Home / Forum / Mein Baby / Frage an alle die das Buch Jedes Kind kann Schlafen lernen ausprobiert haben.....

Frage an alle die das Buch Jedes Kind kann Schlafen lernen ausprobiert haben.....

11. Dezember 2009 um 10:21 Letzte Antwort: 11. Dezember 2009 um 20:20

Was habt ihr bei den Mittagschläfen gemacht. Die Kinder sollen ja im Bettchen schlafen ohne jede Einschlafhilfe. Aber was mache ich wenn ich Einkaufen gehen muss oder dergleichen...meine Tochter schläf grundsätzlich im Kinderwagen ein.Aber das soll sie ja grade nicht. Und sitzen kann sie noch nicht. Ich hoffe ihr habt meine Frage verstanden.
Übrigens hat meine Tochter dank des Buches heute 11Stunden am Stück geschlafen!

LG Gina mit Helena 6 Monate und 2 Tage alt

Mehr lesen

11. Dezember 2009 um 10:49

Meine Güte
müssen sich immer die zu Wort melden...die nicht gefragt sind. Die einen so die anderen so. Ab 6 Monaten ist meine Tochter nicht zu jung. Ich glaube nicht dass ich hier irgendjemandem Rechenschaft schuldig bin, warum ich das mache.
Also nochmal, die wirklich auf meine Frage antworten, bitte....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Dezember 2009 um 11:16

Ich habe das Buch nie gelesen,
aber habe instinktiv ähnlich gehandelt. Das getue darum kann ich nicht nachvollziehen. Aber wenn man ein Kind hat, was gut schläft, kann man auch nicht nachvollziehen wie es ist, wenn Babys nicht schlafen und auch nicht schlafen können.
Mach einfach so wie du es für richtig hälst. Du bist die Mama und punkt aus.
Aber lass Dein Kind schlafen, wenn es müde ist und richte Dich nach dem Rythmus den Sie vorgibt.
Vielleicht gehst Du erst einkaufen, kurz nach dem sie aufgewacht.
Wenn Dein Kind bereits im eigenen Bett schläft, wird sie auch später darin schlafen, egal ob Mittag-oder Nachtsschlaf. Mach Dir da mal keine Sorgen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Dezember 2009 um 11:23

Ihr versteht mal wieder nur das
was ihr verstehen wollt.
Hab ich geschrieben:"Bitte nur die antworten, deren Kinder 6 Monate alt sind?" NEIN
Und ein paar Anregungen holen ist ja wohl kaum verkehrt.
Es heißt ja nicht, dass ich sie nicht mehr im Kinderwagen schlafen lassen will, wenn es darauf hinauflaufen sollte, dann werde ich es akzeptieren. Aber wenn es auch anders geht und sie nur in ihrem Bettchen schläft...dann ist es auch gut.
Meine Tochter schläft nicht von selber ein, ich muss sie abends minium 30min ins Bett schaukeln...und das nur unter starken Protest. Und wenn sie schläft, heißt das noch lange nicht, dass sie mal ein paar Stunden schläft, sie schläft mal eine Stunde, mal nur ein paar Minuten und das geht schon sehr lange so. Und mein Kind ist nicht grad die Leichteste. ich kann sie einfach nicht mehr tragen. Und ich glaube, dass ich da für abends einen Rhytmus finden möchte, der meiner Tochter es erleichtert, mir natürlich auch, einzuschlafen.
Fragt doch mal eure Großeltern oder Eltern wie sie das gemacht haben....und ihr habt eure Eltern immer noch lieb oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Dezember 2009 um 11:44


Unser kleiner hat früher auch nur im Kinderwagen geschlafen.

Wenn ich vormittag raus gehe dann schon gegen 9:00 da ist die Wahrscheinlichkeit das er im Wagen einschläft recht gering und wenn er doch müde wird unterhalte ich ihn im Wagen damit er nicht einschläft.

Nach dem Mittagessen gehe ich garnicht raus damit er in seinem Bettchen Mittagsschlaf macht.

Gehe dann erst wieder nach dem Mittagsschlaf raus.

Also Tagesablauf nach den Schlafzeiten planen - wenn du willst das sie im Bettchen schläft.

Claudia und Julian jetzt 9 Monate

P.S. Unser kleiner hatte auch immer probleme damit allein ein zu schlafen. Wir haben uns einfach immer ans Bett gesetzt und ihn gestreichelt bis er geschlafen hat. Schreien lassen haben wir ihn nie. Und jetzt schläft er one jede Hilfe ein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Dezember 2009 um 11:46
In Antwort auf an0N_1210036699z

Ihr versteht mal wieder nur das
was ihr verstehen wollt.
Hab ich geschrieben:"Bitte nur die antworten, deren Kinder 6 Monate alt sind?" NEIN
Und ein paar Anregungen holen ist ja wohl kaum verkehrt.
Es heißt ja nicht, dass ich sie nicht mehr im Kinderwagen schlafen lassen will, wenn es darauf hinauflaufen sollte, dann werde ich es akzeptieren. Aber wenn es auch anders geht und sie nur in ihrem Bettchen schläft...dann ist es auch gut.
Meine Tochter schläft nicht von selber ein, ich muss sie abends minium 30min ins Bett schaukeln...und das nur unter starken Protest. Und wenn sie schläft, heißt das noch lange nicht, dass sie mal ein paar Stunden schläft, sie schläft mal eine Stunde, mal nur ein paar Minuten und das geht schon sehr lange so. Und mein Kind ist nicht grad die Leichteste. ich kann sie einfach nicht mehr tragen. Und ich glaube, dass ich da für abends einen Rhytmus finden möchte, der meiner Tochter es erleichtert, mir natürlich auch, einzuschlafen.
Fragt doch mal eure Großeltern oder Eltern wie sie das gemacht haben....und ihr habt eure Eltern immer noch lieb oder?

Wir haben auch mit 6 Monaten
angefangen einen Rythmus und Rituale einzuführen Abends) und das auch entsprechend durchgezogen, sobald klar war, dass sie gegen 19.00 Uhr eh müde ist.
Unsere Tochter ist weder vertrauenensgestört noch hat sonstige Macken. Sie ist ein selbstbewußtes kleines Mädchen mit ihren 18 Monaten.
Sie schläft seit dem 11 Monat (Sie hat noch lange viel Milch getrunken nachts) durch und wir hatten nie mehr in irgendeiner Form Probleme mit dem einschlafen oder durchschlafen, mal abgesehen von Zähnen oder Krankheit.
Würde es immer wieder so machen.
Wichtig ist eben, dass mal flexibel bleibt und auch einschätzen kann, wann das Kind eine Phase hat wo es einfach nur Nähe braucht. Da ist konsequentes durchziehen fehl am Platz.
Ich habe sie ins Bett gelegt, eine gute Nacht Geschichte vorgelesen, ein Lied gesungen und habe ihr gesagt, dass ich rausgehe, aber gleich wieder nach ihr schaue und sie in aller Ruhe einschlafen kann, es wäre alle in Ordnung.
Klar war am anfang Gemecker. Ich bin immer wieder rein, Schmuller in den Mund, hingelegt und bin wieder raus ohne viel Worte. Nach drei Tagen ist sie innerhalb 5 Minuten völlig zufrieden eingeschlafen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Dezember 2009 um 11:58

Nochmal zum Thema
Einschlafhilfe....ich nehme ihr z.B. nicht den Schnuller und die Spieluhr ist auch an. Und ich streichel sie. Also ich hab es schon für mich abgeändert. Hab sie gestern auch in den Schla gestreichelt. Sie hat also nicht geweint.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Dezember 2009 um 14:21

So von wegen erst ab einem Jahr
Der Entwickler dieser Methode heißt Ferber....und der sagt ab dem 6.Monat. Hier bitteschön:
http://www.familienhandbuch.de/cmain/f_Aktuelles/a_Haeufige_Probleme/s_880.html

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Dezember 2009 um 14:25

Jeder wie er es mag..
würde für mich nie in frage kommen, aber bitte... wenn du das ok findest

jannik war immer ein recht problemloser schläfer..und ich bin der meinung, was sowohl die nächtliche flasche angeht, als auch das alleinige einschlafen es wird sich alles schon von allein regeln!!
in anderen teilen der welt gibt es keine derartige literatur und die mamas kommen auch klar

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Dezember 2009 um 14:34
In Antwort auf malati_12555903

Jeder wie er es mag..
würde für mich nie in frage kommen, aber bitte... wenn du das ok findest

jannik war immer ein recht problemloser schläfer..und ich bin der meinung, was sowohl die nächtliche flasche angeht, als auch das alleinige einschlafen es wird sich alles schon von allein regeln!!
in anderen teilen der welt gibt es keine derartige literatur und die mamas kommen auch klar

Die lassen ihre
Kinder aber zu 99,9% auch schreien....glaub mir.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Dezember 2009 um 14:36
In Antwort auf an0N_1210036699z

Die lassen ihre
Kinder aber zu 99,9% auch schreien....glaub mir.....

Und du stehst daneben..
..oder was???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Dezember 2009 um 14:39

Meiner..
..schläft auch vormittags und nachmittags im Wagen - ich finde das auch echt ok. Bei uns ist nur zu 80% der Mittagsschlaf im eigen Bettchen und halt abends fast immer. Ich mein, du musst das doch nicht zwanghaft so hinbekommen - mach es so, wie es in deinen Alltag passt Und an den Tagen an denen du zu Hause bist versuchst du einfach dein Glück immer wieder!!
Wach halten im KIWA hat bei mir noch nie geklappt
Also, ich denke man sollte das nicht zu streng machen, denn sonst ist man ja in seinem eigenen Alltag sehr eingeschränkt.

LG JULIA

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Dezember 2009 um 14:42
In Antwort auf an0N_1231310399z

Meiner..
..schläft auch vormittags und nachmittags im Wagen - ich finde das auch echt ok. Bei uns ist nur zu 80% der Mittagsschlaf im eigen Bettchen und halt abends fast immer. Ich mein, du musst das doch nicht zwanghaft so hinbekommen - mach es so, wie es in deinen Alltag passt Und an den Tagen an denen du zu Hause bist versuchst du einfach dein Glück immer wieder!!
Wach halten im KIWA hat bei mir noch nie geklappt
Also, ich denke man sollte das nicht zu streng machen, denn sonst ist man ja in seinem eigenen Alltag sehr eingeschränkt.

LG JULIA

Oh sorry..
..meiner ist erst 5.5 Monate alt Aber wir haben eigentlich einen festen Rhythmus schon seid 3 Wochen! Aber nicht erzwungen sondern das ist von alleine so gekommen Aufs selbst EInschlafen im Bett haben wir übrigens schon immer geachtet und es hat auch gefruchtet. Mach es nach deinem Gefühl - das stimmt meistens... ich glaub ich war dir irgendwie keine Hilfe *lach....
LG JULIA

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Dezember 2009 um 14:50

Boa da stehen mir die Haare zu berge..
Ich finde es unverantwortlich wenn Eltern sich nach Büchern richten, bist du nicht in der Lage selbst zu entscheiden was deinem Baby gut tut?!
Und dieses Buch steht auf meiner Hassliste ganz oben. Selbst der Feber selber zieht seine Meinung zurück und denkt jetzt ganz anders darüber! Erkundige dich mal vorher bevor du deine Tochter mit irgendwelchen Büchern bevormundest und versuchst sie 180Grad zu drehen. Sie ist noch zu klein und sie tut mir richtig leid!
und du glaubst doch wohl selber nicht das sie durch das Buch so lange geschlafen hat oder?!
Und das mit dem Mittagsschlaf ist doch nicht dein Ernst oder? Du bist doch die Mutter da kann man ja wohl denken das du weißt was für dein Kind am besten ist. Du hast die Mutterrolle anscheinend verfehlt wenn du dich nach Büchern richtest und dich darauf verlässt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Dezember 2009 um 20:20

Irgenwie
liest keiner so richtig was ich geschrieben habe...ich hab gesagt, dass ich das nicht zu 100% anwende. Ich bin immer noch mit im raum und halte mich nur an daran, dass ich sie nicht hochnehme, wenn ich vorher alles abgeklärt habe, Hunger etc.
Aber naja...einige Leute wollen immer was falsch verstehen, damit sie einen angreifen können...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest