Home / Forum / Mein Baby / Flugreise mit Baby

Flugreise mit Baby

15. Mai 2015 um 9:28

Hallo,
am Sonntag Abend verreisen meine Kleine (9 Monate) und ich recht kurzfristig (familiärer Notfall) ins Ausland mit dem Flugzeug. Der Flug dauert ca 8 Stunden.
Auf was sollte ich achten? Was sollte ich auf jeden Fall mitnehmen? Gibt es Babybrei an Bord oder soll ich vorsichtshalber Gläschen mitnehmen?
Der Hinflug startet um ca 21 Uhr, ich denke, den wird sie größtenteils verschlafen. Der Hinflug geht Ortszeit um ca 14 Uhr, wir kommen gegen 19 Uhr wieder an... davor habe ich am meisten Angst. Wie beschäftigt man denn ein Baby im Flugzeug?
Ich weiß auch noch nicht, ob ich einen Buggy mitnehmen werde, aber wenn, wie läuft es damit? Gebe ich den dann beim Boarding ab und bekomme ihn nach der Landung wieder?

Ich bin wie gesagt recht unvorbereitet, weil es wirklich kurzfristig ist. Bin gerade etwas überfordert

LG

Mehr lesen

15. Mai 2015 um 10:17

Hi
Die meisten Fluggesellschaften haben Babynahrung an Bord (jedoch begrenzt). Ich würde mich weniger darauf verlassen, sondern lieber selbst etwas mitnehmen. Am einfachsten ist es, wenn du das Pulver für den Brei oder das Fläschchen mitnimmst und dann an Bord zubereitest. Gläschen werden dir auch an Bord warm gemacht.
Den Buggy oder Kinderwagen kannst du bis zum Flugzeug mitnehmen. Bei der Kontrolle wird er kurz durchgecheckt. Es sollte möglichst nicht drin/ dran sein (Spielzeug oder was auch immer). Du bekommst ihn dann bei der Landung direkt am Flugzeug wieder oder über das Gepäckband.
Einige Fluggesellschaften, z.B. Lufthansa, haben auch einige Babybettchen an Bord. Wenn du so eins möchtest, solltest du am besten heute noch bei der Fluggesellschaft anrufen und eines reservieren. Dafür müsstest du wahrscheinlich einen weiteren Sitzplatz buchen, da Babys normal keinen Anspruch auf einen Sitzplatz haben. Alternative ist, du hast dein Kind die gesamte Zeit auf dem Schoss und bekommst einen Sicherheitsgurt fürs Baby.
Damit dein Baby keine Ohrenschmerzen bekommt, ist es in dem Alter ganz gut, wenn du Schnuller oder Flasche zum Nuckeln dabei hast, das Hilft beim Druckausgleich. Es gibt auch Ohrstöpsel, aber die sind erst für Kinder ab 1 Jahr geeignet.
Wenn ihr eh abends fliegt, kannst du darauf hoffen, dass dein Kind seinen Schlafrhythmus beibehält und einige Stunden Schlaf findet. Wir haben es eigentlich immer so gemacht, dass wir ein Tragetuch dabei hatten und gelegentlich zur Beruhigung etwas auf- und abgelaufen sind. Ansonsten kannst du noch das Lieblingsspielzeug mitnehmen und ein Kuscheltier, was dein Kind gern hat, Bilderbuch etc. Denk an Windeln, Einwegwickelauflagen etc. und vorsichtshalber auch Kleidung zum Wechseln - die Dinge, die du normal auch mitnehmen würdest, wenn du mit Baby unterwegs bist.

LG und einen guten Flug!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2015 um 10:40

Nimm bitte
alles fürs Kind mit. Manche Fluggesellschaften haben noch Babybrei, manche nicht, dann wird es mal wieder vergessen zu liefern.
Den Buggy gibst du vor dem Flugzeug ab, der wird gesondert Delivery at aircraft verstaut, den solltest du beim Aussteigen dann auch wieder bekommen.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2015 um 11:47
In Antwort auf tanja_12058935

Hi
Die meisten Fluggesellschaften haben Babynahrung an Bord (jedoch begrenzt). Ich würde mich weniger darauf verlassen, sondern lieber selbst etwas mitnehmen. Am einfachsten ist es, wenn du das Pulver für den Brei oder das Fläschchen mitnimmst und dann an Bord zubereitest. Gläschen werden dir auch an Bord warm gemacht.
Den Buggy oder Kinderwagen kannst du bis zum Flugzeug mitnehmen. Bei der Kontrolle wird er kurz durchgecheckt. Es sollte möglichst nicht drin/ dran sein (Spielzeug oder was auch immer). Du bekommst ihn dann bei der Landung direkt am Flugzeug wieder oder über das Gepäckband.
Einige Fluggesellschaften, z.B. Lufthansa, haben auch einige Babybettchen an Bord. Wenn du so eins möchtest, solltest du am besten heute noch bei der Fluggesellschaft anrufen und eines reservieren. Dafür müsstest du wahrscheinlich einen weiteren Sitzplatz buchen, da Babys normal keinen Anspruch auf einen Sitzplatz haben. Alternative ist, du hast dein Kind die gesamte Zeit auf dem Schoss und bekommst einen Sicherheitsgurt fürs Baby.
Damit dein Baby keine Ohrenschmerzen bekommt, ist es in dem Alter ganz gut, wenn du Schnuller oder Flasche zum Nuckeln dabei hast, das Hilft beim Druckausgleich. Es gibt auch Ohrstöpsel, aber die sind erst für Kinder ab 1 Jahr geeignet.
Wenn ihr eh abends fliegt, kannst du darauf hoffen, dass dein Kind seinen Schlafrhythmus beibehält und einige Stunden Schlaf findet. Wir haben es eigentlich immer so gemacht, dass wir ein Tragetuch dabei hatten und gelegentlich zur Beruhigung etwas auf- und abgelaufen sind. Ansonsten kannst du noch das Lieblingsspielzeug mitnehmen und ein Kuscheltier, was dein Kind gern hat, Bilderbuch etc. Denk an Windeln, Einwegwickelauflagen etc. und vorsichtshalber auch Kleidung zum Wechseln - die Dinge, die du normal auch mitnehmen würdest, wenn du mit Baby unterwegs bist.

LG und einen guten Flug!

Auf die babynahrung
Würde ich mich nicht verlassen, viele haben es eingestellt.
Manche hatten es auf request, wäre aber blöd, wenn es nichts gibt.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2015 um 11:49
In Antwort auf tanja_12058935

Hi
Die meisten Fluggesellschaften haben Babynahrung an Bord (jedoch begrenzt). Ich würde mich weniger darauf verlassen, sondern lieber selbst etwas mitnehmen. Am einfachsten ist es, wenn du das Pulver für den Brei oder das Fläschchen mitnimmst und dann an Bord zubereitest. Gläschen werden dir auch an Bord warm gemacht.
Den Buggy oder Kinderwagen kannst du bis zum Flugzeug mitnehmen. Bei der Kontrolle wird er kurz durchgecheckt. Es sollte möglichst nicht drin/ dran sein (Spielzeug oder was auch immer). Du bekommst ihn dann bei der Landung direkt am Flugzeug wieder oder über das Gepäckband.
Einige Fluggesellschaften, z.B. Lufthansa, haben auch einige Babybettchen an Bord. Wenn du so eins möchtest, solltest du am besten heute noch bei der Fluggesellschaft anrufen und eines reservieren. Dafür müsstest du wahrscheinlich einen weiteren Sitzplatz buchen, da Babys normal keinen Anspruch auf einen Sitzplatz haben. Alternative ist, du hast dein Kind die gesamte Zeit auf dem Schoss und bekommst einen Sicherheitsgurt fürs Baby.
Damit dein Baby keine Ohrenschmerzen bekommt, ist es in dem Alter ganz gut, wenn du Schnuller oder Flasche zum Nuckeln dabei hast, das Hilft beim Druckausgleich. Es gibt auch Ohrstöpsel, aber die sind erst für Kinder ab 1 Jahr geeignet.
Wenn ihr eh abends fliegt, kannst du darauf hoffen, dass dein Kind seinen Schlafrhythmus beibehält und einige Stunden Schlaf findet. Wir haben es eigentlich immer so gemacht, dass wir ein Tragetuch dabei hatten und gelegentlich zur Beruhigung etwas auf- und abgelaufen sind. Ansonsten kannst du noch das Lieblingsspielzeug mitnehmen und ein Kuscheltier, was dein Kind gern hat, Bilderbuch etc. Denk an Windeln, Einwegwickelauflagen etc. und vorsichtshalber auch Kleidung zum Wechseln - die Dinge, die du normal auch mitnehmen würdest, wenn du mit Baby unterwegs bist.

LG und einen guten Flug!

Die babybettchen
Dafür brauchst du keinen Sitzplatz, die werden entweder an der Wand befestigt ider auf den Boden gestellt.
Ausser man möchte sein Baby im maxi cosi schlafen lassen, dazu muss man einen Sitz extra buchen.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2015 um 12:40
In Antwort auf tanja_12058935

Hi
Die meisten Fluggesellschaften haben Babynahrung an Bord (jedoch begrenzt). Ich würde mich weniger darauf verlassen, sondern lieber selbst etwas mitnehmen. Am einfachsten ist es, wenn du das Pulver für den Brei oder das Fläschchen mitnimmst und dann an Bord zubereitest. Gläschen werden dir auch an Bord warm gemacht.
Den Buggy oder Kinderwagen kannst du bis zum Flugzeug mitnehmen. Bei der Kontrolle wird er kurz durchgecheckt. Es sollte möglichst nicht drin/ dran sein (Spielzeug oder was auch immer). Du bekommst ihn dann bei der Landung direkt am Flugzeug wieder oder über das Gepäckband.
Einige Fluggesellschaften, z.B. Lufthansa, haben auch einige Babybettchen an Bord. Wenn du so eins möchtest, solltest du am besten heute noch bei der Fluggesellschaft anrufen und eines reservieren. Dafür müsstest du wahrscheinlich einen weiteren Sitzplatz buchen, da Babys normal keinen Anspruch auf einen Sitzplatz haben. Alternative ist, du hast dein Kind die gesamte Zeit auf dem Schoss und bekommst einen Sicherheitsgurt fürs Baby.
Damit dein Baby keine Ohrenschmerzen bekommt, ist es in dem Alter ganz gut, wenn du Schnuller oder Flasche zum Nuckeln dabei hast, das Hilft beim Druckausgleich. Es gibt auch Ohrstöpsel, aber die sind erst für Kinder ab 1 Jahr geeignet.
Wenn ihr eh abends fliegt, kannst du darauf hoffen, dass dein Kind seinen Schlafrhythmus beibehält und einige Stunden Schlaf findet. Wir haben es eigentlich immer so gemacht, dass wir ein Tragetuch dabei hatten und gelegentlich zur Beruhigung etwas auf- und abgelaufen sind. Ansonsten kannst du noch das Lieblingsspielzeug mitnehmen und ein Kuscheltier, was dein Kind gern hat, Bilderbuch etc. Denk an Windeln, Einwegwickelauflagen etc. und vorsichtshalber auch Kleidung zum Wechseln - die Dinge, die du normal auch mitnehmen würdest, wenn du mit Baby unterwegs bist.

LG und einen guten Flug!

Ergänzung
Ganz, ganz wichtig: Ausweis für dein Kind! Erst neulich war eine Mutter mit ihren Kindern vor uns am Check in, die ihre Kinder nicht ausweisen konnte. Die haben sie gleich zur Seite genommen. Weiß allerdings nicht, ob sich noch mitfliegen durfte....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2015 um 12:54

Kinderreisepass
habe ich schon und das Babybettchen habe ich mitgebucht. Ich nehme dann noch 2 Gläschen zum Essen mit, das darf ich bestimmt auch mitnehmen, oder? Ansonsten wird sie noch gestillt. Gut....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2015 um 15:41
In Antwort auf bumblebeeex

Kinderreisepass
habe ich schon und das Babybettchen habe ich mitgebucht. Ich nehme dann noch 2 Gläschen zum Essen mit, das darf ich bestimmt auch mitnehmen, oder? Ansonsten wird sie noch gestillt. Gut....

Babynahrung
darfst du immer mitnehmen. Bei der sicherheitskontrolle sollte nur derjenige von Euch die Nahrung bei sich haben, der auch das Baby hat, falls ihr getrennt durchgehen solltet.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2015 um 18:24

Du darfst essen
Mitnehmen wie du möchtest. Musst es nur bei der Sicherheitskontrolle aus der Tasche tun. Darfst auch Wasser mitnehmen.
Buggy kann man meistens bis ans Gate mitnehmen.
Unsere Tochter hat immer geschlafen. Umso kleiner umso länger. Ansonsten haben wir immer was kleines zum spielen von den Stewardessen geschenkt bekommen. Und wir hatten Bücher mit und was sie sonst noch mochte.
Erste Reihe sitzen ist auch gut.
Wechselkleidung ist auch immer gut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen