.

lg jessy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2010 um 14:22

Sind diejenigen
von Euren Kleinen denn schon trocken die vor dem schlafen gehen noch ein Fläschen kriegen?

Denn es geht mir nicht nur ums Fläschen das ich ihr wegen der Zahnfehlstellung (die sie Gott-sei-dank nicht hat) die sie kriegen könnte oder den zerbissenen Saugern abgewöhnen möchte - sondern auch darum das sie Tagsüber bis zu 4-5 Stunden schon trocken ist und sie nachts aber noch viel pieselt da sie ihr Fläschen brauch/will.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2010 um 15:09


ich würde es ihr gar nicht abgewöhnen, ich finde jedes kind hat seine eigenen "suchten" , manche brauchen ewig schnuller und manche eben die flasche . ich weiß nur das ich auch bis ich 3,5 jahre war abend ne kabaflasche bekommen habe und habe weder ne zahnfehlstellung oder karies, musste danach aber auch immer zähne putzen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2010 um 15:27


kommt mir bekannt vor.

Nora ist fast 21 Monate alt,trinkt abends ihre Milch zum Einschlafen im Bett.

Wir steigen aber gerade auf Wasser um,das will aber nicht so recht klappen

Nora hat son Trinklernbecher.

Ich mach mir auch voll die Gedanken,aber sie braucht es noch.

Aber meinst du das Kaba wirklich nötig ist?
Ich mein in Milch, Tee, ist ja schon genug Zeug drin das die Zähne kaputt macht.

Wenn du ihr nur noch Wasser anbietest,wirst du ihr die schnell abgewöhnen,das gibt dann aber voll das Geschrei,sonst hätte ich das auch schon durchgezogen

lg



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2010 um 16:30


War bei meiner Tochter bis vor kurzem auch noch nicht anders. Meine Tochter ist im Sep. 3 geworden und genau an ihrem dritten Geb. war ihr "bester Freund" da, der allerdings fast 1 Jahr jünger ist als sie und als der dann gegangen ist, habe ich ihr heimlich die Flasche versteckt und gesagt dass diese ihr freund geklaut hat. So ein frecher

Sie hat das dann auch so hingenommen und nicht mehr großartig gefragt und meine Tochter war bis dahin ein totales Flaschen Kind, den ganzen Tag war sie mit der Flasche zu sehen und seit dem Tag ist ruhe, hätte auch nie gedacht, dass das auf einmal so leicht geht.

mit 2 1/4 haben wir ihr den schnuller auch abgewöhnt indem wir bei freunden übernachtet haben und den schnuller blöderweise zu Hause vergessen hatten..

Also keine Panik kommt alles von ganz alleine um mit 2 Jahren noch eine Flasche finde ich jetzt nicht sooooo schlimm. Mit 4,5 sieht es dann wieder anders aus und ich kenne viele die noch die abendflasche mit 3/4 bekommen.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2010 um 23:07

@jaseble und die Gedanken von heute..
Nee nee, das mit den 4-5 Stunden trocken sein hab ich nur geschrieben weils so ist.

Sie darf daheim so lange ohne Pampi rumrennen wie sie es möchte und wenn wir raus gehen hatte sie auch shcon ein paar Mal keine Pampi an, wobei es da dann "Unfälle" gab, was ich aber nicht schlimm finde


Ansonsten hab ich mir heut echt Gedanken gemacht und denke ich werd einfach mal versuchen ihr ihre Flasche (wenn sie die nun eben noch will) Abends nicht mehr vor dem einschlafen, sondern etwas früher zu geben und danach einfach nochmal ihr Töpfchen holen bevor sie schlafen geht.
Ihr Fläschen morgends darf sie behalten solange sie möchte..

Und den Schnulli kriegen wir auch noch los - da hat sie ja noch einbischen Zeit dazu (hauptsache sie hat keinen mehr wenn sie in nem Jahr in den Kindi geht)

Ach und an die die wegen dem Kaba gemosert habe - ich trink den auch gern vor dem schlafen gehn und Zähneputzen ist danach bei uns beiden angesagt :-P

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest