Home / Forum / Mein Baby / Flugangst!

Flugangst!

4. Mai 2015 um 8:43

Was macht ihr gegen Flugangst?

Wir fliegen ja dieses Jahr wieder in den Urlaub.
Ich freu mich da auch total drauf, hab aber immer etwas angst vorm fliegen.

Hab angst vor der Höhe und irgendwie vor dem Druck auf den Ohren.

Letztes Jahr war der erste flug (Hin) ok. Beim start hatte ich zwar mega schiss aber als wir in der Luft waren ging es dann.
Der Flug zurück war dann von der angst her besser, weil ich wusste was auf mich zukommt.
Aber der landeanflug war nicht so toll. Ich war etwas erkältet und mein linkes ohr ging zu. Das war dann für stunden zu. Ein doofes Gefühl :/
Das will ich nicht nochmal.

Habt ihr gute tipps?

Also nasenspray sollte man wohl nehmen vor Abflug/landen, wegen den Ohren.

Und was für tipps habt ihr gegen die angst allgemein?
Was hilft euch?

Mehr lesen

4. Mai 2015 um 9:33

Da bin ich auch mal gespannt
Was da für Tipps kommen.....
Druck auf den Ohren bekomme ich nicht. Dafür aber meine Tochter und mein Freund jedes Mal ganz schlimm.
Da ist das das Ohr dann tatsächlich mehrere Tage zu......
Aber ich hab dafür sehr große Angst vorm Fliegen.
Davor abzustürzen oder das der Sauerstoff auf einmal weg ist etc.....
Ich muss mich sehr zusammenreißen, das ich nicht Anfange mit heulen wenn es los geht.
Wir fliegen auch bald in den Urlaub und ich muss sagen, die Angst wird jedes mal schlimmer. Ich werde nach diesem Urlaub wohl nicht mehr fliegen. Ich kann mich einfach nicht mehr überwinden und würde auch auf diesen Urlaub am liebsten verzichten......
Da wir aber die Eltern von meinem Freund besuchen und das mit dem Auto, von der Strecke, einfach eine Zumutung für alle wäre, muss ich immer in den sauren Apfel beißen.
Das versaut die ganze Freude weil ich mich nur auf die Angst konzentrieren kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2015 um 9:42

Hallo,
hast du den Druck auch in den Ohren?, wenn du mit dem Auto zum Berg runterfährst?
die meisten grösseren Maschinen wie die B-737 und grösser, sowie sie A-320 und grösser schaffen den Druckausgleich recht sanft, wenn du doch öfter Probleme hast, würde ich mir ein abschwellendes Nasenspray kurz vor Landeanflug einsprühen.
bei manchen hilft Gähnen oder Kaugummikauen.

Ansonsten schau dir die Flugbegleiter an, wenn die entspannt sind, hast du keinen Grund zur Besorgnis, du kannst dich auch gerne an sie wenden, manche kümmern sich gerne um dich, wenn die Zeit es zulässt.

Zur Not genehmigst dir halt ein Bier...

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2015 um 10:24

Hypnose...
Gegen Flugangst hilft!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2015 um 10:29

Ich
bin Düse und kann dir sagen, du brauchst keine Angst zu haben.
Nasenspray kannst du schon am Boden vor dem Start nehmen und dann so etwa eine Dreiviertel Stunde vor der Landung. Bonbon lutschen, Kaugummi Kauen, oder einfach was trinken hilft. Wichtig ist auf jeden Fall Nasenspray, falls du verschnupft bist...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2015 um 14:47

Toll so viel antworten
Was ist denn bachblüten?

Also letztes Jahr hab ich bei start und landung immer bonbons gelutscht. Beim hinflug hatte ich auch keine Probleme aber beim Rückflug
Nasenspray werde ich auf jedenfall nehmen.
Aber wie ist das denn mit diesen ohrstöpsel? Helfen die auch?

Hat es jemand schon mal vorher mit baldrian versucht? Wegen der angst.
Oder musik soll auch helfen?.

Also etwas Ablenkung hab ich ja weil ich mit meinem kleinen sohn fliege und meinem mann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2015 um 15:16

..
Hab übrigens das mit dem druck auch im auto wenn wir berge hoch und runter fahren. :/

Das mit dem druckausgleich (mit nase zuhalten und mund zu) bringt bei mir nie was.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2015 um 19:30

...
Also ich bekomme Tabletten von meinem Hausarzt verschrieben. Leide schon seit über 20 Jahren an Flugangst und habe mich jaaaahrelang nicht getraut ein Flugzeug zu betreten.

Als das Fernweh zu groß wurde, habe ich mich einfach an meinen Hausarzt gewandt und meine Möglichkeiten abgesteckt was angstlösende Medikamente angeht.

Aber Achtung: mit solchen Medikamten ist nicht zu spaßen und nicht für jeden geeignet.
Ich fliege nur 2 x im Jahr von daher ist (noch) für meinen Arzt vertretbar. Für Vielflieger ist das definitiv nicht geeignet!

Wenn Du Fragen hast, dann gerne per PN.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2015 um 20:05

Kirsch
Was sind das denn für tabletten?

Ich fliege auch nur einmal im paar und dann jeweils zwei Flüge.

Die tabletten haben aber bestimmt Nebenwirkungen?
Vielleicht versuch ich das erstemal mit pflanzlichen sachen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Mai 2015 um 7:29
In Antwort auf ruthie_11892258

...
Also ich bekomme Tabletten von meinem Hausarzt verschrieben. Leide schon seit über 20 Jahren an Flugangst und habe mich jaaaahrelang nicht getraut ein Flugzeug zu betreten.

Als das Fernweh zu groß wurde, habe ich mich einfach an meinen Hausarzt gewandt und meine Möglichkeiten abgesteckt was angstlösende Medikamente angeht.

Aber Achtung: mit solchen Medikamten ist nicht zu spaßen und nicht für jeden geeignet.
Ich fliege nur 2 x im Jahr von daher ist (noch) für meinen Arzt vertretbar. Für Vielflieger ist das definitiv nicht geeignet!

Wenn Du Fragen hast, dann gerne per PN.

Ist das
So etwas wie Diazepam (valiumabkömmling)? Das würde ich wirklich verneiden.
In der Apotheke gibts sanftere Sachen wie Neurexan.

Manche Länder machen probleme bei der Einreise, wenn man zu arg weggetreten ist.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Kind macht wieder in die Hose
Von: sunny12222
neu
7. April 2017 um 14:11
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen