Home / Forum / Mein Baby / Folgemilch und Beikost

Folgemilch und Beikost

27. Februar 2006 um 8:11

Mein Kleiner wird bald 4 Monate. Im Moment bekommt er BEBA1, was er auch super verträgt. Soll ich ihm ab dem Tag an dem er 4 Monate alt ist sofort BEBA2 geben oder muss ich da was beachten?
Und da wäre noch was: Ich habe jetzt schon oft gehört, dass man ab dem 4. Monat Beikost geben kann. Jetzt sagte der Kinderarzt, dass Milch alleine ausreicht. Habt ihr Tipps für mich?
Lg, Gartenschnecke

Mehr lesen

27. Februar 2006 um 11:12

Hi schnecke...
... mein kleiner ferdi wird morgen auch vier monate alt. er bekommt auch beba 1 und verträgt es super.

NEIN, du solltest nicht auf beba 2 umsteigen, also alles was ich gelesen und an tipps bekommen habe spricht dagegen. es soll das beste für die babies sein, wenn man ihnen das ganze erste jahr entweder pre- oder 1er nahrung gibt. natürlich beikost dazu, aber die milch musst du nicht wechseln, vor allem wenn er es gut verträgt, dann bleib dabei! meine ärztin wäre sogar dafür, dass ich weiter pre-nahrung gebe, mir ist das beba start aber ehrlich gesagt zu teuer und das 1er verträgt er super...
auf KEINEN FALL darfst du beba 2 geben, wenn du KEINE beikost gibst! denn das ist bezüglich der nährstoffe darauf ausgerichtet dass das baby auch anderswo vitamine her bekommt.

wegen beikost hab ich mich die letzten tage ganz viel erkundigt, weil ich ja in der gleichen lage bin wie du. prinzipiell kann man den babies ab jetzt (wenn sie 4 monate alt sind) zufüttern. eine freundin die kinderärztin ist, hat mir erklärt, dass es von der entwicklung des kindes abhängt, wann man damit beginnen soll. sie sagte, dass es dann an der zeit ist, wenn das baby im sitzen (in der wippe oder im stuhl) den kopf alleine und länger oben halten kann. dann wäre auch der schluckreflex fertig ausgebildet. wenn das baby nämlich motorisch noch nicht so weit ist, dann nimmt es den brei in den mund und schluckt ihn aber nicht. das würdest du aber natürlich bemerken und könntest es wieder für ein paar wochen bei milch belassen.

wenn du dich entschließt, mit beikost zu beginnen:
zuerst mittags mit 3-4 löffeln karotten beginnen, nach einer halben flasche beba. den rest der flasche danach geben. dann jeden tag ein bisschen mehr, bis er das ganze gläschen isst.
wenn er karotten gut verträgt, kannst du in der 2. woche karotten mit kartoffeln geben.

na dann schauen wir mal, wies mit unseren kleinen jungs weitergeht
ich hoffe ich konnte dir helfen,
angie mit ferdi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Februar 2006 um 11:32

Hallo
mein Sohn ist jetzt 7,5 Monate alt. Er
bekommt immernoch die 1er Nahrung.
Ein Wechsel auf die 2er ist nicht notwendig solange dein Sohn mit der 1er
satt wird.

Beikost darfst du ab 4 Monaten geben,
solange er nicht allergiegefährdet ist.
Ich habe mit 6 Monaten angefangen. Habe
ihn so viel gegeben wie er wollte und
danach die Flasche, bis er ein ganzes
Gläschen essen konnte.

Für den Start sollen Karotten, Kürbis
oder Pastinaken gut sein.
Karotten können stopfen und die Flecken
bekommt man schwer raus

LG

Yuen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Februar 2006 um 11:39

Bin's nochmal
die Pre und 1er Nahrung ist der
muttermilchnah aufgebaut während die 2er Nahurung von der Muttermilch abweicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Februar 2006 um 11:45

Hallo Schnecke
meine kleine ist jetzt 4 1/2 Monate alt und ich habe auch vor über 2 Wochen mit der Beikost angefangen.
Da sie teilweise Nachts alle 2 Stunden kam und Hunger hatte,hatte ihr Tee gegeben weil ich dachte sie schläft dann wieder.Aber keine Chance sie hatte wirklich hunger.
Also habe ich es probiert.Mittags ein bischen Karottenbrei ( zuerst nur ein paar Löffel,soviel wie sie schaffte,danach noch etwas Milch),das klappte von Anfang an super,also hatte sie wirklich schon Lust drauf.Mittlerweile freut sie sich schon wenn sie ihren Löffel und die Schüssel sieht.Und Rucki-Zucki ist der Brei weg.Abend gibts nun etwas Griesbrei den hat sie noch schneller Weg ( ist ja so schön süß).
Hätte sie es nicht gegessen hätte ich es ihr Natürlich nicht gegeben,es ist eben jedes Kind anders ( sagte auch der Kinderarzt) und da sie sichtlich Spass am Essen hat,mache ich mir keine Gedanken das ich schon eher mit den Brei angefangen habe.
Auch wenn es viele Mamas hier gibt die sehr dagegen sind.
Du weißt am besten was gut für deinen kleinen ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Februar 2006 um 23:00

Hallo!
Ich habe im 4. Monat angefangen mit bißchen Apfel am Nachmittag. Da er ziemlich gut vom Löffel gegessen hat und er um die Zeit auch nicht mehr satt wurde habe gestillt und hat keine Milch aus der Falsche getrunken) habe ich so mit 4,5 Monate abends Hirse brei gegeben (ist Glutenfrei) und das hat er sehr gut vetragen und super geschlafen. Ich wurde zufuttern wenn du meinst das dein Sohn nicht mehr satt wird, sonst wurde ich bei Milch bleiben. Grüße Chiara

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Suche Kontakt zu Mamis aus Marburg und Umgebung
Von: dareia_12515732
neu
18. September 2006 um 12:52
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen